Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

I.Q. Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Babagal
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2005, 22:41
Hi,

kann mir jemand von Euch was zu I.Q. LS sagen?Net zu den "neuen",also seitdem I.Q. von Auermöbel übernommen wurde.Seitdem läuft da ja wohl net mehr viel.Zu dene,die produziert wurde,als es die Firma I.Q. noch gab.Nen Bekannter von mir hatte mal welche,schon etwa 8-10 Jahre her.Wie waren die damals einzustufen?Waren es vergleichsweise sehr gute LS oder ehr nur durchschnittlich?


Gruß
Babagal
I.Q
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Feb 2005, 08:30
Hallo Babagal

Die früheren IQ waren damals vom Preis/Leistungsverhältnis sehr interessant. Die Ted 4 oder die Mini Lady sind eine echte Empfehlung, für einen schmalen Geldbeutel !
Gruss Frank
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Feb 2005, 19:13
Hallo...die besten Lautsprecher des ursprünglichen Herstellers waren nahezu unstrittig die 3140AT, 4180AT und die 5180AT, wenn man mal von den hochpreisigen Systemen wie z.B. System One absieht! Die Nachfolger der TED-Serien und auch die Lady's oder Gent's konnte weder klanglich noch in der Gesamtqualität an die Vorgänger anknüpfen!

Die 3140AT ist eine sehr schlanke Standbox, die schon mit einem kleinen aber stromstabilen Amp sehr großen Spaß machen kann und trotz Transmissionline-Prinzip einen sehr schnellen und knackigen Bassbereich anbietet!

Die 4180AT ist etwas größer und klingt etwas fülliger, ohne dabei den Klang und den Stimmbereich "aufzublasen"! Auch dieser LS kann mit einem kleinen aber stromstabilen Amp sehr impulsiv spielen und klingt recht harmonisch und feinzeichnend!

Die 5180AT ist schon ein etwas größerer Brocken mit 123cm Höhe und runden 42kg Gewicht! Dieser LS sollte schon einen kräftigen Verstärker bekommen, denn er verkraftet Leistung nicht nur recht gut sondern benötigt auch ordentlich Power! Der Bass ist sehr tiefreichend und druckvoll, doch hier macht sich die TL schon in einer etwas unpräziseren Wiedergabe bemerkbar, auch sollte die 5180AT einen großen Raum zur Verfügung haben, sonst kann der Klang erdrückend wirken!

Als feinsinnig und audiophil würde ich die LS alle nicht bezeichnen, aber es sind hervorragende Allrounder die auch heute noch an einer anständigen Elektronik richtig gute Musik spielen können und preislich ausgesprochen günstig zu bekommen sind: Mein Tip wäre da eine 4180AT (auf den Zustand der großen Mitteltonkalotte achten!), die nicht mehr als 200EUR kosten sollte!

Grüsse vom Bottroper
tere13
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mrz 2005, 15:24
Kann ich nur bestätigen,
hatte damals die 5180,
war aber schon mehr eine Box eher für Pop und Rock als fürs filigrane, bei mir im Kinosystem als Hauptlautsprecher geradezu ideal besetzt.
Bin jetzt immer noch stolzer Besitzer eines paares Trend 3 und geb die wohl auch nicht mehr her.
Dann sie auch heute nach gut 10 Jahren noch ohne Probleme laufen spricht das auch für die langlebigkeit.
Hab auch noch den Ted Center, ebenfalls grandios verarbeitet.

mfg.
hovoba
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Mrz 2005, 16:16
Moin,

hatte die I.Q Ted 4.
Ca. 1m hoch, je 23Kg, Standbox 3,5-Wege. 2x 19cm-Bass, 1x ?-MT (Konus) und 2,5cm-Gewebekalotte.
War eine super Box, fand' sie auch bei Jazz und Klassik gut, Rock/Pop liegt ihr aber noch besser. Übertreibt ein bischen im (tieferen) Bass. Nervt aber nicht.
NP war 1991 ca.1.800.-DM, sind glaub' ich die Nachfolger der 4180.
Haben in div. Tests gut abgeschnitten, bei Stereoplay OM1, bei Audio 64P. (war die Region der 3.000.-DM-Boxen).
Aber Tests!?!
Waren aber wirklich gut!


Habe einmal (leider nur 1x) das "System One" gehört.
Abgefahren
Ist eine Art Satteliten-System, mit zwei Sats und ZWEI Subs.
Die Sats sind Standboxen in der Größe der Ted 4, die "Subs" waren ca. 1,70m hoch und hatten je 3 od. 4 Basstreiber mit je schätzungsweise 30cm...
NP nur ca. 30.000.-DM.
Teilaktiv, d.h. nur die Sats brauchten einen eigenen (nicht mehr so großen) Verstärker, also insesamt ein Schnäppchen
Das Beste was ich je gehört habe...

Wollte nur mal aufzeigen, was die Firma I.Q vor ihrer Übernahme gebaut hat. Halte die "alten" I.Q's für super, bei beahlbaren Preisen.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Mrz 2005, 17:14
@hovoba...ich kann gut nachvollziehen, daß Du vom IQ System One beeidruckt warst, aber angesichts der Begeisterung hat Dich Dein Auge bei der Beurteilung doch etwas im Stich gelassen...obwohl das System One sicher größer klang als es tatsächlich war

Die Satelliten waren 100,5cm hoch x 23,5cm breit x 28cm tief und war mit 2 Chitin-Tieftönern von 17c, und einer Aluminium-Kalotte von Seas bestückt! Diese Satelliten konnten auch separat für 7.000DM erworben werden und bedienten das gesamt Frequenzspektrum als passive Standboxen!

Die Subwoofer waren nicht viel größer, nämlich 123cm hoch x 33,5cm breit x 35cm tief (also fast TED4-Maße) und waren mit jeweils 3 Tieftönern mit 26er Polyp.-Membran bestückt, die von einer stufenlos regelbaren Endstufe mit 400Watt angetrieben wurden! Der Subwoofer verfügte schon damals über eine elektronische BlackBox, die nicht nur den Hub eines jeden der TT's überwachte, sondern über eine zweite Schwingspile auch den jeweiligen Ist-Zustand des Hubes mit dem tatsächlich anliegenden Eingangsignal verglich und regulierend eingriff! Eine adaptive Regelung verhinderte das Durchfedern und zwang dem TT gleichzeitig den maximalen Hub auf, so wurde auch die untere Grenzfrequenz noch mit -3dB bezogen auf den Durchschnittspegel reproduziert!

Mit einem Impedanzminimum von 3 Ohm und einem Wirkungsgrad von 89dB war diese Kombination auch recht unkritisch, war jedoch insbesondere an potenten Amps ausgeprochen pegelfest!

Interessant war auch die Gehäusefertigung: Da es sich bei IQ nun erstmals um ein geschlossenes Gehäuse handelte, baute man das Gehäuse im Sandwich-Prinzip auf: Eine Weichfaserplatte als Kern zwischen zwei MDF-Platten und absorbierten so die Gehäuseschwingungen nahezu perfekt!

Listenpreis von IQ war damals bei 20.000DM für das komplette System One, jedoch war auch hier der Preisverfall schneller als erwartet auch begünstigt durch die Gerüchte um das langsame Ende des ursprünglichen Entwicklerteams sorgten alsbald für tatsächliche Ladenpreise unter 16.000DM!

...und das Beste: Ich habe noch so ein System One in Bubinga-Holz in meiner "Asservaten-Kammer", leider mit einem Endstufendefekt! Aber eines ist sicher: Ich werde mir das Teil in Kürze mal vornehmen und mit Hilfe eines guten Geistes aus Essen (IQ-Fans kennen die Firma Bramkamp sicher) zum neuen Leben erwecken!

Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 03. Mrz 2005, 17:17 bearbeitet]
raha
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Mrz 2005, 08:12
hallo zusammen, schön, dass es zu diesem thema ein paar einträge gibt.
ich hab evor kurzem ein paar gebrauchte iq übernommen - wahrschleinch sind es L60. das hab ich zumindest über die homepage auermann-möbel/intelligent quallity aus den abbildungen rausgefunden.
kontakt mit der firma ist anscheinend irgendwie schwierig. auf emails antworten die nicht. man kann zwar prospektmaterial anfordern - kommt aber nix.
diese highend-vergangenheit, die ihr hier beschreibt .. das muss wohl sehr lange her sein? wie passen meine L60 ins bild? gibts neuere erfahrungen unter auermann-möbel?
und vor allem : kennt jemand die aktuelle A600, die dort auf der homepage angeboten wird? bei ebay steht sie regelmässig zum sofortkauf über einen direktvertrieb, das paar für 490,00 EUs. die L60 (finde ich) klingt ganz ordentlich. wenn der fachhandel iq nicht mehr vertreibt, kann man die A600 irgendwo hören und ... für 490,00 - kann das überhaupt was gescheites sein?

grüsse vorab an alle
argony
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Mrz 2007, 16:21
Ich habe mir vor so 12-14 Jahren ein Boxenset von I.Q für damals 800DM gekauft.(2 Satelitten+ 1 SW)
Weis einer überhapt was über diese Firma ?
Wo kommen die her, wer ist das ?
wiesodenn
Stammgast
#9 erstellt: 01. Mrz 2007, 20:02
kann mich den Lobeshymnen nur anschließen.

Damals (ca. 20 Jahre her) gab es fürs gleiche Geld nichts vergleichbares. Echt-Hölzer, beste Verarbeitung sowie gute Chassis.

Neben den oben erwähnten AT´s (übrigens gab es noch die 4280!!) waren zuletzt die Trend edle Alternativen vor den Sytems...haben sich allerdings preislich am Markt nicht durchsetzen können. Glückwunsch an tere 13, die 3 ist sicher auch heute noch ein HighLight!

und dann ging es irgendwann bergab...das letzte Aufbäumen war mit farblich frei wählbaren Varianten in allen RAL-Tönen...klanglich nicht mehr so klasse...und das wars dann wirklich bis auf Schrott, der noch unter dem Namen an den Markt gebracht wurde.

...ich bin mir nicht sicher, habe aber just irgendwo gelesen, daß der Entwickler noch/wieder aktiv ist...kann das bei KEF sein???
argony
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 01. Mrz 2007, 20:08
Ja, bei meiner rechererche las ich oft von KEF IQ -Boxen.
Und meine I.Q habe ich heute mal auseinandergeschraubt - ja das war ein AAAAAHHHHHHHHHHHAAAAAAAAA ! - Effekt ! - seht selbst ....

http://img258.imageshack.us/my.php?image=iq1as3.jpg
http://img248.imageshack.us/my.php?image=iq22ef8.jpg
wiesodenn
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mrz 2007, 20:25
also dann wirst Du wohl schon was auf der absteigenden Bahn gekauft haben...ich sage ja, irgendwann gab es da nur noch Schrott...echten!

Leider haben die sich da nie wieder von erholt. Wenn es wirklich KEF ist, dann freut mich das ja, da gibt es wenigstens wieder deutsche Qualität für´s Geld!
Mwf
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2007, 00:20
Hallo,

IMHO wurden die alten I.Q.s von Manfred Diestertich entwickelt,
-- der mit der "String Suspension" ... --
und seit einigen Jahren bei Audio Physic sehr highendig unterwegs...

Also nix mit KEF IQ,
das ist eine gaaanz andere Baustelle...


Gruss,
Michael
wiesodenn
Stammgast
#13 erstellt: 04. Mrz 2007, 11:22

Mwf schrieb:
Hallo,

IMHO wurden die alten I.Q.s von Manfred Diestertich entwickelt,
-- der mit der "String Suspension" ... --
und seit einigen Jahren bei Audio Physic sehr highendig unterwegs...

Also nix mit KEF IQ,
das ist eine gaaanz andere Baustelle...


Gruss,
Michael


Stimmt....jetzt erinnere ich mich. Da stand was in der Vorstellung der Avanti 5...richtig!!!

Jetzt verstehe ich auch, warum mir die AP so gut gefallen...
finkaudio
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Jun 2008, 14:41

Mwf schrieb:
Hallo,

IMHO wurden die alten I.Q.s von Manfred Diestertich entwickelt,
-- der mit der "String Suspension" ... --
und seit einigen Jahren bei Audio Physic sehr highendig unterwegs...

Also nix mit KEF IQ,
das ist eine gaaanz andere Baustelle...


Gruss,
Michael


Hi,

nicht ganz.... bis Manfred kam, war ich dran (3140, 4180,5180, Lady, erstes System One usw). Danach habe ich mit ALR weitergemacht.

Gruß

Karl-Heinz Fink
hifipeter
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Jun 2008, 15:38
Nicht zu vergessen, die schöne 300 T ggf auch als 300 T SCC oder die kleineren 200 T Modelle.
Das waren jeweils 3 Wege-Systeme mit Doppelbass und auf der Rückseite eine Passivmembran (oder war das auch ein weiterer normaler Bass??).

Haben mir klanglich sehr gut gefallen, insbesondere die 300 T. Hätte sie mir damals schon fast gekauft, mir persönlich war der Bass aber etwas dünn. Der Trend zu Subwooferunterstützung war damals noch in den Kinderschuhen. Sonst ein sehr schöner, fein zeichnender, präziser Lautsprecher. Gab diverse Tests in Stereoplay.

Das System One hat es mir auch angetan . Eine sehr interesante ebay Auktion habe ich vor ca. 2 Jahren aber verschlafen. Auch hier war m. E. eine Seite der Aktivverstärker kaputt.
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jul 2008, 16:21
nach eingehender recherche hier im forum (naja, viel gibts ja nicht, dafür nur gutes ) hab ich gestern bei ebay ein paar 3140AT geschossen. ich freu mich schon wie ein kleines kind.

das sind die ersten "großen" lautsprecher für mich. mal schauen wie sie mir gefallen...
T4180
Inventar
#17 erstellt: 28. Jul 2008, 10:51
Hi und Glückwunsch zu deinen "neuen" I.Q!

Wenn du die nachträglich gebeizten 3140AT ersteigert hast dann dürftest du sogar die Urversion erwischt haben (die Maße lassen darauf schließen). An meiner Zweit-/Studi-Anlage betreibe ich ebenfalls die Urversion an einem kleinen Harman/Kardon AVR.

An welche Elektronik werden sie denn angeschlossen? Gib uns doch mal ein kleines Feedback wie sie dir gefallen (wenn sie denn da sind)!

Gruß
Don-Pedro
Inventar
#18 erstellt: 28. Jul 2008, 21:05
Habe nun das System One in der MK II Version und bin super begeistert.

Die Bässe sind irre und der Mittel-, und Hochtonbereich ist auch extraklasse.
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#19 erstellt: 29. Jul 2008, 17:04
jup, das waren die gebeizten (n anderes äußeres kriegen sie aber in der neuen wohnung noch verpasst), sicherlich für einen guten kurs abgestaubt mal abwarten was für einen zustand sie haben...

erstmal müssen sie als frontboxen in meinem 5.1 herhalten. oder als B-lautsprecher für reinens stereo. als receiver wirds wohl ein denon avr 1804 werden. nach meinem umzug bin ich am überlegen ein reines stereo-system aufzubauen
aber bis dahin ist noch ein wenig zeit... gibts nen stereo-amp der gut mit ihnen harmoniert? kann auch gern was älteres sein.

mehr gibts später...
bertramfx
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Jul 2008, 08:07
Hi,

habe vor kurzem günstig die IQ 3130AS über ebay ersteigert. Das sind auch meine ersten qualitativ höherwertigen Boxen. Im Vergleich zu Nuberts 381ern klingen sie zumindest deutlich besser. Für Regallautsprecher finde ich bieten sie einen guten Klang (ich bin zufrieden :-)) und extrem gute Verarbeitung.

Für House-Musik absolut zu gebrauchen, schade dass es die Firma nicht mehr gibt.

MFG Stefan
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#21 erstellt: 31. Jul 2008, 13:04
hey bertram...

erstmal glückwunsch

meine sind auch vorhin angekommen. nach abeit schnell nach hause und ausprobieren =)
und doch, die firma gibts noch. die stellen sogar noch boxen her. aber wenn man den stimmen hier glauben schenken darf mit sehr zweifelhaftem anspruch


[Beitrag von Papa_Schlumpfi am 31. Jul 2008, 14:16 bearbeitet]
bertramfx
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Aug 2008, 18:13
na PapaSchlumpf wie sind deine I.Q.-Lautsprecher so?

MFG Stefan
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#23 erstellt: 06. Aug 2008, 19:07
ein TMT ist kaputt

aber der klang ist trotzdem sehr angenehm, muss ich sagen...
weiß zufällig jemand, wo ich (preiswert) ein ersatzchassis herkriege?
Bijoubaby2006
Neuling
#24 erstellt: 17. Aug 2008, 13:48
Hallo!

Ich habe auch I.G: 4280 Boxen.

Weiss jemand wo ich die verkaufen kann....

Gruss Jennie
astra76
Stammgast
#25 erstellt: 17. Aug 2008, 13:55
Habe damals vor 16 Jahren von meinen Eltern IQ Ted 4 Boxen geschenkt bekommen gehabt. Hatte sie bis vor 5 Jahren noch. Klanglich einwandfrei. Super sauber gespielt, ich bereue es zutiefst das ich die damals verkauft habe. Ein sehr sehr grosser Fehler
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#26 erstellt: 17. Aug 2008, 14:10
hey jennie, ich geb dir 70€ dafür
versuchs mal bei ebay. ich beobachte die preise schon ne ganze weile...

und astra: inner bucht kriegste bestimmt ein pärchen
Bijoubaby2006
Neuling
#27 erstellt: 17. Aug 2008, 14:19
Hallo !

Danke...werd sie mal bei ebay rein machen....kannst du ungefähr sagen, was man noch für die bekommt...also die sind super gepflegt ....
Weiss garnicht mehr, wieviel ich damals bezahlt habe.

Gruss Jennie
puma77
Stammgast
#28 erstellt: 18. Aug 2008, 19:39
Meine ersten LS waren ein Paar IQ DP 202. Habe die LS bis heute nicht mehr finden können. War mit den "kleinen" Standlautsprechern immer sehr zufrieden. Mit der Mini Lady habe ich persönlich keine guten Erfahrungen gemacht. War für mich nix dolles. Über Geschmack lässt sich ja streiten
astra76
Stammgast
#29 erstellt: 18. Aug 2008, 21:41
Würde mir wirklich gerne wieder welche holen, aber mein ganzes Wohnzimmer ist jetz farblich abgestimmt mit den neuen Boxen. Tausche jetz noch meinen Sub aus, dann passt alles. Sollte ich da wieder schwarze Boxen hinknallen, habe ich Stress mit der Frau. Das will ich net wirklich
BBS13126
Inventar
#30 erstellt: 20. Aug 2008, 15:50

Bijoubaby2006 schrieb:
Hallo !

Danke...werd sie mal bei ebay rein machen....kannst du ungefähr sagen, was man noch für die bekommt...also die sind super gepflegt ....
Weiss garnicht mehr, wieviel ich damals bezahlt habe.

Gruss Jennie


Hi!
Sollten noch zwischen 100 und 150€ bringen.


Das heutige I.Q hat aber soweit ich weiß mit dem Ursprünglichen nichts mehr zu tun. Haben wohl auch mal mit Quelle zusammengearbeitet hab ich mal gehört...neenee das is nix mehr. Schlechte Gehäuse und Billigchassis sind da mittlerweile leider an der Tagesordnung.
Ich hatte aus der guten Zeit sowohl die Trend 3, als auch die System 300T, die beide seeehhr gut waren.
Don-Pedro
Inventar
#31 erstellt: 26. Aug 2008, 22:30
Wo sind denn die I.Q System Besitzer?

Ich habe unlängst die anderen Systeme "System Two" und "System Three" bei Hifi-Wiki eingetragen und Frage mich nun wo die Besitzer solcher Systeme sind?

Die Subwoofer des System.One kenne ich zu Genüge, die des System.Two gibts auf Ebay im Paket mit anderem Schnick-Schnack.

Hat sonst noch wer solches Zeug zu Hause am laufen?!
Hanjo_K.
Inventar
#32 erstellt: 27. Aug 2008, 07:02
Hi,

ich selbst habe zwar keine I.Q, sondern KEF iQ, aber ein sehr guter Freund von mir hat kürzlich welche geschossen.

Bei uns im Ort wurde ein Haushalt aufgelöst. Da standen ein Paar I.Q rum, die mein Kumpel dann für 40 Euro bekommen hat. Fragt mich aber nicht, welche das waren. Sollen mal bei 2000 DM oder so gelegen haben; habe ich aber auch nur von ihm, er wiederum vom Sohn des eigentlichen Käufers,... Warte gerade noch auf eine SMS mit dem genauen Typ.

Gruß, Hanjo
T4180
Inventar
#33 erstellt: 27. Aug 2008, 08:37
Hi,

Hanjo_K. schrieb:
Hi,

ich selbst habe zwar keine I.Q, sondern KEF iQ, aber ein sehr guter Freund von mir hat kürzlich welche geschossen.

Bei uns im Ort wurde ein Haushalt aufgelöst. Da standen ein Paar I.Q rum, die mein Kumpel dann für 40 Euro bekommen hat. Fragt mich aber nicht, welche das waren. Sollen mal bei 2000 DM oder so gelegen haben; habe ich aber auch nur von ihm, er wiederum vom Sohn des eigentlichen Käufers,... Warte gerade noch auf eine SMS mit dem genauen Typ.

Gruß, Hanjo

...2000DM für das Paar (UVP) klingt nach 4180AT oder TED4 - in diesen Fällen:
GLÜCKWUNSCH an deinen Freund, da hat er wirklich etwas sehr schönes "geschenkt" bekommen!

Gruß
LiK-Reloaded
Inventar
#34 erstellt: 27. Aug 2008, 10:06

Don-Pedro schrieb:
Wo sind denn die I.Q System Besitzer?

Hi,

ich, bzw. ich habe sie meiner Freundin geschenkt, habe noch ein Pärchen ganz seltene Ted 500:



Wegen Platzmangel "parken" die allerdings nun sogar ausser Haus bei Ihrem Bruder. Ganz erzwickte Geschichte...
Hanjo_K.
Inventar
#35 erstellt: 27. Aug 2008, 10:47
So,

also er meint, dass auf den Dingern 4180 AT "Limited Edition" steht. Was hat das "Limited Edition" zu bedeuten? Und welchen Paarpreis hatten die?

Gruß, Hanjo
deka
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 27. Aug 2008, 10:51
Hi.

Bei mir stehen 2 Subs 300W rum.
Funktionieren noch ganz gut und gehen extrem weit runter.

Schöner Gruß,
Dieter
BBS13126
Inventar
#37 erstellt: 27. Aug 2008, 11:46
Die 4180 Limited hatten meine ich im Gegensatz zu den normalen einen besseren Hochtöner und ein Bi-Wiring Terminal.
Sehr gute Lautsprecher und für 40€ in der Tat geschenkt
Sollten bei eBay zwischen 150 und 200 bringen.

2 von den 300W sind natürlich auch der Oberhammer...wenn du sie irgendwann mal kostengünstig loswerden willst bitte medlen
Don-Pedro
Inventar
#38 erstellt: 27. Aug 2008, 13:36
Einen 300 W für 600,- Euro im Raum München kann ich vermitteln.
Ich habe die Subs vom System One und leider keinen Platz mehr für weiteres.
BBS13126
Inventar
#39 erstellt: 27. Aug 2008, 14:21
München ist ein bissel weit...zwischen Ruhrpott und Hannover wäre besser.
Don-Pedro
Inventar
#40 erstellt: 27. Aug 2008, 14:32
Morgen fahr ich nach Düsseldorf... doof. Das hätte gut gepasst.
BBS13126
Inventar
#41 erstellt: 27. Aug 2008, 14:53
Joa ist nicht schlimm ich hab mir eh grad erst nen neuen Sub gekauft und bin eigentlich ganz zufrieden.
Don-Pedro
Inventar
#42 erstellt: 16. Okt 2008, 07:59
Was ist denn eigentlich heute mit den I.Q Lautsprechern?

Hab mich mal bissle umgesehen und anscheinend macht das ja immer noch der Diestertich.

Die MD 6000 scheint auch vom Aufbau her keine schlecht durchdachte Box zu sein. Die Zutaten scheinen ordentlich. Allein die Optik ist eher Standard.

Hat die Box mal jemand gehört?

Gruß
Haiopai
Inventar
#43 erstellt: 16. Okt 2008, 08:15
Moin ,nu bin ich aber etwas verblüfft ,die wollen es scheinbar noch mal wieder wissen .

I.Q. Site (link)

Das die von dem Möbelfritzen aufgekauft wurden ,das hab ich ja noch mitbekommen und auch das danach nur noch übelstes Billig Zeug unter dem Namen I.Q. in der Bucht feil geboten wurde .
Aber das auf der Site sieht ja so aus ,als ob sie das komplette Programm von 2000 wieder aufleben lassen .

Bestückungen von Perless ,kann es sein ,das dies seit der Produktions Verlagerung von Perless nach China wieder rentabel wurde ??.

Zumindest erfreulich ,das da scheinbar wieder was am laufen ist,hat jemand die schon wieder im Handel stehen sehen ???

Gruß Haiopai
Don-Pedro
Inventar
#44 erstellt: 16. Okt 2008, 08:20
Die Seite is natürlich auch immens schlecht gemacht.

Alleine das Bild vom Diestertich ist schon ein Witz. Der Mann zeichnet für die aktuellen Audio Physic Referenzen verantwortlich und sieht auf dem Bild aus wie ein Student, der sich bissle was dazu verdient.
Natürlich zählt nur was dabei rauskommt, aber ein seriöserer Auftritt könnte nicht schaden.

Zumal das Lautsprecher-Schrank-Hybrid-Zeugs wirklich denkbar übel ist.

Einige der LS jedenfalls sehen nicht uninteressant aus, daher meine Frage.
IQ-Fan
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 16. Dez 2008, 19:16
Hallo I.Q Fans,
der o.a. Link mit dem "Jugendfoto" des Herr Diestertich scheint schon etwas älter zu sein und ist auch schon wieder verschwunden.

Habe mir heute die Mühe gemacht und die Hifi-Wiki Seite über I.Q anhand eines alten Kataloges mal etwas auf Stand gebracht. Falls einer aus diesem Forum auch noch Infos beizutragen hat . . .

www.hifi-wiki.de/index.php/IQ_Lautsprecher

Ich selber habe mir vor einigen Monaten ein TREND 3 Pärchen noch original verpackt gegönnt und bin restlos begeistert. Verglichen mit meinen alten Dynaudio MSP 200 hört man hier wirklich jedes Instrument heraus, akustische Gitarren sind wirkliche Gitarren und die Sänger stehen in meinem Wohnzimmer. Habe mir alle meine alten Platten und Cds noch einmal angehört und kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. So kann man wieder zum Musikfan werden.
Hanjo_K.
Inventar
#46 erstellt: 17. Dez 2008, 08:03
Original verpackt? Wo hast du die denn her?
Don-Pedro
Inventar
#47 erstellt: 17. Dez 2008, 08:49
@ IQ-Fan:

Sollte mit dem Chitin-Treiber mal was sein:

info@IQSystemOne.de

Habe dort die Treiber meines System.One mit neuen Sicken versehen lassen (super saubere Arbeit!) und wegen eines Defektes zwei neue bezogen, sowie die Elektronik der Subwoofer prüfen und reparieren lassen.


Gruß


[Beitrag von Don-Pedro am 17. Dez 2008, 08:51 bearbeitet]
LiK-Reloaded
Inventar
#48 erstellt: 17. Dez 2008, 08:54
Echt klasse Arbeit!

Und ich hatte so lange nach Infos zur TED 500 gesucht... Ich habe meine Bilder eben noch beigesteuert.
BBS13126
Inventar
#49 erstellt: 17. Dez 2008, 09:45
Achja die Trend 3 hatte ich auch mal...wirklich seehhr gute Lautsprecher;auch heute noch. Lediglich im Bass gefielen mir die 300T ein kleines bisschen besser, aber Mittel- Hochton ist bei den Trends der Hammer!
IQ-Fan
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 17. Dez 2008, 13:57
Hallo Hanjo, die Boxen stammten von einem Hifi-Freak aus dem Ruhrgebiet, der wohl im Frühling gestorben ist. Bei der Haushaltsauflösung wurden dann von seinen Neffen die Boxen im Originalkarton auf dem Speicher gefunden. Das Preisschild (DM 5.900) klebte noch dran und die Schaumstoffumverpackung klebte etwas an den Boxen fest, das ließ sich aber alles schnell entfernen.
Die Boxen mussten auch regelrecht "eingefahren werden" und erst so nach zwei Wochen kamen sie so richtig aus sich raus.

Die Sicken machen auf mich noch einen sehr guten Eindruck, allerdings wird man wirklich die Chitin MT und die TT mit Doppelspule (für die induktive Kopplung) wohl kaum noch bekommen. Also besten Dank für Deinen Tip, Don Pedro.

Der Bass war übrigens wirklich ein Problem und erst mit Spikes und dem richtigen Abstand von der Wand kommt er ordentlich (auch hierfür nochmals Dank an Don Pedro). Für richtig laute Musik dröhnen sie immer noch leicht, aber ich brauche ja auch keine Fetenboxen.
Ein weiteres Problem waren die Brücken. Die sehen zwar toll aus, waren aber korrodiert und erst nach mehrmaligem hin- und herschieben waren sie soweit frei.


[Beitrag von IQ-Fan am 17. Dez 2008, 15:44 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#51 erstellt: 17. Dez 2008, 14:56
@IQ-Fan: Die Chitin-Treiber sind KOMPLETT reparierbar, solange die Membran nicht beschädigt ist. Schwingspule, Sicke, Zentrierung, etc., alles noch auf lange Sicht machbar.

Freut mich, dass es jetz akustisch gut klappt!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
I.Q. Lautsprecher
Obermeister am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  4 Beiträge
I.Q Lautsprecher ?
Imm0 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  3 Beiträge
I.Q. Lautsprecher
Rillenguru am 18.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  9 Beiträge
I.Q. 300T .
gambale54 am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  13 Beiträge
I.Q System One.2
FamousAl am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  10 Beiträge
I.Q 2140AT Sickenreparatur oder Ersatz
djkiwi am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  4 Beiträge
I.Q. TED 400 - kennt die jemand?
vdd am 01.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  13 Beiträge
I.Q. TED 3 ?!
Fiat126 am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  3 Beiträge
Nubert <--> I.Q
Dok|Musik am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  27 Beiträge
Frage zu I.Q 4180AT
kael1605 am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • I.Q
  • Magnat
  • Dynaudio
  • Denon
  • Rotel
  • Microlab
  • Rapoo
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.372