Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen funken nicht richtig

+A -A
Autor
Beitrag
trampl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jan 2010, 20:14
Hallo

undzwar ich habe seit 6 tagen neue boxen gekauft von Hollywood. Ist keine besondere marke aber trozdem müssten die nen guten klang geben. Ich habe 2 verstärker einer von Deneon DRA-545Rd und ein phillips fw-567

Meine frage ist liegt es an den verstärkern das die boxen nicht richtig gehen?

mfg trampl
Rade20
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jan 2010, 14:37
beschreib genauer was du meinst mit nicht richtig gehen.
ist der klang nicht in ordnung?
oder haben sie zu wenig pegel?
Rade20
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jan 2010, 14:46
ich hab ma gegoogelt und wenn ich das richtige sehe sind die ls von hollywood pa-poxen und da deine verstärker jetzt nicht grade sehr leistungsstark sind kannste da denke ich auch nicht viel erwarten. zumal wenn ich das richtig sehe is des teil von philips von ner kompaktanlage.
hinzu kommt noch dass diese ls ja nicht gerade nach etwas hherwertigerem ausschauen vorallem für die größe so nen kleinen preis da kannste net viel erwarten.
trampl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Jan 2010, 15:19
ja der klang ist nicht toll....ok dankeschön =) aber welchen versträrker wie viel watt und wie viel dB soll der verstärker haben?

wäre voll nett wenn des mir einer sagen würde
peacounter
Inventar
#5 erstellt: 29. Jan 2010, 15:57
gib besser die lautsprecher zurück anstatt nen neuen verstärker zu kaufen.
der denon ist nicht schlecht und die hollywood-teile werden vielleicht lauter aber nicht besser klingen, wenn du dazu nen kräftigeren verstärker kaufst.

was hast du denn für die lautsprecher bezahlt?
poste mal die modellbezeichnung.

grüße,

P
trampl
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jan 2010, 16:01
hab 90€ dafür bezahlt.
Aber was ich ma gern wissen würde....welchen verstärker brüchte ich für die boxen das sie nicht kaputt gehen...halt wie viel watt

mfg trampl
peacounter
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2010, 16:13
nochmal:

poste mal die modellbezeichnung

sonst kann man dir nicht helfen.

P
trampl
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jan 2010, 16:38
http://www.etc-shop....en-DJ-Pro-12/a-2154/

das is der link zu denen boxen
peacounter
Inventar
#9 erstellt: 29. Jan 2010, 16:47
die sind so billig weil sie einen grottenschlechten wirkungsgrad haben und daher erxtrem viel leistung brauchen.
das, was du beim kauf der boxen gespart hast, mußt du mind. auf den verstärker draufrechnen.
ich denke, so 200,- euro wirst du brauchen (für nen billigen verstärker).
die leistungsdaten stehen ja in dem link. da siehst du doch, was für ne power du brauchst.
ich denke wirklich, dass du die zurückschicken solltest.
dann kaufst du dir was im bereich von 150 bis 200 euro und benutzt den denon.
aber frag vorher hier nochmal nach, was man dir empfiehlt (mit angabe von: preis, musikrichtung, anwendungszweck, etc).
die teile werden immer mies klingen. die haben unter anderem piezo-hochtöner, also wirklich billiger schrott. sowas klingt scharf und ätzend.

grüße,

P

(wenn du die trotzdem behalten willst, frag doch in dem shop mal nach, was sie dir für einen verstärker empfehlen.)
Rade20
Stammgast
#10 erstellt: 29. Jan 2010, 17:56
da steht dort dass der maximale schalldruck 96 db / 1m is und des bei 300 watt rms solche ls hab ich ja noch nie gesehen. ich mein dass dein verstärker nich so viel power hat is ja eigentlich wurscht. 80 watt bei 4 ohm pro kanal sind auf jedenfall ausreichend solange die ls taugen. wenn du lust hast geh doch ma zu nem hifi händler und lass dich beraten. ich hab ende dezember bei meinen hifi händler meines vertrauens gebrauchte ls die am selben tag eingangen sind für 350 euro gekauft. konnte sie auch erstma so mitnehmen und anhören ohne für sie zu bezahlen. Es sind Revox Atrium B MK IV, welche ich vorher noch nie gesehen hatte nicht mal die marke, aber sie sind für ihre 15 jahre die sie auf dem buckel haben top in schuss und das beste ist, dass der klang einfach spitze is. hinzu kommt dass die dinger auch verdammt laut aufspielen können, was ich auch schonmal auf der einen oder anderen hausfeier austesten konnte.
daher mein tipp schau dich einfach mal nach was gebrauchten um und hörs dir vorher an bevor du es kaufst.


[Beitrag von Rade20 am 29. Jan 2010, 17:58 bearbeitet]
Rade20
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jan 2010, 18:00
achja noch so als tipp am rande: die leistung der ls is eigentlich sowas von schnurzegal. der wirkungsgrad is wichtig. das wird dir jeder der mit hifi ein bisschen zu tun hat bestärigen.
kölsche_jung
Inventar
#12 erstellt: 29. Jan 2010, 18:11

trampl schrieb:
Hallo

undzwar ich habe seit 6 tagen neue boxen gekauft von Hollywood. Ist keine besondere marke aber trozdem müssten die nen guten klang geben. Ich habe 2 verstärker einer von Deneon DRA-545Rd und ein phillips fw-567

Meine frage ist liegt es an den verstärkern das die boxen nicht richtig gehen?

mfg trampl


hast du per internet bestellt?
wenn ja, schick die Dinger zurück ... und kauf dir richtige lautsprecher!

Piezoquäker und Mitteltonhorn aber nur 96db max ... wie bescheuert muss man eigentlich sein, um so einen Schrott zusammenzubasteln

klaus
peacounter
Inventar
#13 erstellt: 29. Jan 2010, 18:16

die sind so billig weil sie einen grottenschlechten wirkungsgrad haben und daher erxtrem viel leistung brauchen.


sag ich ja!

es ist schon echt gemein, was da teilweise den hifi-anfängern angeboten wird.
da wird unwissenheit echt gnadenlos ausgenutzt.
und man kann sie nicht mal ins feuer werfen wegen der vielen schadstoffe, die die asiaten da auf diesem weg bei uns entsorgen

schick sie zurück!
die müssen sogar die rücksendekosten tragen (fernabsatzgesetz).
ruf einfach an und frag nach nem retourenschein.

mit deinem denon hast du doch ne gute ausgangsbasis für vernünftigen sound.
noch zwei lautsprecher mit ordentlichem wirkungsgrad dazu und du bist glücklich.

grüße,

P
Rade20
Stammgast
#14 erstellt: 29. Jan 2010, 18:25
@peacounter

sry hatte ich überlesen, aber man kanns ja net oft genug sagen.

@trampl

bite kauf bei diesem shop nichts mehr die haben ja echtt nur müll

wenns was einigermaßen taugliches sein soll, dann wäre ein tipp von mir das hier, sofern du keine lust hast mal zu nem händler zu gehen und dir mal was anzuhören. ich rate dir das wirklich, da ich aus meiner erfahrung sagen kann, dass die händler vor ort eigentlich nicht teurer sind als im internet. is zumindest hier in bamberg bei meinem hifi laden meines vertrauens so.

gruß rade
peacounter
Inventar
#15 erstellt: 29. Jan 2010, 19:17

Rade20 schrieb:
@peacounter

sry hatte ich überlesen, aber man kanns ja net oft genug sagen.

@trampl

bite kauf bei diesem shop nichts mehr die haben ja echtt nur müll

wenns was einigermaßen taugliches sein soll, dann wäre ein tipp von mir das hier, sofern du keine lust hast mal zu nem händler zu gehen und dir mal was anzuhören. ich rate dir das wirklich, da ich aus meiner erfahrung sagen kann, dass die händler vor ort eigentlich nicht teurer sind als im internet. is zumindest hier in bamberg bei meinem hifi laden meines vertrauens so.

gruß rade


nee-nee, is schon ok. wie du schon schreibst: man kann's eigentlich nicht oft genug sagen.
dein link ist auf jeden fall genau sowas, was ich auch empfehlen würde.
falls der gesamtpreis von gut 250,- zuviel ist, finden wir aber auch noch was günstigeres, was trotzdem tausendmal besser klingt als der hollywood-schrott.
hier im biete-bereich ist auch immer mal wieder ein schnäppchen zu machen.

aber erstmal muß der te überhaupt unseren rat annehmen und den schrott zurückgeben.

grüße,

P
trampl
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Jan 2010, 06:50
ok ich schick die boxen zurück was ich im moment habe.
Dann würde ich mir gern die http://www.hirschill...90-Buche-silber.html bestellen is des nur eine box und 2 boxen

oder die http://www.hirschill..._Heco-Victa-700.html da weis ich auhc ned ob des eine oder 2 boxen sind
georgy
Inventar
#17 erstellt: 30. Jan 2010, 06:58
Da steht doch Stückpreis, also ist es der Preis für eine Box.
TomBe*
Inventar
#18 erstellt: 30. Jan 2010, 07:16
Moin,

arbeite dich doch mal durch den "Biete LS" Bereich durch.


[Beitrag von TomBe* am 30. Jan 2010, 07:18 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#19 erstellt: 30. Jan 2010, 08:19

trampl schrieb:
ok ich schick die boxen zurück was ich im moment habe.
....


soweit so gut.

um dir bei der Lautsprecherauswahl helfen zu können, ist es unbedingt notwendig, Informationen über deinen Raum zu haben.
Wie groß, wo stehen die LS, wo sitzt du, was steht im Raum, Teppich oder was ...
vorher kann man eigentlich gar nichts vernünftiges sagen (höchstens, ob die LS ihren Preis wert sind)

... müssen es denn unbedingt Standlautsprecher sein?

klaus
trampl
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Jan 2010, 08:22
ja mein zimmer is sehr klein 3x3 meter, hab nen teppich, zur zimmer austtatung halt normal schreibtisch schrank bett und ne komode also hab ned soo viel platz. Es müssen keine standlautsprcher sein hauptsache ich hab nen super sound
kölsche_jung
Inventar
#21 erstellt: 30. Jan 2010, 09:00
hi,

3x3m ist ja nicht so groß ...

wie hörst du Musik?
Am Schreibtisch sitzend?
Alles vom Rechner?

Dann kämen wohl aktive Nahfeldmonitore in Betracht ...

Bei Standlautsprechern ist es so, dass diese meist einen gewissen Wandabstand benötigen, darüber hinaus sollte man einen gewissen Mindestabstand zwischen den LS haben und der Hörer einen Mindestabstand zu den LS ... all das wird auf 3x3m mit Schrank, Bett, Schreibtisch recht schwierig bis unmöglich ...

sowas (zum Beispiel) könnte die wesentlich bessere Wahl für deine Bedingungen sein ... haben sogar mehrere Eingänge und man kann sogar einen Subwoofer anschliessen ... und du brauchst keinen Verstärker, die Teile werden direkt am Rechner angeschlossen.
Haben zwar keinen so großen "Protzfaktor" wie deine jetzigen Standlautsprecher ... kommen aber aus dem prof. Studiobetrieb (also doch Protzfaktor )

klaus
trampl
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 30. Jan 2010, 09:06
ich hör halt gern sehr basslastige musik minimal/elektro.
Kann man mit sollchen boxen richtig gut aufdrehen?? weil ab und zu brauhc ich die boxen für ne hauparty.

mfg trampl
kölsche_jung
Inventar
#23 erstellt: 30. Jan 2010, 09:24
oh, jeh

3x3m vollgestellt, aber auch pegelfest, bassstark und party damit machen ... und natürlich preiswert .... oh jeh

da fällt mir jetzt nichts zu ein (aber möglicherweise jemand anderem), mit den von mir verlinkten abhörmonitoren würde ich keine party beschallen ...
mit potentiellen partytauglichen Lautsprechern möchte ich nicht auf 3x3m wohnen und Musikhören müssen ....

Weißt du ein smart ist in der Stadt ein tolles Auto ...auf der Formel1-Rennstrecke aber denkbar ungeeignet ... du verstehst?

Klaus
trampl
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Jan 2010, 09:27
ja ich versteh schon.
Aber ich möchte halt ls wo man sich einfach hinsetzten kann und sagen kann das die nen tollen klang haben
kölsche_jung
Inventar
#25 erstellt: 30. Jan 2010, 09:47
klar, das wollen wir alle

allerdings gibt es für verschiedene Anwendungen nun mal verschiedene Lösungen.

aber ... vielleicht könnte das "schwarze Schaf" genau das richtige für dich sein?

kannst dich ja mal "durch"lesen ...

...und keine Angst, so schwer ist Selbstbau nicht ...


[Beitrag von kölsche_jung am 30. Jan 2010, 09:48 bearbeitet]
trampl
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Jan 2010, 09:59
ja hört sich ganz toll an.
Aber was würdest du mir jetzt empfehlen? die boxen die ich im moment habe zurückschicken. Und dann? Standtboxen kaufen oder die aktive boxen oder selberbauen?
so bis 300€ geh ich maximal. Halt 300 € ein paar
kölsche_jung
Inventar
#27 erstellt: 30. Jan 2010, 10:23
meine Empfehlung wäre

die Hollywoodteile umgehend zurückschicken (du hast übers Internet gekauft? die Rückgabefrist ist noch nicht vorbei?)
zumindest schriftlich / per Fax innerhalb der Frist dem Verkäufer mitteilen, dass du zurücktrittst
(steht alles in der Belehrung des Shops (wenn du da bestellt hast)
Die Frist sind 14 Tage nach Erhalt der Ware, lieber früher als zu spät!

Dann würde ich mich mal mit dem Erfinder des schwarzen Schafes in Verbindung setzen, vielleicht wohnt er in deiner Nähe und du kannst dir die Dinger mal anhören, sicherlich wird er dir aber weiterhelfen können, ob die Schafe für deinen Zweck geeignet sind (ich denke, dass sie es sind, auch für dein Zimmer)
Dann würde ich die Kisten mal zusammenbauen, bevor du die Sachen allerdings zusammenklebst, erstmal probeweise nachmessen / probieren ob auch alles passt (ansonsten gibt es sicherlich jemanden, der dir hilft, der DoItYourself-Bereich ist da sehr sehr sehr hilfsbereit) ... die Frequenzweiche sollte auch kein großes Problem darstellen, ansonsten immer Fragen! Lieber einmal zuviel als zuwenig.

Übrigens, das Schwierigste am Selbstbau ist die Entwicklung des Lautsprechers (brauchst du nicht mehr, der Vorschlag ist ja fertig) und die Oberflächenbehandlung, schleifen, lackieren, furnieren ... wenn du nur Musik hören willst spielt das aber keine Rolle, kannst auch einfach Nadelfilz / Teppich drauf kleben (sieht dann mit ein paar Metallecken richtig nach Beschallungstechnik aus).

klaus
Klaus
Rade20
Stammgast
#28 erstellt: 30. Jan 2010, 10:29
ich denke mal dass kompakt ls für das zimmer wirklich nicht schlecht wären. gibt ja einige die man auch ordentlich aufdrehen kann.
für ne party könnte man dann ja noch nen subwoofer dazustellen um sie untenrum zu unterstützen.
aber wenn dir der selbstbau gefällt zieh das vor.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen richtig aufstellen
gismi am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  4 Beiträge
mein lautsprecher funkrioniert nicht richtig
BENE12345678 am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  2 Beiträge
Boxen und Elektronik richtig sauber halten
be.mobile am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  10 Beiträge
Anfängerfrage: Lautsprecher richtig anschließen
mburikatavy am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  3 Beiträge
Boxen richtig angeschlossen ?
Entenenno am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  4 Beiträge
Boxen richtig angeschlossen?
ralle16 am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.05.2012  –  2 Beiträge
Plus/Minus, richtig angeschlossen?
Schiriliebling am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  7 Beiträge
Lautsprecher richtig entkoppeln!
quarryman4ever am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  37 Beiträge
So richtig fetzige Lautsprecher!
sirloco am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 19.06.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher richtig anschließen
Donere95 am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedKuki1983
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.989