Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passive Boxen an PC?

+A -A
Autor
Beitrag
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mrz 2008, 20:39
Ich habe zwei gute 2-Wege Boxen an meiner (defekten) Anlage.

Gibt es irgendeine (einfache) Möglichkeit diese an meiner PC oder Tv anzuschließen? Ohne die Anlage?

Passive zu aktiven Boxen umzubauen ist wohl nicht ohne weiteres möglich oder?

Wäre schade wenn ich die Boxen wegwerfen müsste...

mfg
Kai
m4xz
Inventar
#2 erstellt: 08. Mrz 2008, 20:54
Ohne Verstärker geht gar nichts, zumindest wirst du keine vernünftigen Lautstärken erreichen...
Kannst also deine Boxen zu aktiven umbaun, oder dir nen Verstärker zulegen
Die 2te Möglichkeit wäre wohl die einfachere.
Poison_Nuke
Inventar
#3 erstellt: 08. Mrz 2008, 21:40
bei Verwendung von zwei (oder drei bei 3-wege) Stereoverstärkern und einer Mehrkanalsoundkarte könnte man sogar recht einfach die LS aktiv machen, man müsste nur die Frequenzweichen auftrennen

aber stimmt schon, am einfachsten und sinnvollsten ist es einfach einen StereoAmp zu kaufen. Ohne Verstärker wird aufjedenfall nichts gehen, man hört nämlich selbst bei Anschluss an einen Kopfhörerausgang nur extrem wenig, da muss man die LS schon neben das ohr halten
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Mrz 2008, 21:53
Hi nochmal,
ich muss ehrlich zugeben, dass ich von Verstärkern NULL Ahnung habe.

Zeigt mir mal ein Beispiel für einen einfachen Verstärker, und wo ich den herbekomme.

Ich finde immer nur 5.1 und Car-Hifi.

Audioausgang ist ja Klinke kommt dann auf Chinch L/R.

Es muss ja auch die komplette "Bandbreite" zu den Boxen, wegen Hoch/Tiefpassfilter?!

Dann nochwas: Verstärkerausgang ist ja meistens Chinch?
Die meisten Boxen die ich besitze werden direkt angeschlossen.

Muss ich wohl Chinchstecker dranlöten?

mfg
Kai

Edit:
Sowas?
http://cgi.ebay.de/2...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Da könnte man auch die Boxen direkt anschließen, passt auch genau von der Leistung.

Sind ja keine großen Boxen, hören sich aber nicht schlecht an. Außerdem wohn ich im Mietshaus.


[Beitrag von Demolition-Man am 08. Mrz 2008, 22:09 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 08. Mrz 2008, 22:12
jeder Verstärker hat ebenfalls einen direkten Anschluss, entweder zum Klemmen oder Schrauben.


z.b. der
http://www.hifi-regler.de/shop/yamaha/yamaha_ax-397.php

oder der
http://www.hifi-regler.de/shop/pioneer/pioneer_a-109_schwarz.php



günstiger sollte man aber nicht anfangen, dass sind schon die günstigsten Geräte, die aber noch einigermaßen ok sind
m4xz
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2008, 22:49
@ Poison:

Das stimmt nicht ganz, an einer Soundblaster 16 konnte ich fast schon akzeptable Pegel fahren mit Passivboxen OHNE Verstärker...;)

Klar jedes 50 € System geht lauter, aber die erzielbare Lautstärke hat mir mal gereicht, wenn auch nur kurzfristig.

Nochwas (offtopic).

In nem PC-Forum hat einer mit deiner Anlage geprahlt Poison, der schrieb was von 14.8, aber das stimmt doch gar nicht, soviele Boxen haste ja gar nich mehr
Außerdem würde ich noch gerne deine unteren Grenzfrequenz bei -3 db wissen, ich hab irgendwie das Gefühl der Typ hat etwas übertrieben

Gruß
m4xz
Poison_Nuke
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2008, 22:57
14.8 stimmt schon, schau mal auf meine HP
(oder dieser Thread:
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=50 )

Und der -3dB Punkt liegt so ungefähr bei 16-18Hz, schätze ich mal, ich weiß nicht, wie genau mein Messmikro da unten ist, obwohl ich es wengistens mit einem völlig anderen Messsystem schonmal gegengemessen habe und da ähnliche Werte rauskamen.





Zum Thema:
also ich hatte auch mal den Test gemacht und ich konnte meine Lautsprecher mehr oder weniger direkt neben die Ohren stellen, weil es so leise war
Kann wohl sein, dass bei der SB16 da irgendwie entweder mehr Stromlieferfähigkeit da war oder deine LS einen verdammt guten Wirkungsgrad hatten (oder meine einen verdammt schlechten :D)


[Beitrag von Poison_Nuke am 08. Mrz 2008, 22:58 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#8 erstellt: 08. Mrz 2008, 23:06
@ Poison:

Habe deine HP schon des Öfteren durchgelesen, ist ja auch sehr interessant, die zusätzlichen Lautsprecher zum 14.8 System muss ich aber wohl "übersehn" haben
Egal, wird schon stimmen

Meine Boxen damals waren nichts besonderes, alte Schneider Boxen, waren damals schon 20 Jahre alt, auf jeden fall war die Lautstärke durchaus akzeptabel.

Ich tippe aber eher auf die Soundkarte, ich habe da irgendwas im Hinterkopf von ner höheren Ausgangsspannung am Köpfhöreranschluss bei den "uralten" Modellen.
audiophilanthrop
Inventar
#9 erstellt: 08. Mrz 2008, 23:33
Bei Oldie-Soundkarten waren Verstärkerteile für Passivboxen nicht unüblich. (Noch die Terratec DMX XFire 1024 hatte einen LM386 drauf.) Die alten Soundblaster-Karten hatten i.d.R. einen Line-Ausgang und einen für Lautsprecher - und damit leider keinen, der optimal für Kopfhörer geeignet gewesen wäre. Der eine ist zu hochohmig und leise, der andere rauscht vernehmlich.

Standard-Vorgehen bei der Problematik "Passivboxen + PC + stark endliches Budget": Man fischt sich einen ordentlichen Gebraucht-Amp aus der Bucht. Bis 50 bekommt man sicher schon was.
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Mrz 2008, 23:40
Aber 230€ möchte ich dafür nicht ausgeben!

Da mach ich lieber Kleinholz aus den Boxen, und ab aufn Müll!

Ich hatte die Boxen heute schon an einem kleinen Aktiv-Subwoofer als Satelitten angeschlossen.

Funktionierte super, war auch sehr laut.

Aber: Alle 2.1 Boxensysteme haben eingebaute Frequenzweichen ->

Das ist so nervig.

Bäh, werde ich mir wohl wieder Aktiv Boxen holen müssen.

Schade..

mfg
Kai


[Beitrag von Demolition-Man am 08. Mrz 2008, 23:44 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 09. Mrz 2008, 00:04

Demolition-Man schrieb:
Aber 230€ möchte ich dafür nicht ausgeben!


HUNDERT.... 130€
Ok, klar, der andere ist mit 230€ schon etwas teuerer, ich kannte da ein Budget ja nicht. Aber 130€ sollte doch wohl machbar sein, oder? Zumal man so einen Verstärker immer mal gebrauchen kann
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Mrz 2008, 00:54

Aber 130€ sollte doch wohl machbar sein, oder?


Ehm nö!

Jedenfalls nicht für einen Verstärker.

Dafür kauf ich lieber ein Aktiv-Boxensystem.

Die Boxen kommen in den Müll.
(Wertstoffhof versteht sich)

mfg
Kai
m4xz
Inventar
#13 erstellt: 09. Mrz 2008, 02:46
Stell doch mal ein Bild von den Boxen rein, dann können wir dir unter Umständen sagen ob es sich lohnt die Dinger zu behalten
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Mrz 2008, 03:37

Stell doch mal ein Bild von den Boxen rein, dann können wir dir unter Umständen sagen ob es sich lohnt die Dinger zu behalten


Antwort: NEIN!

Wie bei so vielen Dingen habe ich andere Vorstellungen zum Thema: GUT

Naja einen Versuch wars wert, wollte mich nur mal informieren.

Ich möchte noch sagen: Verflucht sei der Typ der die Frequenzweiche erfunden hat!

Ich geh ins Bett!

mfg
Kai
Poison_Nuke
Inventar
#15 erstellt: 09. Mrz 2008, 09:03

Demolition-Man schrieb:
Ich möchte noch sagen: Verflucht sei der Typ der die Frequenzweiche erfunden hat!


speziell diese oder allgemein?

Weil ohne Frequenzweiche geht nämlich nichts bei Lautsprechern, egal ob aktiv oder passiv
HiFi_souljaboy
Stammgast
#16 erstellt: 16. Apr 2008, 19:17
Yo nur mal als info wenn ihr passivlautsprecher an ne sound karte schließt kommt 1. nichts wirklich bei raus und 2. kann die soundkarte auch noch kaputt gehen.
m4xz
Inventar
#17 erstellt: 17. Apr 2008, 15:43
Bei älteren Soundkarten kommt definitiv was raus, allerdings bleibt man unter 50 bis 60 dB, schätzungsweise

Hab ich selber probiert an einer Soundblaster 16, ist schon einige Jährchen her

Allerdings weiss ich nicht wie das mit den aktuellen Soundkarten klappt, denke mal nicht so gut!
HiFi_souljaboy
Stammgast
#18 erstellt: 17. Apr 2008, 18:35
jo aber ich meine immer noch er soll sich n vernünftigen receiver holen und dann haste damit auch länger freude.
m4xz
Inventar
#19 erstellt: 17. Apr 2008, 18:45
@ souljaboy:

Ich habe auch nie was anderes behauptet...;)
HiFi_souljaboy
Stammgast
#20 erstellt: 18. Apr 2008, 14:08
Nur so mal nebenbei is das unten deine anlage? denon avr 4306
m4xz
Inventar
#21 erstellt: 18. Apr 2008, 16:48
Die Anlage eines anderen werd ich wohl nicht in meine Signatur packen...

Und meine Traumgeräte würden anders aussehn

Also ja, das ist meine derzeitige Anlage, und das hängt sogar am PC
HiFi_souljaboy
Stammgast
#22 erstellt: 21. Apr 2008, 12:04
Junge n denon avr 4306 das is doch wohl hammer.
Ich bin mit meiner kleinen anlage schon top zufrieden und was is denn deine traumanlage?
m4xz
Inventar
#23 erstellt: 21. Apr 2008, 19:46
Ein Denon 4306 ist sicher ein sehr guter Receiver, das will ich gar nicht anzweifeln
Aber es gibt eben besseres, natürlich mit erheblichen Mehrkosten dann...

In meiner "Traumanlage" denke ich würde mein 4306 immer noch einen festen Platz haben, zumindest als Vorstufe, Endstufen würden dann andere werkeln, mir gefällt Rotel, auch sehr vom Design her.

Ein Receiver ist ein idealer "Partner" für einen PC, reine Stereokomponenten bieten einfach nur sehr eingeschränkte Anschlussmöglichkeiten, vor allem eine digitale Verbindung fehlt den allermeisten Geräten.
Und sein wir ehrlich, einen PC häng ich dann doch lieber digital an nen Verstärker
Poison_Nuke
Inventar
#24 erstellt: 21. Apr 2008, 19:50
ich hoffe du vergisst nicht, dass ein Receiver der Klasse 4306 usw schon für Lautsprechersets bis 20k€ oder so sehr gut passend ist

Weil danach gibt es wirklich nicht mehr viel Steigerung und mit einem AVC A1HD oder gar der reinen Vorstufenversion + Monos oder so würde ich dann schon ganz andere Kaliber von LS mein eigen nennen wollen
m4xz
Inventar
#25 erstellt: 21. Apr 2008, 20:00
@ Poison:

Mhh, ich denke nicht dass ein 4306 noch für 20k Euro Boxen geeignet ist
Er passt eigentlich ganz gut zu meinen Vintage, und in 1-4 Wochen darf der Denon dann sowieso 2 NuLines von Nubert befeuern...
Die Vintage 550 hält der 4306 noch ziemlich gut im Zaun, sprich er bringt sie ans Limit, mal sehen wies mit den NuLines aussieht...
Poison_Nuke
Inventar
#26 erstellt: 21. Apr 2008, 20:37

m4xz schrieb:
Mhh, ich denke nicht dass ein 4306 noch für 20k Euro Boxen geeignet ist ;)


7*2000€ + 2*3000€ wäre z.B. so ein Set...also für solche LS ist er definitiv noch locker geeignet

Und bessere Boxen haben ja nicht unbedingt immer einen höheren Leistungsbedarf, das ist eher Eigenschaft von schlecht entwickelten LS. Mit 7 kompaktLS und 2 Subs der von mir genannten Preisklasse föhnen dich an dem Receiver garantiert ins next Millennium


und sein klangliches Potential reizen halt erst die richtig guten LS aus
m4xz
Inventar
#27 erstellt: 21. Apr 2008, 21:17
Naja im Vergleich zu meinem vorigen Sony STR 940QS Receiver, war der Denon schon ein ordentlicher Sprung...
Das hat man selbst an meinen V550 Lautsprechern gehört
Hätte nie gedacht dass der Denon soviel besser klingen kann als mein Sony...


[Beitrag von m4xz am 21. Apr 2008, 21:18 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#28 erstellt: 22. Apr 2008, 05:11
man sollte auch den Klang der Marke nicht vergessen. Denon lässt seine Verstärker usw geringfügig "wärmer, sanfter" klingen als die Konkurenz, weshalb ein Direktvergleich zu einem Yamaha z.B. trotz ähnlicher Qualität am Ende doch oft zu Gunsten des Denons ausgeht, obwohl Yamaha die besseren, aber neutraleren Endstufen hat
m4xz
Inventar
#29 erstellt: 22. Apr 2008, 08:48
"Wärmer", "Sanfter" im Vergleich zu meinem Sony mag er zumindest etwas sein, der eigentliche Unterschied lag aber in einer deutlich kräftigeren Wiedergabe, irgendwie klang der Sony zurückhaltender...
Subjektiv gesehn muss ich den Denon zwar lauter aufdrehn als den Sony, um die selbe Lautstärke zu erhalten, dafür hab ich beim Denon immer das Gefühl ihm geht der Saft noch nicht aus

Dass Kompaktlautsprecher oft nicht soviel Leistung vertragen wie Standlautsprecher dürfte auf der Hand liegen, ich denke nicht dass meine jetzigen Vintage so hoffungslos "unterdimensioniert" sind für den Denon, und wie schon gesagt es folgen ja noch etwas bessere Boxen
HiFi_souljaboy
Stammgast
#30 erstellt: 22. Apr 2008, 12:20
Tja das sieht bei mir ganz anders aus manchmal schaltet mein yamaha sogar ab und ich find meine ls überanspruchen eher den verstärker. Deswegen schau ich auch schon mal nebenbei nach einem neuen aber bisher gefällt mir der yamaha echt super bis auf die endstufe halt^^.
m4xz
Inventar
#31 erstellt: 22. Apr 2008, 13:25
Na, mein Denon hat sich auch schonmal abgeschalten, lag aber an einer zu erwartenden Minimalimpedanz von ca 1,6 bis 2 OHm im schlimmsten Fall
2 Lautsprecherpaare mit je 4 Ohm Nennimpedanz wurden parallelgeschalten, und bei einer bestimmten Frequenz über nen kleinen Zeitraum hinweg, machte es dann "Klick"...

Der Denon hat aber unter "besseren" Umständen schon erheblich mehr Strom aus der Steckdose gezogen, auch war er schon viel heißer als er dies im Moment des Abschaltens war...
Aber eine Schutzschaltung ist nie verkehrt
Poison_Nuke
Inventar
#32 erstellt: 22. Apr 2008, 14:14

m4xz schrieb:
Dass Kompaktlautsprecher oft nicht soviel Leistung vertragen wie Standlautsprecher dürfte auf der Hand liegen, ich denke nicht dass meine jetzigen Vintage so hoffungslos "unterdimensioniert" sind für den Denon, und wie schon gesagt es folgen ja noch etwas bessere Boxen ;)


du hast da was komplett falsch verstanden, ich meinte mit dem Satz, dass sich 7 Kompakte + 2 Subs am Denon wegblasen das, dass zuerst du aufgibst als die Technik, weil der erreichbare Pegel einfach so brachial ist. Weil Kompaktlautsprecher verkraften zwar weniger, es kommt aber bei gleicher Leistung mehr raus, da den stromhungrigen Tieftonanteil die Subs übernehmen und somit vieeel über bleibt für den Rest
m4xz
Inventar
#33 erstellt: 22. Apr 2008, 15:23
Das stimmt zwar, aber mit Standboxen würde es keinen Sinn machen die "ohne" Bass zu betreiben
Poison_Nuke
Inventar
#34 erstellt: 22. Apr 2008, 18:26
eigentlich sollte doch mittlerweile bekannt sein, dass gerade ich da ganz anderer Meinung bin8)
m4xz
Inventar
#35 erstellt: 22. Apr 2008, 18:58
Das was ich geschrieben habe, soll ja gar nicht deine Meinung sein...;)
Poison_Nuke
Inventar
#36 erstellt: 22. Apr 2008, 19:13
das ist klar, aber für deine Aussage habe ich halt ein Haufen Gegenargumente in petto, das meinte ich damit8)

aber der Thread wäre die falsche Plattform dafür, wir sind ja eh schon "geringfügig" OT
HiFi_souljaboy
Stammgast
#37 erstellt: 23. Apr 2008, 17:40
"Das stimmt zwar, aber mit Standboxen würde es keinen Sinn machen die "ohne" Bass zu betreiben" hatte ich schon gemacht meine mega ls und ein magnat monitor 200a passt natürlich nicht. kann jemand von euch mir n verst. empfehlen?
EderFranz
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 08. Jan 2009, 14:51
Hallo! Ich stehe mom. auch gerade vor der gleichen Fragen wie der damalige Threadersteller.

Es handelt sich bei mir um 2 JBL-Standboxen ( 3 WEGE) - die genaue Bezeichnung werde ich heute abend hier nachtragen...

Bevor ich die Boxen "verschenke", wollte ich sie evtl. an den Pc anschließen, da sie vom Klang her sehr gut sind und zum Hergeben auch irgendwie zu schade

NP war 800 DM für das Paar...

http://cgi.ebay.de/M...C39%3A1%7C240%3A1318

Suche also nen kleinen unauffälligen Verstärker - daher die Frage ist sowas wie hier geeignet oder nur Spielzeug?


oder vielleicht sowas? http://cgi.ebay.de/A...C39%3A1%7C240%3A1318

Was mein ihr?


[Beitrag von EderFranz am 08. Jan 2009, 14:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passive/Aktive pc-lautsprecher für 150?
Nudel1234 am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  9 Beiträge
PA Boxen an PC
vale123 am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  2 Beiträge
PC BOXEN AN RECEIVER
starbuck1976 am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  7 Beiträge
aktive/passive externe frequenzweiche für hifi boxen?
rhe am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  6 Beiträge
cd player sowohl an aktive als auch passive boxen anschließen
reviertom am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  2 Beiträge
Passive Lautsprecher von PC?
cico1980 am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  3 Beiträge
PC Boxen an Flachbildfernseher anschließen?
ingobau am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  4 Beiträge
PC Boxen an LCD TV?
TimSp83 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  3 Beiträge
Pc Boxen an Tv anschließen!
skinny-o am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  4 Beiträge
Bose-Boxen an PC nutzen
Teuto79 am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.838 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedOlex1981
  • Gesamtzahl an Themen1.353.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.801.927