Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe: Aktiv Boxen summen nach Einklinken

+A -A
Autor
Beitrag
linuslahook
Neuling
#1 erstellt: 29. Aug 2010, 16:27
Ich hab ja nicht viel Ahnung von Boxen, daher weiß ich keinen Rat:

Meine beiden nagelneuen Aktiv-Boxen rauschen (summen) sobald das Boxenkabel eingesteckt wird. Liegt es vielleicht einfach nur ab Kabel? oder kann das noch andere Grüne haben? Das Kabel geht von der Box direkt in den CD-Player (bzw. Labtop), allerdings ist vom Boxenkabel (drei-Pinn) noch ein Adapter auf Cinch dazwischen. Steckt man eines der beiden Boxenkabel aus ist das Rauchen ein extrem lautes Brummen. Hört sich nicht gesund an!

LG & Danke schon mal für Eure Tipps!
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 29. Aug 2010, 23:41
Es passiert das gleiche, egal ob du CD-Player (vermutlich nicht schutzgeerdet und sonst mit nichts verbunden?) oder Schlepptopf ranstöpselst? Auch mit letzterem im Akkubetrieb?

Dann würde ich sagen, falsch aufgebautes Kabel. In dem Moment, wo du mit einer unsymmetrischen Signalquelle ankommst, muß das Kabel entsprechend beschaffen sein. Verwende gewöhnliche Cinch-Koaxkabel plus Adapter von Cinchbuchse auf XLR, dann sollte Ruhe sein.

Dein jetziges Kabel dürfte symmetrisch aufgebaut sein und würde bei einer Signalquelle mit entsprechendem Ausgang völlig störungsfreien Betrieb ermöglichen (in dem Fall wäre wiederum das Koax mies).

Evtl. kannst du das Elend übergangsweise durch Herunterdrehen der Eingangspegelregler eindämmen. So habe ich das hier gemacht.


[Beitrag von audiophilanthrop am 29. Aug 2010, 23:44 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#3 erstellt: 30. Aug 2010, 09:40
Hi,

Kannst Du Deine Angaben noch etwas präziser machen?

Was sind es denn für Aktiv-Lautsprecher?

Was meinst Du mit "drei-Pinn"? Eine Stereo-Miniklinke?

Was hängt denn noch am Laptop? (Netzwerk Netzteil etc.)
Brummt es auch, wenn alles außer der Miniklinke abgesteckt ist?

Brummt es auch, wenn Du den Laptop mit Kopfhörer abhörst?

Verändert sich das Brummen, wenn Du den Pegel der Quelle (Laptop) veränderst?

So wie ich es verstehe, hast eine Stereo-Miniklinke auf zwei Cinch-Buchsen adaptiert und gehst dann mit zwei langen Standard-Cinch-Kabeln zu den Lautsprechern.

Wenn das Brummen weg ist, sobald alles bis auf das Miniklinkenkabel vom Laptop abgezogen ist, hilft ein Übertrager, der die Verbindung galvanisch trennt.
Gibt es günstig im Carhifi-Bereich.
Link

Gruß
Rainer
linuslahook
Neuling
#4 erstellt: 03. Sep 2010, 14:48
Also ich habs fast gefunden. So wie es aussieht liegt es haupsächlich an der externen Festplatte!

Hier nochmal die Details zu meiner Verkabelung:

Labtop mit DJ Konsole (Eigenstrom oder USB-Stromspeisung möglich). Sowie die externe Festplatte (die ich jetzt wohl weglasse. Als der DJ Konsole gehe ich mit Cinch raus über einen Adapter auf diese 3-Pin Stecker der Boxen.

Wenn ich die Festplatte aus lasse verschwindet das Rausen fast ganz. Aber ein bisschen bleibt halt noch da.
Was ich jetzt noch festgestellt habe: beim Ablaufen von mp3 tauchen kleine Knachser auf (fast so wie bei einem Schallplattenspieler :-) )

Wenn jemand eine Möglichkeit kennt das zu Verbessern: ICH BIN UM JEDEN RAT DANKBAR!!!!!
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2010, 21:56
Versuche mal folgenden Aufbau:
Notebook im Akkubetrieb, DJ-Konsole USB-gespeist, Festplatte ab.

Ist das Summen dann immer noch da, dann:

Verwende gewöhnliche Cinch-Koaxkabel plus Adapter von Cinchbuchse auf XLR, dann sollte Ruhe sein.

Ansonsten hast du bis zu 3 Möglichkeiten, dir auf Notebookseite eine unsaubere Masse einzuhandeln - Notebook-Netzteil, Netzteil DJ-Konsole, Netzteil Festplatte. Hauptübeltäter wird das letztere sein, vielleicht nicht die beste Qualität. Wenn jetzt zusätzlich noch die Masseverbindung zwischen DJ-Konsole und Lautsprechern nicht gut niederohmig ist, gibt es jede Menge Störungen.

Jetzt weißt du, warum im Studiobereich symmetrische Verbindungen bevorzugt werden. A propos: Du könntest auch mit deinem unsymmetrischen Signal in eine DI-Box und davon mit dem vorhandenen XLR-Kabel weiter zu den Lautsprechern.

linuslahook schrieb:
Was ich jetzt noch festgestellt habe: beim Ablaufen von mp3 tauchen kleine Knachser auf (fast so wie bei einem Schallplattenspieler :-) )

Das ist nochmal 'ne andere Baustelle. Die Beseitigung solcher Tonstörungen kann recht haarig werden, da muß man schon mal Treiber aktualisieren, Energiesparmodi deaktivieren und zuweilen gar an der PCI-Master-Latenz drehen. Am besten mal eine Anfrage in PC & HiFi stellen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aktiv boxen
tumetom am 28.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  9 Beiträge
Fragen zu Aktiv-Boxen
Dumbads am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  3 Beiträge
Summen aus den Boxen
HazukiRyo am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  2 Beiträge
Grundig Aktiv Box 40 HILFE! dumpf?
poeki am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  16 Beiträge
Behringer Truth 2031 aktiv defekt. Hilfe erbeten
Quo am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  6 Beiträge
Von Bi-Amping nach aktiv?
häberle am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  8 Beiträge
hilfe mit vecteur boxen
raoulhifi am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  3 Beiträge
Summen im Lautsprecher Center
wroam am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  4 Beiträge
Hilfe bei Grundig Boxen
dcmaster am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  5 Beiträge
hohes Summen aus Lautsprecher
Freestyler am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.457