Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


& Anschlüsse / keine passenden Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
Aratosh
Neuling
#1 erstellt: 03. Mai 2010, 16:15
Hallo zusammen,
ich bin absoluter Laie auf dem Gebiet der Audiotechnik und hab deshalb mal eine Frage.
Ich bin dabei von zu Hause auszuziehen und hab mir von Freunden und Bekannten allerlei Krimskrams angeeignet.

Darunter auch ein 5.1 Boxensystem mit 5 kleinen Boxen und einem Subwoofer.
Hinten an dem Subwoofer sind zum einen die Anschlüsse für die Boxen und darunter natürlich die Eingangsaanschlüsse.

Doch da liegt das Problem:

Dort sind 6 Cinch-Anschlüsse, 3 rote und 3 weiße.
So etwas habe ich noch nie gesehen und hab auch kein Kabel gefunden was dazu passt.

Ich habe einen Sharp Aquos LC-32XL8E, dort wollte ich die Boxen eigentlich anschließen, doch wie?

AM LCD sind hinten einmal ein Audio Output mit (nur) einem roten und einem weißen Cinch-Anschluss und ein Digital Audio Output.


Gibt es da ein Adapter oder ein Kabel?

MfG
Aratosh
Aratosh
Neuling
#2 erstellt: 04. Mai 2010, 05:09
Niemand eine Ahnung?
zausel
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mai 2010, 07:50
Von diesen 5.1 Systemen habe ich auch keine Ahnung,aber da noch niemand geantwortet hat....

1.Gibt es eine Bezeichnung am Subwoofer?Fabrikat.Dann könnte man im Netz nach Infos suchen.

2.Haben die 6 Cinchbuchsen eine Bezeichnung?

Vielleicht ist es ein recht altes System und der Subwoofer benötigt als Eingang über die Cinchbuchsen bereits das aufgeteilte Audiosignal.Also 5.1-rechts vorn,links vorn,rechts hinten,links hinten,center und Sub?
Das wäre schlecht,denn dein TV gibt ja über seine Cinchbuchsen ausschließlich ein Stereosignal aus.
Man könnte mit einem Sack voll Y-Adaptern (1 Cinchbuchse auf 2 Cinchstecker) das Signal so vervielfäligen,das alle 6 Eingangsbuchsen am Sub belegt sind.
Dann bekommen aber auch alle LS das gleiche Signal,also kein 5.1.Auch der Sub würde das volle Signal bekommen,was natürlich überhaupt nicht funktioniert.

Wie gesagt,das ist nicht meine Baustelle und auch nur Spekulation.Darum Punkt 1 und 2 mal checken.Vielleicht kommen wir so weiter.

Gruß-zausel
andre11
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2010, 13:02

zausel schrieb:
Vielleicht ist es ein recht altes System und der Subwoofer benötigt als Eingang über die Cinchbuchsen bereits das aufgeteilte Audiosignal.Also 5.1-rechts vorn,links vorn,rechts hinten,links hinten,center und Sub?

Genau so wird es sein.

Dabei braucht das Gerät nicht mal alt zu sein.
So eine Anschlußform findet man öfter bei preisgünstigen Geräten, die die Kanalaufteilung und Lautstärkeregelung externen Geräten überlassen.
Der Vorteil, der sich daraus ergeben soll, ist ein Betrieb nur mit einem DVD Player, der eingebaute Wandler hat.

Der Anschluß direkt am Fernseher würde zwar funktionieren, doch dann nur in Stereo und vermutlich ohne Subwoofer.


Gruß

André
Aratosh
Neuling
#5 erstellt: 05. Mai 2010, 06:22
Danke erstmal für eure Beiträge!
Also das Fabrikat ist ein "DK Digital AS 20".

Das mit den Anschlüssen habt ihr richtig erkannt, ich kann mich daran erinnern, dass an den jeweiligen Anschlüssen immer die Bezeichnung der jeweiligen Box steht.
Also wird wohl jede Box einzeln angesprochen.

Der vorgänger hatte das Gerät zusammen mit der Box von Unitymedia benutzt und auch nur an einen Stereo-Anschluss benutzt. Trotzdem behauptet er, er hätte 5.1 Sound, was ja eigentlich nicht möglich sein kann.

Leider fehlt mir momentan das Geld zum aufrüsten und einem geschenkten Gaul schaut man ja bekanntlich nicht ins Maul!^^

Hab jetzt auch ein wenig recharchiert und herausgefunden, dass man wohl einen Verstärker oder so ähnlich benötigt, welcher wohl nicht unter 100€ zu bekommen ist.
Ich hhabe noch ein "Cambridge SoundWorks FourPointSurround FPS1600" 4.1 System, das allerdings eigentlich für den PC entworfen wurde. Ist es möglich das ich dieses alternativ benutzte, welches Kabel würde ich dafür benötigen?
Aratosh
Neuling
#6 erstellt: 05. Mai 2010, 06:43
Hab noch eine Ergänzung,
hab gerade am DVD Player meines Vater gesehen, dass dort auch 3x2 Clich Anschlüsse zu sehen sind, dort würde es also passen!
andre11
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2010, 08:49

Aratosh schrieb:
....das Fabrikat ist ein "DK Digital ....

Ja, das passt.

Also wird wohl jede Box einzeln angesprochen.

Richtig!
Jeder Lautsprecher bekommt sein eigenes Signal vom Quellgerät.
In diesem wird das Signal gewandelt, aufgeteilt und die Lautstäkr der einzelnen Kanäle angepasst.

...nur an einen Stereo-Anschluss benutzt.
...behauptet er, er hätte 5.1 Sound, was ja eigentlich nicht möglich sein kann.

Auch richtig erkannt.
Das geht nicht. Wenn Anschlüsse an diesem Soundsystem unbenutzt bleiben, so funktionieren auch die zugehörigen Ls nicht.

Hab jetzt auch ein wenig recharchiert und herausgefunden, dass man wohl einen Verstärker oder so ähnlich benötigt, welcher wohl nicht unter 100€ zu bekommen ist.

Zumindest brauchst Du irgendein Quellgerät das Dir das erforderliche Signal zur Verfügung stellt,
wie eben z.B. Papa's DVD Player

Ich hhabe noch ein "Cambridge SoundWorks FourPointSurround FPS1600" 4.1 System....
Ist es möglich das ich dieses alternativ benutzte, welches Kabel würde ich dafür benötigen?
Leider fehlt mir momentan das Geld zum aufrüsten und einem geschenkten Gaul schaut man ja bekanntlich nicht ins Maul!

Bevor Du Geld in irgendwelche Adapterlösungen steckst, finde Dich mit der momentanen Situation ab,
spare noch etwas und schaffe Dir dann was Vernüftiges an.
Wer billig und undurchdacht kauft ist bislang immer nur viel Geld losgeworden,
aber war danach nur selten wirklich zufrieden.
Aratosh
Neuling
#8 erstellt: 05. Mai 2010, 11:53
Ich bezweifle, dass ich den DVD-Player bekomme!^^

Ich wollte die Boxen eh an meinen LCD anschließen, da daran ja alle Geräte angeschlossen sind.

Welche Kabel brauche ich denn um zumindest Stereo-Sound aus den 5 Boxen genießen zu können?

Danke schonmal für die umfangreiche Aufklärung...
andre11
Inventar
#9 erstellt: 05. Mai 2010, 12:14
Mach mal ein Foto vom Anschlussfeld.
Aratosh
Neuling
#10 erstellt: 05. Mai 2010, 16:48
Kann ich erst am Wochenende, da ich dann erst wieder in meiner neuen Wohnung bin.

Aber es ist aber wie folgt aufgebaut:

http://s10.directupload.net/file/d/2150/qxafcqlv_jpg.htm

Die beiden oberen sind für Stereo,
die unteren 6 sprechen die 5 Boxen und den Subwoofer an!

Aber wenn ich nur die beiden oberen verwende funktionieren doch nur 2 Boxen, oder?
Deshalb würde ich gerne die unteren 6 verwenden...

Ich betone noch einmal, ich hab keine Ahnung
andre11
Inventar
#11 erstellt: 06. Mai 2010, 13:05
Reicht so - ich kenne solche Systeme.
Der obere Anschluss ist der, den Du gebrauchen kannst.
Hier kannst Du den Audio-Out des Fernsehers anschließen.
Dann funktionieren zwar in der Tat nur zwei Lautsprecher, aber dafür mit Subwoofer.

Wenn Du ausschließlich mit den unteren 6 Anschlüssen arbeitest, fehlt Dir die Möglichkeit den Subwoofer anzusteuern.
Am Gerät selber kannst Du ja die Engänge wählen (also 2 Ch - 6 Ch oder so), richtig?
Somit fällt die Möglichkeit eines Parallelbetriebs auch aus.

Für den Betrieb aller Ls (Surround-Modus) ist somit leider ein entsprechender Zuspieler von Nöten.
audiophilanthrop
Inventar
#12 erstellt: 09. Mai 2010, 19:00
Das alte CSW-System kann man ruhig auch mal ausprobieren (ein Adapter von 2x Cinchbuchse auf 3,5-mm-Klinkenbuchse sollte genügen). Die hatten zwar nie was mit Highend am Hut, mit überlegter Aufstellung des Subwooferchens (nicht auf dem Fußboden, sondern eher irgendwo zwischen den vorderen Satelliten) und ggf. "Sockentuning" für die BR-Öffnung nebst Justage des Sub-Pegels sollte man aber ganz akzeptablen Klang erreichen können.
Wenn die Konkurrenz aus einem neuzeitlichen 5.1-System für 30€ besteht, ist das ganze auf jeden Fall einen Versuch wert.
Aratosh
Neuling
#13 erstellt: 12. Mai 2010, 14:14
So,
ich habe den Fernseher nun mit dem Stereoanschluss an der Anlage verbunden!

Der Subwoofer funktioniert vorzüglich,
die beiden vorderen Boxen geben satten Ton, die beiden hinteren etwas leiser auch.
Nur den Center hab ich abgestöpselt, da aus ihm nur Rauschen kam.


Der Sound ist zwar nicht mit Kino oder so vergleichbar, aber beeser als, dass was aus dem TV kommt allemal...

Was ist den Sockentuning???
andre11
Inventar
#14 erstellt: 12. Mai 2010, 20:22
Obwohl ich bezweifle, dass der Beitrag einen weiter höher ernsthaft für Dich gedacht war,
sollst Du trotzdem eine Auflösung des Rätsels bekommen.

Wenn man die Bassreflexöffnung an Lautsprecher verschließt, lassen sich gelegentlich Dröhneffekte verringern.
Und zum Verschließen eignen sich Socken eben ganz hervorragend - Ergo: Sockentuning
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschlüsse lautsprecherproblem
sting123 am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  5 Beiträge
Box anschlüsse?!
skillar85 am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  11 Beiträge
Kontaktpflegemittel für LS Anschlüsse
kallix am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  11 Beiträge
Tannoy Mercury Anschlüsse
aevin am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  4 Beiträge
Anschlüsse
Patrick93 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  2 Beiträge
Bi-Wiring und Din Anschlüsse
headbang0r am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  4 Beiträge
Verschieden dicke Anschlüsse Verstärker-Boxen
tony_the_pony am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  2 Beiträge
Anschlüsse richtig verschrauben und Aufstellung
Levare am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  7 Beiträge
Alte DUAL Boxen und Anschlüsse ??!!
Tomster am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  12 Beiträge
Was sind das für Anschlüsse?
sash-14 am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 14.05.2003  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sharp
  • DK Digital

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.446