Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangeigenschaften eines Lautsprechers

+A -A
Autor
Beitrag
K.Samuel
Neuling
#1 erstellt: 06. Jun 2016, 16:24
Hallo,

wenn ich mir Rezensionen bzgl. Lautsprecher durchlese, dann fallen dort oft typische Schlagworte wie "Natürlichkeit", "Detailtreue" oder "Abbildung". Leider kenne ich die physikalischen Zusammenhänge nicht, die dazu führen, dass ein Lautsprecher z.B. besonders natürlich klingt. Dass die Neutralität mit dem Freuenzgang zusammenhängt, ist für mich noch verständlich. Aber wie sieht es mit den anderen von mir genannten Klangeigenschaften aus. Ist da auch der Frequenzgang maßgeblich oder lassen sich diese Eigenschaften mit Hilfe anderer Messwerte bestimmen?

Daran anschließend die weitere Frage: Ein sehr linearer Frequenzgang ist ja auch schon bei einigen günstigen Lautsprechern zu finden. Wie sieht es bei den anderen Messwerten aus, die für den Klang maßgeblich sind? Gibt es da Messwerte, die von relativ günstigen Lautsprechern ( unter 500 €) nicht in gleicherweise wie bei teuren Lautsprechern erreicht werden können?


[Beitrag von K.Samuel am 06. Jun 2016, 16:27 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2016, 16:54
Hallo,

"natürlicher Klang" ist nicht eindeutig definiert, was ein Dilemma für sich ist.

Ein möglichst wenig verfälschender LS im Hifi-Sinne spielt auf Achse (unter einem 0°-Winkel) möglichst linear, ebenso wie seine Linearität auch unter verschiedenen Winkeln möglichst konstant bleibt.
Weiterhin verursacht er nur geringe Verzerrungen und ist Resonanzarm, schwingt also nach einem Impuls schnell wieder aus.

Grundsätzlich ist eine natürliche Wiedergabe durchaus auch bereits mit 500 EUR gut darstellbar.

Meiner Erfahrung nach am besten wenig theoretisieren, möglichst viel hören und vor allem auch dem Abhörraum Beachtung schenken, hinsichtlich der akustischen Gestaltung.

Außerdem sei natürlich dringend die Sufu empfohlen, denn Deine Themen/Fragen sind alles andere als neu...

Viele Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 06. Jun 2016, 16:55 bearbeitet]
detegg
Administrator
#3 erstellt: 06. Jun 2016, 18:22

Hüb' (Beitrag #2) schrieb:
Außerdem sei natürlich dringend die Sufu empfohlen, denn Deine Themen/Fragen sind alles andere als neu... ;)

Die allermeisten Threads sind in diesem Forum zu finden - allerdings tickert dort der Beitragszähler nicht.

Ich mach hier mal dicht ...

Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS mit folgenden Klangeigenschaften...
front am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  52 Beiträge
Lautstärke eines Lautsprechers reduzieren
HappyMax am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  18 Beiträge
Kann ich die Lautsprecher mit dem Subwoofer verwenden?
Aranova am 01.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  2 Beiträge
Sinusbelastbarkeit eines Lautsprechers
fonsi17500 am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  12 Beiträge
Wo drauf muss ich beim Kauf eines Lautsprechers achten, dass die einen guten Sound liefern?
[SSQ.Baggi] am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  14 Beiträge
Lautsprecher
elex86 am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher wie richtig aufstellen?
starbury am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  7 Beiträge
Herstellungskosten eines Lautsprechers
fbu am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  48 Beiträge
Funktionsweise eines Lautsprechers
HiFiMorpheus am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  3 Beiträge
Wie muss ich meine Lautsprecher aufstellen?
nico21 am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedEpidot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.348