Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klappergeräusch aus LS - problematisch oder unkritisch?

+A -A
Autor
Beitrag
Boris_Akunin
Stammgast
#1 erstellt: 15. Mrz 2008, 08:17
Moin,

wenn ich das Ohr an den Bassreflexschacht einer meiner neuen (nicht ganz - Ausstellungsstücke, Ca. 2 Jahre alt) Quadral Aurum 770 halte,
höre ich bei stärkeren Basspassagen (bei Zimmerlautstärke) ein Klappern - hört sich nach vibrierendem Plastik an - ich vermute,
dass das die Frequenzweiche ist, die dem innenliegenden Basstreiber direkt gegenübersitzt (die Aurum 770 ist ein Bandpass-LS).

Ich vermute, das die FQ-Weiche nicht ganz festsitzt - muss ich mir da sorgen machen?

stören tut das klappern nicht (normalerweise sind meine Ohren beim Hören nicht so nah am LS...) und die LS haben noch 10 Jahre Garantie


Ist das Klappern unkritisch/irrelevant oder könnte es Probleme verursachen (loswackeln der FQW)?


mfg
Boris
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2008, 09:41
es gibt noch sehr sehr viel mehr Ursachen für so ein Klappern, es muss nicht unbedingt die FW sein.

Kann nämlich auch ein Kabel sein, dass nicht ganz fest ist und dann irgendwo dagegen schlägt. Es könnte auch irgendwas sein, dass bei der Produktion liegen geblieben ist und nun auf dem Boden oder so "rumtanzt". Oder die Chassis haben bei bestimmten Frequenzen Probleme und erzeugen da leichte Störgeräusche, so wie es sehr viele MTs/TTs tun
hangman
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Mrz 2008, 09:53
schraub halt mal die chassis raus und schau nach!
mich würde das wahnsinnig machen, selbst wenn man es normalerweise nicht hört, einfach nur weil es da ist

und sollte es wirklich die weiche oder ein teil davon sein, so wird es früher oder später zu folgeschäden kommen, denn wenn was klappert, dann bewegt sich auch was, was wiederum zum platinenbruch, bruch einer lötstelle, schädigung eines bauteils oder was auch immer führen kann...
Boris_Akunin
Stammgast
#4 erstellt: 15. Mrz 2008, 10:58

Poison_Nuke schrieb:
Oder die Chassis haben bei bestimmten Frequenzen Probleme und erzeugen da leichte Störgeräusche, so wie es sehr viele MTs/TTs tun :Y


Dann müsste es ja bei beiden LS auftreten - klappern tut aber nur einer...


hangman schrieb:
schraub halt mal die chassis raus und schau nach!

Ich würde die Teile eg nur sehr ungern aufschrauben so wenig Ahnung/Erfahung wie ich hab


Ich hab grade per Schminkspiegel (da sag' nochmal einer Frauen und Hifi passen nicht zusammen...) reingelugt - da führen ein paar relativ freihängende kabel dicht am TT vorbei, ob eins davon ihn berührt, kann ich nicht erkennen, eins davon führt auch dicht (berührend?) an einer Spule auf der FQW vorbei - ich halts für am wahrscheinlichsten, dass eins der Kabel an die Spule oder den TT(-Käfig) klappert - das wär dann eher unkritisch, oder?

Hier noch ein Bild aus dem Aurum-Katalog auf dem man sehen kann, wie sie innen aufgebaut ist:



mfg
Boris


[Beitrag von Boris_Akunin am 15. Mrz 2008, 11:00 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2008, 11:05
beim Rausschrauben der TTs kann man nicht viel falshc machen, einfach nur vorsichtig die Schrauben lösen (vorher den Lautsprecher mit dem Rücken auf den Boden legen !!) und dann den TT vorsichtig herausheben. Es gibt dabei nichtmal einen Garantieverlust, weil die meisten mir bekannten Hersteller sogar die Garantie auf die einzelnen Teile geben und man z.b. sogar einen einzelnen TT einschicken kann. Ok, habe noch nie einen Quadral LS gehabt, aber das ist normalerweise deshalb so geamcht, weil das zurückschicken eines kompletten LS nicht gerade einfach ist
Boris_Akunin
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mrz 2008, 11:18

Poison_Nuke schrieb:
beim Rausschrauben der TTs kann man nicht viel falshc machen, einfach nur vorsichtig die Schrauben lösen (vorher den Lautsprecher mit dem Rücken auf den Boden legen !!) und dann den TT vorsichtig herausheben.


Weißt du wie die Aurum x70er aussehen?

Der TT liegt innen (Bandpass) - ich könnte die hintere Zugangsplatte abschrauben, auf der die Weiche sitzt aber wenn es (wie nach dem ertsen Blick hinein wahrscheinlich scheint) ein gegen TT oder FQW klapperndes Kabel ist, wäre dass relativ sinnlos, weil ich dessen Position ja verändern würde, wenn ich die FQW bewege...

Ich werd mal kurz mit meinem Händler telefonieren, was der davon hält - garantie hab ich ja, also kann der sich ja drum kümmern...


mfg
Boris
Boris_Akunin
Stammgast
#7 erstellt: 19. Mrz 2008, 11:09
Moin,

hab mich jetzt mit Quadral-Technik und meinem Händler besprochen(wollte erstmal auf die Garantieurkunde Warten, bevor ich nen Garantiefall melde) - das Klappern ist währendessen häufiger geworden.

Ich hab den LS dann aufgeschraubt - die Weiche und ihre Bauteile sind fest, kein Kabel vibriert - als ich ihn mit offener Klappe hab spielen lassen wurde klar, dass das Klappern direkt aus dem TT kam (auch der sitzt nicht lose).

Das ganze ist also ein Garantiefall und ich werde das Ding demnächst zu meinem Händler karren...

Mal sehen, ob man den TT vor Ort tauschen kann oder ob der LS eingeschickt werden muss... dabei hatte ich gerade angefangen, mich an den neuen Klangluxus zu gewöhnen...


mfg
ein verärgerter Boris
Poison_Nuke
Inventar
#8 erstellt: 19. Mrz 2008, 11:31
das kann dann ja fast nur noch eine gelöste Windung von der Schwingspule sein, dass klappert nämlich auch schön.
Da hatte der Tieftöner wohl irgendwann in seinem Leben mal kurzzeitig etwas zuviel abbekommen.
Boris_Akunin
Stammgast
#9 erstellt: 19. Mrz 2008, 13:15

Poison_Nuke schrieb:
Da hatte der Tieftöner wohl irgendwann in seinem Leben mal kurzzeitig etwas zuviel abbekommen.
Nicht von mir...
Im Ausstellungsbetrieb sollte es dazu eg auch nicht kommen.
Wär nicht auch ein Fertigungsfehler möglich? (man hörts ja nur mit dem Ohr am Reflexrohr, ist beim Händler vllt nie aufgefallen)

Ich meld mich wieder, wenn das Teil beim Händler ist (muss erstmal ne Transportmöglichkeit finden) - bis dahin klemm ich die TT am Bi-Wiring-Terminal ab und tu so als wären's 370er...


mfg
Boris
Poison_Nuke
Inventar
#10 erstellt: 20. Mrz 2008, 00:12

Boris_Akunin schrieb:
Im Ausstellungsbetrieb sollte es dazu eg auch nicht kommen.


GERADE DA!
Wenn ich mir überlege, was Ausstellergeräte aushalten müssen, wenn ich sie mal testen
habe da schon sehr oft die Tieftöner von Subwoofern oder LS ans totale Limit gebracht, das geht schneller als manch einer denken mag8)
Boris_Akunin
Stammgast
#11 erstellt: 10. Sep 2008, 17:42
Und auf in die nächste Runde...

~5 Monate nachdem ich den LS 'repariert' zurück hatte tritt der selbe Fehler wieder auf... in diesem Zeitraum habe ich ihn schonend behandelt, Überlastung ist - gerade in anbetracht meines schmächtigen Verstärkers - als Grund auszuschließen.

Der TT wurde Laut Quadral intensiv geprüft, wenn der Fehler beim ersten mal dort drin lag, tut er das dieses mal wohl nicht. Mittlerweile habe ich andere Vermutungen.


Das Störgeräusch verschwindet sofort, wenn man den LS hinlegt, nachdem er wieder hingestellt wurde dauert es einige Stunden, bis das Geräusch wieder auftritt.


Meine vermutung ist mittlerweile, dass eines der Kabel, die zu HT und MT führen, bis auf die TT-Membran herabhängt:


Das würde erklären, warum der Fehler in horizontaler Lage nicht auftritt und sich danach erst allmählich wieder einstellt.


Bei nächster also nochmal zum Händler/zu Quadral...


mfg
Boris
engel_audio
Stammgast
#12 erstellt: 10. Sep 2008, 18:02
wenn die Einbaulage ist wie in der Zeichnung kann es auch (speziell bei schweren Bassmembranen) sein das im Laufe der Zeit die Aufhängung der Membran nachgiebiger wird und diese im Ruhezustand weiter nach unten durchhängt - dann schlägt sie bei geringem Pegel schon unten an der Polplatte an. In diesem Fall wär das prinzipieller Fertigungsfehler und nicht dauerhaft zu beheben.....


Gruß Bernd
Boris_Akunin
Stammgast
#13 erstellt: 10. Sep 2008, 20:54
Ich habe den LS als 2 Jahre altes Ausstellungsstück gekauft, der Fehler ist nach wenigen Monaten aufgetreten - wenn so eine Verschleißerscheinung so schnell Auftritt hat Quadral wirklich ein Problem mit der QK (die Aurum Reihe wird mit 10 Jahren Garantie verkauft!)

Der Defekt wurde bei Quadral zumindest Temporär behoben, sollte es tatsächlich der von dir beschriebene Fehler gewesen sein, müsste der TT ausgewechselt worden sein (der Fehler trat schließlich mehrere Monate nicht auf) - der neue TT müsste dann schon nach 5 Monaten den selben defekt entwickelt haben!


mfg
Boris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fehlanpassung Box - Verstärker problematisch?
tomfritz am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  16 Beiträge
Infinity Kappa 90 problematisch?
OpusBird am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  6 Beiträge
Aktiv oder passiv LS?
Mo_2004 am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  73 Beiträge
KLIPSCH ODER JBL (LS)
Sir_Deagle am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  4 Beiträge
Raum,-LS-oder Hörproblem?
Lunarrmann am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  5 Beiträge
Halten LS das eigentlich aus?
ferhardt am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  2 Beiträge
LS mit oder ohne Abdeckung ?
front am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  10 Beiträge
PC LS
Campe am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  4 Beiträge
Behringer LS ?
Termi0003 am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  39 Beiträge
Probehören /Umtauschrecht von LS aus Onlineshop
derstephan am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.026