Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher besser als Standboxen!?

+A -A
Autor
Beitrag
SteelRose
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2003, 10:23
Tach,

ich hab derzeit uuralte Sony SS E-410 Regallautsprecher an
meiner Anlage. Die hab ich mir noch als Schüler gekauft -
die Teile hatten damals immerhin 2 Ohren - genauso wie ich.

So - nun löst sich meine Anlage langsam auf und der Conrad Verstärker
wurde durch einen Marantz PM17 ersetzt und ... oha man hört einen Riesenunterschied.

Im nächsten Schritt möchte ich nun mein Geld für neue Laustsprecher rausschmeissen,
oder eher gesagt in neue Lautsprecher reinstecken, wobei eigentlich: für neue Lautsprecher ausgeben.

Nach der umfangreichen Analyse dieses und ähnlicher Foren, dem Lesen diverser Hochglanzmagazinen mit
Nacktfotos von Lautspecherklemmen und Kabelstranghuldigungen bin ich zugegebenermassen etwas irritiert, was die richtigen Boxen betrifft.

Also nach der frequenzresonanztrallala Analyse von www.hunecke.de (die wo schmucke Riesenschaumgummiteile
verkaufen wollen) haben die meisten Regalboxen
in meinem Raum bei den unteren Frequenz-Bereichen eine deutliche Dezibelerhöhung,

Meine Hörwünsche...ich möchte:
1. Überwiegend leise Musik hören - wenn überhaupt Zimmerlautstärke.
2. Bässe sind schon wichtig, allerdings sollte nicht alles wackeln - eher hören, als spüren.
3. Mir kommt es stattdessen auf eine bessere Ortung, klare Stimmen und Instrumente usw. an.

Bin ich nun mit phallischen Standboxen besser bedient - oder haben die ausser Tiefbass keine weiteren Vorteile!?

Mein Hörraum ist übrigens schwach bedämpft, 28 m2 gross und trägt den Namen Wohnzimmer.

Preisliches Limit sind um die 2000 Europäer.

Danke!

Ciao,

SR
michaelg
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Jan 2003, 12:54
Hallo,

da es keine einfachen Wahrheiten gibt - zumindest nicht in der Welt der Musikwiedergabe, hast Du hier in ein Wespennest gestochen.
Ich bin kein Freund von Standboxen, die Diskussion hatten wir neulich schonmal, sondern bevorzuge lieber eine kleinere (ist relativ, meine "Regalbox" mißt 31*31*63 cm = gut 60l brutto) Box auf Ständer. Du hast weniger Probleme mit Resonanzen (z.B. Übertragung auf den Boden - da fängt dann wieder die Diskussion Spikes oder Dämpfer, sprich an- oder abkoppeln an - und hört erfahrungsgemäß nie auf ), die wichtigen MT/HT-Sektion ist einfacher auf Ohrhöhe zu bringen und das Abstrahlverhalten ist unproblematischer (gaaaanz schlimm bei schmalen Standls mit seitlichen Tieftönern).
Ein Problem könnte allerdings Dein wenig bedämpfter Raum werden. Dabei unabhängig, ob Stand- oder Kompaktls. Breit strahlende Konstruktionen schaffen hier zwar sehr einfach "Raum", aber keine Ortung. Wichtig ist, daß Du positionieren kannst zum ausprobieren.
Wie weit sitzt Du weg zum hören?
Heutzutage gibt es allerdings ausserhalb des professionellen (Studio-)Bereichs kaum noch größere Kompaktls, weil durch den auf schmale Standls fixierten Zeitgeist kein Markt dafür da ist.

Geh' mal zu einem Händler Deiner Wahl und erzähl ihm Deine Geschichte. Wenn er sein Geschäft ernsthaft betreibt, wird er nicht einfach so Standls andienen, sondern sich auch um Alternativen bemühen und vor allem nach Raum und anderen Parametern wie Hörabstand oder bevorzugter Musikrichtung fragen.
Gruß,
Michael
martin
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Jan 2003, 13:09
Hi michaelg,

sehe ich da einen Widerspruch in Deinen Aussagen?
Du sagst vollkommen richtig, dass es außerhalb des Studiobereichs kaum noch Kompaktboxen gibt, die größer als Schuhschachteln sind und empfiehlst ihm, zum Händler seiner Wahl zu gehen. Wenn der keine Studio-Mons im Angebot hat- davon gehe ich mal aus- wird er ihm zwangsläufig Stand-LS verkaufen wollen.
Grüße
martin
SteelRose
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jan 2003, 13:36
Hi Michael,

danke für die Antwort.
Meine aktuellen Sony Boxen 22x26x41 cm sind eigentlich gar
nicht so schlecht. Allerdings ist der Mittelhochtonbereich
irgendwie etwas undifferenziert oder wie man so sagt.
Die Ortbarkeit bei den Dingern geht so. Mangels Ständer (für die Boxen...) hab
ich sie mal auf ein paar Stühle gestellt und wie wild durch den Raum geschoben.
Der beste Klang war bei einem Abstand von ca. 2 Metern zu den Boxen, wobei ich auf dem Sofa 60 cm von der Wand
entfernt gesessen hab (Raum 5.8 x 4.4, Boxen an der langen Seite). Die Dinger standen also mitten im Raum.
Wenn man die Lautsprecher leicht verschieben kann, ist das relativ egal - dann stell ich sie mir zum hören eben da hin.
Schöner wäre natürlich eine relativ feste Position der Lautsprecher. Aber das ist anscheinend - wie Du auch schreibst - eher ein Problem der Raumakustik.
Hast Du irgendwelche Tipps, was ich mir mal anhören sollte?
Die Zeitschriften orientieren sich ja irgendwie überwiegend am Preis bei der Einstufung...

Ciao,

SteelRose
michaelg
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Jan 2003, 16:23
>>Hi michaelg,sehe ich da einen Widerspruch in Deinen Aussagen? Du sagst vollkommen richtig, dass es außerhalb des Studiobereichs kaum noch Kompaktboxen gibt, die größer als Schuhschachteln sind und empfiehlst ihm, zum Händler seiner Wahl zu gehen. Wenn der keine Studio Mons im Angebot hat davon gehe ich mal aus wird er ihm zwangsläufig StandLS verkaufen wollen. Grüße martin

Martin,

Du hast recht, ich werde aber trotzdem keine kleinen Hummeln empfehlen ;).
Das paßt auch preislich nicht so ganz.
Vielleicht ist dem Händler die Problematik bewußt und er hat doch noch was anderes? Die LS können unter den beschriebenen Bedingungen durchaus kleinere Kompaktboxen sein; man muß nur eine vernünftige Konstruktion wählen und mit der Aufstellung experimentieren. Das konkrete Marktangebot muß jemand anderes beschreiben, mir fallen bei kleinen "Kleinen" eh nur LS3/5a oder Spendor 15/2 pro ein . Erfüllen beide die wichtige Bedingung der vernünftigen Konstruktion, sind beide noch neu erhältlich, passen in den preislichen Rahmen, sind aber durchaus nicht jedermanns Sache. Dafür aber grenzenlos gut!

Schönen Abend,
Michael

PS - was macht die Brut?
HerEVoice
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jan 2003, 16:37
Hallo SteelRose

Auch wenn ich Dir keine konkreten "Hörtipps" liefern kann/
möchte: Unsere Hörgewohnheiten differieren zu stark...
solltest Du vielleicht schlanke Standlautsprecher, wie sie
dem heutigen Zeitgeist "nahe" kommen, ausprobieren.
Solche sind in diversen Klangausrichtungen erhältlich.
Etwas ist bestimmt auch für dich dabei.
Vorteile:
Machen mehr Bass. Bei einem 13-17cm Tieftönerchen kann man
eigentlich nicht von Basswiedergabe sprechen.
Sie schaffen solchen rein physikalisch ( Hubraum )nicht.
Ferner sehen - für mich - Kleinlautsprecher auf "audiophilen" Ständern einfach häßlich aus. Denke gerade an deine "Stuhlschieberei". Ein schmaler
Standlautsprecher nimmt auch nicht viel mehr Platz weg.
Ist aber ein "richtiger" Lautsprecher, der die von Dir bevorzugte "räumliche Darstellung" mit mehr Fundament vereint. Auch leise gehört.
Für deine Summe kann man schon ordentliches verlangen.
Ebenso die Mitnahme zu Testzwecken nach Haus.
Wenn nicht... Sch... auf den Händler.
Mehrere LS/Händler ausprobieren.
Nimm DEINE Testsoftware mit.
Der Klang sollte sofort ( einige Minuten ) "einrasten".
Lange Hörsitzungen, wie von "führenden Organen empfohlen"
sollten meines Erachtens unterbleiben. Man gewöhnt sich
schnell an den persönlich falschen Klang, und läßt sich mit dem Gelaber der "Fachleute", wie etwas "richtig" zu klingen habe, breitquatschen.
Insofern bist Du und dein Bauch! gefragt.

Meine Meinung...


mfg
HerEVoice
Tantris
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Jan 2003, 17:07
Hallo Steel,

wenn es Dir auf eine gute Ortbarkeit ankommt, solltest Du auf jeden Fall von den modischen "schmalen Standboxen" Abstand nehmen. Die meisten Exemplare haben dort große Probleme mit ungleichmäßiger Abstrahlung des Schalls.

Ich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standboxen/Kompaktlautsprecher-Unterscheidung in Bestenlisten
schabbeskugel am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  5 Beiträge
kompaktlautsprecher- eure empfehlung
Starspot3000 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  8 Beiträge
Standboxen!?
zwittius am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  3 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht
Stereo33 am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  13 Beiträge
passende Kompaktlautsprecher
Red_Fighter am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.05.2006  –  11 Beiträge
5.1 oder standboxen?
frozen am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2003  –  9 Beiträge
Klipsch RF7 "besser" als RF5 ?
sound67 am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  5 Beiträge
Dreiweg immer besser als Zweiweg?
fotoralf am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  3 Beiträge
Center Speaker als Kompaktlautsprecher "mißrauchen"
Toupman am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  7 Beiträge
Besser Standboxen oder Satellit-/Subwooferkombination?
tumirnixx am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglieddadadu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.862