Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Transmission Line / TQWP

+A -A
Autor
Beitrag
broesel
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2003, 04:31
Ich möchte ein Paar Transmission Line Boxen selbst bauen.
Kennt jemand frei verfügbare Baupläne bzw. ein gutes Programm, um die Maße selbst zu berechnen?

Gruss
Philip
Herbert
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2003, 09:31
Hallo Philip,

schau mal da:
http://www.quarter-wave.com/


Gruss
Herbert
ro-bse
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Sep 2005, 21:03
Hi,
ich schreibs einfach mal hierherein:

Gibt es eigentlich eine Erklärung zur Funktionsweise und Berechnung einer TQWP im Internet in Deutsch?
Ich habs schonmal versucht in Englisch zu lesen, aber ich komme da leider nicht wirklich mit.
Wenn jemand ne Seite kennt, bitte mal nen Link hier rein setzten.

Danke,

ro-bse
ukw
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2005, 21:27
Mit der Transmissionline ist es ähnlich wie mit dem Horn - nur gibt es für TL nicht so viel geeignete Chassis wie für Horn.

Es gibt m.E. kein geeignetes Simulationsprogramm für TL.
Im allgemeinen sind Simulationsprogramme der sicherste Weg für eine Fehlentwicklung bzw. einem Boxenfriedhof.
Hoffentlich kann man die Fehlversuche im Ofen thermisch verwerten.

Man kan viele Seiten im Internet lesen und sich eine Schnittmenge der Informationen bilden - dennoch kann man mit dem angelesenen Wissen keine TL entwickeln. Um eigene Erfahrung kommt man nicht herum. Sucht doch mal ein geeignetes Chassis!
Sehr erfolgversprechend sind die Klang & Ton Bausätze man kann auch Udo Wohlgemut fragen, der sicher schon einige TLs gebaut hat.

Ich habe selber eine TL gebaut und habe das TT Chassis der alten Quadral oder Teufel Transmissionlines (Isophon PSL 320/400 Alu) verwendet. Mich stört der etwas geringe Wirkungsgrad des Lautsprechers (etwa 85 dB)

Wieviel Wege soll / darf der Lautsprecher haben?
ro-bse
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Sep 2005, 21:39
Es sollte einfach nen Sub werden, passend zu den Needles. Also ein Treiber. Ein Sub-Horn würde viel zu gross werden, also dachte ich an ein Viertelwellen-Horn. Ich kenne mich nicht so aus, aber ein Bekannter hatte mir da mal was vorgerechnet, als er die Needles gesehen hatte. Allerdings war für ihn der Begriff TQWP auch neu. Ich wollte demnach nach Literatur zur TQWP suchen und mich etwas einlesen, um mit diesem Wissen und dem meines Bekannten ne passende TQWP zu berechnen.
Aber in Englisch ist mir das zu heftig, da komme ich nicht weit.
Gibts die Theorie zur TQWP nicht irgendwo in Deutsch?

ro-bse
ukw
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2005, 23:33
Was willst Du damit erreichen? Wo liegen die Vorteile dieses Konzepts (Deiner Meinung nach)
Warum gerade ein Viertelwellenhorn?

Man findet unter dem Suchwort "Voigt Pipe" noch einige interessante Ergebnisse - auch in deutscher Sprache.
Es handelt sich natürlich um Transmissionline Modifikationen.
ro-bse
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Sep 2005, 01:00
Vorteile sind:

-Weniger Platzverbrauch als Horn
-Kommt dem Horn aber relativ nahe in Sachen Schalldruck (auf alle Fälle viel besser als bei geschlossenem Sub, da rückwärtiger Schall genutzt wird)
-Dafür dass es kein Horn und keine geschlossene Box ist, spielt es wohl relativ präzise (leite ich mal frech von den Needles ab!)

Andererseits ist es doch auch ziemlich egal wieso, ich möchte ja nur eine Theorie zu TQWP in Deutsch haben, das war eigentlich die Frage! Es interessiert mich und meinen Bekannten - und da ich von noch keinem TQWP Sub gehört habe, wäre es ja n interessantes Projekt, wenns nichts wird, verschliesse ich zur Not die Box, dann habe ich ne relativ grosse geschlossene! Aber versuchen will ich es mal.

ro-bse


[Beitrag von ro-bse am 19. Sep 2005, 02:17 bearbeitet]
ukw
Inventar
#8 erstellt: 19. Sep 2005, 09:46
Eine Alternative wäre ein Eckhorn (kann auch am Boden liegen)
Voigt Pipe googeln und ein Chassis aussuchen.
Killjoy
Inventar
#9 erstellt: 19. Sep 2005, 11:33
wieso schlagt ihr bitte sone monströsen subs vor wenn er needles betreibt.
wenn ich mich recht entsinne kommen die needles auf lediglich max. 98 db.
@ro-bse: kauf dir doch mal das lautsprecherhandbuch von berndt stark. da steht glaub ich was drin über die bauart drin.


[Beitrag von Killjoy am 19. Sep 2005, 11:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Transmission line
SV650 am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  30 Beiträge
Transmission-Line ? Wie berechnen?
Andy@Basshorn am 12.07.2003  –  Letzte Antwort am 19.07.2003  –  9 Beiträge
Arcus Transmission Line 155
Tobias___ am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  9 Beiträge
Bauplan/Ideen zu einer Transmission-Line
carabølle am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  2 Beiträge
Tieftöner für Blaupunkt artech L200 Transmission
saerdnag1 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  3 Beiträge
AUDES Credo Line Blues
JoeJoe am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  12 Beiträge
evm 15l Pro-Line
krombohler am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  2 Beiträge
Line Out Regler ?
Geroldswil am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  2 Beiträge
kendo status line
AssI- am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  3 Beiträge
Bose ,line arrays
ippahc am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.988