Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PA Lautsprecher im Wohnzimmer?

+A -A
Autor
Beitrag
chrissl76
Stammgast
#1 erstellt: 27. Okt 2010, 21:35
Mal eine Frage eines in dieser Beziehung völlig unbeleckten.

Wie klingt eigentlich ein PA Lautsprecher an einer HiFi Anlage im Wohnzimmer?

Nehme man mal als Beispiel JBL PRX 635, Fullrange, aktiv für das beschriebene im Vergleich zu X-Prozent der Hifi-LS wirklich spottbillig.

Das die nicht für Wohnzimmer gebaut sind ist mir schon klar - aber wie hört sich sowas denn dort an, schließlich ist so mancher Club auch nur 30-40qm groß.

Dank und Gruß,
Christian
pusha1985
Neuling
#2 erstellt: 28. Okt 2010, 08:46
Kann dir zu den lautsprechern nicht viel sagen die du da hast, nur PA im Wohnzimmer....Habe damals ca für 2-3 Monate auch PA swangsweise benutzen mussen,es geht klanglich, lauter kannste aber nicht machen da sonst Nachbarn und die Polizei kommt, so war es bei mir.Mietwohnung halt. Jedes Wohnzimmer ist anders,manche haben viel Holz wenig Stoff,andere habens schonwieder anders.Stell sie auf den wirste ja merken ob du in deinem 40qm Wohnzimmer den Sound hast, den du für richtig hältst. Andere Meinngen sind manchmal gut, manchmal lieber selbst höhren,wirste ja merken obs zu dolle rückschalt,oder der Abstrahlwinkel scheisse ist.Im Wohnzimmer würde ich 5.1 empfehlen, da du so eine optimal sound hast,aber da weiste ja bestimmt selber:-)

MFg Martin
mroemer1
Inventar
#3 erstellt: 28. Okt 2010, 08:48

Im Wohnzimmer würde ich 5.1 empfehlen, da du so eine optimal sound hast,aber da weiste ja bestimmt selber:-)


Für Musikwiedergabe?

Da reicht auch vollkommen das gute alte Stereo aus, auch damit läßt sich "optimal Sound" erzielen.

Was das PA Problem betrifft, am besten einfach mal auspropbieren.


[Beitrag von mroemer1 am 28. Okt 2010, 08:49 bearbeitet]
chrissl76
Stammgast
#4 erstellt: 28. Okt 2010, 10:32
Ich hab die LS nicht. War auch mehr generell als Möglichkeit mal interessant.
Soundy73
Inventar
#5 erstellt: 28. Okt 2010, 10:54
Hi Chrissl76!

Bin damit schon auf die Nase gefallen!
Ich mag´s halt livehaftig und habe mir folglich (allererallervorletztes Projekt) so optisch wohnzimmertaugliche "Fullrange-PA-Lautsprecher" aufgebaut.

Selbst bei gehobener Zimmerlautstärke klangen die mächtig farblos und gar nicht livehaftig - so´n 38er-Bass braucht schon ein wenig Leistung/Hub um seiner Berufung nachzukommen.
Vielleicht kann man das mittels einer heftigen "Loudness"-Filterung etwas verbessern aber dat jalbe vons Eih is dat nich. Ebenfalls sind dort Hochtonhörner eingebaut, die recht stark richten und den Sweet-Spot zum Spötchen machen (Hatte ich bei meinem Konstrukt natürlich nicht drin ).

Ich würde Dir dann eher empfehlen, einigermaßen belastbare Monitorlautsprtecher zu nutzen, damit könnte man eine kleinere Fete dann auch etwas besser beschallen, als mit Pappis Hamsterboxen
chrissl76
Stammgast
#6 erstellt: 28. Okt 2010, 12:33
Hi Soundy73,

vielen Dank für die Info, das ist doch genau die Art von Input, die ich mir gewünscht habe!!! Es geht dann ja eben nicht immer um Partylautstärke sondern auch normales Hören. Ich hatte mir schon fast gedacht, dass die eben doch eher auf Krach und großen Höhrabstand gebaut sind.

Bei Aktiven sollte die Leistung und vielleicht dann eben auch der Bums nicht das Problem sein aber die Sache mit dem Sweetspötchen machts dann wieder zu Asche.

Gruß,
Christian


[Beitrag von chrissl76 am 28. Okt 2010, 12:36 bearbeitet]
darkraver
Inventar
#7 erstellt: 28. Okt 2010, 16:07

"Fullrange-PA-Lautsprecher"

ja und welche wenn ich fragen darf
Soundy73
Inventar
#8 erstellt: 28. Okt 2010, 16:44
Hi darkraver!

War ein Eigenkonstrukt
wohnzimmertaugliche "Fullrange-PA-Lautsprecher"
daher furniertes Gehäuse, 38er eminence, 2 x 8" MT + fettes Expolinear-Bändchen. Klingen klasse, jetzt im Partyraum meines Schw agers aber nicht mehr in meinem Pantoffelkino.

Daher mein Rat, ehe er sich so "kühlschrankgroße" Dinger hinstellt und unzufrieden ist, lieber was kleineres, feineres.

....hoffe gedient zu haben, c.u.
MadeinGermany1989
Inventar
#9 erstellt: 28. Okt 2010, 19:34
Hab schon 15/3 er Fullrangelautsprecher und 2 18er Subs auf 16m² gehört. Muss sagen war angenehmer Klang der sich eher nach Hifi als nach PA angehört hat, alerdings war da auch ein Behringer Ultracurve im Spiel, ohne den klang das nicht gut und auch mit waren schon recht ordentliche Pegel erforderlich. Ich würde da nicht unbedingt Schränke hinstellen, eher was kleines.
GraphBobby
Stammgast
#10 erstellt: 28. Okt 2010, 20:21
Kommt wohl auf die PA an, angeblich sollen die Visaton Monitor 890 Mk II sehr gut sein, aber die habe ich noch nicht gehoert.

Einige andere hab ich in diversen Raeumen ausprobiert, klang immer besch*ssen, ziemlich scharf und zischelig, stark verfaerbt, wahrscheinlich haben die Dinger einen grob verbogenen Frequenzgang, vielleicht sogar absichtlich, weil man wohl davon ausgeht, dass da 500 Leute stehen, und man in der letzten Reihe auch noch was hoeren will.
chrissl76
Stammgast
#11 erstellt: 28. Okt 2010, 20:57
Das da nicht auf Neutralität geachtet wird um des Verständnis willen ist natürlich ein Argument.
darkraver
Inventar
#12 erstellt: 29. Okt 2010, 04:50

Einige andere hab ich in diversen Raeumen ausprobiert, klang immer besch*ssen, ziemlich scharf und zischelig, stark verfaerbt, wahrscheinlich haben die Dinger einen grob verbogenen Frequenzgang, vielleicht sogar absichtlich, weil man wohl davon ausgeht, dass da 500 Leute stehen, und man in der letzten Reihe auch noch was hoeren will.

Oder vielleicht weil man im Moment oft von Hifi Boxen nur Weichspuelersound bekommt, tschhhhh und boommmmm
Soundy73
Inventar
#13 erstellt: 29. Okt 2010, 09:03
Hi darkraver!

Nee das trifft´s nicht - gute PA-Lautsprecher haben auch schon eine gewisse Neutralität - aber nur wenige wissen, wir sprechen hier(beim Wirkungsgrad der PA-Töner von >90 dB/W*m) von Leistungen im Milliwattbereich bei Zimmerlautstärke im nicht mega großen Wohnzimmer. Dann kommt die extreme Richtwirkung der HT-Hörnchen ins Spiel und macht dir den Sound im kleinen Raum madig.

Wie man anständige "Krachmoker" bauen kann, die durchaus wohnraumtauglich sind weiß z.B. Dieter Achenbach: http://www.lsv-achenbach.de/

Oder interressant vielleicht noch mit ´nem SUB ist auch: http://oaudio.de/Lau...ompetition::725.html

Sowas kommt auch im DIY-Bereich immer wieder hoch, ich bin eben nicht der Einzige, der´s livehaftig mag und auch schon mal aufdreht, ohne dass es die Boxen schreddert
Der Arbeitstitel für meine (oben angeführten) "Karnickelsärge" war: "Das muß drücken im Gesicht".

Um etwas Konkretes empfehlen zu können fehlt mir von chrissl76 doch etwas mehr Info. Bin allerdings mehr so Selbermacher und kenne nicht so viele käufliche Konstrukte ohrologisch. Möchte mich daher nun fast ganz auf´s lauschen zurückziehen.
darkraver
Inventar
#14 erstellt: 29. Okt 2010, 17:43

Nee das trifft´s nicht - gute PA-Lautsprecher haben auch schon eine gewisse Neutralität

ich rede nicht von PA sondern von Hifi Lautsprecher.
Also immer richtig lesen
Fuer mich spielen in 2010 viele Hifi Lautsprecher halt zu weich. Weichspueler Sound

Natuerlich konnen gute PA Lautsprecher neutral spielen.
Bei mir im Wohnzimmer stehen halt welche

Und es stimmt du bist nicht der einzige der manchmal richtig aufdreht

Habe vorhin fuer ne Person ne Mission 796SE repariert und dann auch kurz verglichen mit meine AD Systems IFlex 10 Lautsprecher. Na ja das war aus der AD kam an Sound war bei der Mission einfach nicht da. Im Mitteltonbereich war tote Hose tschhhh und boommm mehr nicht
chrissl76
Stammgast
#15 erstellt: 29. Okt 2010, 18:43
@ darkraver

Was hast du für welche im Wohnzimer stehen.

Grüße,
Christian
darkraver
Inventar
#16 erstellt: 29. Okt 2010, 18:54
AD-System, F1 und Zeug von Klipsch.
Habe so vieles, eigentlich viel zu viel
aber was soll es ? Life is a bitch and then you die
lens2310
Inventar
#17 erstellt: 30. Okt 2010, 16:13
PA im Wohnzimmer ?
Geht bestens !
Richtwirkung ? Ne, is nich.

So :

2205A Dual Driver 4 600 Pixel

Oder so :

4530 1 600 Pixel
Soundy73
Inventar
#18 erstellt: 31. Okt 2010, 17:53
Sowas brauch´ ich dann nächstes Jahr auch - für die Ohren ab 50
lens2310
Inventar
#19 erstellt: 31. Okt 2010, 18:10
Die brauchte ich auch schon vor 50.

Baß 1
Bleifrei96
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Okt 2010, 20:51
Aber die würden doch vergleichbare Lautstärke schaffen und die kann man auch mal leise hören ^^ . http://www.my-hiend.com/leoyeh/2008c/IMG_1832t.jpg
lens2310
Inventar
#21 erstellt: 31. Okt 2010, 21:36
Grand Utopia ?,

Aber die anderen kann man doch auch leise hören.

Western 1
Soundy73
Inventar
#22 erstellt: 01. Nov 2010, 11:54
Etwas abgewandelt aus Crocodile-Dundee:

"Das ist doch kein Horn - DAS ist ein Horn:"
http://www.royaldevice.com/custom.htm

So, aber nun geht´s ein bißchen weit O.T.

Vielleicht mal ein heißer Tipp, welche PA-Gerätschaften denn auch im kleineren Raum gehen?

Mir ist da sowas von: http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-10623.html im Ohr
Deffe
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 02. Nov 2010, 06:10
Wie ja schon geschrieben wurde: PA Systeme sind auf maximalen Wirkungsgrad optimiert, aber die Zeit der Riesen-Hörner ist längst vorbei Es gibt inzwischen sehr viele kompakte Systeme mit beeindruckenden Leistungen; war letztens auf einem Forumtreffen eines PA Entwicklers im Hessischen (www.jobst-audio.de). Ich bin Musiker in einer Band und wir suchten noch kleine aber leistungsstarke Bässe. Grade die kleinen Systeme dort (LM-PAPS, LMB212, LMT261, MB15K) haben mich beeindruckt. Ich kann jetzt nichts dazu sagen, wie klassische Musik darüber klingt, aber U-Musik klang wirklich hervorragend. Wir haben uns übrigens für den Anfang ein Paar LMB212 Bässe zugelegt (2x 12" Eminence Chassis) und hatten letztens den ersten Auftritt damit - es war das erste mal, daß ich die Bässe massiv runter drehen musste, weil sonst die Deckenlampen des Saals runter gekommen wären !

Wenn ich nicht schon an meinem Visaton Surround System gearbeitet hätte, wären es wohl 2x LM-PAPS als passive Variante geworden Grade im Bereich Heimkino sind kleine PA Systeme sicher eine Alternative.

Gruss
Detlev
lens2310
Inventar
#24 erstellt: 02. Nov 2010, 18:10
Sicher ist die Zeit der Riesenhörner bei den heute möglichen Verstärkerleistungen vorbei.
Aber Bass ist relativ und zaubern können die mit ihren "kleinen" Kisten auch nicht. Wirklich tiefer Bass und hoher Wirkungsgrad passen schlecht zusammen.
Fabulons
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Nov 2010, 05:53
Das gute am PA Zeugs ist ja, das dort im Katalog steht, was die für einen Abstrahlwinkel haben. Da kann man also was raussuchen mit z.B. 90x90° (viel mehr geht wohl nicht..) und dann klingt das nicht schlecht!

Ich habe schon einiges davon in kleinen Räumen gehört ..nichtmal so schlecht.

Bei mir zuhause hatte ich lange einen EAW FR250z Subwoofer
http://www.eaw.com/products/FR250z.html

dazu reichte ein 100 Watt Verstärker recht weit
Hatte den zuvor im Kofferraum meines Autos und wurde dafür sogar mit Foto in der Hauszeitung des Importeurs gezeigt..


[Beitrag von Fabulons am 03. Nov 2010, 05:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
12"er PA - Lautsprecher für Wohnzimmer nutzen
djfeedback am 17.07.2013  –  Letzte Antwort am 17.07.2013  –  3 Beiträge
Skytronic PA Lautsprecher umbauen
#Cologne# am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
Hifi Lautsprecher sind Pa Lautsprecher klanglich unterlegen
Jonny am 03.06.2003  –  Letzte Antwort am 13.06.2003  –  79 Beiträge
Pa Anlage
jogi-oh am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  5 Beiträge
PA - Lautsprecher
impact99999 am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  6 Beiträge
Wer hört mit PA Lautsprechern zuhause?
Jonny am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  6 Beiträge
PA und HiFi
lens2310 am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  74 Beiträge
Magnat PA 112 . kaufen?
M_A_K am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  16 Beiträge
Lautsprecher Ausrichtung PA
ChrisChros am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  3 Beiträge
JBL PA-Lautsprecher
Snarkdadark am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder815.957 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedFler719
  • Gesamtzahl an Themen1.361.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.936.298