Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautstärke eines Lautsprechers reduzieren

+A -A
Autor
Beitrag
HappyMax
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2008, 20:30
Hallo!

Es hört sich komisch an, aber ich brauche eine Idee, wie ich die Lautstärke eines Lautsprechers gegenüber anderen reduzieren kann.

Der Center-Speaker meines Systems ist der einzige Lautsprecher, der über den Receiver läuft, alle anderen sind aktiv, bzw. laufen über einen anderen Verstärker. Früher störte das nicht, da auch die Frontspeaker (mit eigenem Vorverstärke)r aktiv waren. Inzwischen habe ich sie aber gegen ein Paar Missions getauscht, die an einem Cyrus II hängen. Jetzt ist der Center im Verhältnis leider zu laut und alles runterregeln am Receiver hilft nichts.

Kann jemand helfen?

Grüße,
Happy-Max
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Aug 2008, 06:38

HappyMax schrieb:
...Jetzt ist der Center im Verhältnis leider zu laut und alles runterregeln am Receiver hilft nichts.

Du meinst, wenn du den Centerkanal im Bass Management / Setup des AVR auf die max. Absenkeung (üblicherweise -15 dB) stellt, ist er immer noch zu laut? Kaum zu glauben.
Sind die LS denn so unterschiedlich vom Wirkungsgrad?
Oder was meinst du mit alles runterreglen?

Vielleicht ist mir die Verkabelung aller Komponenten (welche sind beteiligt) noch nicht ganz klar.
dharkkum
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2008, 06:52

L-Sound_Support schrieb:

Vielleicht ist mir die Verkabelung aller Komponenten (welche sind beteiligt) noch nicht ganz klar. :?



Der Center-Speaker meines Systems ist der einzige Lautsprecher, der über den Receiver läuft, alle anderen sind aktiv, bzw. laufen über einen anderen Verstärker.


Das erklärt doch alles.
sakly
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2008, 07:48
Du solltest das System insgesamt mal vernünftig auspegeln. Das sollte eigentlich möglich sein, wenn nicht Deine genutzen Endstufen auf Vollanschlag laufen und keine Eingangspegelsteller besitzen (solche Endstufen würde ich aber auch sofort wegschmeißen).
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Aug 2008, 08:12

dharkkum schrieb:
Das erklärt doch alles. ;)

Nein, das erkärt nichts. Wenn es so einfach wäre, würde ein Griff zum Lautstärkeregler bzw. zum Kanal-Setup alle Probleme beseitigen.
Welcher LS spielt bitte 30 dB unterschiedlich zu den anderen?
sakly
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2008, 08:52

L-Sound_Support schrieb:

dharkkum schrieb:
Das erklärt doch alles. ;)

Nein, das erkärt nichts. Wenn es so einfach wäre, würde ein Griff zum Lautstärkeregler bzw. zum Kanal-Setup alle Probleme beseitigen.
Welcher LS spielt bitte 30 dB unterschiedlich zu den anderen?


Sehe ich genauso. Ich denke, es liegt genau an der Einpegelung der Endstufen. Habe ich ja auch einen Post drüber geschrieben.
Vielleicht sind die Empfindlichkeiten der Endstufen im AVR zu den externen so stark unterschiedlich.
HappyMax
Stammgast
#7 erstellt: 05. Sep 2008, 19:38
Vielen Dank für eure Antworten! Hatte leider ein kleines Internetproblem, deswegen konnte ich immer nur sporadisch ins Netz. Nun denn, weitere Erklärungen:

Es ist definitiv nichts mit irgendwelchen Pegeln zu machen. Das Problem stellt sich ja nur, weil ich mein Frontsystem geändert habe, weil ich keine zweite Anlage im Schlafzimmer haben wollte, sondern es mir mit den Missions im Wohnzimmer bequem machen wollte und keinen Bock auf 4 Frontlautsprecher hatte. Thema WAF

Hier mal eine Beschreibung der ganzen Kombination.

Also die HiFi-Anlage:

Mission Cyrus II mit PSX und Mission 783 angeschlossen ist hier ein Harman CD-Player und die Pre-Out-Ausgänge Front der Surround-Anlage.

Die Surround-Anlage:

Sony 5.1 Receiver mit einem Canon AV950 Center Speaker (passiv) und zwei Grundig XSM 3000 (aktiv) für die hinteren Kanäle. Diese laufen über einen weiteren Vorverstärker, der hier das Anpassungsproblem löst, denn er hat DIN-Ausgänge. Die haben ja einen höheren Pegel.

Somit bleibt mir als Problem der AV950, der sehr laut ist, was sich wahrscheinlich durch seine 4 Ohm erklärt, denn die 783 haben ja 8 Ohm.

Habe mir jetzt einen Mission 78C gekauft und hoffe, dass dieser das Problem löst. Eigentlich ist der AV950 ja ein genialer Center, deshalb tausche ich ihn nur ungerne.

Wenn ich demnächst "ein wenig" Geld über habe, kaufe ich mir vielleicht noch als Rear-Speaker ein Paar 782, dann bin ich das Problem los. (Hoffentlich)

Wie dem auch sei, liegt mein Problem eigentlich beim Sony, denn der scheint unterschiedliche Pegel bei den Pre-Outs und den Lautsprecher-Ausgängen zu haben.

Alles klar?


Grüße,
Happy-Max
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Sep 2008, 22:43
Hi Max,

hast du schon mal probiert einen 4 Ohm Widerstand mit ca. 20W in Serie zu dem Center zu schalten. Das sollte dein gewünschtes Ergebnis bringen.

Altenativ sollte es aber auch möglich sein, den Centerpegel im Setup des Sony stark zurück zu nehmen. Um wieviel dB kannst du diesen Kanal absenken?
sakly
Inventar
#9 erstellt: 06. Sep 2008, 07:22
Du benutzt also drei verschiedene Vorstufen und drei verschiedene Endstufen und willst mir erzählen, dass das nichts mit den Pegeln zu tun hat?? Nicht im ernst, oder?

Wenn die Grundigs aktiv sind, würde ich die auch erstmal direkt an den Sony anschließen. Wozu eine Zwischenstufe? Die Grundigs sollten in der Empfindlichkeit regelbar sein.


Mission Cyrus II mit PSX und Mission 783 angeschlossen ist hier ein Harman CD-Player und die Pre-Out-Ausgänge Front der Surround-Anlage.


Abgesehen davon, dass der Satz kaum verständlich ist, liegt hier vermutlich das Problem. Du nutzt die Surround-Information vom AVR als Eingangssignal am Mission. Das ist völlig ok. Allerdings ist das Signal vom AVR lautstärkegeregelt, was es aber ja auch sein muss. Das bedeutet, dass Du den Mission jedes mal einpegeln musst, wenn Du Surround hören willst. Da kann man sagen, dass der Verstärker idR auf etwa 12 Uhr stehen muss. Wo steht Dein Lautstärkeregeler im Surroundbetrieb?
Mit den 4 Ohm und 8 Ohm hat das mal gar nichts zu tun.

Der Tipp von L-Sound_Support ist tataler Unsinn (sorry dafür, sonst sind sie immer gut, aber der ist wirklich schrott). Einen Widerstand vor einen BR-Lautsprecher zu schalten, der vermutlich auch noch Fullrange läuft, weil er schon basstauglich ist, macht überhaupt keinen Sinn. Abgesehen davon verbrät man dann fast 50% der Leistung im Widerstand und erält gerade mal ne Dämpfung von 3dB. Das kann man dann auch getrost am AVR einstellen.

Fazit: Du musst nicht den Center zurücknehmen, sondern die Missions aufdrehen. Der Centerkanal ist Dein Referenzkanal, an den Du die restlichen lautsprecher anpassen musst, weile r der einzige ist, der am AVR läuft. Vorher pegelst Du das Teil auf 0dB am AVR ein.


[Beitrag von sakly am 06. Sep 2008, 07:23 bearbeitet]
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Sep 2008, 09:15

sakly schrieb:
Der Tipp von L-Sound_Support ist tataler Unsinn (sorry dafür, sonst sind sie immer gut, aber der ist wirklich schrott). Einen Widerstand vor einen BR-Lautsprecher zu schalten, der vermutlich auch noch Fullrange läuft, weil er schon basstauglich ist, macht überhaupt keinen Sinn. Abgesehen davon verbrät man dann fast 50% der Leistung im Widerstand und erält gerade mal ne Dämpfung von 3dB. Das kann man dann auch getrost am AVR einstellen.

Nun, der Tipp mit dem Setup wurde bereits gegeben und das wurde als nicht funktional abgelehnt. Manchmal muss man auch Tests zulassen, die nicht funktionieren, um bestimmte Ideen (Einfluß der 4 / 8 Ohm) abhaken zu können.
Trotzdem danke für die Blumen
sakly
Inventar
#11 erstellt: 06. Sep 2008, 09:39
*lol*
Ok, so hab ich das noch nicht betrachtet

Blumen verteile ich doch gerne
HappyMax
Stammgast
#12 erstellt: 06. Sep 2008, 18:39
So, dann mal die Antworten der Reihe nach.


Du benutzt also drei verschiedene Vorstufen und drei verschiedene Endstufen und willst mir erzählen, dass das nichts mit den Pegeln zu tun hat?? Nicht im ernst, oder?


Hier erst mal ein Schema des Aufbaus:

http://www.imgimg.de/uploads/anlage95e49cbdjpg.jpg

Ich weiß, dass der Anschluss des Sony an den Mission suboptimal ist, aber leider nicht zu ändern, wenn ich nur EIN Paar Frontlautsprecher haben will. Der Sinn ist der, dass der Mission doch um Welten besser klingt, als der Sony und deshalb ist dort der Harman CD-Player angeschlossen.


Wo steht Dein Lautstärkeregeler im Surroundbetrieb?


Beim Mission auf Vollausschlag. Beim Sony wird dann geregelt.

Somit hat sich

Fazit: Du musst nicht den Center zurücknehmen, sondern die Missions aufdrehen.

erledigt.

Mein Problem ist halt, dass der Center am Sony bereits um 10db (mehr geht nicht) runtergeregelt wurde und immer noch zu laut ist.

Naja, werde es einfach mal mit dem Mission Center versuchen, wenn er nächste Woche eintrifft, wahrscheinlich ist der stimmiger. Der AV950 hat wahrscheinlich einen zu guten Wirkungsgrad.

Versuche gerade noch ein Paar 782 als Rear-Lautsprecher zu bekommen, dann ist der ganze Aktivkram sowieso vorbei. Danke für eure Tipps. Berichte dann, wie sich der neue Center macht.

Grüße,
Happy-Max

P.S.: Braucht einer 6 XSM 3000? ;-)


[Beitrag von HappyMax am 06. Sep 2008, 19:09 bearbeitet]
sakly
Inventar
#13 erstellt: 07. Sep 2008, 07:01
Also ganz ehrlich, wenn die Mission ganz aufgedreht ist und die Missions dann immer noch nicht mit dem Center mitkommen, dann ist haben entweder die Lautsprecher einen megamiesen Wirkungsgrad (der ist aber mit 90dB/W/m angegeben) oder die Endstufe braucht Studiopegel, um ausgesteuert zu werden.
Ich denke, dass die Mission-Stufe zu hohe Pegel erwartet und der Sony sie nicht liefern kann. Du wirst mit dem Mission-Center genau das gleiche Problem haben. Es IST ein Pegelproblem, davon bin ich immer noch überzeugt. Aber jetzt ist es ein herstellerabhängiges Problem und kein Setup-Problem (wenn es sich so verhält, wie ich vermute).

Vielleicht sind es auch Einstellugen, die ich jetzt nicht überblicken kann.
Theoretisch funktioneirt das Setup so, wie Du es aufgebaut hast, einwandfrei.
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Sep 2008, 07:19
Hmmm, zumindest der zusätzliche Preamp im Rearpfad sollte doch nicht notwendig sein. Ich habe noch keine Box gesehen, die sooo unterschiedlich im Wirkungsgrad war, dass das Setup zuwenig Spielraum angeboten hätte. Aber egal, ist ja nicht die Baustelle.

Ich würde mal bezüglich der Frontboxen zweierlei versuchen:
a) nicht nur den Center im Pegel absenken, sondern auch die Fronts anheben. Nicht ganz bis zum Anschlag, so 2 dB darunter. Oder steht das schon so?
b) Statt dem Pre-Out Front mal versuchsweise einen Tape-Out benutzen. Deren Pegel ist immer auf voll. Wenn das für die Fronts nicht reicht wird es knifflig.

Was ich nie machen würde, wäre einen Verstärker auf volle Pulle (Lautstärkeregler auf Rechtsanschlag) zu betreiben. Das letzte Drittel erhöht allzusehr den Klirrgrad, zumindest im Allgemeinen.

Wenn du ein Voltmeter besitzt, kannst du ja mal die Eingangs- und Ausgangspegel der Geräte messen. Das könnte ebenfalls aufschlußreich sein um die Unterschiede aufzudecken.
Dazu würde ich ein Sinussignal über den Sony abspielen, und dann den AC Wert aller beteiligten Buchsen bzw. Kabel notieren.


[Beitrag von L-Sound_Support am 07. Sep 2008, 07:23 bearbeitet]
HappyMax
Stammgast
#15 erstellt: 07. Sep 2008, 10:20
Werde das heute nachmittag mal testen! Gebe dann Laut.
HappyMax
Stammgast
#16 erstellt: 10. Sep 2008, 19:16
Sorry, hat ein wenig länger gedauert.

Also habe jetzt meinen passenden Mission Center. Ob es nun an dem 8 Ohm liegt, oder daran, dass er tonal besser passt, weiß ich nicht, aber meine Probleme sind weg!

Der AV950 ist vielleicht einfach zu laut gewesen.

Jetzt kommen noch die neuen 782er als Rearspecker dran und alles ist fein.

Danke für alle Tipps.

Grüße,
Happy-Max
sakly
Inventar
#17 erstellt: 11. Sep 2008, 15:11
Ok, dann sind es nicht nachvollziehbare Probleme. Der Lautsprecher wird keine 20dB Wirkungsgradunterschied haben, insofern liegt es an etwas anderem.
Aber per Ferndiagnose kann man schlecht sowas nachvollziehen. Wenn's jetzt passt
HappyMax
Stammgast
#18 erstellt: 11. Sep 2008, 18:56
Ja, laut Daten ergibt sich folgendes Bild:

AV 950:

Allgemein

* Hersteller: Canton
* Modell: AV 950
* Baujahre: 1994-1996
* Hergestellt in: Deutschland
* Farbe: Schwarz, Weiß
* Abmessungen: 500 x 225 x 260 mm (BxHxT)
* Gewicht: 10,7 Kg
* Neupreis ca.: 800,- DM/Stück

Technische Daten

* Bauart: 2-Wege Centerlautsprecher
* Chassis:
o Tiefton 2x 18 cm
o Hochton 2,5 cm Alu-Mangan-Kalotte
* Belastbarkeit: 100/140 Watt (Sinus/Musik)
* Wirkungsgrad: 87,9 dB
* Frequenzgang:
* Übertragungsbereich: 26 - 30.000 Hz
* Übergangsbereiche: 2.800 Hz
* Impedanz: 4 Ohm


78C:

LEISTUNG
Passivsystem Ja
Empfohlene Verstärkerleistung (min. in Watt)50
Untere Grenzfrequenz (in Hz) 75
Obere Grenzfrequenz (in Hz) 20000
Grenzfrequenz gemessen bei +/- dB 3
Nennbelastbarkeit (in Watt) 200
Nennimpedanz (in Ohm) 8
Wirkungsgrad (in dB bei 1 Watt/1m) 87

Der Mission hat laut technischer Daten sogar einen geringeren Wirkungsgrad als der ASV950. Das soll einer verstehen.

Ich hab's: Voodoo! ;-)

Grüße,
Happy-Max
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audiosignalwiedergabe eines Lautsprechers
noisehammer am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  3 Beiträge
Sinusbelastbarkeit eines Lautsprechers
fonsi17500 am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  12 Beiträge
Funktionsweise eines Lautsprechers
HiFiMorpheus am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  3 Beiträge
Herstellungskosten eines Lautsprechers
fbu am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  48 Beiträge
Klangeigenschaften eines Lautsprechers
K.Samuel am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  3 Beiträge
Ersatz eines Lautsprechers
bernd19 am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  22 Beiträge
Rauschen beim Hochtöner EINES Lautsprechers?!?
ralmicha am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  6 Beiträge
Einfluss der Größe eines Lautsprechers
nabla94 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  51 Beiträge
"Ursachen für die psychoakustische Wahrnehmung eines Lautsprechers"
Boni_1983 am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  8 Beiträge
Beeinflußt Umgebung-/Raumtemparatur Wiedergabequalität eines Lautsprechers?
am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Mission

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwebmauler
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.114