Basslastige Musik?

+A -A
Autor
Beitrag
Dirk26
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Jun 2008, 19:32
Ich habe schon öfters auf Partys Lautsprecher gesehen, die normale Musik ziemlich starken Bass verliehen haben, auch wenn ich meinen MP3-Player mitgebracht habe. Das waren keine teuren Lautsprecher, wie ich erfahren habe. Zu Hause habe ich Hifi-Lautsprecher, die ein Vielfaches gekostet haben, bei denen bei Musik so gut wie kein Bass kommt. Ich benutzte zwei Standlautsprecher und zwei Subwoofer. Während bei Filmen teils sehr viel Bass zu hören ist und der Raum regelrecht erschüttert werden kann, kommt bei Musik so gut wie kein Bass zur Geltung. Die Subwoofer treten auch nicht oder kaum in Aktion bei Musik, höchstens mal ganz schwach.
Rene_Lacoste
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Jun 2008, 19:51
Erstmal einige Fragen: Was für Lautsprecher besitzt Du?
Was hörst Du für Musik? Was hast du an Audioelektronik (Vorverstärker, Endstufe oder Vollverstärker, evtl. Equalizer)?
geilewutz
Inventar
#3 erstellt: 15. Jun 2008, 19:56
also wenn bei 2 subwoofern kein bass kommt dann haste was falsch gemacht. Was haste den für komponenten?
Dirk26
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Jun 2008, 20:15
Harman Kardon 745 Receiver, 2 x Focal Chorus 826V Standlautsprecher und 2 x Focal Chorus SW 800 V Subwoofer.
Wie ich schreibe fehlt es nicht an der Möglichkeit der Lautsprecher und Subwoofer Bass wiederzugeben, wie Filme eindrucksvoll beweisen, aber bei Musik über CDs, Audio-CDs, SACDs, Radio analog und digital und MP3s, ist nicht viel davon vorhanden. Ich schätze einfach einmal es liegt daran, dass die Musik "natürlich" wiedergegeben wird und da gibt es einfach nicht viel Bass. Ich würde das aber gerne, zumindest gelegentlich bei kleineren Partys, ändern. Vielleicht kann man das im Receiver umstellen?
deepmac
Inventar
#5 erstellt: 15. Jun 2008, 20:43

Dirk26 schrieb:
Harman Kardon 745 Receiver, 2 x Focal Chorus 826V Standlautsprecher und 2 x Focal Chorus SW 800 V Subwoofer.
Wie ich schreibe fehlt es nicht an der Möglichkeit der Lautsprecher und Subwoofer Bass wiederzugeben, wie Filme eindrucksvoll beweisen, aber bei Musik über CDs, Audio-CDs, SACDs, Radio analog und digital und MP3s, ist nicht viel davon vorhanden. Ich schätze einfach einmal es liegt daran, dass die Musik "natürlich" wiedergegeben wird und da gibt es einfach nicht viel Bass. Ich würde das aber gerne, zumindest gelegentlich bei kleineren Partys, ändern. Vielleicht kann man das im Receiver umstellen?


deine Räumlichkeit mitbedacht???
ich habe mit meinen noch 716ver chorus viel zu viel bass und druck auch bei cds, sub natürlich immer aus selbst mitn kleinen yammi schon, mein bruder hat die chorus 726v und dem fehlt in seinem raum auch bissl mehr druck, hat auch yammi, kannst ja meine 716 kaufen
mättheschen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jun 2008, 20:51
vieleicht mach ich mich ja gerade unbeliebt , aber kann es sein das du zu viel kohle hast und malirgenwas gekauft hast, wovon du selbst nicht weißt was es ist ?
Dirk26
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Jun 2008, 21:13
@mättheschen
Nein, das kann nicht sein. Ich habe die Teile schon vor einem Jahr gekauft. Die FC 826 V sind ein Zwischending zwischen FC 816 V und 836 V, dazu hatte ich mir unter anderem zwei Kritiken durchgelesen:
http://www.areadvd.de/hardware/2006/focal_chorus_816_v_2.shtml
http://www.areadvd.de/hardware/2006/focal_chorus_836_v_2.shtml

Die FC 826 V hat zwei Tiefenchassis, während 816 V einen und 836 V drei hat, ansonsten ist das meiste ähnlich. Ich lese da:
"Man kann mit der Chorus 816 V problemlos alle Musikrichtungen genießen - dank des für die Preisklasse hervorragenden Hochtöners kommen auch Klassik-Hörer auf ihre Kosten, denn Strahlkraft und Klarheit, ansonsten oft Fremdworte in dieser Preisklasse, gehören sehr wohl zum Repertoire der Focal. [...] und einem runden, kraftvoll antretenden Bass. Bereits bei Zimmerlautstärke klingt die Chorus angenehm komplett, man hört auch bei klassischer Musik schon viele Feinheiten heraus."
"Nach diesem kleinen Ausflug konkretisieren wir nun, für welche Hörerschaft sich die 836V eignet und für welche nicht. Wer auf eine sehr analytische, bis in den letzten Winkel durchleuchtende Wiedergabe mit eher zurückhaltendem Bassbereich Wert legt, wird hier bestimmt nicht glücklich. Wer jedoch eine minimal warme, gleichzeitig sehr mitreißende, nach vorn strebende Darbietung schätzt, wird sich wundern, ein welch hohes Maß dieser Qualitäten die Focal für den fairen Kaufpreis mitbringt.
Bezüglich der Musikrichtung ist die Chorus nicht wählerisch. Ganz gleich, ob Klassik, Pop/Rock, Metal-Ballade oder Trance/Techno, bei jedem dieser unterschiedlichen Musikstile entfaltet die 836V ihr ganzes Potential[...]"

Ich mag sehr unterschiedliche Musikrichtungen, von den aufgezählten Klassik, Pop, Rock bis Metal und mehr! Es stört mich auch nicht, wenn es keinen zurückhaltenden Bassbereich gibt! Vor allem finde ich das Design mit schwarzem Hochglanzlack genial. Der Verkäufer konnte mir die Lautsprecher auch nur empfehlen!

Wenn Du damit sagen willst, ich weiß nicht genau was man alles für Feineinstellungen einstellen kann, dann hast Du sicher Recht!

@deepmac
Ich glaube nicht, dass die 716er-Serie mich zufriedener stellen würde als die 826er.
Don-Pedro
Inventar
#8 erstellt: 15. Jun 2008, 21:15
WENN das der Fall ist und Dirk hier wirklich zu viel Geld hat, dann schlage ich den Kauf eines digitalen EQ vor (Behringer?). Damit kannst Du Dir dann den Bass reindrehen.

Die Harman/Kardon-Geräte haben doch getrennte Set-ups für Stereo, Surround, etc. Kannst Du nicht einfach bei Stereo die Bässe ein wenig mehr reindrehen?
Dirk26
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Jun 2008, 21:22

Don-Pedro schrieb:
Die Harman/Kardon-Geräte haben doch getrennte Set-ups für Stereo, Surround, etc. Kannst Du nicht einfach bei Stereo die Bässe ein wenig mehr reindrehen?
Das wäre super, wenn das gehen würde ohne zusätzlichen EQ. Bis jetzt habe ich in dieser Richtung noch nichts verstellt. Es wäre auch nicht für immer. Wenn ich alleine Musik genieße, dann würde mich übertriebener Bass auch nur stören. Aber wenn ich mal etwas Besuch habe und es partymäßig sein soll, dann sollte es doch möglich sein dem Ganzen mehr Bass einzuhauchen? Wenn ich eine Szene in einem Film sehe, die in einer Disco spielt, dann funktioniert es doch auch so eine Atmosphäre mit meinem vorhandenen Equipment aufzubauen, wie ich sie mir ab und zu auch beim Abspielen von CDs wünschen würde.


[Beitrag von Dirk26 am 15. Jun 2008, 21:25 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2008, 21:38
Bedienungsanleitung Seite 27. Da steht wie Du den Bass reindrehst.
Dirk26
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Jun 2008, 21:43

Don-Pedro schrieb:
Bedienungsanleitung Seite 27. Da steht wie Du den Bass reindrehst.

Auf Seite 27 geht es um Videoeinstellungen.
Dirk26
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Jun 2008, 23:06

mättheschen schrieb:
kann es sein das du zu viel kohle hast und malirgenwas gekauft hast, wovon du selbst nicht weißt was es ist ?

Wie kommst Du eigentlich zu dieser Ansicht?
Don-Pedro
Inventar
#13 erstellt: 15. Jun 2008, 23:11
@Dirk: Dann hatte ich die englische Anleitung. Sehe bitte bei "Audio Setup" nach.
Dirk26
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Jun 2008, 23:22
Also wenn ich im Menü auf Audiosetup gehe, dann steht da "Tone In Out
Bass 0
Treble 0
Back", meinst Du das? Ich habe mal Bass auf +10 gestellt, dann klingt es schon nach wesentlich mehr Bass, aber immer noch nicht so wie ich es mir vorstelle. Vielleicht wird der Bass nur lauter, aber nicht tiefer, jedenfalls müsste es noch was anderes geben...
Murray
Inventar
#15 erstellt: 15. Jun 2008, 23:30
Hi,


Vielleicht wird der Bass nur lauter, aber nicht tiefer, jedenfalls müsste es noch was anderes geben...


Du solltest Dir auch erstmal klar machen, was Du überhaupt möchtest. In der Disco läuft viel über den Kickbass, sprich: Nutzbassbereich um 60-120Hz. Alles darunter klingt niemals "kickig". Normale handgemachte Mucke geht auch selten unter 40Hz, was normale Standlautsprecher problemlos erreichen sollten. Mehr Tiefbass findest Du bei Elektronik und Co. oder aber bei Filmen, gerne ist bei zweiteren der Basskanal auch mal 10dB lauter abgemischt. Soll schließlich Spaß machen. Tieferen Bass erreichst Du nur mit einem neuen Subwoofer.

Harry
Dirk26
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Jun 2008, 23:40

Murray schrieb:
Hi,


Du solltest Dir auch erstmal klar machen, was Du überhaupt möchtest. In der Disco läuft viel über den Kickbass, sprich: Nutzbassbereich um 60-120Hz. Alles darunter klingt niemals "kickig". Normale handgemachte Mucke geht auch selten unter 40Hz, was normale Standlautsprecher problemlos erreichen sollten. Mehr Tiefbass findest Du bei Elektronik und Co. oder aber bei Filmen, gerne ist bei zweiteren der Basskanal auch mal 10dB lauter abgemischt. Soll schließlich Spaß machen. Tieferen Bass erreichst Du nur mit einem neuen Subwoofer.

Mir ist auch nicht ganz klar, was ich genau in technischer Hinsicht möchte. Ich möchte eben, dass es bei Bedarf ein bisschen nach Disco oder Party klingt statt nur nach normaler Musik. Das von Dir angesprochene Spektrum bekommen meine Subwoofer auch allenfalls am Rande mit, da die Standlautsprecher auch bis 40 Hz runter gehen und die Subwoofer erst bei 80 Hz anfangen. Wie geben denn meine Lautsprecher mehr von dem angesprochenen "Kicking" ab?
Murray
Inventar
#17 erstellt: 15. Jun 2008, 23:53
Hi,


da die Standlautsprecher auch bis 40 Hz runter gehen und die Subwoofer erst bei 80 Hz anfangen.


die Frequenzbereiche überlappen sich? Wenn ja, dann ist das das Problem, es kommt zu auslöschungen etc.. Wenn deine Lautsprecher auf "large" stehen, darf der Subwoofer auch nur bis 40Hz spielen, nämlich so tief, wie deine LS auch spielen.

Harry
Dirk26
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 16. Jun 2008, 00:47
Das ist nicht das Problem, wenn ich die Lautsprecher auf Large stelle und die Subwoofer aus, dann ändert sich bei Stereomusik gar nichts. Wenn ich mich nicht irre, dann ist das Spektrum von 40-80 Hz beim Subwoofer bei Stere unbenutzt, das kommt nur bei Mehrkanal zum Einsatz (Basskanal, Surroundkanäle mit höherer Trennungsfrequenz). Und da bei Musik nicht viel unter 40 Hz geht, wie Du ja selbst schreibst, ist es kein Wunder, dass die Subwoofer in meiner Konstellation nichts von sich geben. Das finde ich aber auch gar nicht schlimm, da ich denke die Standlautsprecher können es besser. Aber es fehlt eben für Partys das gewisse Etwas.


[Beitrag von Dirk26 am 16. Jun 2008, 00:49 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#19 erstellt: 16. Jun 2008, 01:15
Hallo!

Von was für Partys sprichst du denn?
Welche LS wurden dort eingesetzt?
Wurde dort mit Equalizer/n gearbeitet?
Waren dort, evtl. versteckt, Subwoofer mit beteiligt?

Es gibt Party Lautsprecher die eine Anhebung in den (Kick-)Bässen haben.
Das hat aber dann mit HiFi (=hohe Wiedergabetreue) nicht viel zu tun.


Eine andere Möglichkeit wäre, du sitzt in einem Bassloch.
Hast du an anderen Stellen im Raum mehr Bass als an deiner Hörposition?
Da hilft dir die Rubrik "Akustik" hier im Forum weiter.


Grüße,
Argon

Dirk26
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 16. Jun 2008, 01:57
Ich sitze nicht in einem Bassloch, schließlich ist genug Bass vorhanden, so wie es sein sollte bei Hifi. Ich bin auch voll zufrieden mit der Musikwiedergabe und erfreue mich daran seit einem Jahr fast jeden Tag. An anderen Stellen im Raum ist es auch in etwa gleich, so genau merke ich da keine Unterschiede, außer dass es ganz nah bei den Lautsprechern etwas mehr Bass ist.

Nein, worum es mir geht ist nicht, dass die Musik nicht natürlich, nicht mit genug Bass wiedergegeben würde. Es geht nur darum, dass ich für besondere Gelegenheiten, wenn ich Besuch habe oder eine kleine häusliche Party veranstalte, manchmal das besondere Disco-Feeling aufkommen lassen wollte. Also eine ganz stark bassbetonte Musik, wie man sie aus Discos und Partys kennt. Manchmal hört man da ja mehr Bass und Kickbass als Musik!

Das ist nicht unbedingt schön, aber gehört eben zu einer Party dazu. Ich meine, da müsste es doch irgend einen Trick geben das zu realisieren ohne neue Geräte oder Lautsprecher zu kaufen oder zu leihen?

Auf Partys aller Art habe ich es sowohl mit Equalizern bei großen Partys, als auch im kleineren Rahmen mit bis zu 30 Teilnehmern mit normalen Stereo-Vollverstärkern erlebt, dass so etwas möglich war.


[Beitrag von Dirk26 am 16. Jun 2008, 01:59 bearbeitet]
mättheschen
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Jun 2008, 07:22
harman kardon 745 ist doch ein 7.1 verstärker. der hat doch 7 verschiedene ausgänge. und du hast da 2 stand ls und 2 aktive subs ( focal chorus sw 800v )angeschlossen. vieleicht hast du einfach nur die falschen ausgänge belegt. wenn du alles zusammen vor einem jahr beim händler gekauft hast der es wie du oben glaube ich geschrieben hast empfohlen hat, bitte ihn doch mal um einen kurzen hausbesuch. da könnte er mal bei schauen. hab mal grob zusammengerechnet und komme locker über 2500 euro. mit freundlichem nachfragen geht doch bestimmt was.
_axel_
Inventar
#22 erstellt: 16. Jun 2008, 09:44

mättheschen schrieb:
vieleicht hast du einfach nur die falschen ausgänge belegt.

Besonders nach seinem letzten Post (#20) würde ich das nicht vermuten.
Das Problem ist eher, mit einer auf "Hifi" ausgelegten Anlage den Sound einer "Disco"-Anlage zu erreichen.

Die Lösung würde ich hier suchen:
wenn ich die Lautsprecher auf Large stelle und die Subwoofer aus, dann ändert sich bei Stereomusik gar nichts. Wenn ich mich nicht irre, dann ist das Spektrum von 40-80 Hz beim Subwoofer bei Stereo unbenutzt

Ich kenne den Receiver nicht, aber ihm müßte beigebracht werden, die Subs auch bei Musik bis oben mitlaufen zu lassen. Dann noch den Bass aufdrehen.
Ob man so nah genug an das gehörte "Ideal" herankommt, weiß ich nicht.

Gruß
Rene_Lacoste
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Jun 2008, 15:54
Ähm, wenn du richtigen Disco/Party Sound aufbrigen möchtest sind Deine Focal nun auch wirklich nicht die richtigen Lautsprecher. Ich hoffe, Du bist dir im Klaren darüber, dass
man HiFi LS mit langem Partybetrieb schnell schrotten kann!
Wenn du öfters eine Party beschallen willst würde ich mir mal die EON-Serie von JBL anschauen.EON
geilewutz
Inventar
#24 erstellt: 16. Jun 2008, 16:56
kauf dir einfach nen pa subwoofer für die partys der macht dan seine 120 db pegel und das rumst dann ordentlich , ob dir der klang für das alleine musik hören dann auch zusagt ist die andere sache. ich bin mit meinen pa sub zufrieden schön trocken , präzise und saumäßig pegel .
Dirk26
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 16. Jun 2008, 17:38
Das lohnt sich nicht, ich mache das zu selten und habe auch keinen Platz dafür. Und besonders laut (120db) kommt auch nicht in Frage.

Würde es vielleicht auch etwas helfen, wenn ich die Trennfrequenz von 40Hz auf 100Hz anhebe, damit die beiden Subwoofer auch etwas abbekommt? Die Tieftöner in den Standlautsprechern blieben dann eben unbenutzt.
geilewutz
Inventar
#26 erstellt: 16. Jun 2008, 17:54
wenn du bei 80 hz trennst reicht das volkommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nahezu kein Bass bei zwei nuLine 34?
GreenLeaves am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  26 Beiträge
Ein Lautsprecher, zwei Quellen?
catman65 am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  25 Beiträge
Wie laut kann ich meine Lautsprecher unbeschadet Musik drehen?
Fenix93 am 03.05.2014  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  9 Beiträge
viel zu viel bass
limazulu am 18.12.2002  –  Letzte Antwort am 05.01.2003  –  5 Beiträge
Bass Lautsprecher defekt?
lynes am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  10 Beiträge
Kaum Bass bei Teufel Ultima 60
Leon_der_Profi_5080 am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  22 Beiträge
Hilfe !!Nachbarn hören den Bass,genauso wie ich..was tun??
homeboy7777 am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  14 Beiträge
Zwei Lautsprecher in einem Zimmer.
flipson am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  3 Beiträge
Problem mit Bass / Raum
hadez16 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  7 Beiträge
Kein Bass ?
Carlos9 am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedJe55eBlue
  • Gesamtzahl an Themen1.365.654
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.010.802