Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu I.Q 4180AT

+A -A
Autor
Beitrag
kael1605
Stammgast
#1 erstellt: 15. Aug 2010, 18:34
Habe gerade meine bei e**y Kleinanzeigen gekaufte IQ4189AT abgeholt.
Kaufpreis war 15,-- (in Worten fünfzehn) Euronen. für das Paar.
Sind etwas verstaubt, bei einem LS ist der Tieftöner eingedrückt. Ich hätte da mal ein paar Fragen.

Frage1: Wie kann man das wieder rausbekommen?
Frage2: Die LS haben je 4 Anschlüsse, es fehlen die Brücken.
Gibt es da eine Lösung für? Kann man die nachbekommen?
Frage3: Wie werden die dann angeschlossen? Oben oder unten?
Frage4: Es fehlen auch die Embleme die auf den LS-Abdeckungen waren, da sind jetzt 2 kleine Löcher. Kann man die Embleme noch bekommen? Wenn ja, wo?
Frage5: Auf schwimmend verlegtem Parkett, was ist besser, Schockabsorber oder Spikes?
Ich werde mich morgen mal durch den IQ Thread durchkämpfen. jetzt trinke ich erst mal ein Bierchen. Bin total happy.
Und über zahlreiche Antworte würde ich mich freuen.


[Beitrag von kael1605 am 15. Aug 2010, 18:36 bearbeitet]
kael1605
Stammgast
#2 erstellt: 16. Aug 2010, 04:54
Wo sind denn die IQ Spezialisten?
Hat denn keiner Antworten?


[Beitrag von kael1605 am 16. Aug 2010, 07:21 bearbeitet]
kael1605
Stammgast
#3 erstellt: 16. Aug 2010, 07:23
So, habe mal gegoogelt.
Also da bei meinen LS die Brücken fehlen, kann man die mit Kabeln selber machen?
Und wenn ja wie groß sollte der Querschnitt sein?
Oder geht das auch mit Kupferstreifen?
Weil da habe ich noch Reste rumliegen und könnte die selber machen.
Kabel wäre ja einfacher denke ich.
Towny
Inventar
#4 erstellt: 16. Aug 2010, 09:12
Hi,

nich so ungeduldig Sonntag nachts is hier nich soviel Verkehr.

Also, ich kenne die IQ nicht, es dürfte sich aber zu 99% um einen Terminal handeln der getrennte Kabel für Hoch-, Mittel-, Tieftönder aufnehmen kann.

Wie du schon richtig erkannt hast - Brücken selber bauen aus Kabelresten ist kein Problem. Ein Querschnitt von 2,5mm² reicht dicke aus.

Ich nehme an bei dem Tieftöner ist der nur die Staubschutzkappe (Dustcap) in der Mitte eingedrückt. Klanglich hat das kwasi keine Auswirkung. Wenn es dich optisch stört - probiere zunächst mit Klebestreifen die Delle "rauszuziehen". Sollte durch den Knick der Widerstand zu groß sein, kannst du auch eine Nadel nehmen und mittels Einstechen und Ziehen die Delle rauspiepeln. Das entstandene sehr kleine Loch kann man dann mit nem Minitropfen Leim (aus welchem Material ist die Dustcap? normales Plaste?) abdichten.

Gruß, Towny
kael1605
Stammgast
#5 erstellt: 16. Aug 2010, 10:44
Meine Ungeduld bitte ich zu entschuldigen.
Aber ich will die Teile ja auch mal spielen hören.
Und hoffe das bei dem Preis natürlich nichts defekt ist.
Optisch sehen die aber jetzt wo die geschrubt wurden wieder gut aus.
Nur die Löcher in den Abdeckungen stören etwas.
Und ohne Abdeckung sieht man die Dellen.
kael1605
Stammgast
#6 erstellt: 16. Aug 2010, 20:47
So, die Brücken habe ich mir 2,5 mm² Kabel selbst gemacht, morgen fahre ich mal nach Conrad, Spikes besorgen wegen Parkettboden und fahre auch mal zum Steinmetz wegen Granitplatten.
Das mit dem entkoppeln habe ich ja hier im Forum gefunden, nur das Problem mit den eingedellten LS habe ich noch nicht gelöst. Ist auch nur bei einer Box, da sind der obere und der untere eingedrückt. Das mit Tesa hat nicht geklappt, morgen versuche ich mal die Staubsaugermethode.
Wenn noch einer Tipps hat, immer her damit.
zuglufttier
Inventar
#7 erstellt: 16. Aug 2010, 20:51
Ahoi,

erstmal: 15 Euro sind ein verdammt guter Preis Hatte die Dinger selbst mal.

Schließ sie einfach mal an. Mit Spikes und sowas kannst du später immer noch rumprobieren. Wenn's geht, mach doch mal ein Foto von eingedrückten Stellen, dann können wir dir sagen, ob sich das klanglich auswirkt oder nicht. Ausprobieren kannst du sie jetzt aber auch schon auf alle Fälle.
kael1605
Stammgast
#8 erstellt: 17. Aug 2010, 18:38
Also angeschlossen habe ich die, sind super.
Bilder habe ich im IQ Thread eigestellt, wer will kann da ja mal die Lautsprecher sehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
I.Q 4180AT
I.q-Freund am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  2 Beiträge
I.Q. 4180AT / 5180AT 'MKII' bzw. TED 4/5 mit NAD 3020e
Metalfreak am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  12 Beiträge
I.Q. 4180 AT
CombatWombat am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  4 Beiträge
I.Q. 4180 AT zu gross für 17qm?
goofy69 am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  5 Beiträge
I.Q. Lautsprecher
Babagal am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  95 Beiträge
I.Q Lautsprecher ?
Imm0 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  3 Beiträge
Nubert <--> I.Q
Dok|Musik am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  27 Beiträge
I.Q. Lautsprecher
Obermeister am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  4 Beiträge
I.Q. 300T .
gambale54 am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  13 Beiträge
I.Q gibt es die Marke noch
JBL_ES am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.137