Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher auf Bedürfnisse angepasst benötige Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
daaath
Neuling
#1 erstellt: 18. Sep 2009, 22:59
guten tag,

vorab:

hab nen alten technics SA-5160L Verstärker
eventuell weis jemand dazu die technischen daten?

und jetzt folgende sache:

ich habe nen 20 qm großes wohnzimmer und möchte dieses in kombination mit meinem genannten verstärker beschallen.
preislich sollte eine box am liebsten maximal bei ca. 60 euro liegen. außer ihr sagt mir direkt dass dies nicht möglich sein wird dann spare ich ne runde ^^

da ich in einem mehrfamilienhaus wohne brauch die lautstärke nicht so extrem sein...halt an die 20 qm wohnfläche angepasst

wenns preislich geht würde ich mehr wert auf den klang legen als auf die lautstärke.

am liebsten höre ich rock und house.
wenn ich meine bevorzugte equalizer einstellung betrachte liegt der schwerpunkt auf hoch und tieftöner. weniger auf mitteltöner falls das irgendwas aussagen sollte.

alles am liebsten zugeschnitten auf meinen verstärker.

gerne darf es auch ne selbstbau aktion werden falls es sich lohnt.
über die größe der boxen habe ich mir bis jetzt keine gedanken gemacht am besten nur so groß wie notwendig :-)


im mom habe ich 3 wege boxen mit 140 watt max belastung 8 ohm an dem verstärker angeschlossen und kann den lautstärkeregler am verstärker maximal auf stufe 2 von 10 einstellen ohne das es probleme mit den nachbarn gibt.


so jetzt hoffe ich dass irgendwer meine ganzen wünsche verarbeiten kann :-)

grüße
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2009, 01:12

daaath schrieb:
preislich sollte eine box am liebsten maximal bei ca. 60 euro liegen. außer ihr sagt mir direkt dass dies nicht möglich sein wird dann spare ich ne runde ^^


60,- pro Box ist bei Neuware sehr, sehr kniffelig. So ab 80-100€ fängt es normalerweise mit halbwegs vernünftigen Sachen an. Gebraucht kann es ggf. anders aussehen, es könnte sich aber auch um ein Problemkind handeln, wenn die Lautsprecher noch aufwändig zu reparieren sind oder generell Schrott waren.


daaath schrieb:
wenns preislich geht würde ich mehr wert auf den klang legen als auf die lautstärke.


Das macht es etwas einfacher, vor allem wenn Du auf die ganz, ganz tiefen Töne verzichten kannst. Dann dürfte eine 2-Wege-Kompaktbox reichen, die kriegt man in halbwegs akzeptabler QUalität meist deutlich günstiger als Standboxen.


daaath schrieb:
wenn ich meine bevorzugte equalizer einstellung betrachte liegt der schwerpunkt auf hoch und tieftöner. weniger auf mitteltöner falls das irgendwas aussagen sollte.


Typischer Badewannensound auch Loudness-Funktion genannt.


daaath schrieb:
alles am liebsten zugeschnitten auf meinen verstärker.


Technisch sollten alle auch nur halbwegs üblichen Boxen kompatibel sein. Da der Verstärker wohl auch offiziell 4 Ohm-LS verträgt, würde ich mir keine großen Sorgen machen. Klanglich kann es passieren, dass der eine oder andere Lautsprecher nicht ganz so toll mit dem Verstärker harmoniert.


daaath schrieb:
gerne darf es auch ne selbstbau aktion werden falls es sich lohnt.
über die größe der boxen habe ich mir bis jetzt keine gedanken gemacht am besten nur so groß wie notwendig :-)


Auch im Selbstbau fände ich 60€ schon etwas wenig. Allerdings dürfte man für das Geld schon eine Needle samt Gehäuse hinkriegen -- also durchaus guter (BReitbänder)Klang bei geringer Maximallautstärke. Vlelleicht wirklich eine Lösung für Dich...
daaath
Neuling
#3 erstellt: 19. Sep 2009, 08:04
hi ...schonmal danke für die tips aber das ist natürlich noch keine konkrete aussage was ich am besten machen soll ...

ich sag mal so ich hab bis jetzt sonen dolby set ausm lidl gehabt wo das ganze set 80 euro gekostet hat und ich sag mal ich denke ich hab in meinem leben noch keine guten boxen gehört, deshalb glaube ich dass ich relativ schnell zufrieden zu stellen bin :-)

was ich mir wünschen würde wäre, dass ich bei ner gepflegten runde guten alten hardrock die stimmen deutlicher raushören könnte sprich bei den boxen die ich bis jetzt so gehört habe hört sich rock echt beschissen an ^^

also ich hatte vor die boxen eventuell in den ecken unter der decke zu montieren oder auf halber höhe wie es mitlerweile oft gemacht wird. außer ihr sagt mir jetzt dass diese ganzen mini chassis, die das optisch erlauben würden, nix taugen ^^


also wär cool wenn vllt jemand ne konkrete kaufempfehlung oder bauanleitung posten könnte. von miraus auch ne preisstufe höher als 60 aber auf jeden fall unter 100 :-)


und kann man grob sagen welche watt zahl für sonen kleinen raum ausreichend is?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benötige Beratung für PC Lautsprecher
Patrick2813 am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  3 Beiträge
Lautsprecher Beratung gesucht
darius110 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  5 Beiträge
Beratung zu Surround Lautsprecher.
Stigmata666 am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  2 Beiträge
benötige Beratung zwecks Boxen-Kauf (Stereo)
Triple-M77 am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  2 Beiträge
Anlage-Beratung
tieftöner am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  6 Beiträge
lautsprecher beratung
msmaster am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  10 Beiträge
Lautsprecher Beratung
Geißbock11 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  14 Beiträge
Beratung Upgrade Stereo auf 5.0 oder 5.1
avant am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  3 Beiträge
Rear Lautsprecher Beratung!
Simius am 11.01.2003  –  Letzte Antwort am 24.01.2003  –  3 Beiträge
beratung lautsprecher homerecording-umgebung
c0z am 05.07.2003  –  Letzte Antwort am 25.07.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedSilles
  • Gesamtzahl an Themen1.345.531
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.583