Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF IQ 9 oder XQ3 mit Sub?

+A -A
Autor
Beitrag
tobimac13
Neuling
#1 erstellt: 10. Jul 2007, 17:05
Hi,
ich habe jetzt stundenlang die KEF Threats durchgelesen, aber keine wirkliche Antwort gefunden.

Ich möchte meine derzeitigen Standlautsprecher austauschen. Ich habe einen sehr guten Subwoofer (Heco Phalanx 12A).
Am besten gefällt mir die KEF XQ5, die ist aber eigentlich nicht im Budget
Jetzt die große Frage:
Wenn ich eine gebrauchte XQ3 mit dem Sub kombiniere, klingt das dann gut?
Mein Händler hat keine XQ3 da (klar....)
Oder soll ich lieber ne IQ9 nehmen? (Die habe ich schon im Vergleich mit der XQ5 gehört und fand die XQ5 deutlich schöner)
Oder soll ich auf die XQ5 sparen? Ich bin doch so ungeduldig

Meine Musikrichtung ist zB Pink Floyd oder Dire Straits.

Danke für Eure Hilfe.
Sockelfreund
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2007, 18:38
Hallo und willkommen im Forum.

Füch mich eine klare Sache: XQ+ sub, aber nicht den Phalanx

Entweder z.B. Monitor Audio R/GSW 12 + XQ1/3 oder die XQ 5.

Aber selbst die große braucht fürs Filmgucken und Möderpegel einen sub.

Bedenkt man den Preis der bei guten sub plus XQ1 o. 3 entstehen würde, kannste gleich die Große nehmen, aber eine sub/-sat-Kombie wär flexibler.

mfg
Sockelfreund


[Beitrag von Sockelfreund am 10. Jul 2007, 18:38 bearbeitet]
tobimac13
Neuling
#3 erstellt: 13. Jul 2007, 08:59
Danke für die freundliche Aufnahme im Forum

Meinst Du der Phalanx ist zu dominant, oder empfindest Du ihn zu schwammig/unpräzise?
Mir gefällt der eigentlich recht gut, aber ich verwende ihn derzeit erst bei unter 60 Hz weil meine I.Q. Level 5 das oben ganz gut selber hinbekommen
Der Phalanx brummelt also im Augenblick nur so vor sich hin.

Danke


[Beitrag von tobimac13 am 13. Jul 2007, 09:12 bearbeitet]
tcherbla
Inventar
#4 erstellt: 13. Jul 2007, 09:16
Hallo tobimac13,

was fandest Du an der XQ 5 schöner als an der IQ 9 ?

Und welche Vorteile versprichst Du Dir,wenn Du die XQ 3 hättest.Was macht sie in Deinen Augen besser ?

Gruß

tcherbla
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 13. Jul 2007, 09:45

tobimac13 schrieb:
Wenn ich eine gebrauchte XQ3 mit dem Sub kombiniere, klingt das dann gut?


Hallo,

also eine ausgewachsene Standbox wird immer in sich homogener und geschlossener klingen wie eine Sub/Sat Kombi von daher ist die XQ 5 sicher der Kombi XQ 3 plus Sub vorzuziehen.


tobimac13 schrieb:

Mein Händler hat keine XQ3 da (klar....)


die ist ja auch nicht mehr erhältlich..


tobimac13 schrieb:

Oder soll ich lieber ne IQ9 nehmen? (Die habe ich schon im Vergleich mit der XQ5 gehört und fand die XQ5 deutlich schöner)


bei der iQ 9 gilt zu beachten das sie nicht gerade unkritisch ist in der Aufstellung von daher gilt auch hier auf jeden Fall nochmal beide zuhause im eigenen Raum vergleichen


tobimac13 schrieb:

Oder soll ich auf die XQ5 sparen? Ich bin doch so ungeduldig

Meine Musikrichtung ist zB Pink Floyd oder Dire Straits.

Danke für Eure Hilfe.


gut wenn die XQ 5 der anvisierte Traumlautsprecher ist dann sparen denn nichts ist schlimmer und macht auf die Dauer unzufriedener als wenn man nachher sagt hätte ich doch mal...

Viele Grüsse

Volker
tobimac13
Neuling
#6 erstellt: 13. Jul 2007, 09:54
Die XQ5 fand ich räumlicher und "klarer". Sie bietet irgendwie überall "mehr". Ich kann das schlecht beschreiben.
Wie ein Bild mit und ohne Brille betrachten

Auf die XQ3 bin ich nur gekommen, weil es die ab und an recht günstig auf Ebay gibt und somit das Budget deutlich schonen würde

Das Problem ist eben, dass ich sie nicht probehören kann, weil es sie ja eben nicht mehr regulär gibt...

Ich erhoffe mir von der XQ3 eben die Räumlichkeit und Klarheit von der XQ5 gegenüber der IQ9.

Das war die Idee hinter dem Ganzen.
klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 13. Jul 2007, 10:19

tobimac13 schrieb:
Die XQ5 fand ich räumlicher und "klarer". Sie bietet irgendwie überall "mehr". Ich kann das schlecht beschreiben.
Wie ein Bild mit und ohne Brille betrachten ;)


kann ich gut nachvollziehen zumal die XQ haptisch auch wesentlich mehr bietet


tobimac13 schrieb:
Auf die XQ3 bin ich nur gekommen, weil es die ab und an recht günstig auf Ebay gibt und somit das Budget deutlich schonen würde

Das Problem ist eben, dass ich sie nicht probehören kann, weil es sie ja eben nicht mehr regulär gibt...

Ich erhoffe mir von der XQ3 eben die Räumlichkeit und Klarheit von der XQ5 gegenüber der IQ9.

Das war die Idee hinter dem Ganzen.


um das 100%ig beantworten zu können wirst Du sie leider hören müssen,MHT Bereich ist ja identisch,im Bass wirst Du Abstriche machen müssen gegenüber der XQ 5,wie sich das auf den Rest auswirkt kann man nur vermuten.

Viele Grüsse

Volker
tcherbla
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2007, 11:06
@ klingtgut,

dass eine ausgewachsene Standbox immer homogener spielt stimmt fast immer.Mit dem Heco Sub wird die Anbindung zwar gut,aber nicht perfekt gelingen.Somit wird das Klangniveau der XQ 5 sicher nicht erreicht.Wenn er sparen will,sollte er ja vielleicht eine gebrauchte XQ 5 suchen.

@ tobimac13,

Deine Klangbeschreibung kann ich nachvollziehen.Die XQ-Serie spielt halt noch auf einem höheren Level.Dein Sub könnte die Räumlichkeit der XQ 3 noch etwas verbessern und mehr Bassanteile bringen.Ob dass aber zu einem klanglichen Fortschritt reicht,wirst Du wohl nie erfahren.
Meine Idee war zunächst,da die IQ 9 ja auch kein schlechter LS ist,diese mit Deinem Sub zu kombinieren.Wäre ja eine preiswerte Lösung.Die Anbindung an Deinen Sub könnte besser geraten als mit der XQ 3.Die Trennfrequenz könnte niedriger ausfallen als bei der XQ 3.Somit ergäbe sich sehr wahrscheinlich eine gute Qualitätssteigerung gegenüber einer solo betriebenen IQ 9.
Deine jetzigen Lautsprecher betreibst Du ja auch noch zusätzlich mit einem Sub.Das sagt mir zumindest,dass Du Wert legst auf dieses Frequenzspektrum.Der Mittel-Hochtonbereich inkl.der räuml.Abbildung sollte bei der IQ 9 deutlich besser ausfallen,als bei Deiner jetzigen Kombination.
Und dieses könntest Du ja wahrscheinlich zuhause ausprobieren.Dann bräuchtest Du nur noch zum Vergleich die XQ 5 ergattern,und schon siehst Du wie sich die Kombination IQ 9 mit Sub gegen die Solo XQ 5 verhält.Oder Du kombinierst dann noch die XQ 5 mit Deinem Sub.

Tu es !

Gruß

tcherbla
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 13. Jul 2007, 11:16

tcherbla schrieb:
@ klingtgut,

dass eine ausgewachsene Standbox immer homogener spielt stimmt fast immer.Mit dem Heco Sub wird die Anbindung zwar gut,aber nicht perfekt gelingen.Somit wird das Klangniveau der XQ 5 sicher nicht erreicht.


meine Worte


tcherbla schrieb:
Wenn er sparen will,sollte er ja vielleicht eine gebrauchte XQ 5 suchen.


oder seinen Händler nach einem eventuell günstigeren Aussteller fragen



tcherbla schrieb:
Und dieses könntest Du ja wahrscheinlich zuhause ausprobieren.Dann bräuchtest Du nur noch zum Vergleich die XQ 5 ergattern,und schon siehst Du wie sich die Kombination IQ 9 mit Sub gegen die Solo XQ 5 verhält.Oder Du kombinierst dann noch die XQ 5 mit Deinem Sub.

Tu es !

Gruß

tcherbla


oder einen Händler finden der beides vorführbereit hat und bereit ist sein Auto voll zu laden und bei ihm vor der Tür zu stehen.Da wäre es dann interessant zu wissen aus welcher Gegend Deutschlands ?! "tobimac13" kommt.

Viele Grüsse

Volker
tcherbla
Inventar
#10 erstellt: 13. Jul 2007, 14:06
Hallo volker,

mit ergattern meinte ich zunächst natürlich zunächst nur leihen.Wenn möglich bei dem Händler,wo er die XQ 5 gegen die IQ 9 gehört hat.Denn der scheint ja beide zu haben.
Ich gehe mal davon aus,dass er konkrete Absichten hat,und dann auch mit dem Händler handelseinig wird.

Ich selbst bin Händler,zwar aus einer anderen Branche,und weiß,was sich gehört und wie sich ein Konsument gegenüber einem Händler verhalten sollte,der einem leihtechnisch entgegenkommt(wenn er kommt).

Gruß

tcherbla
Sockelfreund
Inventar
#11 erstellt: 13. Jul 2007, 17:29
@tobimac13,
der Phalanx ist nun mal nicht gerade für seine Präzision bekannt. Ganz anders ist da die XQ-Serie von KEF. Alle LS sind auf möglichst gute Strukturierung des Basses ausgelegt. Selbst die große XQ5 setzt sich nicht mit übermäßig viel Volumen in Szene, sondern offenbart einem kleinste Details im tieffrequenten Bereich (hoffe ich übertreib nicht ), was mir persönlich sehr gut gefällt.

Aus dem Grund ist es imo schwierig diese LS sinnvoll nach unten hin mit einem Sub zu ergänzen.

Eine komfortable Lösung wäre daher, die große XQ5 zu nehmen und für den Filmbetrieb den Phalanx hinzu zu schalten und bei 80 Hz zu trennen.

mfg
Sockelfreund
tobimac13
Neuling
#12 erstellt: 15. Jul 2007, 17:29
Ja, je länger ich darüber nachdenke um so mehr tendiere ich auch zu der Lösung, die XQ5 zu nehmen und den Sub nur im Mehrkanalbetrieb zuzuschalten.

@klinktgut: Ich bin aus Villingen-Schwenningen. Mein Händler ist in Singen am Bodensee.
Die sind da sehr entgegenkommend, so dass ich die IQ9 und die XQ5 sicher mal mitnehmen kann, nur brauch ich das eigentlich nicht, denn ich weiß ja wer da gewinnt

Die Frage war ja eher (weil preislich sehr ähnlich) die Kombi XQ3 mit Sub gegen IQ9.

Das bekomme ich aber wohl nur hin, indem ich ne XQ3 kaufe und ne IQ9 leihe. Mal sehen, ob ich mir das antu, oder eben gleich auf ne XQ5 warte
tobimac13
Neuling
#13 erstellt: 15. Jul 2007, 17:30

Sockelfreund schrieb:
@tobimac13,


Eine komfortable Lösung wäre daher, die große XQ5 zu nehmen und für den Filmbetrieb den Phalanx hinzu zu schalten und bei 80 Hz zu trennen.



Ja, ich glaube darauf wird es auch hinauslaufen.
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 16. Jul 2007, 10:23

tobimac13 schrieb:

@klinktgut: Ich bin aus Villingen-Schwenningen. Mein Händler ist in Singen am Bodensee.
Die sind da sehr entgegenkommend, so dass ich die IQ9 und die XQ5 sicher mal mitnehmen kann, nur brauch ich das eigentlich nicht, denn ich weiß ja wer da gewinnt ;)


na dann ist ja alles wunderbar,freut mich das Du einen ebenfalls Service orientierten Kollegen in Deiner Nähe hast.

Natürlich ist mir klar das die XQ 5 die objektiv bessere Box ist nur mir ging es eher darum auszuloten ob sie auch in Deinem Raum an Deiner Anlage dementsprechend aufspielt gerade die iQ 9 ist in Bezug auf den Raum relativ anspruchsvoll.

Viele Grüsse

Volker
tcherbla
Inventar
#15 erstellt: 16. Jul 2007, 10:45
Hallo tobimac13,

Stengele ?
hab`bei Ihm vor kurzem die BM 10d mal probehehört.Gute Beratung,fühlte mich dort sehr wohl.Er hatte ein schönes KEF Sortiment.Ich komme zwar aus dem Sauerland,fühle mich am Bodensee aber sehr heimisch.
Die Welt ist klein.

Gruß
tcherbla
edin71
Inventar
#16 erstellt: 18. Jul 2007, 14:57

klingtgut schrieb:

tobimac13 schrieb:
Wenn ich eine gebrauchte XQ3 mit dem Sub kombiniere, klingt das dann gut?


Hallo,

also eine ausgewachsene Standbox wird immer in sich homogener und geschlossener klingen wie eine Sub/Sat Kombi von daher ist die XQ 5 sicher der Kombi XQ 3 plus Sub vorzuziehen.
Volker :prost


"Immer" würde ich es nicht generell sagen, hängt immer von einzellfall ab.

Die Zeitschrift Stereoplay empfehlt dagegen 2 kleine + Sub anstatt 2 große Boxen zu nehmen.
Allerdings betreibt man mit einem klasichen Stereo-Amp und Subwoofer in so einem Fall immer die 2 + 1/2 Wege Lösung (Sub einfach paralell zu den kleinen 2 Lautsprecher).
Und die Bassanteile belastet die "kleinen" am meisten.

Hiervon ist Kef mit seinem Koax besonders betroffen
Kef hat koaxiale Chasis und die "bekannten" nichtlinearitätet ab ca. 3kHz haben ihren Ursprung in Zsammenhang des Bass/Mitteltöners und Hochtöners da sie sehr nah zueinander angeordnet sind.
Möglicherweise klingt die XQ5 deswegen besser als XQ1 + Sub.

Die Klangverschlechterung ist umso gräßer je lauter die Box getrieben wird da in dem Falle die Membranauslenkung auch größer ausfällt.

Ausweg würde die 3-Wege Lösung bieten:
Als Quelle nehme man ein DVD-Player mit 5.1 Ausgang und man "degradiert" ihn in der Einstellung als 2.1. Boxengröße unbedingt auf "small" stellen.
Die Trennfrequenz von 80Hz - 100Hz ist ganz normal (so lange man digitale Weiche des DVD-Players nutzt un nicht eine 12dB bzw. eine 18dB einer Standbox).

Die linken und den rechten schliesst man einfach an Stereoamp und Bas-Ausgang direkt an Subwoofer.

Dadurch müsste eine Koax am XQ1 klarer/unverzerrter/freier spielen.

Das einzige Problem sehe ich bei der Lautstärkeregelung: die müsste zweistufig geregelt werden, einmal am Amp und ein zweites mal am Subwoofer.

Oder gib's Stereo-Amps die zusätzlichen Sub-Eingang über Lautstärkerregelung durchschleifen ?

So was könnte man schon mikt einem AV-receiver lösen aber Musik über AV klingt so Sch****

P.S. Hat irgendjemand verstanden was ich erreichen will ?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Jul 2007, 16:46
der 7001 von marantz hätte nen pre out, bei solchen anforderungen würde ich aber zu einem AV receiver greifen. klanglich wird man keinen unterschied hören, allerdings sind die einstellungsmöglichkeiten für den sub meist etwas besser.

der stereobereich ist leider ziemlich technikfeindlich, da hat sich eine gute unterstützung für subwoofer bisher nicht durgesetzt.

alternativ: einige subwoofer haben einen eingebauten ausgang mit hochpass, an die man dann die lautsprecher hängen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kef IQ 70 odre Kef IQ 7 oder Kef IQ 9
Hifi_Anfänger73 am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  18 Beiträge
JmLab Electra 906 oder Kef XQ3
Marco_P. am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  2 Beiträge
kef iq 9 oder heco celan 700?
am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  15 Beiträge
Erhältlichkeit von KEF XQ3
OriginalScore am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  5 Beiträge
Bose / Yamaha mix oder KEF IQ 50
Soundboy300 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  4 Beiträge
KEF IQ 70 geeignet für Electro/Tech-House?
am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  15 Beiträge
KEF IQ 9 kein Bi-Wiring?
schnubbilein am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  22 Beiträge
Welche Lautsprecherständer für Kef IQ 3
hififreak1204 am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  4 Beiträge
Wo kann ich KEF iQ 3 hören
mamagani am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  9 Beiträge
KEF IQ 90 + Creek zu hell!
uhu05 am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkairogalski
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.500