Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher auf Fliesen? Welcher Effekt?

+A -A
Autor
Beitrag
DerOlli
Inventar
#1 erstellt: 21. Okt 2003, 21:12
Hi ihr Lieben!

Hab da mal ne janz simple Frage:
Und zwar wollte ich wissen, ob es etwas bringen würden,
wenn ich meine Lautsprecher in meinem Zimmer (Teppichboden)
auf Fliesen stelle!? Gibt es da so einen ähnlichen Effekt wie eine Entkopplung? Hörbare Unterschiede?

Wäre schön, wenn ihr mir vielleicht dazu etwas sagen könntet!

Wünsche euch noch einen schönen Abend.

Euer Olli.
Thiuda
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2003, 22:42
Lass sie zum Entkoppeln auf dem Teppich!

Der Teppich absorbiert Schall, vorallem im Mittel und Hochtonbereich.

Mann nennt das weiche akustische Entkopplung.
Das ist wenn Gerät und Untergrund über eine Zwischenschicht isoliert werden. Die Zwischenschicht soll möglichst nicht schalleitend, sondern schallabsorbierend sein. So wird die Körperschallleitung (Von Box zu Boden) verschlechtert, das ändert aber nichts an der Luftschallaufnahme. Die kannst du nur mit anderen Absorbern bekämpfen.

Bei Bass zum Beispiel Bassfallen und im Mittel/hochtonbereich zum Beispiel Vorhänge, Teppiche und Wandteppiche.



Was viele verwechseln:

Die Montage von Spikes unter einen LS, sorgt nicht für eine Entkopplung sondern eine verminderte bzw. leichte Ankopplung, was als Nebeneffekt eine schwache Entkopplung zur Folge zieht(da nicht mehr so viel übertragen wird).


Ankopplung heißt: Zwei Massen werden durch Verschrauben usw. oder auch über eine minimale Fläche, in dem Fall Spikes, star miteinander Verbunden. Das Ziel ist es Bewegungskräfte durch die Verbindung zweier Massen zu einer größeren, schwerer Beweglichen Masse zu unterbinden.

Durch die bewegung der Membranen werden Kräfte an das Gehäuse abgeben. Ist der LS nun zu leicht oder steht auf einem unstabielen Untergrund, wird die Bewegungskraft teilweise in Hebelbewegung (Schwanken, Wackeln der LS) umgesetzt, dadurch ensteht ein unscharfes Klangbild.

Während also der LS an den Boden angekopelt ist, um Hebelbewegungen zu unterbinden, wird durch die kleine Spitze der Spikes verhindert, das Vibrationen des Bodens an die Box weitergegeben werden.
(Da die LS über die Spikes noch direkten, aber verminderten Kontakt zum Boden haben, wird nur minimal Entkoppelt)

Soll mit der Ankopplung der Körperschall und andere Vibrationen des Gerätes in den Boden abgeleitet werden, dann müssen spezielle Alu/Holz Pucks auf einem Absorbierenden Untergrund benutzt werden.

Spikes kann man hier wegen der geringen Fläche nicht nehmen.


Entkopplung ist genau das Gegenteil von Ankoplung, hier wird isoliert, also verhindert das etwas übertragen wird.
Zum Beispiel indem man Geräte/LS aufhängt oder mit speziellen Gummipucks oder absorbierenden Stoffen (Teppich).
Allerdings verhindert die Entkopplung nicht das schwanken der LS.


[Beitrag von Thiuda am 21. Okt 2003, 23:50 bearbeitet]
daniel_48599
Stammgast
#3 erstellt: 01. Feb 2012, 07:49
Ok dann Spikes macht es den klanglich nen Unterschied wenn ich Spikes drunter setze? Wollt nur vermeiden das der Boden was abbekommt da ich in 2ten stock wohn

Danke für eure antworten
MasterPi_84
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2012, 23:47
Ich hab meinen Subwoofer mit Spikes an den Boden Angekoppelt.
Ich hab auch schon mit meiner Nachbarin unter mir gesprochen und war sogar in ihrer Wohnung um zu sehen/hören ob was unten ankommt.
Aber Fehlanzeige! Selbst bei Pegeln deutlich über Zimmerlautstärke hört man rein gar nichts.
Dabei ist der Bass sehr präzise und "punchig" und hängt meinen LS kein bisschen hinterher.
incoggnito
Stammgast
#5 erstellt: 05. Aug 2012, 08:06
hab diesbezüglich mal eine Frage,
da ich gerade mit dem Bau meiner Ständer beschäftigt bin,
und momentan mehr nach einem fertigen Ständer nachbaue,
Aber die Funktion noch nicht so ganz verstehe,
auch nach der oberen Erklärung noch nicht.

Ich habe in meinem Zimmer einen Parkettboden, und dazwischen nur ein paar Holzplatten zu meinem Bruder seinem Zimmer, daher wollte ich möglichst die Schwingungen mit dem Boden vermeiden, obwohl er wohl auch so noch gut mithören kann, hiflt ja nix

und baue ich bei den Ständern eine solche Variante:STänder

eben oben zur Box mit den umgedrehten Spitzen, und unten mit Gummi dazwischen, erziele ich damit den gewünschten Effekt?

Hier meine bisherigen Gedanken:
Die Spitzen koppeln die Ständer an den LS, damit werden die Schwinungen vom Raum vermildert an die Boxen weitergereicht, aber ich setzte nun unter die Ständer eine Schallabsorbierende Gummimatte, nun kommen die Erschütterungen vom Raum nicht mehr so stark zu tragen, aber was ist mit den Schwingungen vom Gehäuse, sind die die ausreichend vermindert?

beim Subwoofer hätte ich das Gehäuse an eine Betonplatte angekoppelt,
(in die Betonplatte Löcher rein, und die Spitzen angeklebt?)
und da unter die Betonplatte noch Tennisballhälften?


[Beitrag von incoggnito am 05. Aug 2012, 08:09 bearbeitet]
Mathis89
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Aug 2012, 14:51
also ich habe pakett und hatte immer vibratonen im boden. Jetzt habe ich 40mm granitplatten unter denen je 4 luftabsorber sind und auf diesen granitplatten stehen meine standlautsprecher mit spikes. Klanglich muss ich eingestehen merke ich keinen unterschied. Jedoch habe ich keine schwingung mehr im boden, welches der größte vorteil ist. Weitere Vorteile meiner meinung nach siehts besser aus und man kann schöner mit dem staubsauger dran ohne angst zu haben man kommt an den lauspecher ;-)
Ist natürlich auch nicht ganz billig so dicke platten und die absorber

lg
Karl_Retter
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mrz 2014, 18:18
hallo zusammen,
ich habe mit Silikon, Spikes, Gummi, Murmeln, Flummis ec. verschiedene Versuche gemacht. Die Klangunterschiede sind z.T gravierend. Ich würde jedem empfehlen, selbst zu probieren. Im neuen Stereoplay Feb2014 sind verschiedene Teile getestet worden und eine Empfehlung angehängt. Silikondämpfer auf Fliesen haben bei mir Zuhause Z.B. eine Bühne aufgebaut die übertrieben verhallt war. Nochmals > probiert es selbst Zuhause aus. Ihr werdet staunen.
schöne Grüße Karl
chrisbvb72
Stammgast
#8 erstellt: 05. Mrz 2014, 18:39
Hallo,
muss überhaupt was drunter wenn man Fliesen hat?
Also ob sub,Lautsprecher oder Ständer,immer was drunter?
First-eos
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Mrz 2014, 11:34
Nun es kommt ja auch drauf an was ich für einen Sub habe, meiner ist ein Downfire mit Gummifüßen die Automatisch den Abstand zum Boden herstellen. Er steht bei mir auf Fliesen. Hätte ich Teppichboden, wäre es warscheinlich ein Frontfire geworden, den ich dann auf Spikes gestellt hätte.
Karl_Retter
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mrz 2014, 15:05
LS Boxen ohne Füße direkt auf den Boden stellen würde ich nicht. Im Forum ist schon einiges darüber geschrieben worden. Meine selbst gedrehten ALU Füße mit 30mm Durchmesser innen zylindrisch versenkt für eine 6mm Inbusschraube bringen bei mir den ausgewogensten Klang. Spikes sind mir auf der Bühne ( Darstellung ) zu direkt, Silikon oder Gummidämpfer bringen bei mir zu viel Hall auf die Bühne ( Orchester, Stimmen ). Mein Raum ist akustisch relativ gut 0,2 bis 0,5 Sekt. im Zerfallsspektrum.
Aber das müsst Ihr ausprobieren das hängt eben auch vom Raum ab.
schöne Grüße Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Lautsprecher???
jesteburger am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  11 Beiträge
Lautsprecher örtlich verschieben.....mit welcher Konstruktion?
Stalling am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.11.2015  –  11 Beiträge
Concertos Lautsprecher / Welcher Subwoofer
lamakulu am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  2 Beiträge
welcher lautsprecher wäre empfehlenswert?
b.wimmer am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  6 Beiträge
Welcher Lautsprecher für House?
little_Benny am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  2 Beiträge
Welcher Lautsprecher ist das?
ArdaDaMarda am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  4 Beiträge
Welcher Lautsprecher an NAD 370?
raigero am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  10 Beiträge
Welcher LS?
martweb am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  4 Beiträge
Einzellautsprecher ??? Welcher ???
mmarkus.pfeil am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  14 Beiträge
Welcher Lautsprecher?
Norbert am 28.11.2002  –  Letzte Antwort am 29.11.2002  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.549
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.873