6 ohm lautsprecher an 8 ohm verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
didihehle
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jul 2010, 19:22
hallo leute!

brauch mal wieder eure hilfe, hab jetzt einen neuen verstärker gekauft und zwar den yamaha RX 979 und der ist mit 8 ohm angegeben. nun, meine jbl lx 2004 sind mit 6 ohm angegeben und da ich kompletter neuling bin blick ich da echt nicht durch.

stimmt es das der amp oder die boxen davon schaden nehmen können? was kann ich da machen, wär es besser 8 ohm lautsprecher zu kaufen?

vielen dank für eure hilfe

mfg didi
ma-war
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Jul 2010, 15:06
Hallo,

du meinst "Yamaha RX 797 " als Stereo-Receiver ?

Der Yammi wird m.E. keinerlei Probleme mit den Lautsprechern
haben.

Er ist sehr solide konstruiert und wird die höchsten Impulsleistungen im niederohmigen Bereich haben.

Könntest auch Lautsprecher mit 3 oder 4 Ohm ranhängen.

Gruß
Martin
didihehle
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Jul 2010, 17:19
danke für die antwort.
sorry,meinte natürlich den rx 797. dann brauch ich also keine angst haben da bin ich froh.

wozu eigentlich der schalter an der rückseite? was wär in meinem fall sinnvoll?

Möglich sind zwei Stellungen, aber vier Kriterien:

1.) Schalter nach Links: bei 2x 4-Ohm-Lautsprecher
und/ oder 8 Ohm bei 4 Lautsprechern
2.) Schalter nach Rechts: bei 2x 8-Ohm-Lautsprechern
und/oder mindestens 12 Ohm bei 4 Lautsprechern

mfg didi
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2010, 19:03
Mit dem Schalter werden die Betriebsspannungen der Endstufe verändert, indem am Trafo ein anderer Abgriff gewählt wird. In "4 Ohm" gibt's etwas weniger hohe Spannung (damit auch verringertes Risiko, daß die Endtransistoren bei niederohmigen Lasten und hohen Leistung aus der SOA rauslaufen, im Gegenzug clippt er etwas früher), dafür etwas mehr Stromlieferfähigkeit.

In deinem Fall ist die Einstellung recht egal. 4 Ohm ist sicherer.

Die Unterscheidung nach 2/4 Lautsprechern ist darin begründet, daß die zwei Lautsprecherpaare auch gleichzeitig betrieben werden können und die vom Verstärker gesehene Lastimpedanz dann der Parallelschaltung je zweier Lautsprecher entspricht.


[Beitrag von audiophilanthrop am 29. Jul 2010, 19:06 bearbeitet]
didihehle
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Jul 2010, 20:21
ok vielen dank das hat mir sehr geholfen

mfg didi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
8 Ohm Lautsprecher an 6 Ohm Anlage?
Greaseball am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  6 Beiträge
8 Ohm LS an 6 Ohm Reciever
Driveronezero am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  3 Beiträge
6 Ohm Verstärker und 8 Ohm Boxen
Capsic am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  5 Beiträge
6 Ohm oder 8 Ohm
khfranzen am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
8 ohm Lautsprecher an 6 ohm verstärker anschliessen?
rommel1 am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  3 Beiträge
6 ohm LS an Verstärker 4 ohm oder 8 ohm?
wüstegernmehr am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  7 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an 6 Ohm Verstärker
Jeffst am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  8 Beiträge
6 oder 8 Ohm
QuinterX1 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  4 Beiträge
6 Ohm LS an 8 Ohm Vertärker
sonymaster am 23.04.2003  –  Letzte Antwort am 24.04.2003  –  5 Beiträge
8 Ohm LS an 6 Ohm-Anlage
RafiT am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitglieddanmoo
  • Gesamtzahl an Themen1.409.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.838.811

Hersteller in diesem Thread Widget schließen