Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tiefmitteltöner (seltsame) klackende Geräusche

+A -A
Autor
Beitrag
Knegge
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2008, 16:55
Abend,
ich hab da mal ein Problem
Hab mir vor einiger Zeit 2 Technics Sb-F1Mk2 ersteigert. Von der einen Box ist die Sicke des Tiefmitteltöners hinüber (Schaumstoff Sicken, die Boxen sind schon alt). Heute habe ich mal die 2te Box auf "Herz& Nieren" geprüft und mir ist aufgefallen, dass bei höheren Laustärken der Tiefmitteltöner anfängt zu knacken bei Bassschlägen, wie als würde er anschlagen. Daraufhin hab ich die Box aufgeschraubt und nachgeschaut: Sicke ist ok, Membran lässt sich ohne weiteres Bewegen, also kein Kratzen an der Schwingspule o.ä. Nach dem zusammenbau, trat das selbe Problem wieder auf...
Ich hab noch die kleinere Version, die F2Mk2 die einen kleineren Tiefmitteltöner besitzt und bei denen tritt das Phänomen nicht auf (Damit wäre ja überlastung ausgeschlossen und so laut war das nicht, etwas gehobenere Zimmerlautstärke).

Hat jemand eventuell eine Idee? Wäre sehr dankbar!

MFG
Christian
bulb2000
Stammgast
#2 erstellt: 30. Aug 2008, 17:15
möglicher weisse vielleicht ne einseitig schleifende spule die nur schleift wenn das chassie in einer bestimmten position ist
Knegge
Stammgast
#3 erstellt: 30. Aug 2008, 17:20
Hm ich habe aber die Membran relativ weit "reingedrückt", denke so eine Auslenkung hatte die Membran auf keinen Fall...
Bin auch Ratlos und kann mir das nicht so ganz erklären.
bulb2000
Stammgast
#4 erstellt: 30. Aug 2008, 18:17
vieleicht die schwingspulzuleitung die gegen die membran haut sowas hört man bei manuellen reindrücken fast nicht nur wenn die membran sich ruckartig bewegt===BASS SCHLAG


MFG RENE
sakly
Inventar
#5 erstellt: 31. Aug 2008, 07:53
Ich denke auch, dass das die Litzen sind, die gegen die Membran schlagen.
Knegge
Stammgast
#6 erstellt: 31. Aug 2008, 15:50
Danke für eure Antworten!
Hm kann man das einfach so rausfinden ohne alles komplett auseinander zu bauen? Man müsste wohl die Membran herausnehmen (also auch die Sicken zerschneiden) um in die Schwingspule reinzuschauen.. Wird wohl ein teures unterfangen.
sakly
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2008, 17:27
Nein, muss man nicht. Die Litzen sind direkt sichtbar, wenn man den Treiber aus dem Gehäuse ausbaut. Man kann die etwas zur Mitte biegen, um das Problem zu lösen.
Knegge
Stammgast
#8 erstellt: 31. Aug 2008, 19:16
Achsoo, jetzt weiß ich was Du meinst
http://www.lautsprecher24.de/images/T18RE_original.jpg
Die Litzen die von den Anschlüssen für die Kabel zur Schwingspule führen. Habe grad mal nachgeschaut, sieht nicht danach aus, sieht ganz normal aus und es ist genügend Platz, ich werde aber das Morgen mal testen, ist jetzt schon zu spät um Krach zu machen
Danke!
Christian
sakly
Inventar
#9 erstellt: 01. Sep 2008, 06:45
Nach genug Platz sieht das immer aus. Wichtig ist das Verhalten bei großen Schwingungen der Membran.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Seltsame Geräusche.
Knochen_OZ am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  5 Beiträge
Hochtöner machen seltsame Geräusche
Yavem am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  6 Beiträge
Knarzen im Tiefmitteltöner nach längerer Standzeit
thomas8 am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  3 Beiträge
Seltsame Membranauslenkungen
Haruchai am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  17 Beiträge
Seltsame Ebay-Beschreibung.
Netzferatu am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  5 Beiträge
Besondere ungewöhnliche seltsame Lautsprecher / Modifikation!
Audiofriends am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  4 Beiträge
Schrauben beim Tiefmitteltöner nachziehen?
Bergamo am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  44 Beiträge
Tiefmitteltöner gegen Tief +Mitteltöner
Leisehöhrer am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  14 Beiträge
Lautsprecher machen komische geräusche
-Raw- am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  3 Beiträge
Brauche Ersatz Tiefmitteltöner für meine Hecol.
Mumin am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedcomawhite
  • Gesamtzahl an Themen1.345.861
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.443