Socken in Bassreflexöffnung bei MS 914i schädlich?

+A -A
Autor
Beitrag
Ingo_H.
Inventar
#1 erstellt: 16. Okt 2010, 08:28
Habe gestern meine Mordaunt Short Avant 914i in ahorn geliefert bekommen (sehen in Natura übrigends viel besser aus als im Prospekt und gehen in Richtung buche und die Lautsprecher sind wirklich fantastisch verarbeitet) , die ich mir trotz Bedenken wegen meiner Raumgrösse aufgrund des einmaligen Preises von 193€ inclusive Versand und der Tatsache, daß ich diese oder ähnliche von Mordaunt mal vor 1 oder 2 Jahren zusammen mit meiner Kompaktanlage TEAC CR-H240DAB in einem Hörraum gehört hatte und vom Klang hin und weg war. Bisher habe ich meine Anlage mit einem Paar Magnat Quantum 603 betrieben und war hochzufrieden, aber mein Plan war halt die Mordaunt MS 914i zu ordern und mit den Magnat Quantum 603 zu vergleichen und die die besser in meinem Raum klingen behalten.

Nun zum Problem: Beim Probehören mit den MS914i bestätigte sich meine Vorahnung: Höhen und Mitten sind klar aber nicht unangenehm hart, sondern fast schon seidig weich. Bass wird aber schon bei einer geringen Lautstärke unangenehm dröhnig und ist nicht trocken und knackig, sondern äußerst schwammig. Nachdem ich hier im Forum mal was von der "Sockenmethode" gelesen hatte, dachte ich mir, ich probiere es einfach mal ohne allzuviel davon zu erwarten. Aber siehe da: Der Klang ist nicht zu vergleichen mit vorher. Obwohl der Klang noch immer nicht ganz an den im Hörraum rankommt, ist das Dröhnen verschwunden und der Bass hört sich viel trockener und knackiger an und es klingt richtig gut, obwohl die Lautsprecher noch gar nicht eingespielt sind und man das bei diesen lt. diversen Tests und Besitzermeinungen mindestens 72 Stunden machen muss, bevor sich der Klang richtig entfaltet.

Nun zur Frage: Kann das Verstopfen der Bassreflexöffnung meinen Mordaunts schaden, da hiervon bei denen nichts in der Anleitung steht? Falls nein, gibt es eventuell noch effektivere Mittel als Socken?

PS: Habe meine Lautsprecher ca. 30cm von der Wand, ca. 25 cm von Wand bzw.Schrank entfernt stehen. Bei der linken steht zusätzlich sogar noch eine Kommode davor im Abstand von 25cm, welche allerdings nicht sehr hoch ist und somit der Schall aus der Box freien Weg haben sollte. Der Abstand der beiden Lutsprecher zueinander beträgt ca. 1,70m und der Abstand zum Hörplatz 2,55m. Herumschieben und ausprobieren wo die Lautsprecher am besten stehen ist leider nicht drin, da mein Raum wie gesagt nur 12m2 hat und dies der einzige Paltz ist wo ich die hinstellen kann und dort außerdem noch ein Dreieck zum Hörplatz hinbekomme!


[Beitrag von Ingo_H. am 16. Okt 2010, 08:29 bearbeitet]
Jockel100
Stammgast
#2 erstellt: 16. Okt 2010, 09:14
Moin

Schädlich?

nee, höchstens für die socken

mal im ernst, da kann nichts passieren.
einige hersteller legen ihren boxen sogar schaumstoff-stopfen bei um die öffnungen bei bedarf zu verschließen.

ich habe mir einmal welche aus einer schaumatoffmatratze zurecht geschnitten, das sitzt dann strammer ans sockenund dichtet noch besser ab.

bis dann

jochen
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 16. Okt 2010, 09:34

Jockel100 schrieb:
Moin

Schädlich?

nee, höchstens für die socken

Das liegt dann aber wahrscheinlich an der Musik die Du hörst!
Boot
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2010, 09:53
Wieso schädlich für die Socken? Die werden doch mit der Zeit gereinigt. Aber wenn ich mir vorstelle, dass die Membranpumpe namens Box ständig die Aromamoleküle in den Raum spült.... Vielleicht gut bei NewAge o.a. phsychodelischer Musik.

Das Dröhnen kann aber auch vom Raum kommen, welche auf Grund der Eigenschaften der Box zum tragen kommen. Bevor du an der BR-Öffnung spielst, versuche es mal mit Boxenrücken, z.B. Vergrößerung des Wandabstandes. Da können schon ein paar cm helfen (Ja, ich habe deinen Hinweis zum Raum gelesen...)

Was mir in diesem Fall noch aufdfällt, ist der Sitzabstand. Bei der Raumgröße und dem Abstand, vermute ich, dass du fast an der Wand klebst. Gehe mal mit dem Kopf ein Stück weg, ob der Bass signifikant leiser wird. Falls Ja, denke mal nach, ob du dein Sitzmöbel rücken kannst. Sollte den Bass verbessern, und könnte nebenbei dein Stereoabbild verbessern.

Mehr zum Thema im Akustik-Bereich.


Boot


[Beitrag von Boot am 16. Okt 2010, 09:54 bearbeitet]
Regelung
Inventar
#5 erstellt: 16. Okt 2010, 19:58
Hallo Ingo.H,

die Sockenmethode kann Dein Problem lösen, besonders wenn das Bassreflexrohr auf der Rückseite ist.
Bei einer wandnahen Aufstellung wird der Bass vom Bassreflexrohr besonders verstärkt.
Wie es manchmal so ist, kann es vorkommen, dass eine andere Aufstellung nicht infrage kommt, dann könntest Du einfach mal mit dem Bassregler an Deinen Verstärker spielen, vielleicht könnte dieses dein Problem beheben, oder probiere beides, aaaber bitte saubere Socken verwenden, sonst hört sich der Bass nicht sauber an!

Grüße Christian


[Beitrag von Regelung am 16. Okt 2010, 19:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bassreflexöffnung
buggyblast am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  5 Beiträge
Bassreflexöffnung.
jassson am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  4 Beiträge
Sonne schädlich für Sicken?
Vincent-84 am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  13 Beiträge
Aktive per Steckleiste ausschalten schädlich?
BLND am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2013  –  5 Beiträge
Wandabstand bei hinterer Bassreflexöffnung?
Everon am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  19 Beiträge
Schaumpropfen bei KEF's (Bassreflexöffnung) ?
i.car am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  5 Beiträge
Soeben Mordaunt Short Avant 914i gekauft!
Ingo_H. am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  9 Beiträge
Ab welchem Klima wirds schädlich für Lautsprecher?
Maschinenbau am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  10 Beiträge
ASW Cantius VI Bassreflexöffnung!
Juz am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  2 Beiträge
BassReflexöffnung nach hinten raus...
karlox am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSchuster_Roland_
  • Gesamtzahl an Themen1.382.783
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.386

Hersteller in diesem Thread Widget schließen