Erfahrung und Ohm bei Elac FS 68

+A -A
Autor
Beitrag
mixn
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2007, 19:55
hallo!

hab einen verstärker (HK3550) geschenkt bekommen und wollte mir jetzt die elac fs 68 dazu kaufen. nach vorhörn gefielen sie mir eigentlich sehr gut. der amp kann aber nur 2 ls-paare gleichzeitig anfahren, wenn beide 8 ohm haben. die fs 68 haben aber nur 6... (das mit den 4 ls ist noch nicht aktuell, aber ich möchte einfach vorplanen....)

abgesehen davon, hat jemand die boxen schon in idealer position gehört - denn meine abhörposition war samstag vormittag im saturn.... (raum nach einer seite hin offen, ständig leute vor den ls, sweetspot war durch andere anlagen verstellt, usw.)

also, danke für eure hilfreichen antworten!

michi
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2007, 18:40
Wieso stellt sich das Problem überhaupt? Das ist ein Stereo-Amp, dafür reicht ja wohl ein Paar Lautsprecher.
Altgerätesamler
Inventar
#3 erstellt: 04. Okt 2007, 20:18
du kannst eine minimale Impedanz von 4 Ohm daranhängen, aber wen du das tust solltest du dein Volumenregler nicht weiter als 50 % aufdrehen. Sonst könnte sich dein Amp verabschieden.

Vorzeichen sind z.B Hitze. Temparaturen deutlich über 40 Grand
deuten darauf hin das der Amp überlastet wird!!

Also auf eigene Verantwortung!!

Was deine Vorplanung angeht, finde ich gut das du vorplanst aber das mit den 4x 6 Ohm Boxen kanst du vergessen das gäbe 3 Ohm pro Kanal. Die meisten Verstärker sind für 4 Ohm Boxen ausgelegt, das heisst die Box darf nicht unter 3.2 Ohm kommen!


[Beitrag von Altgerätesamler am 04. Okt 2007, 20:22 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2007, 00:09
Hallo,

Stand-LS mit Doppelbass und >4 Ohm sind extrem selten.
Die Elac FS 68 mit 6 Ohm ist da schon eine Ausnahme und dürfte auch aus diesem Grund
-- echte oder vermeintliche Impedanzprobleme --
keine schlechte Wahl sein ;).

Wenn
-- nur bei heftigen Pegeln, sonst fast egal --
die Amp-Temperatur unter Kontrolle bleibt,
halte ich 3 Ohm für weniger gefährlich als uns die Amp-Hersteller weismachen wollen.
Bei Labortests -- speziell in D -- werden ja auch regelmäßig 3 und tw. sogar 2 Ohm gecheckt, ohne dass reihenweise Ausfälle bekannt werden.


@ Michi
Was ist eigentlich das Ziel Deiner Doppel-Bestückung?


Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 05. Okt 2007, 00:23 bearbeitet]
mixn
Neuling
#5 erstellt: 05. Okt 2007, 19:07
hallo!

danke für eure antworten. natürlich reichen 2 ls in einem raum. da ich aber evtl. auch das schlafzimmer oder die küche beschallen möchte (in zukunft) wollte ich mir diese option einfach offen halten...

ich hör mir jetzt die fs 68 nochmal an, wenn ich mir dafür entschieden haben kann ich ja einen erfahrungsbericht schreiben (hab nämlich nichts dazu gefunden hier...)

noch was: wahrscheinlich ist es bauelemente bedingt - aber warum sind mehr als 4 ohm bei doppel-bass ls selten? ich sehe da keinen unmittelbaren zusammenhang...

danke und grüsse

michi
Altgerätesamler
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2007, 19:21
Du kannst sie ja Schalten, z.B über ein Lautsprecherschaltpult. Link: http://www.stefani-elektronik.at/punex/punex.nsf/Menue/3.200.10

Das dritte sollte eigentlich gehen.

Oder willst du in beiden Räumen gleichzeitig Musik Hören?


[Beitrag von Altgerätesamler am 05. Okt 2007, 19:21 bearbeitet]
mixn
Neuling
#7 erstellt: 07. Okt 2007, 14:11
hi!

genau um das gehts ja. ich kann sie ja einzeln ansteuern, oder eben auch gemeinsam. und eben das ist die überlegung, beide ls-paare gemeinsam laufen zu lassen.
Altgerätesamler
Inventar
#8 erstellt: 07. Okt 2007, 15:12
Mit diesem Schaltpult wird das sowieso kein Problehm.


[Beitrag von Altgerätesamler am 07. Okt 2007, 15:12 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#9 erstellt: 07. Okt 2007, 15:19
Hallo,

mixn schrieb:
... aber warum sind mehr als 4 ohm bei doppel-bass ls selten? ich sehe da keinen unmittelbaren zusammenhang...

weil dort die (parallel geschaltenen) Einzeltreiber bereits 8 Ohm haben.

Für 8 Ohm Gesamtimpedanz wären dann Treiber mit 16 Ohm fällig. Der dafür notwendige dünne Schwingspulendraht nützt den Magnet-Luftspalt schlecht aus. Irgendwann müsste von der üblichen 2-Lagen-Wicklung auf 4 Lagen übergegangen werden (wie bei Subwoofer-Treibern). Das sich daraus ergebende schlechtere Induktivitäts-Widerstandsverhältnis begrenzt die Bandbreite. Erst im noch höheren Impedanzbereich passt das wieder.

Alternative 1:
interne Reihenschaltung.
Sie setzt symmetrische Anordnung der Chassis im Gehäuse voraus = Design-Einschränkung.
Außerdem werden besonders geringe Toleranzen verlangt.

Alternative 2:
Hochkant gewickelter Flachdraht = sehr aufwendig.

Neben Konstruktion bzw. Kosten sprechen v.a. Marketing-Gründe gegen hochohmige LS:
Sie sind im direkten Umschaltvergleich leiser und daher schwieriger zu verkaufen.
Das ist ein Killing-Argument im Konsumerbereich.

Elac stellt sich mit der 60er Serie in 6 Ohm schon durchaus mutig gegen übliche Trends .
Viele Hersteller schreiben zwar pauschal 8 Ohm drauf, gehen dann bei den Doppelbass-Modellen real aber bis zu 3 Ohm runter.
Besonders frech: B&W, Focal, KEF ... :cut.


Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 07. Okt 2007, 15:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac FS 127 Erfahrung?
babelizer am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  2 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit einer der folgenden LS: KEF iQ7 / B+W 684 / Dynaudio 62 / Elac FS 68 / Nubert?
jalitt am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  5 Beiträge
Elac FS 208.2 bei stereoplay
JanHH am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  13 Beiträge
Erfahrungsaustausch ELAC FS 68.2
Marc_O. am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  7 Beiträge
Klangbild Elac FS 109.2
Gammelhirn am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  3 Beiträge
ELAC fs 127
fleischwurst am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  7 Beiträge
ELAC FS 249.2
Milky2911 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  5 Beiträge
Elac FS 210A kaufen?
ManniZ am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  10 Beiträge
Elac FS 249 und Accuphase?
ringoliver am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  6 Beiträge
Canton Vento oder ELAC FS
winnie_puh am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrudiapoll950
  • Gesamtzahl an Themen1.386.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.518

Hersteller in diesem Thread Widget schließen