Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
robert071
Neuling
#1 erstellt: 25. Aug 2007, 08:51
Hallo,
ich besitze seit Jahren uralte Canton Fonum 250 Speaker. Im Prinzip bin ich auch recht zufrieden - ich bin jetzt auch nicht der Hifi-Spezialist, obwohl ich Musiker bin - etwas dumpf/verwaschen (schwer zu beschreiben) sind sie irgendwie. Es könnten die hohen Mitten und Höhen vielleicht etwas klarer/präziser abgebildet werden... Aber wie gesagt im Prinzip passen sie schon. Jetzt habe ich mir Standboxen in den Kopf gesetzt und im Moment leider ein sehr begrenztes Budget. Es geistern ja immer wieder so Jamo oder Heco Boxen durchs Internet, die wirklich nicht viel kosten. Leider habe ich sie noch nirgendwo hören können. Was mir halt wichtig ist, sie sollten dann schon "besser" als meine Canton klingen. Habe ich da bei Standboxen bis ca. 350,- /Paar überhaupt eine Chance. Wenn nicht, dann vergesse ich den Spleen halt ganz schnell.

Vielen Dank für Eure Antworten
Robert
born2drive
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2007, 12:01
Hallo.

also Probe hören kannst du die gängigen unteren Serien von Canton etc. in praktisch jedem MediaMarkt und Saturn.

Deine Vorderung von eher hell und detailliert ist sehr subjektiv. Selberhören ist da Plicht.

Evtl. kannst du dich vom Prestigebonus von Standboxen trennen, und auf Kompakte umsatteln.
Vorallem im (sorry) unteren Preissegment, bekommt man da mehr für Geld.

Edit:
auch noch wichitg:
-Musikrichtung?
-Raumgrösse?
-Verstärker, etc. ?


[Beitrag von born2drive am 26. Aug 2007, 12:02 bearbeitet]
robert071
Neuling
#3 erstellt: 26. Aug 2007, 15:54
Erstmal dabke für die Antwort. Also ich höre eigentlich nur klassische Musik - allerdings auch "zeitgenössische Klassik". Mein Verstärker ist ein Yamaha RX-V495RDS. Naja, also auf andere Kompaktboxen umsatteln will ich eigentlich nicht. Wie ich schon erwähnt habe geht es mir ja eher um den "Spleen" Stanboxen zu haben. Du meinst also, dass ich zu meinen alten kaum für das vorhandene Budget eine Verbesserung erzielen werde. Na, dann hilft halt nur sparen... Was müsste man denn für vernünftige (klar, sehr subjektiv) Standboxen ausgeben. Ich habe jetzt zwar schon viel hier gelesen, aber ehrlich gesagt erschlägt mich die Fülle an Information eher...

Liebe Grüße
Robert
xutl
Inventar
#4 erstellt: 26. Aug 2007, 15:59
Wenn es gebrauchte sein dürfen, such mal in einem bekannten Internetkaufhaus nach Phonar.
born2drive
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2007, 16:01

robert071 schrieb:
Du meinst also, dass ich zu meinen alten kaum für das vorhandene Budget eine Verbesserung erzielen werde. Na, dann hilft halt nur sparen...

Nicht gleich schwarz sehen... ;D
Erstens habe ich das nirgend geschrieben, und zudem habe ich die Funum noch nie gehört - kann dir also nich sagen, was es braucht, um die zu übertreffen.


robert071 schrieb:
Was müsste man denn für vernünftige (klar, sehr subjektiv) Standboxen ausgeben. Ich habe jetzt zwar schon viel hier gelesen, aber ehrlich gesagt erschlägt mich die Fülle an Information eher...

Wie du schon sagst... subjektiv.
Der Eine japst schon bei einer ZischBum Funbox aus der Fundkiste, dem Anderen faulen die Tromelfelle bei einer 10k Anlage weg.

Fazit:
Du gibst uns ein Budget,
wir machen Vorschläge,
du hörst Probe,
nimmst die, welche dir gefällt...
robert071
Neuling
#6 erstellt: 26. Aug 2007, 17:38
Also, im Moment ist meine Grenze leider halt bei 300 fürs Paar. Aber wenn ich so meinen Terminkalendar ansehe kann ich mir vorstellen, vielleicht in 2-4 Monaten auch mal die 500 locker machen zu können.

@born2drive: Ne haste natürlich nicht geschrieben, habe ich halt so interpretiert, da mir natürlich schon klar ist, dass mein Budget für ernsthafte Boxen eher ein Witz ist auch die 500. Aber mehr Geld steck ich dann halt doch lieber in Instrumente und so...

@xutl: Phonar habe ich ja noch nie gehört. Aber ich werde mal schauen, ob ich bei besagten Kaufhaus was finde und evtl./oder unbedingt noch ne Möglichkeit zum Probehören finde.

So, vielen Dank Euch erstmal
Robert
born2drive
Inventar
#7 erstellt: 26. Aug 2007, 18:12
Also 500€ sind sicherlich kein Witz. (vorallem wenn man bedenkt, was da in 90% der Haushalte an 100€Kompaktanlagen herumschwirrt...)
Für 300-500€ nur für die Boxen (Verstärker ja schon vorhanden) gibt es sicherlich was gutes - ob sie deine Cantons übertreffen musst du halt anhand von Hörsessions herausfinden.
prometeo
Stammgast
#8 erstellt: 27. Aug 2007, 06:29
Wie gross ist denn Dein Raum? Wenn er unter 20-25m2 ist würde ich mich schnellstens von Deinem spleen Standboxen verabschieden. Warum willst Du Standlautsprecher kaufen wenn Du mit Kompaktboxen bei gleichem Preis wesentlich mehr Musikalität - gerade für klassische Musik - erhältst? Ich würde ganz sicher keine Standboxen für 500 Euro kaufen. Warum etwas kaufen was Du als "spleen" bezeichnest?

Du solltest noch etwas sparen und dann in Kompaktboxen um 800 Euro investieren. Da erhältst Du Qualität.

ZB die Epos M12.2, stereoplay higlight: http://www.reson.de/product_info.php?info=p507_M12-2.html

Oder, der Tipp schlechthin, die XQ1 bei schluderbacher: http://hifi-schluder....php?products_id=229

Man sollte immer bedenken: Lautsprecher sind eine sehr langfristige Investition. Das will wohlüberlegt sein - und im Zweifelsfall besser ein paar Euro mehr anlegen. Die rechnen sich. Ich hab da einen Stereoplaytest dieser Preisklasse als pdf. Schick ich Dir per mail wenn es Dich interessiert.


[Beitrag von prometeo am 27. Aug 2007, 07:23 bearbeitet]
robert071
Neuling
#9 erstellt: 27. Aug 2007, 07:22
So jetzt habe ich nochmal eine Nacht drüber geschlafen. Ich denke mal ich werde mir einfach Zeit lassen und versuchen, mir viele verschiedene Boxen anzuhören. Standboxen war/ist halt der Spleen hauptsächlich der Optik wegen, aber das soll ja nun nicht ein ausschlaggebender Punkt sein. Gestern habe ich mir noch mal das g-moll Streichquartett von Grieg angehört und versucht nicht an neue Boxen zu denken. Na, was soll ich sagen, so schlecht klingen die Cantons dann doch nicht. Ich habe halt mit Hifi kaum Vergleichsmöglichkeiten. Was ich immer merke, wenn ich im Tonstudio Musik über Nahfeldmonitore höre klingt alles klarer, präziser..., aber sowas ist im Wohnzimmer denke ich keine Alternative. Bleibt mir also der Vergleich mit Livekonzerten und da klingt alles schöner, so denn die Musiker was taugen und die Saalakustik nicht gänzlich Schrott ist.
Dennoch vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe. Bei gegebener Zeit werde ich mich dann einfach wieder melden.
Herzliche Grüße Euch allen
Robert
born2drive
Inventar
#10 erstellt: 27. Aug 2007, 17:10

prometeo schrieb:
Warum willst Du Standlautsprecher kaufen wenn Du mit Kompaktboxen bei gleichem Preis wesentlich mehr Musikalität - gerade für klassische Musik - erhältst? Ich würde ganz sicher keine Standboxen für 500 Euro kaufen. Warum etwas kaufen was Du als "spleen" bezeichnest?

Danke.

Natürlich - es geht immer besser.
Aber ich besitze Standboxen der 500€ Klasse (Fronts meiner Sourround Anlage), und ich muss sagen, dass die sicherlich nicht so schlecht sind, wie Du die darstellst.

Wahrscheinlich haben wir aber auch andere Ansprüche (16 Jahre, Lehrling).


[Beitrag von born2drive am 27. Aug 2007, 17:10 bearbeitet]
prometeo
Stammgast
#11 erstellt: 27. Aug 2007, 18:17

born2drive schrieb:
Natürlich - es geht immer besser.
Aber ich besitze Standboxen der 500€ Klasse (Fronts meiner Sourround Anlage), und ich muss sagen, dass die sicherlich nicht so schlecht sind, wie Du die darstellst.


Nun, was heisst "schlecht"?

Um Filme zu gucken und dabei Spass haben reichen gute 500 Euro Lautsprecher dicke, aber um klassische Musik zu hören nicht. Standboxen für 500 Euro halte ich für nicht Klassik-tauglich. Und Robert071 hört Klassik. Ich hab Kef Q7 gekauft und sie waren für meinen Geschmack zu wenig gut um Klassik wirklich spannend zu machen.


born2drive schrieb:
Wahrscheinlich haben wir aber auch andere Ansprüche (16 Jahre, Lehrling). ;)


@Robert071 scheint kein Lehrling zu sein. Warum sollte ein 16 jähriger tiefere Ansprüche an Musik haben als ein Rentner? Man sollte angemessen Musik hören so früh wie möglich.

Der springende Punkt ist, dass solche Lautsprecher 20 Jahre halten. Deshalb sollte man mit einem entsprechend weiten Horizont an den Kauf heran gehen und sich zeit lassen. Besser noch ein paar Monate länger mit alten Boxen hören und dafür anschliessend was Besseres kaufen.

Sagt Prometeo, der zurzeit gar keine Lautsprecher mehr hat, weil er sparen muss für was richig Gutes.


[Beitrag von prometeo am 27. Aug 2007, 18:23 bearbeitet]
robert071
Neuling
#12 erstellt: 29. Aug 2007, 06:21
@ prometeo: Ja so habe ich mir das eben jetzt auch gedacht. Jetzt habe ich solange mit Cantons gehört, da kommts echt nicht auf ein paar Wochen/Monate an. Und wenn ich mir was kauf, sollte es schon was bringen. Und irgendwie komme ich tarsächlich von Standboxen wieder ab. Habe bemerkt, dass das dann wieder einen Haufen Umräumaktionen im Wohnzimmer nach sich zieht...
Und schließlich hört ja mein Ohr und nicht die Augen.
Andere Frage: Ich meine mal irgendwo gehört zu haben, dass B&W sich sehr gut für Klassik eignen würden, von wegen Transparenz und so. Kann man das wirklich so sagen?

Robert

Und ja, ein Lehrling bin ich nun wahrlich nimmer - höchstens in Sachen Hifi...
Toni78
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Aug 2007, 06:27

prometeo schrieb:
Wie gross ist denn Dein Raum? Wenn er unter 20-25m2 ist würde ich mich schnellstens von Deinem spleen Standboxen verabschieden. Warum willst Du Standlautsprecher kaufen wenn Du mit Kompaktboxen bei gleichem Preis wesentlich mehr Musikalität - gerade für klassische Musik - erhältst? Ich würde ganz sicher keine Standboxen für 500 Euro kaufen.


Du kehrst aber mal lässig unter den Tisch das Kompakte auch gescheit gestellt werden wollen. Im Regal verkommt der edelste Kompakte zu nem Dröhnkasten.

Heisst: Es kommen zum Kaufpreis noch Lautsprecherständer dazu, die ja nun auch nicht gerade billig sind. Meist sogar teurer als das mehr an Holz, was bei kleineren Standboxen gegenüber der Kompakten dazukommt. Dann würde ich lieber ins Holz und Volumen investieren. Zumal Kompakte auf Ständern nicht weniger Platz brauchen.

Aber das ist nur (m)eine Meinung die es vielleicht auch zu bedenken gilt.
prometeo
Stammgast
#14 erstellt: 29. Aug 2007, 09:11

Toni78 schrieb:
Du kehrst aber mal lässig unter den Tisch das Kompakte auch gescheit gestellt werden wollen. Im Regal verkommt der edelste Kompakte zu nem Dröhnkasten.


Das ist doch Voraussetzung.


Toni78 schrieb:
Heisst: Es kommen zum Kaufpreis noch Lautsprecherständer dazu, die ja nun auch nicht gerade billig sind. Meist sogar teurer als das mehr an Holz, was bei kleineren Standboxen gegenüber der Kompakten dazukommt. Dann würde ich lieber ins Holz und Volumen investieren. Zumal Kompakte auf Ständern nicht weniger Platz brauchen.


Im günstigen Bereich ist das richtig, aber bereits bei knapp 1000 Euro stimmt das so nicht mehr. Ständer lassen sich auch später noch kaufen. Und die Boxen von Robert stehen ja heute schon irgendwo.

@Robert

B+W geht gut mit Klassik. Aber viele andere auch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Fonum / Resonanz im Stimmenbereich?!
rottwag am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  2 Beiträge
Hilfe! ich bin HiFi-Hypochonder!!!
Toppers am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  15 Beiträge
Fonum / Canton ????
bossi am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  15 Beiträge
Erste Hörsitzung (seit vielen Jahren) - bin etwas frustriert
totototo am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  42 Beiträge
Aufstellort Lautsprecher - ich bin unschlüssig
winnipuh_dd am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  7 Beiträge
T+A CRITERION TAL 160 - jetzt hab ich sie :)
lexxington am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  22 Beiträge
Klangbau Richter - ich bin unwürdig!
Amokles am 09.04.2003  –  Letzte Antwort am 15.11.2012  –  13 Beiträge
Neue Lautsprecher
Goodoldsound am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  4 Beiträge
lautsprecher, wie funktionieren sie?
tutsch am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  8 Beiträge
Wie verpacke ich Lautsprecher gut ?
uterallindenbaum am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Epos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedMartin2014
  • Gesamtzahl an Themen1.345.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.481