Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Emes Aktiv Monitore Blue HR

+A -A
Autor
Beitrag
gambale
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 14. Jan 2008, 09:40
Hallo allerseits,

gibt es außer mir hier noch Leute, die o.g Monitor besitzen und ihre Erfahrungen kundtun wollen? Über K+H und Genelec liest man ja viel.. Bin jetzt nach vielen Wochen immer noch schwer angetan von der Blue HR. Setze sie aber nur als Musikhöre ein. Würde geren mal wissen, wer sie für die Produktion einsetzt und die Erfahrung damit bzw. die Einschätzung dazu...

LG


[Beitrag von gambale am 14. Jan 2008, 09:42 bearbeitet]
gambale
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Jan 2008, 16:29
na ich scheine ja tatsächlich der einzige hier im Forum zu sein, derDie Blue Hr hat o.K macht auch nichts....
_axel_
Inventar
#3 erstellt: 15. Jan 2008, 17:39
He! Als "richtiger" Forumsuser müßtest Du doch jetzt eigentlich sauer werden! Also mind. einen setzen ...
gambale
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Jan 2008, 01:44

_axel_ schrieb:
He! Als "richtiger" Forumsuser müßtest Du doch jetzt eigentlich sauer werden! Also mind. einen setzen ...
;)


ach nee. das seh ich locker, das ist ja immer so, wenn man ein bißchen was exotisches hat, ich genieße meine Monitore und das ist das , was schlußendlich zählt...
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 16. Jan 2008, 07:06
Hi!

Mich interessiert der Thread zwar, nur leider kann ich nichts dazu beitragen, da ich die genannten EMES-Monitore (noch) nicht kenne.

@gambale: vielleicht magst Du Deinen Erfahrungsbericht hier noch einmal hereinkopieren? Steht - glaube ich - im O300- oder im "Es lebe der..."-Thread.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 16. Jan 2008, 07:07 bearbeitet]
gambale
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jan 2008, 13:00
... ja das waren meine Eindrücke, als ich sie bekam, hab den Beutrag noch ein bißchen gekürzt bzw bearbeitet und aktualisiert


"was mir sofort gegenüber meinen ehemaligen großen Standboxen I.Q. 300 T auffällt: Dei Emes geht dynamisch g a n z anders zur Sache....

Wo ein Drumsolo z.B zwar mit viel Wucht und Tiefbass aus der 300er kam, "knallen" hier die Kessel und Felle wirklich so, wie man es halt live kennt, wenn man in unmittelabrer Nähe eines Drumkids sitzt.Insofern ist das enorm authentisch....Das ist dann bei Flamenco Gitarristen, wenn sie stakkatoartig explodieren nicht anders. Blaßsinstrumente wie Saxophone und speziell Trompeten werden sehr gerichtet wiedergegeben,das fiel mir auch gleich auf, eben auch so, wie wenn man vor einem Trompeter im Saal sitzt...ich bekomme jetzt langsam mit, was Direktheit in der Wiedergabe bedeutet.... Hier bilden wohl die meisten Hifi-Ls, zumindest die LS die ich bisher hatte, viel zu breit ab. Für mich ist das, nachdem ich jetzt den Vergleich habe, ein klares KO Kriterium, mich von Hifi zu verabschieden, selbst wenn es da einige Ausnahmen gibt, in die in dieser Diziplin gut sein sollten.Die Stereoortung ist messerscharf, man muß aufgrund der d´Appollito Anordnung die Emes allerdings sorgfältig auf den Hörplatz einwinkeln....dann wird man allerdings mit einer phantstischen Bühne belohnt.
Zu Klang an sich: will hier gar keine große Aufzählung von Klangmalerei betreiben.
Es ist ganz einfach. Alle Instrumente hören sich einfach richtig an. Das zeigt auch der Quervergleich mit dem KH Sennheiser HD 600.... Das die Emes irgendwelche Präferenzen hat, kann ich nicht erkennen.Erstaunlich sind die Tiefbassfähigkeiten dieses kompakten LS.. Wuchtige Base-Drums und Funkbässe sind auch bei höheren Pegeln kein Problem.Alles bleibt dabei totzt BR-Abstimmung erstaunlichlich trocken, so das ich bei vielen Stücken die Basslinien endlich mal ganz kontruiert höre und das zum ersten Mal.. sorry)....Irgendwann ist dann allerdings auch Schulz. Da können z.B. die Genelecs noch lauter. Aber ob ich in Zukunft wirklich nen Sub brauche, weiß ich nicht. Denn die Grenze liegt jetzt da , wo man in anderen Wohnungen längst die Polizei in der Bude hat :-)Gehörte Interpreten waren: Bill Evans(Piano), Rachelle Ferrell, Laura Fygi, Gerardo Nunez, Chad Wackermann, Steve Vai,John Patticucci, Gary Willis, Amad Jamal,Vicente di Amigo, Concierto de Ajanjuez, Vince Mendoza, WDR-Bigband, Sylvian Luc, Birelle Lagrene etc etc."

betreibe die Emes mittlerweile überwiegend direkt am CDP, kommt mir noch ein bißchen direkter und präziser vor als vorher über den Umweg des Yamaha VV´s aber das kann auch Einbildung sein...

Gruß
Dirk


[Beitrag von gambale am 16. Jan 2008, 13:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv-Subwoofer an Aktiv-Monitore
daruma am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  3 Beiträge
Aktiv/Studio-Monitore & Raumkorrektur
uem am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  7 Beiträge
Aktiv-Monitore: Wie anschliessen?
rainerz am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  8 Beiträge
Aktiv Monitore wie anschließen
Saber-Rider am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  12 Beiträge
Aktiv-Monitore auf der HighEnd
Everon am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  16 Beiträge
Aktiv = Aktiv ?
kadioram am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  7 Beiträge
Passive Monitore
I.P. am 06.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2003  –  4 Beiträge
Aktiv Monitore für Heim-Djing gesucht
H.A.N.K am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  4 Beiträge
Monitore vs. Optik & Frauen
Meiler am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  5 Beiträge
Kleine Midfield-Monitore?
SFXartist am 09.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.967