Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Abgschnittene Boxenkabel ersetzen?

+A -A
Autor
Beitrag
junge68
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Apr 2010, 09:57
Hallo,

ich habe bei e-bay ein paar Grundig 706 Compactboxen (wohl aus dem Jahr 1974) erstanden, die einwandfrei funktionieren und deren Klang mir auch sehr gut gefällt.

Leider sind die Boxenkabel nach ca.10cm abgeschnitten.
Ich habe jetzt einfach mit Lüsterklemme verlängert. Allerdings sind die originalen Kabelreste auch viel dünner als meine Verlängerungen.

Lohnt es sich, die Boxen aufzumachen und die dickeren Kabel anzulöten, oder ist das im Grunde das Gleiche? Ich müßte mir nämlich erst mal einen Lötkolben kaufen, so daß die 'vorsoglich mal machen'-Lösung nicht in Frage kommt.

Noch eine Frage: spielt es irgendeine Rolle, ob die Lautsprecherkabel an beiden Kanälen gleich lang sind?

Vielen Dank im Voraus für jede Antwort.
Grüße,
Eric
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2010, 11:51
Hi,

die Widerstände der Verkabelung sind in Reihe geschaltet (hintereinander), addieren sich.
Daraus folgt:
Langes Kabelstück = großer Einfluß auf die Summe
kurzes Kabelstück = weniger Einfluß
ganz kurzes Stück (Lüsterklemme, Quetschkontakt auf z.B. 0.5 mm) = trotz kleinem Querschnitt (Kontaktfläche nur ~0.2 qmm) wenig Wirkung

Wenn Du beim längeren Kabel auf größeren Querschnitt achtest, kannst Du den Unterschied ausgleichen.
Wenn Du das nicht machst und das eine Kabel ist 2 m, das andere 200 m lang, wird der LS am 200 m-Kabel etwas leiser spielen

Beispiel (mit 1.5 qmm Querschnitt = 0.04 Ohm pro Meter, LS = 5 Ohm)
bei 2 m: 0.08 zu 5 Ohm = 1.6 % oder 0.14 dB Pegelverlust (= praktisch unhörbar)
bei 200 m: 8 zu 5 Ohm = 160% oder 8.3 dB Verlust (= subjektiv nahezu nur halb so laut).

Das ist nicht die ganze Story.
Perfektionisten führen jetzt noch Induktivität, Skineffekt, Dämpfungsfaktor und den -- komplexen = Frequenz-abhängigen -- Impedanzverlauf von LS an.
Das ändert aber nichts Grundsätzliches bzw. so genau wolltest du es wohl nicht wissen

Gruss,
Michael
junge68
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Apr 2010, 22:53
Hallo Michael,

vielen Dank für die prompte Antwort. Wenn ich das richtig verstehe, stören die Lüsterklemmen und das kurze Reststück nicht weiter, auch nicht, ob die Kabel 2 und 4 Meter lang sind.

Ist der ganze Kult um sehr teure Kabel mit möglichst großem Querschnitt also Quatsch, solange es sich um normales Hifi handelt? Irgendwie habe ich in Erinnerung, mal gelesen zu haben, das schwächste Glied in der Hifi-Kette bestimmt den Sound, und daß jedes Nadelöhr aufs Ganze wirkt.

Grüße, Eric
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2010, 00:59

junge68 schrieb:
... Irgendwie habe ich in Erinnerung, mal gelesen zu haben, das schwächste Glied in der Hifi-Kette bestimmt den Sound, und daß jedes Nadelöhr aufs Ganze wirkt...

Ja, das wird gerne so gesagt
und gilt ja wohl auch, wenn es sich z.B. um echten Materialtransport handelt und hierbei eine "katastrophale" Verengung auftritt (Beispiel: Stau)

Ich bin kein Physiker,
aber bei elektrischem Strom in metallischen Leitern ist der Materialtransport minimal und von nichtlinearen Bedingungen weit entfernt.
Ähnlich in der Akustik von Lautsprechern.
Ein Nadelöhr mit dominierender Wirkung aufs ganze wäre ein schlechter Kontakt (Schmutz, Aussetzer) oder auch Halbleiter (die Steuerungselemente der Elektronik).
In der Akustik ein zu kleines Reflexrohr, dass Nebengeräusche produziert und einfach nicht mehr als x an Pegel zulässt.
Oder ein Verstärker an der Leistungsgrenze.

Vielleicht kann sich dazu mal jemand wirklich berufenes melden.


Gruss,
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxenkabel ?
XHT am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  18 Beiträge
Boxenkabel anschließen
crouchinger am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  5 Beiträge
Boxenkabel verlängern ein problem?
realmadridcf09 am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  2 Beiträge
Grundig 706 Compact, wie anschließen?
junge68 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  4 Beiträge
Welches Boxenkabel sollte man nehmen?
lupni am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  6 Beiträge
Dicke der Boxenkabel und Lautstärke???
Gunnar1 am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  5 Beiträge
Boxenkabel zu kurz - wie verlaengern?
stadler262 am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  5 Beiträge
Boxenkabel und Boxenständer für Pianocraft 640
Danian3 am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  2 Beiträge
Reicht Boxenkabel mit 1.5mm² Ø für meine Belange aus?
Submarine am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  22 Beiträge
Aus welcher Reihe sind die? (Magnat)
Terminator1 am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.092