Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschaffung IQ9

+A -A
Autor
Beitrag
Maresdiver72
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Apr 2008, 18:49
Hallo zusammen!

Ich stehe gerade vor der Entscheidung KEF IQ Lautsprecher anzuschaffen. Ich möchte sie gerne in ein bereits bestehendes Canton-System (Plus XL als Rear, AV700 als Center und AS 25 SC als Subwoofer) als Frontlautsprecher integrieren. Sie werden von mir sowohl zum Musik hören, wie auch als Heinkino-System eingesetzt. Ich kann mich allerdings nicht entscheiden, ob die IQ 7 - die durchaus einen ganz passablen Sound haben - oder doch lieber die IQ 9 - die mich mit dem besseren Klangvolumen ansprechen. Dazu gibt es vielleicht noch zu sagen, daß ich einen recht leistungsstarken, aktiven Subwoofer einsetze. Aber kann er allein die IQ 7 so aufwerten, daß die Lücke zu den größeren IQ 9 geschlossen wird? Oder anders gefragt, machen die doppelten Basslautsprecher der IQ 9 den Subwoofer überflüßig? Gibt es, außer dem Mehrvolumen noch andere unterschiede - mal abgesehen von der Größe - oder besser gesagt, einen guten Grund lieber die Größeren zu nehmen? Besteht u.U. die Gefahr, daß die IQ 9 die anderen Lautsprecher "überrumpeln" und nachteilig klingen lassen? Denn eines will ich bestimmt nicht, mich verschlechtern!

Ich würde mich freuen, wenn mir der Ein oder Andere seine Erfahrung mitteilen könnte.

Mit dankbarem Gruß TM
WillyCH
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Apr 2008, 19:01
My two Cents: Nimm die 7er und kauf dafür noch den passenden Center. Gerade die IQ mit dem Koax tönt sehr "eigen", was die Einbindung anderer LS nicht einfach macht...
J.Star
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Apr 2008, 07:51
Zuallererst muss ich mich meinem Vorredner anschließen:
Der Klang der iQ-Serie ist wirklich sehr speziell und wird sich unter Umständen nicht in das bestehende System integrieren lassen.

Die iQ9 ist äußerst gewaltig im Bassbereich, ganz anders, als die iQ7, welche eher schlank abgestimmt ist.
Du solltest definitiv einen großen Raum, also mehr als 24 qm. zur Verfügung haben, um die iQ9 vernünftig klingen zu lassen.

Aus welchem Grunde möchtest Du denn unbedingt die KEF erwerben?


Gruß,


J.Star
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2008, 08:01

Maresdiver72 schrieb:
Hallo zusammen!

Ich stehe gerade vor der Entscheidung KEF IQ Lautsprecher anzuschaffen. Ich möchte sie gerne in ein bereits bestehendes Canton-System (Plus XL als Rear, AV700 als Center und AS 25 SC als Subwoofer) als Frontlautsprecher integrieren. Sie werden von mir sowohl zum Musik hören, wie auch als Heinkino-System eingesetzt.


Hallo,

dann solltest Du aber auf Dauer auch die anderen Komponenten passend dazu ersetzen ansonsten wird sich im Mehrkanalmodus kein homogenes Klangbild einstellen.


Maresdiver72 schrieb:
Ich kann mich allerdings nicht entscheiden, ob die IQ 7 - die durchaus einen ganz passablen Sound haben - oder doch lieber die IQ 9 - die mich mit dem besseren Klangvolumen ansprechen.


hast Du die beiden denn schon in Deinem Raum an Deiner Kette hören und vergleichen können ? Wie groß ist Dein Raum, wie können die iQs aufgestellt werden ?


Maresdiver72 schrieb:
Dazu gibt es vielleicht noch zu sagen, daß ich einen recht leistungsstarken, aktiven Subwoofer einsetze. Aber kann er allein die IQ 7 so aufwerten, daß die Lücke zu den größeren IQ 9 geschlossen wird? Oder anders gefragt, machen die doppelten Basslautsprecher der IQ 9 den Subwoofer überflüßig?


eine Standbox kann niemals einen Subwoofer vollständig ersetzen da dieser doch ganz anders aufgebaut und konstruiert ist und ganz andere Reserven hat um tiefe Frequenzen wiederzugeben.


Maresdiver72 schrieb:
Gibt es, außer dem Mehrvolumen noch andere unterschiede - mal abgesehen von der Größe - oder besser gesagt, einen guten Grund lieber die Größeren zu nehmen? Besteht u.U. die Gefahr, daß die IQ 9 die anderen Lautsprecher "überrumpeln" und nachteilig klingen lassen? Denn eines will ich bestimmt nicht, mich verschlechtern!


je nach Raum und Aufstellung kann es von Vorteil sein die 7er oder die 9er zu nehmen wobei es die iQ 7 ja inzwischen auch in der SE Version gibt die klanglich etwas voller und anspringender ist wie die "alte" Normalversion.


Maresdiver72 schrieb:
Ich würde mich freuen, wenn mir der Ein oder Andere seine Erfahrung mitteilen könnte.

Mit dankbarem Gruß TM


Ich hoffe,ich konnte etwas helfen...

Viele Grüsse

Volker
Maresdiver72
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Apr 2008, 14:50
Erst einmal vielen dank für die Tips!

Ich konnte leider die Lautsprecher nicht in meinen eigenen Räumen anhören, allerdings mit meinen anderen Komponenten in dem Verkaufsraum des Händlers. Für meinen Geschmack war das schon sehr gut anhörbar.

Mein Raum ist etwa 26 m2 groß aber auch verwinkelt (L-Form) sowie mit Möbeln wie Sofa, Schrank, etc. ausgestattet. Die IQ´s würden ca. 6m auseinanderstehen und ins Zentrum des Raumes gerichtet sein. In der Mitte halt ein Fernseher mit dem Receiver und dem Center. Die Sitzposition liegt zwischen 3 und 5 Metern von der Tonquelle entfernt aber leider nicht unbedingt gleich weit von den Lautsprechern weg.

Ich habe inzwischen eine Zusage vom Händler bekommen, daß wenn mir die IQ 9 gar nicht zusagen ich sie gegen die 7er tauschen kann. Somit habe ich mich gerade erstmal entschieden. Trotzdem bin ich für weitere Tipps und Erfahrungen jederzeit dankbar und offen.
Maresdiver72
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Apr 2008, 14:59
Aus welchem Grunde möchtest Du denn unbedingt die KEF erwerben?

Ich habe bestimmt 15 verschiedene angehört und die IQ´s haben mir von allen am Besten gefallen - selbst im Vergleich zu den zu meinem System passenden von Canton. Die IQ9 hat mich zudem durch ihr ordentliches Volumen mächtig beeindruckt. Nicht zuletzt ist mir ebenfalls wichtig , dass das Design in mein Umfeld integrierbar ist. Ganz banal gesagt, sie gefallen mir einfach!
J.Star
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Apr 2008, 19:01
Eine Entfernung der LS von 6 Metern ist viel zu groß und zerreißt IMHO die Bühne, weshalb Du hier etwas reduzieren solltest.

Ferner könntest Du die Lautsprecher entsprechend positionieren, sodass zumindest ein Sitzplatz mittig zwischen den Lautsprechern liegt.


Gruß,


J.Star
Maresdiver72
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Apr 2008, 19:37

J.Star schrieb:
Eine Entfernung der LS von 6 Metern ist viel zu groß und zerreißt IMHO die Bühne, weshalb Du hier etwas reduzieren solltest.

Ferner könntest Du die Lautsprecher entsprechend positionieren, sodass zumindest ein Sitzplatz mittig zwischen den Lautsprechern liegt.


Ja, daß sollte ich hinbekommen. Damit wir uns aber nicht falsch verstehen, die Entfernung beider LS zueinander beträgt nur 2 x 3m, dazwischen steht ein Fernseher und nicht etwa 6m pro Seite zum TV!

LS <---3m---> Fernseher <---3m---> LS

Allerdings, wenn es tatsächlich sinnvoller ist den Abstand zu reduzieren, kann ich jeweils um gut einen Meter an jeder Seite verkürzen. Auch den rechten LS kann ich durchaus besser zur Sitzposition drehen und etwas mehr in den Vordergrund holen (mom. steht er leicht nach hinten versetzt, was aber lediglich einen optischen Grund hat). Dadurch habe ich dann zumindest einen gleichen Abstand beider LS zur Sitzposition.

Und dann klappt´s mit dem ultimativen Sound?


[Beitrag von Maresdiver72 am 18. Apr 2008, 19:40 bearbeitet]
J.Star
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Apr 2008, 19:49
Die Lautsprecher sollten an keiner Seite verdeckt stehen, die gleiche Entfernung zum Hörer aufweisen und maximal 4 Meter voneinander entfernt sein.
Achte dringend darauf, dass kein Rack o. Ä. zwischen den LS steht, sonst kippt die Bühne.

Gruß,


J.Star
Maresdiver72
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 18. Apr 2008, 20:10

J.Star schrieb:
Die Lautsprecher sollten an keiner Seite verdeckt stehen, die gleiche Entfernung zum Hörer aufweisen und maximal 4 Meter voneinander entfernt sein.
Achte dringend darauf, dass kein Rack o. Ä. zwischen den LS steht, sonst kippt die Bühne.


Ok, dass bekomme ich hin. Ich muß sie dann nur ein wenig vorziehen, denn es steht in der Tat ein Rack mit dem Fernseher drauf dazwischen. Jetzt bleibt nur noch das gespannte Warten auf den Klang und wie sie sich mit den Canton bei mir zu Hause vertragen. Hab da schon so ein etwas zwiespältig ungutes Gefühl im Bauch! Hoffe, daß geht gut...

Gruß TM
J.Star
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Apr 2008, 20:13
Die Homogenität wird arg leiden, das kann ich dir unbesehen sagen.
Zumindest der Center der aktuellen iQ-Serie sollte es zusätzlich sein.


Gruß,


J.Star
Maresdiver72
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 18. Apr 2008, 20:26

J.Star schrieb:
Die Homogenität...



Was ist mit Homogenität gemeint? Momentan benutze ich als Front LS ca. 15 Jahre alte Boxen der Marke Eigenbau eines zweifelhaften, selbsternannten Fachmanns im Chassee einer noch älteren AIWA - Gott hab diese Firma seelig - Kompaktanlagen-Box. Es hatte bisher einfach finanzielle Gründe... Kann ich mich da nicht nur verbessern?
J.Star
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Apr 2008, 20:31
Die Frontlautsprecher werden sich klanglich enorm verbessern, doch es ist während der Wiedergabe von Filmton exakt hörbar, ob die akustischen Informationen über den Center, die Front oder Rear wiedergegeben wird.
Die Lautsprecher unterscheiden sich in ihrer Klangcharakteristik und das zerstört die Qualität der gesamten Wiedergabe.


Gruß,



J.Star
Maresdiver72
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 18. Apr 2008, 20:39
ohje, daß macht Mut...

Wobei ich den Center im Laden ja mit hatte, da fiel es mir definitiv nicht negativ auf. Aber dann wäre ich auch irgendwie schlecht beraten worden.

Vielen Dank trotzdem...

TM


[Beitrag von Maresdiver72 am 18. Apr 2008, 20:50 bearbeitet]
J.Star
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Apr 2008, 00:07
Ich wünsche dir ohne Frage, dass Du mir Deinen bisherigen Komponenten glücklich wirst, doch die Erfahrung lässt mich glauben, dass dem nicht so sein wird.


Gruß,


J.Star
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF iQ-Serie Spikes?
Squid am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  5 Beiträge
Kef IQ 70 odre Kef IQ 7 oder Kef IQ 9
Hifi_Anfänger73 am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  18 Beiträge
Kaufberatung Erfahrungen KEF IQ 50
DesTeufelsRechteHand am 30.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  2 Beiträge
Canton Plus XL magnetisch abgeschirmt?
marflo am 11.04.2003  –  Letzte Antwort am 11.04.2003  –  3 Beiträge
Was ist neu an denKEF IQ 90 bzw. was spricht gegen oder auch für die 'alten' IQ9?
hatchet1971 am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  7 Beiträge
Lautsprecher aufarbeiten (IQ Level3)
cornflakes am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  7 Beiträge
KEF IQ 9 oder XQ3 mit Sub?
tobimac13 am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  17 Beiträge
KEF IQ 9 kein Bi-Wiring?
schnubbilein am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  22 Beiträge
Benötige Hilfe zu IQ System 300 T
chyf am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  4 Beiträge
KEF IQ-7SE Belastbarkeit
CookieDude am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.919