JBL SCS 20

+A -A
Autor
Beitrag
mkl2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Apr 2008, 21:29
Hallo alle beieinander,

kann mir jemand eine Meinung zu diesen schon älteren Boxen geben ?

Wenn ich diese lediglich für Kino verwenden möchte, allerdings mit einem neuen High Ende Receiver like Denon 3808, braucht man dann deutlich mehr oder klappt das auch ?

Bevor jetzt meine dumme Frage kommentiert wird, ja, ich habe nicht allzuviel Wissen in diesem Bereich...

Gruß,
mkl
xmen
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jun 2008, 19:55
Hi,

Die sind sehr gut und die kannst du von mir abkaufen
ssn
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2008, 20:57
diese Lautsprecher sind für eine Heimkinoanwendung, insbesondere im Zusammenspiel mit einem potenten AVR völlig überfordert. Das Verhältnis der Kosten von AVR und Lautsprechern solltest du nochmal überdenken. Bei einem Anschaffungspreis von € 2.000,-- kannst du für 5.1-Lautsprecher gern zwischen € 2.000 und € 4.000,-- rechnen um die Qualitäten des AVR auch heben zu können.

Brüllwürfel am besten AVR der Welt sind und bleiben Schrott.
xmen
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2008, 21:35
Hi,

für 199,-
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 04. Jun 2008, 01:34
Der Receiver hat viel zu viel Dampf für die kleinen Lautsprecher....schau mal auf die technischen Daten:

http://www.jbl.com/h...0/230&CheckProduct=Y

http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=339

Wenn du da mal etwas höher drehst hast du ganz schnell die Boxen durch...der Denon hat 160W/Kanal, da kommst du mit LS die eine Belastbarkeit von 50W haben (Sub 100) nicht weit. Zudem ist die Impedanz der Lautsprecher zu gering, die haben 4 Ohm, und der Denon braucht wohl 6 Ohm wenn ich richtig gelesen habe. Da hast du dir auch ganz schnell mal die Endstufe durchgeschossen....

Nimm lieber andere LS von JBL, die haben auch größere LS-Systeme im Angebot. Was aus der E-Serie, da hast du große Auswahl an LS für vorne, hinten, Center und Sub. Kostet natürlich ein bisschen was..aber bei einem Receiver der so viel Geld kostet sollte man nicht an den LS sparen! Ich würde für vorne mal mind. die E80 nehmen, evt. auch die E100. Für hinten vielleicht E60 oder E80 je nachdem was man vorne hat. Passende Center und Subs bekommt man dort auch. Die E80 kosten maximal 200€/Stück...und ich finde für den Preis haben die echt nen geilen Klang. Ich habe die E80 ohne Sub, ganz normal in einem Stereo-System, da wackeln bei mir die Wände...


[Beitrag von germi1982 am 04. Jun 2008, 01:36 bearbeitet]
xmen
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jun 2008, 06:51
hi,

was würdest du zur den hier sagen ?

Jamo S 606 HCS 3

Jamo SUB 250

leider in Brushed Aluminium Farbe, na ja es geht.
ssn
Inventar
#7 erstellt: 04. Jun 2008, 08:15

germi1982 schrieb:
Zudem ist die Impedanz der Lautsprecher zu gering, die haben 4 Ohm, und der Denon braucht wohl 6 Ohm wenn ich richtig gelesen habe. Da hast du dir auch ganz schnell mal die Endstufe durchgeschossen....


@germi1982:
Das ist Unsinn! Zum Thema Ohm und Widerstand findest du über die Suchfunktion einen sehr aufschlußreichen Thread. Dieser sei dir zur Lektüre empfohlen.
germi1982
Moderator
#8 erstellt: 05. Jun 2008, 00:48
Ändert trotzdem nix an der Tatsache das die LS von der Belastbarkeit viel zu schmalbrüstig für diesen Receiver sind...

Und du hast Recht, ich bin in der Hinsicht etwas "veraltet". Mittlerweile macht das nicht mehr so viel, früher war es hingegen kritischer LS mit für den Receiver zu geringer Impedanz zu betreiben. Aber ich frage mal einen Arbeitskollegen, der ist Elektrotechniker und hat bei Braun in der HiFi-Sparte gelernt. Bin mal gespannt was er dazu sagt


[Beitrag von germi1982 am 05. Jun 2008, 00:48 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 06. Jun 2008, 00:04
Sorry für den Doppelpost.

Also, habe mich mal aufklären lassen und es kam nix bei rum dass ich nicht schon vorher wusste. Die Verwendung von LS mit zu geringer Impedanz führt zu einer Überlastung der Endstufe die im Extremfall sogar abrauchen kann.
ssn
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2008, 11:40

germi1982 schrieb:
Sorry für den Doppelpost.

Also, habe mich mal aufklären lassen und es kam nix bei rum dass ich nicht schon vorher wusste. Die Verwendung von LS mit zu geringer Impedanz führt zu einer Überlastung der Endstufe die im Extremfall sogar abrauchen kann.


Die meisten am Markt befindlichen Lautsprecher sind mit 4 Ohm gekennzeichnet. In den BDA´s der meisten AVR steht drin, dass die AVR für LS mit 6 oder 8 Ohm ausgelegt sind.

Mit anderen Worten: da passt was nicht.
Fakt ist, dass man einen 4 Ohm Lautsprecher ohne Bedenken an einen 6/8 Ohm Verstärker dranhängen kann.
germi1982
Moderator
#11 erstellt: 07. Jun 2008, 00:15
Das mag bei neuen Receivern so sein, bei älteren Receivern sollte man solche Experimente nicht wagen...und alle meine LS von JBL* sind mit 8 Ohm gekennzeichnet. Die sind allerdings nicht alt, im Gegensatz zum Receiver.

* Habe JBL Northridge E20 und E80, jeweils ein Paar.

Und mit 6 Ohm sind die Lautsprecher der Serie 21 von Kenwood bezeichnet die bei meinen Eltern steht.

Ich würde es nicht riskieren, wenn was an der Anlage sein sollte, kann der Hersteller Garantie verweigern weil LS verwendet wurden die nicht den von ihnen genannten Spezifikationen entsprachen.


[Beitrag von germi1982 am 07. Jun 2008, 00:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton 809 + denon 3808
gutes_gehör am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  5 Beiträge
Center JBL SCS 200.5 ersetzen
hauptm am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  2 Beiträge
Boxenständer für JBL XTI 20?
schnawwl am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  7 Beiträge
eine-vieleicht-dumme Frage
pama am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  4 Beiträge
Einsteiger braucht Meinung zu Standboxen
ARU am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  7 Beiträge
Dumme Frage (Boxen kaputt Wattleistung zu hoch) ?
Tom2k am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  20 Beiträge
Welchen Lautsprecher zu Denon Receiver?
Günther am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  2 Beiträge
Hilfe zu JBL SCS 135 benötigt
Apfel2610 am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  3 Beiträge
Boxen zu Denon 1803
Tobi_der_Erste am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  2 Beiträge
Boxen mit 4Ohm an diesem Verstärker?
Saarländer am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedChris_U_76
  • Gesamtzahl an Themen1.365.275
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.003.360