Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatz eines Lautsprechers

+A -A
Autor
Beitrag
bernd19
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Sep 2016, 07:33
Ersatz eines Lautsprechers

Habe folgendes Problem: durch eine Umbaumaßnahme im Haus/Wohnzimmer, verändert sich teilweise die Position der Lautsprecher.

Bisher hatte ich zwei Lautsprecher links und rechts, mittig ein Center und Subwoover. Alles angeschlossen an einen A/V-Receiver/-Verstärker
Jetzt nun muss ich den rechten Lautsprecher mehr als 1,5 m nach rechts positionieren und würde gerne diesen Lautsprecher durch einen Säulenlautsprecher ersetzen.

Meine Vorstellung zu den beiden äußeren Lautsprechern: linker Lautsprecher Größe 20 x 34 cm maximal (Größe durch Raumangebot vorgegeben), rechter Lautsprecher sollte ein weißer Säulenlautsprecher sein.
Ist eine solche Zusammenstellung möglich und könnt ihr mir hierzu Tipps geben?
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2016, 07:36

bernd19 (Beitrag #1) schrieb:

Ist eine solche Zusammenstellung möglich und könnt ihr mir hierzu Tipps geben?


Möglich ja, sinnvoll nein.

Tipps sind ggf. möglich, dazu bedarf es aber einer Skizze bzw. besser Fotos vom Raum.


[Beitrag von Eminenz am 05. Sep 2016, 07:36 bearbeitet]
Scotti_FFM
Stammgast
#3 erstellt: 05. Sep 2016, 08:01
Die Lautsprecher der Front sollten aus derselben Serie eines Herstellers stammen. Jeder Lautsprecher klingt anders, wenn Du für Links und Rechts unterschiedliche verwendest, wird es nur fürchterlich klingen.
Lieber zwei Regallautsprecher passend zum Center verwenden und den rechten dann auf einen Ständer stellen.
Wie schon geschrieben, ein Foto der Front hilft bei der Hilfestellung.
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2016, 08:23
f die Fronts unterschiedliche LS verwenden ist komplett sinnlos!
bernd19
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Sep 2016, 15:21
20160905_170423


ganz links unten der linke Lautsprecher. Unter dem schwenkbaren TV steht der CenterLS. Direkt links neben dem Kamin unten steht der Subwoover. Rechts neben dem Kamin steht nun der rechte Lausprecher, den ich gerne ersetzen würde durch einen weißen Säulenlautsprecher.

Unsere Sitzposition ist ca. 5 bis 6 m vor der Front.


[Beitrag von bernd19 am 05. Sep 2016, 15:23 bearbeitet]
Scotti_FFM
Stammgast
#6 erstellt: 05. Sep 2016, 15:30
Ganz Ehrlich, aber hier ist egal, wenn Du die rechte Box austauscht, da bei Deiner Aufstellung aber auch alles falsch ist, was man bei einer Aufstellung falsch machen kann:

1. Kein Stereodreieck
2. Lautsprecher viel zu tief, sollten auf Ohrhöhe positioniert sein
3. der Center ist in dieser Konstellation eigentlich auch witzlos

Mein Vorschlag wäre, komplett die Lautsprecher zu verkaufen und in eine gescheinte Soundbar zu investieren.

Gruß

Edit: oder noch als Vorschlag, tausche den Subwoofer mit dem rechten Lautsprecher, das minimiert etwas das Ungleichgewicht der Aufstellung, auch wenn die Punkte 1 & 2 immer noch nicht passen.


[Beitrag von Scotti_FFM am 05. Sep 2016, 15:35 bearbeitet]
bernd19
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Sep 2016, 15:43
das ist immerhin eine Antwort.
Weitere Gedanken dazu?
Superhirn
Stammgast
#8 erstellt: 05. Sep 2016, 16:01
Wird mit dem AV-Receiver auch Musik gehört oder wird er hauptsächlich für TV und Film gebraucht?

Wenn nur TV und Film.könnte man ja die Boxen in Ohrenhöhe neben den Bildschirm stellen, dann könnte auch das Stereodreieck entstehen, auf das Scotti zurecht hinweist.

Tips zur Boxenaufsstellung: http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/lautsprecherauf.htm

http://www.audiophil...il-lautsprecher.html

Die Boxen dürfen auf jeden Fall nicht auf dem Boden stehen oder in die Ecke gequetscht werden.


[Beitrag von Superhirn am 05. Sep 2016, 16:47 bearbeitet]
bernd19
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Sep 2016, 16:08
zu 70% TV und Film.

Unsere Sitzposition ist nicht genau vor dem TV.
Wir schwenken den TV leicht nach rechts und wir sitzen eher 4,5 bis 6 m vor linke Ecke Kamin.

Wir sitzen eigentlich genau zwischen den beiden äußeren LS.


[Beitrag von bernd19 am 05. Sep 2016, 16:17 bearbeitet]
Scotti_FFM
Stammgast
#10 erstellt: 05. Sep 2016, 16:11
Mit 5-6 Meter Sitzabstand bekommt man aber auch mit der Lösung von Superhirn ein Stereodreieck nicht einmal annähernd realisiert.
bernd19
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Sep 2016, 16:47
weitere Tipps?

Wäre eine Soundbar in meinem Fall eine akzeptable Lösung? Wenn ja, welche?
Oder gibt es andere Lösungen?
Scotti_FFM
Stammgast
#12 erstellt: 05. Sep 2016, 16:55
Ich persönlich sehr kaum eine Alternative zu einer Soundbar, da wie bereits geschrieben die Aufstellung alles andere als optimal ist.
Welche Soundbar es sein soll, kommt auf das Budget und den persönlichen Geschmack an.
Aber ich selbst kann da auch keine Empfehlung aussprechen, da ich nicht in der Materie "Soundbars" drin bin.

Gruß
Superhirn
Stammgast
#13 erstellt: 05. Sep 2016, 16:56
Der "Fernsehton" ist also nicht Surround, sondern Stereo mit Centerspeaker. Keine rear Boxen?


Die Idee von Scotti mit der Soundbar würde mich auch interessieren.



Bose?:
https://www.bose.de/...m.html#v=am3_v_black


Da bist du halt freier bei der Aufstellung der Lautsprecherchen


https://www.bose.de/...15_ii_black_eu_gb_ie

Interessante Sache zum Ausprobieren.


[Beitrag von Superhirn am 05. Sep 2016, 17:08 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 06. Sep 2016, 07:02

bernd19 (Beitrag #11) schrieb:
Wäre eine Soundbar in meinem Fall eine akzeptable Lösung? Wenn ja, welche?
Oder gibt es andere Lösungen?


Andere Lösungen wirst du bei den Voraussetzungen nicht realisieren können.

HIER eine gute Soundbar. Diese kannst du optional noch mit einem Subwoofer unterstützen, sofern du diesen sinnvoll stellen kannst.
bernd19
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Sep 2016, 07:03
fazit:
So wie es aussieht, wird eine soundbar wohl eine gute Alternative sein.
Vielleicht bekomme ich hier Tipps.
danke und Grüße
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 06. Sep 2016, 07:22
Immer mehr Hersteller bieten Soundbars an. Die oben verlinkte Nubert war ein (gutes) Beispiel.

Ansonsten haben auch folgende Hersteller noch passable Soundbars:

Klipsch
Canton
KEF
Teufel
Sonos
B&W
Monitor Audio
Dali
Arcam
u.a.
RocknRollCowboy
Inventar
#17 erstellt: 06. Sep 2016, 19:45

Bisher hatte ich zwei Lautsprecher links und rechts, mittig ein Center und Subwoover.

Bitte die Marke und den Typ angeben.

Leute, bitte: Was soll hier eine Soundbar bewirken?

Die beiden Regallautsprecher auf´s Lowboard. Links und Rechts neben den TV.
Center kann man sich bei dem Hörabstand sparen. (Sieht optisch eh nicht aus der gleichen Serie aus.)

Eine Soundbar kostet nur wieder zusätzlich Geld. Alles andere ist schon vorhanden.

Gut wird´s so oder so nicht werden.

Gruß
Georg

Edit:
Aber warten wir mal ab, mit welchen Lautsprecher und Sub gehört wird.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 06. Sep 2016, 19:46 bearbeitet]
Scotti_FFM
Stammgast
#18 erstellt: 06. Sep 2016, 19:50
RocknRollCowboy hat prinzipiell Recht.
Somal der TE ja rechts vom TV sitzt, ist eigentlich alles Perlen vor die Säue.
Eine wirklich sinnvolle Empfehlung ist bei dieser Aufstellung und Hörposition praktisch unmöglich.
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 06. Sep 2016, 20:01

Wir sitzen eigentlich genau zwischen den beiden äußeren LS.


Dann eventuell so lassen wie es jetzt ist. Und eventuell den Center weglassen.
Einfach ausprobieren, was sich besser anhört.


Somal der TE ja rechts vom TV sitzt, ist eigentlich alles Perlen vor die Säue.

Sehe ich auch so. Ich würde da nicht mehr Geld ausgeben, so lange die Hauptlautsprecher brauchbar sind.
Diese Antwort schuldet uns aber Bernd noch.

Gruß
Georg
Schwergewicht
Inventar
#20 erstellt: 07. Sep 2016, 10:58
Da eine nach klassischen Kriterien "sinnvolle" Stereowiedergabe bei Dir nicht möglich ist, würde der Einsatz eines Säulenlautsprecher, auch wenn als "Gegenpart nur ein Regallautsprecher werkelt, zumindest das Klangvolumen erhöhen und wäre übrigens auch jeder "normalen" Soundbar bei Deinen Stellmöglichkeiten in Verbindung mit Deinen Sitzmöglichkeiten klanglich überlegen. Somit wäre ein Säulenlautsprecher grundsätzlich erst einmal kein Problem

Mein Plasma werkelt auch zusammen mit einer unsymetrischen Lautsprecheraufstellung von 4 Boxen, die zwar keinen klassischen "Sweetspot" zulassen, allerdings einen unglaublich voluminösen/raumfüllenden Sound in einem großen Bereich des Raumes erzeugen, der speziell in Verbindung mit Filmen (Soundeffekten/Filmmusik) eine Soundbar klanglich wie ein "Spielzeug" erscheinen lässt.

Was mich allerdings viel mehr stören würde, wäre nicht die Tasache, dass links ein Regallautsprecher steht und "rechts", allerdings doch in einem eigentlich anderen "Teilabschnitt" des Raumes ein andersfarbiger Lautsprecher. Nein, das fällt nach wenigen Tagen optisch nicht mehr negativ ins Gewicht. Was mich aber kolossal in Deiner Einrichtung stören würde, wäre die Tatsache, dass da rechts überhaupt ein Lautsprecher steht.

Diese Stelle, wo die rechte Regalbox jetzt steht, muss/sollte es eigentlich frei bleiben. Neben dem holzfarbenen Schrank sieht die kleine Holzbox jetzt schon irgendwie "schlimm" bzw. die Stelle überladen aus. Die paar Zentimeter sollten zwischen dem Kamin und dem Schrank eigentlich unbedingt absolut frei bleiben. Quetscht man jetzt noch statt der kleineren Box eine Standbox dazwischen oder stellt sie von mir aus auch davor, sieht es eher irgendwie aus wie bei "Hempels" bzw. wie gewollt und nicht gekonnt.


[Beitrag von Schwergewicht am 07. Sep 2016, 11:09 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#21 erstellt: 07. Sep 2016, 11:20
Ich würde sogar momentan die rechte Box rechts neben den Fernseher stellen. Dadurch sieht dieser Bereich zwar auch nicht gut/besser aus, da er aber jetzt schon durch die anderen Lautsprecher nicht ganz optimal aussieht, würde sich der Anblick also kaum "verschlimmern", während der jetzige Standort allerdings, ohne sich klanglich besonders erwähnenswert auszuwirken, den Teil des Raumes m.M.n. optisch auch noch zusätzlich irgendwie "verschandelt", was einfach nicht zu sein braucht.


[Beitrag von Schwergewicht am 08. Sep 2016, 07:23 bearbeitet]
bernd19
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Sep 2016, 12:24
Schwergewicht, danke.

Das mit dem rechten Lautsprecher weiter neben die Terrassentür war auch schon mein Gedanke.
Dort würde direkt rechts neben dem kleinen Schrank gut ein Säulenlautsprecher in weiß hinpassen.
Zwischen Schrank und rechter Wand/Terrassentür steht derzeit ein Blumenkübel. Als Ersatz ein Läulenlautsprecher wäre
denkbar und optisch durchaus akzeptabel.
Wenn ich etwas Passendes finde, dann gerne.

Als Alternative habe ich an die Soundbar von Teufel Circus Maximus Cinebar® 52 THX® gedacht.
Habe ich leider noch nicht probegehört. Sollaber schon was besonderes sein und eine tolle Dynamik haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautstärke eines Lautsprechers reduzieren
HappyMax am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  18 Beiträge
Lautsprecher - Wiedergabe links und rechts
mc_vinyl am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  10 Beiträge
Herstellungskosten eines Lautsprechers
fbu am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  48 Beiträge
Rauschen beim Hochtöner EINES Lautsprechers?!?
ralmicha am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  6 Beiträge
Funktionsweise eines Lautsprechers
HiFiMorpheus am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  3 Beiträge
Lautsprecher positionieren
Krimo am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  3 Beiträge
Normale Stereoanlage Lautsprecher links rechts
kungfu am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  4 Beiträge
Hilfe! Lautsprecher schnarrt und fällt teilweise aus
Alex1976 am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  4 Beiträge
Sinusbelastbarkeit eines Lautsprechers
fonsi17500 am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  12 Beiträge
lautsprecher klingen unterschiedlich- ursache wahrscheinlich verstärker
gnusam am 20.10.2014  –  Letzte Antwort am 20.10.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Nubert
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedshakohead
  • Gesamtzahl an Themen1.345.367
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.120