Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherimpendanz richtig berechnet?

+A -A
Autor
Beitrag
oOBreaksOo
Neuling
#1 erstellt: 19. Aug 2010, 09:21
Hallo,

Ich habe vor eine meine Steroanlage (Philips M777) mit den technischen angaben:

- Einzelheiten der Verstärkerausgabe 165 Watt - 2
Kanal/Kanäle ( Haupt- )
- Ausgangsleistung/gesamt 330 Watt
- 2 x Lautsprecher für rechten/linken Kanal - dreiweg -
außen - 6 Ohm - verkabelt

noch Lautsprecher und Subs anzuklemmen.
Ich habe vor pro Ausgang(li + re)
1x 3 wege LS mit 6 Ohm (Serie)
2x Satelitten LS mit jeweils 8 Ohm
1x Sub mit frequenzweiche mit 4 Ohm

ich weiß leider nicht, was die Anlage macht, ich bin jetzt von 6Ohm ausgegangen, da die Serienlautsprecher das ja haben.

Meine überlegung sieht wie folgt aus:
Ich klemme die 2x 8 Ohm in Serie
/ 8 + 8 = 16 Ohm
und ich klemme die 3 Wege mit dem Sub in serie
/ 6 + 4 = 10 Ohm

und diese klemme ich dann parallel
/ 1/(1/16+1/10) = 6,15 Ohm

Bild:


so die verkabelung?


Die berechnung is jetzt für einen Ausgang. also beispielsweise für links.

Wäre das so Möglich? Will da keinen Fehler machen.
Danke im Voraus.


[Beitrag von oOBreaksOo am 19. Aug 2010, 10:16 bearbeitet]
detegg
Administrator
#2 erstellt: 19. Aug 2010, 10:17
Moin,

grundsätzlich sind Deine Impedanzberechnungen richtig.
Das funktioniert auch leidlich, wenn pro Parallelzweig gleiche LS verwendet werden.
Was aber gar nicht geht, ist einen passiven SUB mit einem Haupt-LS in Serie zu schalten.

Warum willst Du das eigentlich machen? Für Stereo brauchts genau 2 LS - evtl. noch einen SUB.

Ist die Philips M777 diese hier?

amazon.de

;-) Detlef
oOBreaksOo
Neuling
#3 erstellt: 19. Aug 2010, 13:49
ja, das ist die Anlage.

Ich hab momentan einen sub über die frequenzweiche dran und das klingt echt gut.
Ich möchte so viele LS weil ich diese in einem recht großen raum verteilen möchte.
Mir ist bewusst, das eine Stereo für 2 LS ausgelegt ist aber ich wollte eben nicht nur die beiden SerienLS am anderen Ende des Raumes zur Beschallung haben.


detegg schrieb:
Moin,

Das funktioniert auch leidlich, wenn pro Parallelzweig gleiche LS verwendet werden.


Was bedeutet leidlich? ^^ Hab das mal probehalbe so geklemmt und hört sich gut an.

Gleiche LS? hab ich ja leider nicht. also der erste parallelzweig mit den 8ohm Sat-LS schon. und dann der nächster zweig mit den 3 Wege von der Anlage und dem sub.


[Beitrag von oOBreaksOo am 19. Aug 2010, 13:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
8 ohm verstärker mit pro kanal 2 4ohm lautsprecher?
suxx7542 am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  2 Beiträge
2x Sat. + 1x Sub. betreiben
SNAKE_EATER am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  3 Beiträge
6 Ohm oder 8 Ohm
khfranzen am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
6 ohm LS an Verstärker 4 ohm oder 8 ohm?
wüstegernmehr am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  7 Beiträge
8 ohm Lautsprecher an 6 ohm verstärker anschliessen?
rommel1 am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  3 Beiträge
Anschluss Verstärker an Lautsprecher mit 8 Ohm
nugru am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  4 Beiträge
6 Ohm Verstärker und 8 Ohm Boxen
Capsic am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  5 Beiträge
Ohm
Hinzi am 30.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  4 Beiträge
6 ohm lautsprecher an 8 ohm verstärker?
didihehle am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  5 Beiträge
3-Wege-Boxen mit 4 + 8 Ohm LS ???
DirtyDozen am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedHans-Georg_A.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.455