Fehlender Frequenzbereich

+A -A
Autor
Beitrag
Quante
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Sep 2009, 03:46
Ich bin gerade auf etwas bei meinen Lautsprechern gestoßen, was ich mir nicht so recht erklären kann.
Es handelt sich um selbstgebaute (nicht von mir) 2-Wege Standlautsprecher mit einem Tieftöner und
einer Hochtöner-Karlotte. Der Tieftöner deckt die Frequenzen zwischen 37-5.000Hz und der Hochtöner
ab 2400Hz ab. Was ist mit den Frequenzen von 2400 bis 5000Hz? Ich dachte, das sich der
Frequenzbereich zwischen den beiden Lautsprechern irgendwo überlagert.
Bin ich zu taub um zu merken, dass da etwas fehlt oder ist das ein Trick um viel Bass unterzubringen
und man merkt nicht wirklich das nicht alles abgedeckt wird?
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2009, 07:58
Hi,

woher weißt Du denn, dass Deine Frequenzangaben stimmen?
Wenn sie allerdings stimmen, würden sich Hoch und Tieftöner ja von 2400 bis 5000Hz überlappen.

In der Regel wird die Trennfrequenz angegeben. Da schneiden sich die Amplitudengänge von Hoch- und Tieftöner idR 6dB unter dem Bezugspegel.


Hier liegt sie zB bei 1700Hz.

Gruß
Rainer
Quante
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Sep 2009, 10:24
Naja, das sind die Werte vom Datenblatt der Hoch- und Tieftöner.
Die Lautsprecher hat mal jemand vor Jahren gebaut, der wirklich Ahnung davon hat und
war ein Versuch mit günstigen Teilen eine relativ gute Box zu bauen. Jetzt hat sich ein
Hochtöner verabschiedet und es zerbröckelt die Sicken der Tieftöner. Die Gehäuse habe
ich geschenkt bekommen und man hat mir andere Chassis als Ersatz besorgt. Das sind
als Hochtöner je ein Tonsil GTC 8/50 (ab ca. 2400Hz) und als Tieftöner McVoice GT-25/40
(37-5.000Hz). Mich haben jetzt die Daten etwas irritiert. Ich dachte der TT macht von 37Hz
bis 5KHz und der HT übernimmt ab 2,4KHz. Nur was ist mit dem Bereich zwischen 5KHz und
2,4KHz? Wer übernimmt den? Ich habe absolut keine Ahnung und habe mich schon die halbe
Nacht durchs Internet gewühlt. Nachdem ich dort ein paar 2-Wege-Selbstbauten gesucht und
mir die technischen Daten der einzelnen Komponenten gegoogelt. Die Systeme haben aber
auch ein “Frequenzloch“ zwischen Hoch- und Tiefton. Dann dachte ich mir: warum nehmen
die denn keine 3- oder 4-Wege? Das scheint aber wohl noch komplizierter zu sein…
Ich würde nur gerne verstehen warum das so ist. Auf der einen Seite sieht es für mich so aus
als ob ein Frequenzbereich fehlt und auf der anderen Seite lese ich, das 3- oder 4-Wege
als passive Systeme nicht optimal abzustimmen sind. Wenn jetzt eine Weiche die Frequenzen
(ich werfe jetzt mal Zahlen in den Raum) in bis 700Hz, ab 700 bis 4500Hz und ab 4500Hz
aufteilt, warum ist das nicht optimal? Dann wird doch jeder Lautsprecher mit seinem Bereich
versorgt und nach oben bzw. unten überschnitten. Bei einem 2-Wegesystem ist das, nach
meiner Auffassung, viel schwieriger die Übergänge zu treffen, oder nicht?
Oktaven, 6dB unter dem Bezugspegel –sorry, bömische Dorfer für mich.
SonicSL
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Sep 2009, 10:36

Quante schrieb:
Mich haben jetzt die Daten etwas irritiert. Ich dachte der TT macht von 37Hz
bis 5KHz und der HT übernimmt ab 2,4KHz. Nur was ist mit dem Bereich zwischen 5KHz und
2,4KHz? Wer übernimmt den?


Ganz klare Antwort - beide

der TT spielt sagen wir mal von 37Hz bis 3500 Hz
der HT spielt dann 3500Hz bis 20000Hz

die 3500 Hz sind die Trennfrequenz - darüber wird der TT leiser und der HT lauter und umgekehrt.

Das, was Du angegeben hast, sind die möglichen Einsatzfrequenzen für die jeweiligen LS...


Quante schrieb:
Ich habe absolut keine Ahnung und habe mich schon die halbe
Nacht durchs Internet gewühlt.


Nicht böse sein... das merkt man... lies Dich mal ein wenig ein ind den Grundlagen - findest alles hier im Forum - und dann werden Deinen schlaflosen Nächte deutlich weniger werden..


Quante schrieb:
Oktaven, 6dB unter dem Bezugspegel –sorry, bömische Dorfer für mich.



Oktave - Frequenzverdoppelung oder -halbierung (hohe Frequenz = hoher Ton, und umgekehrt)


Gruß

Sascha aka. SonicSL
Quante
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Sep 2009, 10:42
Bin nicht böse –ich weiß ja das ich nichts weiß.
Es interessiert mich aber und macht mich neugierig.
Darum Frage ich ja. Danke für die Antwort!!
SonicSL
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Sep 2009, 10:46

Quante schrieb:
Bin nicht böse –ich weiß ja das ich nichts weiß.
Es interessiert mich aber und macht mich neugierig.
Darum Frage ich ja. Danke für die Antwort!!


Nur wer spricht, dem kann geholfen werden...

Und Rainer hat´s versucht, ist aber wohl von mehr Grundwissen ausgegangen...

So klein haben ALLE mal angefangen

Bleib so neugierig, und Dir wird sich eine faszinierende Materie mit exorbitantem Suchtpotential erschließen...

Gruß

SonicSL
Quante
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Sep 2009, 10:11
Hintergrundwissen? Was ist das denn?
Lautsprecher sind verbaut, Zimmer umgestellt, Anlage angeschlossen, Whisky eingeschenkt, CD eingelegt und
gemütlich zurückgelegt… Scheiß die Wand an!!! Wie geil kann denn mein System klingen???
Ich musste erst mal den Subwoofer runter drehen und Bässe und Höhen auf 0 runter regeln.
Nach 7 Jahren Ohrenfolter mit den Satellitenlautsprechern höre ich zum ersten mal Musik. Und das mit Freude!
Der Subwoofer unterstützt jetzt nur noch ganz leicht und leise die wirklich tiefen Töne. Unglaublich was man mit
einem Lautsprecher aus nur Hoch-und Tieftöner für Klänge zaubern kann. Tja, da kann man mich jetzt vielleicht
belächeln aber ich verwette mein Frühstück, das es Lautsprecher gibt die um einiges teurer sind und nicht
besser klingen. Jahrelang dachte ich, dass mein Receiver schlecht sei. Aber es waren die Quäker.
Das rauschen vom Sony Receiver ist nur noch bei absoluter Stille leicht wahrzunehmen. Sobald ein Ton am LS
anliegt ist es quasi überstimmt. Hab ich mir jetzt den neuen AV-Receiver zu früh bestellt..? Was solls…
Nächste Woche kommt mein neuer Onkyo TX-SR 507 und mein Sony geht in die Bucht.
Das Suchtpotenzial ist jetzt jedenfalls enorm gesteigert.
SonicSL
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Sep 2009, 14:01

Quante schrieb:
...Scheiß die Wand an!!! Wie geil kann denn mein System klingen???

Darf man fragen, was für LS du jetzt fährst? DIY oder von der Stange???


Quante schrieb:
Nach 7 Jahren Ohrenfolter mit den Satellitenlautsprechern höre ich zum ersten mal Musik. Und das mit Freude!

So soll es sein - geil oder?


Quante schrieb:
Unglaublich was man mit einem Lautsprecher aus nur Hoch-und Tieftöner für Klänge zaubern kann.

Mein Reden - es muss nicht immer der technische Overkill sein...


Quante schrieb:
Tja, da kann man mich jetzt vielleicht
belächeln aber ich verwette mein Frühstück, dass es Lautsprecher gibt die um einiges teurer sind und nicht
besser klingen.

Entschuldige, aber erstens mag ich kein gebrauchtes Frühstück
und zweitens - die gibt es mit Sicherheit.


Quante schrieb:
Das Suchtpotenzial ist jetzt jedenfalls enorm gesteigert.

Wenn Dich der Virus einmal gepackt hat...


Gruß

Sascha aka. SonicSL
Quante
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Sep 2009, 14:33
Steht eigentlich schon etwas weiter unten:
Tonsil GTC 8/50 für den Hoch- und McVoice GT-25/40 für den Mittel und Hochton.
Die Lautsprecher sind selbstgebaut. Oben der Hochtöner und direkt darunter der Bass.
Ganz unten ist ein Bassreflexrohr. Elendig dicke Sperrholzplatten oben unten, und vorne und hinten mit
irgendetwas beklebt. Die Seiten bestehen aus 4cm Echtholzplatten. Insgesamt ist der LS 90cm hoch
34cm breit und 34cm tief. Die Beklebung finde ich nicht ganz so schön. Die wird noch neu gemacht.

Geil? Ich bin mit dem Grinsen aufgewacht, mit dem ich gestern eingeschlafen bin!!

Mag es geben… ehrlich…? Glaub ich nicht!! Kann nicht sein!!
Das Frühstück ist heute ausgefallen. War also nicht gebraucht. Was glaubst Du denn von mir??
So –Schluss für heute!! Ich geh jetzt Musik hören!!
SonicSL
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Sep 2009, 14:44

Quante schrieb:
So –Schluss für heute!! Ich geh jetzt Musik hören!! :prost


Viel Spaß dabei...

Ach eines noch:

Fooooootooooos!!!


Gruß

Sascha aka. SonicSL
Schatten89
Stammgast
#11 erstellt: 29. Sep 2009, 10:07
Stellst ein Bild rein?

Freut mich das du glücklich mit dem Klang bist. Das ist der Sinn.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rauschen der Hochtöner ab bestimmter Lautstärke
vacuphase am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  4 Beiträge
Tieftöner
Lylla88 am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  3 Beiträge
es bewegt sich was...
17.09.2002  –  Letzte Antwort am 17.09.2002  –  7 Beiträge
Probleme mit Lautsprechern
Atlantic am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  11 Beiträge
Tip gesucht: Mittel-/Hochtöner 500-5000Hz
HannesK am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  2 Beiträge
Theoretische Unterschiede zwischen 2 / 2.5 / 3 Wege Lautsprechern
DerZonk am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  24 Beiträge
Hoffe auf Info´s zu Monarch Lautsprechern
susi_held am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  3 Beiträge
Probleme mit den mittleren Frequenzen
adamf. am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2007  –  9 Beiträge
Nennbelastung von Lautsprechern
infoinfo am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  10 Beiträge
Infinity ren 90 um 2 subs mit orig. Tieftöner ergänzen
Timo727 am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedAbbeyman
  • Gesamtzahl an Themen1.389.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.409

Hersteller in diesem Thread Widget schließen