Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfängerfrage: Augangsleistung Verstärker & Max. Eingangsleistung Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
2_of_7
Stammgast
#1 erstellt: 15. Sep 2003, 11:36
Ein's vorweg: Ich bin unwürdig.

Aber ich trau mir trotzdem diese Anfängerfrage zu stellen:

Sagen wir mal mein Verstärker hat eine Ausgangsleistung von 140 Watt pro Kanal (Yamaha 740er RDS AV Reciever) und ich möchte mir dazu Boxen kaufen. Die 'technischen Details' der kleinen Brüllwürfel enthalten aber den interessanten Punkt: Zulässige EIngangsleistung 100W/30W.
Es handelt sich um ein Surround-Set mit Subwoofer.

1. Frage: Warum zwei Werte also 100 und 30 Watt? Beziehen sich die 30 auf den Woofer?
2. Frage: Angenommen ich würde die Boxen anschließen, was kann passieren? Peng, Boxen im A****?

Jeder fängt mal klein an...
Chris
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Sep 2003, 18:30
Hi,
100W/30W: da kann man nur rumrätseln.
Bei so ungenauen Angaben wird das System nicht viel taugen.
Heinz-Werner
Stammgast
#3 erstellt: 15. Sep 2003, 18:46
Tach.

Das Jo da in`s Grübeln kommt ist nicht verwunderlich, ist ja auch eine lustige Angabe.
So; Bei den alten Konzert-Boxen von Loewe-Opta (Baujahr 1962) ist das auch so angegeben. Lt. alter Bedienungsanleitung ist der untere Wert die zulässige DIN-Leistung nach 45500 und der obere Wert stellt die maximale Musik Impulsspitze dar. Ob das hier auch so ist ??
Jedenfalls können hier nur zwei Dinge passieren:
1. Wenn Du zu laut machst schaltet sich der Verstärker ab.
2. Du knallst das Ding durch und die Spule brennt fest.

G r u ß
Heinz-Werner
2_of_7
Stammgast
#4 erstellt: 16. Sep 2003, 06:55
Ho ho...

'Nur' ist gut Heinz-Werner! Wenn mein Verstärker mal kurz ausgeht, okay - aber eine festgebrannte Spule.... Ne nee dat muss nich sein.

Ich hätte mal in dem Yamaha Prospekt nachschauen sollen, was da zu den NS-P436 Boxen steht, statt nur im Internet. Auf Yamaha-online.de steht aber definitiv das was ich zitiert habe.

Naja - ich habe mich inzwischen durch den 'Fachverkäufer verteufelt Yamaha Boxen' Thread in Stereo/Lautsprecher eh davon abbringen lassen ein Surround-Set um die 400 bis 500 EUR zu kaufen. Man sagte mir, ganz ganz wichtig seien bei einem Heimkino-System halt die Boxen, und so hab ich mich entschlossen meinen derzeitigen SONY DVD Player zu behalten statt mir einen neuen ebenfalls von Yamaha zu kaufen, und das ersparte Geld in die Boxen zu stecken.

Nun hab ich also ca 900 EUR für Boxen zur Verfügung, die meinen neuen Yamaha-Reciever (wenn ich ihn denn nun mal hab' ) dann aber auch bitte in meinem normal großen Wohnzimmer zu akkustischen Glanzleistungen verhelfen sollen.

Mich dünkt nur irgendwie, dass die Auswahl der Boxen mit dem gestigenen Investiotionsrahmen nicht gerade leichter geworden ist. Überall bekomme ich alles mögliche Angeboten, konfuse Sonderangebote von Restposten, Tolle 5.1 Sets bei denen aber der Back-Center fehlt...

Naja meine Traumbpxen sind zur Zeit die nuBox 310 Set 1 von Nubert.de mit einem extra 310 nubox als back-Center (opder wie auch immer die korrekte bezeichnung für diesen Kanal ist).

Nur leider kostet der Spaß dann wiederum gleich 1660,-- EUR! Ich glaube meine Email an Nubert, in der ich fragte ob ich die nicht irgendwie für 1000 bekommen könnte, ist wohl eher als 'Witz des Tages' durch's Büro gereicht worden. Naja, da war ich auch ein wenig übermütig...

Mal schauen was ich mir dann im November endgültig holen werde. - Oder sollte ich vielleicht dann noch einen Monat weiter sparen, und auf tolle Schnäppchen zu Weihnachten warten?

Meine Güte - das is alles gar nicht so einfach!

Besten Dank für die Replys bisher. Im Zweifelsfall frag ich den Verkäufer meiner zukünftigen Boxen halt ein Loch in den Bauch , das wirds auch schon tun...

Chris
Heinz-Werner
Stammgast
#5 erstellt: 16. Sep 2003, 18:43
Moin Chris.

Wenn Du keine zwei "Linke Hände" hast solltest Du Dir die paar Boxen selber bauen. Für 500 Euronen Plus Holz bekommst Du schon was gutes. Der Aufbau ist auch nicht so schwer. In diversen Selbstbauzeitschriften sind Bauvorschläge zu dem Thema.
Wenn Du was gleichwertiges fertig kaufen willst, mußt Du schon ein mehrfaches des Preises hinlegen. Die Hersteller lassen sich das Gehirnschmalz und das zusammenkloppen nämlich sehr gut bezahlen!!

G r u ß
Heinz-Werner
2_of_7
Stammgast
#6 erstellt: 17. Sep 2003, 19:23
Hmmm....

ist es wirklich möglich Boxen wie zum Beispiel Theater 3 von Teufel, oder Nubert nach zu bauen, so dass sie den gleichen Ansprüchen gerecht werden?

Ich meine, Teufel kauft sein Chassis glaub ich in Dänemark, und die super SubWoofer-Membran mit den 25cm bei einem ganz speziellen Hersteller.

Wie komm ich denn als normalsterblicher an so gutes Ausgangsmaterial ran?

Haben andere hier schon erfahrungen mit Selbstbauboxen gemacht?

Also meine ersten Boxen waren 4 Blaupunkt Auto Boxen (mittel und Tieftöner mit integrierter hoch-tonkallotte) in einer Sperrholzkiste mit Funierholzboden und Deckel. Das ganze mit n bisserl Glaswolle gefüllt und fertig.

Als ich damals noch klein und unerfahren war, dachte ich auch immer das die gut klingen, aber doch niemals so gut wie etwas von nem Boxen-Spezialisten, oder?!?!

Jetzt bin ich ja mal total verwirrt.

QF Chris
Heinz-Werner
Stammgast
#7 erstellt: 18. Sep 2003, 19:09
Hallo 2_of_7

Ich könnte Dir natürlich das Gegenteil beweisen, aber lassen wir das.

Das Teufel Theater habe ich mal bei einer Vorführung in Berlin gehört. Die Teile sind sehr gut und Du hast ein Rückgaberecht bei nichtgefallen. Die Jung`s sollen auch kulant sein. Die Teile kosteten dazumal als Sonderpreis allen in allem 1000,-DM. Was die heute so kosten weiß ich nicht. JAMO baut auch gute und preiswerte Teile. Die hatten jetzt im Makro-Markt so ein kompl.System im Angebot.

Ich würde Dir empfehlen eine Hörprobe zu machen. Wie gesagt; die Teufel kannst Du Dir zuschicken lassen und wenn sie Dir nicht gefallen (Klang usw.) wieder zurückschicken.

L A ß Dich bitte nicht Verwirren, mein Posting war nur meine eigene Meinung. Wenn Du mit dem Selbstbau nicht so vertraut bist laß es.

Verschiedene andere Systeme kannst Du Dir beim HiFi-Händler oder in verschiedenen Märkten Probehören.

G r u ß
Heinz-Werner
Mister_T
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Sep 2003, 21:02
Hallo Heinz- Werner bau doch mal die Revo von Visonik nach
Wetten, das wird deutlich teurer.

Ansonsten hast Du nicht ganz unrecht.

Ab einem bestimmten Preisbereich kann mann sicherlich
eine Menge sparen.
Dann aber bitte nicht anfangen und rumexperimentieren,
sondern einen fertig entwickelten Bausatz kaufen.

Gruß MisterT
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfängerfrage...
avs am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  5 Beiträge
Anfängerfrage - Boxen Kratzen
Schuyler am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  7 Beiträge
Anfängerfrage: Boxen zu stark?
alphaaut am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  7 Beiträge
Anfängerfrage: Lautsprecher richtig anschließen
mburikatavy am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  3 Beiträge
Anfängerfrage Frequenzweiche
tresjolie am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  9 Beiträge
Kann 80W Verstärker Boxen (max. 100W) überlasten?
Avalon151 am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  28 Beiträge
Boxen für max. 700?
Xscale am 25.08.2003  –  Letzte Antwort am 25.09.2003  –  29 Beiträge
Anfängerfrage: Neue Kabel ?
sansuirosa am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  2 Beiträge
[Anfängerfrage] Boxen über LCD-Monitor? (Qualität)
sambucus am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  6 Beiträge
Heco Professional 550 Anfängerfrage(n)
Kuschel91 am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedSeltenreich
  • Gesamtzahl an Themen1.344.847
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.032