Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SABA Lautsprecher: Modi + Dämmmaterial

+A -A
Autor
Beitrag
Needless
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Aug 2010, 11:05
Hallo,

leider kenne ich mich bereich HiFi noch nicht so gut aus. Hab da ein paar Fragen zu ca. 30 Jahre alten SABA Lautsprechern. Sie klingen eigentlich noch ganz gut, aber ich möchte gerne neue Lautsprecherkabel ins "Innere" des Lautsprechers legen. Weil: Die Boxen haben keine Klemmen zu anschließen der Lautsprecherkabel vom Verstärker. Das heißt aus dem Gehäuse kommen Kabelreste raus, die ich mit einer Lüsterklemme mit dem Lautsprecherkabel vom Verstärker verbinde. Aber das Kabel ist logischerweise viel neuer und dicker als das, das aus der Box herausragt.

Genauergesagt:

- Kann ich einfach das Gehäuse des LSP aufschrauben und die Gammel-Kabel austauschen? Wenn Fotos gewünscht werden, kann ich gerne welche anhängen.

- Habe das Gehäuse einmal aufgeschraubt und festgestellt, dass dort Dämmmaterial reingelegt wurde. Weil die Boxen ca. 30 Jahre alt sind, frage ich mich, ob das vielleicht giftig (Asbest oder sowas) sein könnte?!

Ich würde mir ja gerne neue Lautsprecher kaufen, aber leider habe ich nicht das nötige Kleingeld, um moderne Boxen zu kaufen, deswegen verwende ich die alten, bis sie kaputt sind.

Danke!

Gruß!
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2010, 15:34

Needless schrieb:
Die Boxen haben keine Klemmen zu anschließen der Lautsprecherkabel vom Verstärker. Das heißt aus dem Gehäuse kommen Kabelreste raus, die ich mit einer Lüsterklemme mit dem Lautsprecherkabel vom Verstärker verbinde.

Lüsterklemmen sind sch... Jedenfalls nix für Anwendungen, wo nennenswerte Ströme gefragt sind.

Needless schrieb:
Aber das Kabel ist logischerweise viel neuer und dicker als das, das aus der Box herausragt.

Da war wohl ursprünglich mal ein DIN-Stecker montiert. Und der Kabelquerschnitt war auch noch nach Erfordernissen statt Voodoo gewählt...

Wenn du dir das zutraust, bau handelsübliche Klemm- oder Schraubterminals ein (sollten im Lautsprecher-Selbstbaubedarf zu bekommen sein). Das Resultat muß natürlich luftdicht sein. Die vorhandene Innenverkabelung sollte sich hierbei weiterverwenden lassen, das jetzt raushängende Kabel entsprechend kürzen und an den Terminals anlöten.

Needless schrieb:
- Habe das Gehäuse einmal aufgeschraubt und festgestellt, dass dort Dämmmaterial reingelegt wurde. Weil die Boxen ca. 30 Jahre alt sind, frage ich mich, ob das vielleicht giftig (Asbest oder sowas) sein könnte?!

Solange es keine Glaswolle ist...
Needless
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Aug 2010, 20:51
Danke für deine Antwort.

Was sollte ich denn außer Lüsterklemmen nehmen? Trau mich irgendwie nicht richtig in die Box zu schauen wegen diesem komischen gelben Dämmmaterial! Außerdem wird löten wahrscheinlich schwierig, weil die LSP sind verleimt und ich komm an die Bauteile nur durch den Basslautsprecher ran! Ist das einfach, sprich das alte Kabel raus, neues reinzulöten? Die Lösung mit den Terminals ist mir grad zu heiß, bin handwerklich nicht sonderlich begabt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SABA Lautsprecher Verkabelung modifizieren
Needless am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  6 Beiträge
Saba Bass LS Ersatz ?
hobbit-no am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  3 Beiträge
saba 70k Weichenbestückung
affenzahn am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  5 Beiträge
kleine Lautsprecher für ein "Küchenradio" (Saba RS 960)
matze1000 am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  7 Beiträge
Canton LE 102 Dämmmaterial richtig positionieren bitte um schnelle HILFE!!
FeG*|_N@irolF am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  18 Beiträge
Dämmmaterial löst sich
Gruselonkel am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  3 Beiträge
SABA, Technics, Canton Sound
Marty76 am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  11 Beiträge
Saba + Canton Ls?
stefan411 am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  14 Beiträge
SABA - breitband, das knallt. so...
choegie am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  13 Beiträge
canton c885 auf saba 9260
stefan411 am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 176 )
  • Neuestes MitgliedHI-FI_Fan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.972
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.804