Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W CDM1 Biwiring mit Kimber 8TC, 2x 4TC oder Monitor LS 1202 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Boxtrot
Stammgast
#1 erstellt: 06. Dez 2003, 00:41
Hallo mal wieder

Also ich habe mich jetzt auf eines dieser drei Kabel
Festgelegt (unkonfektioniert bzw. selbstkonfektioniert, 2m)

B&W CDM1 - Biwiring mit Kimber 8TC, 2x 4TC
oder Monitor LS 1202 ?

Welches Kabel beiden Kabel liegt in den Listen der Zeitschriften hoeher?

Bitte jetzt aber keine "Baumarktfans"
Diesen wuensche natuerlich eine schoene Weihnachtszeit und viel Spass mit Ihrer Anlage.

Gruesse

Boxtrot


[Beitrag von Boxtrot am 06. Dez 2003, 19:08 bearbeitet]
Boxtrot
Stammgast
#2 erstellt: 06. Dez 2003, 19:11
Habe jetzt in einem englischen Forum
kontroverse Berichte zu 2x Kimber 4TC oder 1x Kimber 8TC (aufgeteilt zum Bi-Wiring Anschluss) gelesen.

Natuerlich waere das 8TC praktischer.

Ein Bekannter hat mir heute geraten ein Kabel mit etwas hellerem Ton fuer meine B&W CDM1 zu nehmen.

Boxtrot
anon123
Administrator
#3 erstellt: 06. Dez 2003, 19:41
Hallo Boxtrot,

ich denke, Du wirst es ausprobieren müssen. Die Wirkung eines Kabels hängt nicht nur mit den LS zusammen, sondern auch von der verwendeten Elektronik ab. Da eine Empfehlung zu geben, zumal auch noch basierend auf Punkten, wäre schlicht nicht möglich.

Deine Frage finde ich insofern interessant, weil auch ich ein Paar CDM 1NT (an Rotel RA-1060) besitze und, wenn meine Anlage fertig zusammengestellt ist, auch neue Kabel suche. Ein Kandidat wäre das Monitor Black&White LS 1000 Ed. (EUR 15/m), in AUDIO 7/2003 ziemlich gut "getestet". Aber, was es letztlich sein wird, werde auch ich erst nach ausgiebigem Probieren feststellen können. Im Moment hängen die LS an einem stinknormalen Standard-4qmm vom Monitor, und das klingt recht gut.

Wie gesagt, Probehören ist angesagt. Das gilt IMHO sowohl für die Wahl des Kabels als auch für die grundlegende Entscheidung Bi-Wiring oder Single-Wiring. Dein Händler, bei dem Du die CDMs gekauft hast, wird Dir da sicherlich weiterhelfen können. Zumindest wäre das bei mir so.

Übrigens: Kabel werden den Klang des LS nicht grundlegend beeinflussen, die Unterschiede zwischen guten Kabeln liegen in Nuancen. Warum man der ohnehin sehr schlank abgestmmten und in den Höhen recht präsenten CDM noch ein "helles" Kabel verpassen soll, verstehe ich nicht so ganz. Ich zumindest würde mich über ein wenig Zurückhaltung in den oberen Lagen nicht beklagen.

Beste Grüße.
Boxtrot
Stammgast
#4 erstellt: 06. Dez 2003, 20:51
Hallo anon123

Meine B&W CDM1 sind noch die ersten (1995)

Ich habe momentan 6qmm Oehlbach (das preiswerte)
dran.

Vor Jahren hatte ich auch 1,5 qmm Kabel probiert.

Das 1,5er war aber viel heller.

Durch das Groessere hat sich aber eine wesentliche Verbesserung in den Mitten und im Bass ergeben.

Aber erst durch den Bau eines vernuenftigen Staenders haben sich die wahren Qualitaeten der Box gezeigt.
(Etwa einen Monat habe ich fuer die Optimierung gebraucht)

Jetzt trennt sich auch bei den CDs eindeutig der Spreu vom Weizen.

Vom ersten CDM1 bis zum NT hat es auch klanglich wesentlichen Aenderungen gegeben.

Viele reviews zu Deiner Box, kannst Du auch unter
www.audioreview.com lesen.

Gruesse

Boxtrot
Boxtrot
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jan 2004, 22:47
So jetzt habe ich ein 8TC fuer die Tiefen/Mitten und ein 4TC fuer die HT dran.

Werde nach der Einspielzeit mal meine Eindruecke posten.

Als Cinch habe ich der Anlage das PBJ spendiert.

(Mein CD-Player spielte eh etwas warm)

Bisher etwas detailreicher, dynamischer, weniger Bass, natuerlicher Bass.

Aber ich muss etwas Lauter aufdrehen. Hhm... warum wohl?

Gruesse

Boxtrot
gbean
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jan 2004, 02:41
Hallo,

Ich habe zur Zeit zwei 705 bei mir zum Testen mit Black&White LS 1202. Das klappt Super. Wie dafür gemacht das Kabel!

MFG
Boxtrot
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jan 2004, 16:42
Hallo gbean

Sind die 705 die neuen Standboxen von B&W?

Wie hoeren sich denn die Boxen ohne genuegend Wandabstand an?

Gruesse

Boxtrot
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor LS-1202 unkonfektioniert?
Boxtrot am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  7 Beiträge
Kimber 4VS oder Monitor B&W LS1000 Edition
SSD_A am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  5 Beiträge
Niedrige Kabelinduktivitaet fuer B&W Hochtoener?
Boxtrot am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  3 Beiträge
B&W CDM1
falco60V am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  2 Beiträge
b&w cdm1
Thalja am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  4 Beiträge
kondensatorupgrade meiner b&w cdm1
peter45 am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  47 Beiträge
B&W CDM1 SE vs Magnat Quantum 605
raddrian am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  2 Beiträge
An alle B&W CDM1 Besitzer .... Staubschutzkalotte ???
Boxtrot am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  19 Beiträge
Upgrade B&W CDM1 auf 705
apachelance am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  4 Beiträge
Monitor Audio, B&W,KEF ???
Loud'n'Proud am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.282