Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher instandsetzen

+A -A
Autor
Beitrag
flo8401
Neuling
#1 erstellt: 14. Okt 2009, 13:21
Hallo

Ich sags gleich, ich bin ne absolute null auf dem Gebiet =)

Ich hab hier zwei Standlautsprecher 80x22x22cm (siehe Fotos).
DIe Lautsprecher hab ich an einen Teac AG-V 8500 Audio/Video Surround Receiver angeschlossen.

Die Boxen sind uralt und manche der verbauten Lautsprecher klingen einfach nur noch schrecklich. Hab diese auch schon abgeklemmt, das reichte mir bis dato.
Leider sind die anderen mittlerweile auch fertig mit der Welt.

Jetzt dacht ich mir wenn ich einfach günstig ein paar neue komponenten in die gehäuse rein bau würde mir das reichen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw tips geben wie ich da mit möglichst kleinem budget was hinbekomm.

Anbei die Bilder

http://s6.directupload.net/images/091014/qxbgkrw6.jpg

http://s2.directupload.net/images/091014/np3xdndt.jpg

http://s1.directupload.net/images/091014/x99wezpc.jpg

http://s12.directupload.net/images/091014/xl653ozx.jpg

http://s3.directupload.net/images/091014/y9f6ryny.jpg

http://s1.directupload.net/images/091014/b9ecd55p.jpg

http://s8.directupload.net/images/091014/xfkh8l96.jpg


Viele Grüsse und danke schonmal
l!l_wayne
Stammgast
#2 erstellt: 14. Okt 2009, 14:43
hi, könnten universum oder eltax standlautsprecher sein ? guck mal unter westra audio. de.
XS500
Stammgast
#3 erstellt: 16. Okt 2009, 07:19
Moin,

als Bässe würde ich dir diese hier empfehlen. Von den Werten her gut geeignet für geschlossene Gehäuse.
Kannst du das Frontgitter entfernen und mal Bilder von vorn machen?
visir
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2009, 08:03
Hi!

Wenn nicht gar hihi!

Was sind denn das für LS, die man hinten aufmachen kann? Woraus besteht denn die Rückwand? Hartfaser?

Hier was zu erneuern heißt Selbstbau mit gegebenem Gehäuse. Ich rate Dir davon ab, gerade angesichts Deiner "Kenntnisse".
Wenn, dann gleich einen Bausatz mit einem neuen, ordentlichen Gehäuse, wenn Du Dir es handwerklich zutraust, oder einen fertigen LS kaufen.
ton-feile
Inventar
#5 erstellt: 16. Okt 2009, 09:49
Hi,

das ist natürlich kein Highend-Lautsprecher, aber anderenfalls würde ich Dir auch von Basteleien abraten.

Abschraubbare Rückwände waren früher durchaus üblich und sind ersteinmal kein Qualitätskriterium, wenn sie nicht zu dünn sind.

Mitteltöner bekommst Du für kleines Geld bei Pollin:
Klick!

Der Hochtöner macht es anscheinend noch.

Die Elektrolytkondensatoren würde ich an Deiner Stelle austauschen, denn die verlieren mit den Jahren ihren Wert.
Die gibt es auch billig bei Pollin.
Klick!
Du müsstest noch die benötigten Werte ablesen, dann kann man die aus Einzelwerten zusammenschalten.

Hast Du das Dämpfungsmaterial hinter den Tieftöner geklemmt, der jetzt nicht mehr angeschlossen ist?

Gruß
Rainer
visir
Inventar
#6 erstellt: 16. Okt 2009, 10:26

ton-feile schrieb:

Mitteltöner bekommst Du für kleines Geld bei Pollin:
Klick!


... und es ist auch völlig egal, was man da reinschustert...

lg, visir
ton-feile
Inventar
#7 erstellt: 16. Okt 2009, 10:45
Hi,


visir schrieb:

ton-feile schrieb:

Mitteltöner bekommst Du für kleines Geld bei Pollin:
Klick!


... und es ist auch völlig egal, was man da reinschustert...

lg, visir

Nein, das ist nicht egal.

In diesem Fall ist der Tausch des Westra PM-100-208 gegen einen BM-100-308 aber absolut zu verantworten. Die beiden sind sich in ihren Parametern so ähnlich, dass die Kompatibilität gegeben ist.
Der BM hat sogar einen schöneren weitgehend resonanzfreien Rolloff und dürfe bei der mageren Beschaltung mit lediglich einem Hochpass erster Ordnung besser funktionieren, als das Original.

Gruß
Rainer
visir
Inventar
#8 erstellt: 16. Okt 2009, 10:49
tschuldigung, ich hatte nicht gesehen, dass Du auf ein konkretes Modell verlinkt hattest.
Bleiben noch die Tieftöner...

lg, visir
Buddy8610
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Okt 2009, 10:51
moin,

also ich weis nicht.............wäre es in einem solchen fall nicht doch besser einfach mal n paar euro in neue LS zu stecken??? müssen ja keine highender sein.


einsteiger standis gibts doch schon für 100-200€ und die bastelei fällt weg, besonders wenn du von der materie nicht viel verstehst.



nur ein tipp



gruß


Buddy
XS500
Stammgast
#10 erstellt: 16. Okt 2009, 14:09
Moin


visir schrieb:
...Bleiben noch die Tieftöner...

lg, visir


Was spricht gegen die, die ich verlinkt habe?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ich bin einfach nur fertig..!
falk am 16.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  25 Beiträge
Wie schließe ich die Lautsprecher richtig an?
svD am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  7 Beiträge
Ich suche neue Lautsprecher...
Destripador am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher klingen schlechter mit neuem Verstärker
mjusikmän am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  3 Beiträge
Ich brauche auch neue Boxen!
maishalein am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  6 Beiträge
T+A CRITERION TAL 160 - jetzt hab ich sie :)
lexxington am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  22 Beiträge
ich hab da mal paar fragen...
mg... am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  10 Beiträge
Warum klingen manche Lautsprecher im Nahfeld harsch?
-silencer009- am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  20 Beiträge
Welche Lautsprecher sind das?
Scorp!on am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  14 Beiträge
Neue Lautsprecher
Goodoldsound am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedtamaraxshervan
  • Gesamtzahl an Themen1.345.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.629