Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


eierlegende Wollmichsau bis 3000 Eur

+A -A
Autor
Beitrag
Matze29
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Nov 2003, 10:25
Guten Tag allerseits,

ich suche Standlautsprecher, die alle Musikarten gut wiedergeben können. Die Boxen können ruhig einen etwas weichen (warmen) Klang besitzen. Sie sollen bei Partys eine hohe Lautstärke erreichen (hohe Anforderungen an den Bass). Der Raum ist ca. 30qm groß, Höhe fast 4m! Endstufen mit ca. 250W an 4Ohm sind vorhanden. Brauche ein paar Vorschläge, wer kennt einen guten Händler in Berlin/Potsdam/Brandenburg?

Viele Grüße
Matze
Rollei
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2003, 16:17
Hi Matze29,

schaue Dir mal die Seite: http://www.monitoraudio.de/

Die Gold Reference Serie. Im Händlerteil findest Du auch Adressen in Berlin. Habe selbst die 60er. Einfach klasse.

Gruß
Rollei
jazzfusion
Stammgast
#3 erstellt: 20. Nov 2003, 08:08
Würde Dir Modelle von VISATON (VOX 200, 250 oder 300) vorschlagen.
Da VISATON nur im Direktvertrieb arbeitet, sind die Preise entsprechend günstig. Mit ein bißchen handwerklichem Geschick könntest Du die Lautsprecher auch als Bausatz erwerben, und weiteres Geld sparen.

Die Lautsprecher produzieren akzeptable Partypegel und können alle Arten von Musik angenehm wiedergeben.

Die Test's in der IMAGE-HIFI waren alle hervorragend!!!!!!

Schau die mal die Homepage an: www.visaton.de
Peter99
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Nov 2003, 09:34
@Rollei,

darf ich fragen mit welcher Elektronik Du die 60iger verwendest.

Danke

Peter
Matze29
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Nov 2003, 14:23
Danke Rollei,

da werde ich mich doch gleich mal auf den Weg zum Laden machen und probehören. Den Laden kenne ich übrigens schon, habe meine Unterwegs-Kopfhörer (Koss Porta Pro) dort gekauft und wurde gut beraten.

Gruß
Matze
Rollei
Inventar
#6 erstellt: 20. Nov 2003, 23:40

@Rollei,

darf ich fragen mit welcher Elektronik Du die 60iger verwendest.

Danke

Peter


Aber gerne doch, sorry für die langsame Antwort.

Also:

Vorstufe Tag McLaren AV32R 192bp 7.1EX
Endstufen:
Acurus A200 2Kanal
Acurus A125x5 5Kanal

Hört sich einfach klasse an.
Zuspieler ein Denon CD-Player und ein Cineultra DVD Player, wobei die Vorstufe die Decodierung erledigt.

Gruß
Rollei


[Beitrag von Rollei am 20. Nov 2003, 23:42 bearbeitet]
Jockel25
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Nov 2003, 07:57
schau hier mal vorbei
das sind die kracher die du brauchst(focal expression oder evolution)im selbstbau kannste sogar noch ne mark sparen
http://www.audiovideoforum.de/index.php
Peter99
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Nov 2003, 08:59
Hy Rollei,

danke für die Liste.

Ich hab momentan die Vorgänger, Studio 50.
Verwende einen Audionet SAM, Micromega DUO.CD-Laufwerk, Electrocompaniet ECD-1-Wandler, Kimber und HMS-Verkabelung.

Werd mir mal die neuen 60iger anhören. Es stört mich nur, dass die Dinger jetzt Bassreflex-Gehäuse haben.

LG

Peter
Rollei
Inventar
#9 erstellt: 21. Nov 2003, 09:04
Hi Peter99,

mach Dir kein Kopf. Habe jetzt fast zwei Monate in meinem Keller mit der Aufstellung experimentiert. Jetzt passt es. Hören sich absolut "schlank" an. Wenn es sein muß, machen Sie aber auch bei Filmen richtig Dampf.
Habe das komplette Set mit Center und den FXI. Für mich einer der besten Lautsprecher in der Klasse.

Greetings

Rollei

PS. Möchte mir vielleicht nächstes Jahr noch einen gescheiten DVD-Player für SACD und DVD-Audio holen. Eventuell den Denon A11. Mal sehen.
Peter99
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Nov 2003, 14:16
Ich mußte mit den 50igern auch experimentieren.

Jetzt stehen sie mind. 1 Meter von jeder Wand entfernt.
Somit sind sie auch eher schlank abgestimmt und es gibt keinen überzogenen Grundtonbereich; leider ist halt auch der Bass ein bischen schwächer geworden.

Ich hab mir die 60iger bei einem Händler angehört der auch auf Heimkino spezialisiert ist. Angetrieben von HALO Parasound Komponenten. Hat mich nicht wirklich beeindruckt. Absolut aufgeblähter Grundtonbereich und wenig bis kein Tiefbass, schrille Höhen usw. Entweder sind passt die Elektronik nicht zu den Lautsprechern oder sie standen schlecht. Aber ich kann sie mir ausborgen und zu Hause übers Wochenende probehören, mal schauen wie sie sich da behaupten.

LG

Peter
MH
Inventar
#11 erstellt: 21. Nov 2003, 14:20
hallo,

habe durch Zufall bei bonnaudio die Studio 60 entdeckt. Sieht wirklich aus wie ein Sarg. Sehr originell.

Gruß
MH
Fuxster
Inventar
#12 erstellt: 21. Nov 2003, 16:50

schau hier mal vorbei
das sind die kracher die du brauchst(focal expression oder evolution)im selbstbau kannste sogar noch ne mark sparen
http://www.audiovideoforum.de/index.php


Die sind aber nicht gerade günstig für Eigenbau. Also bei den Preisen finde ich das schon fast riskant nen Eigenbau zu wagen...aber jedem das seine!
das_n
Inventar
#13 erstellt: 21. Nov 2003, 16:52
alle möglichen selbstbauboxen gibt es bei www.lautsprechershop.de
Jockel25
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Nov 2003, 11:07
"ei der daus"
junge junge fuxster, schon mal eine gebaut?? nach deinem kommentar zu beurteile wohl nicht. es gibt erprobte sätze, die du dir vorher anhören kannst. risiko??? meine erfahrungen sagen nein! und was das_n meint ist typisch: nimm ein paar empfehlungen und fetich: mit sicherheit kein großer erfolg.
bei b&w ist das anders: das weiß man schon vorher, das dat net klingt
Rollei
Inventar
#15 erstellt: 22. Nov 2003, 12:00

Ich mußte mit den 50igern auch experimentieren.

Jetzt stehen sie mind. 1 Meter von jeder Wand entfernt.
Somit sind sie auch eher schlank abgestimmt und es gibt keinen überzogenen Grundtonbereich; leider ist halt auch der Bass ein bischen schwächer geworden.

Ich hab mir die 60iger bei einem Händler angehört der auch auf Heimkino spezialisiert ist. Angetrieben von HALO Parasound Komponenten. Hat mich nicht wirklich beeindruckt. Absolut aufgeblähter Grundtonbereich und wenig bis kein Tiefbass, schrille Höhen usw. Entweder sind passt die Elektronik nicht zu den Lautsprechern oder sie standen schlecht. Aber ich kann sie mir ausborgen und zu Hause übers Wochenende probehören, mal schauen wie sie sich da behaupten.

LG

Peter

Hi Peter,
das wundert mich sehr. Bevor ich Sie mir geholt habe. Hatte ich die Gelegenheit die Nautilus 803 sowie die CMDT 9 und 7 zu hören. Ferner die Elektras 926 und 936. Meiner bescheidenen Meinung nach, habe diese nicht den Hauch einer Chance für meine Ohren jedenfalls. Zuerst habe ich Sie mir an einer Audio Agile Kombi angehört. Da habe ich schon nach dem ersten Lied Gänsehaut bekommen. Jetzt mit meiner Elektronik Tag und Acurus, also ich und meine bisherigen Gäste waren alle sehr begeistert. Aber es ist halt immer Geschmacksache. Jedem das seine und ...

Greetings
Rollei
++Stefan++
Stammgast
#16 erstellt: 22. Nov 2003, 18:27
Ich würde dir zu einer Nuwav 125 raten, ich habe sie allerdings noch nie selber gehört, aber die kleinen Schwestern für die ich mich wegen des Aussehens entschieden habe sind auch schon echt Spitzte.
Bei 250W wirst du diese Box gut befeuern können.
Und ohbwohl Nubert nicht die Halbe Audio als Werbefenster benutzt haben die dort sehr gut abgeschnitten (ich weiß, Zeitschriften sind nicht alles!).
Einen weicherer Klang lässt sich vielleicht gut mit den Schalter am Lautsprecherterminal erreichen (Anhebungen, Dämpfungen)
Von dem "geringen" Preis (965€ pfo Stück) würde ich mich nicht Abschrecken lassen.
Einziges Manko:
Das Design muss einem gefallen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Nov 2003, 18:13

Ich würde dir zu einer Nuwav 125 raten, ich habe sie allerdings noch nie selber gehört, aber die kleinen Schwestern für die ich mich wegen des Aussehens entschieden habe sind auch schon echt Spitzte.


Kommen so die Empfehlungen im Internet zustande? Wäre schade.....
Jockel25
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Nov 2003, 15:23
touch down, markus, du hast den nagel auf den kopf getroffen
schade
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 3000,- ?
sonnefreund am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  9 Beiträge
Kaufempfehlung LS bis EUR 400
bukow16082000 am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  8 Beiträge
Gebrauchte LS bis 5000 EUR ?
Oberberger am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  15 Beiträge
Oldie Heco Professional 3000
nummer2 am 02.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2005  –  5 Beiträge
Empfehlung kraftvoller Standlautsprecher bis ca. 3000,00 EUR
HighEndFan123 am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  18 Beiträge
Kraftvolles bis max.500 Eur das Paar
riotsk am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  15 Beiträge
kompaktbox <2500 eur gesucht
meister_lampe am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  28 Beiträge
Gebrauchte oder neue LS bis ca. 500 EUR
7marius am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  2 Beiträge
Eine gute Anlage für 3000 Mark.
makoo am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  14 Beiträge
Dali Zensor 3 - eierlegende Wollmilchsau?
Denonenkult am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Koss

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.113