Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empire Diamond C1 - gute Box?

+A -A
Autor
Beitrag
Krybele
Neuling
#1 erstellt: 05. Feb 2011, 18:21
Hallo!
Ich interessiere mich für die Empire Diamond C1 Stereoboxen, gibt es für 399€.
Ich habe einen Harman Kardon AVR 347 und bis jetzt 28 Jahre alte Boxen. Leider ist jetzt eine kaputt gegangen. Ich habe mich schon ein bisschen umgehört und bin mir sicher das ich Stereoboxen will, die ich später evt. zu einem 5.1 System erweitern möchte.
Die Boxen die ich bis jetzt gehört habe waren mir zu spitz. Laut Auskunft des Verkäufers hatten die Boxen früher Probleme mit dem Rauschen und wurden deshalb anders abgestimmt. Eigentlich interessierten mich die KEF iq 30. Ein Verkäufer sagte mir tel., dass wenn mir die Canton zu spitz seien, mir die KEF wahrscheinlich auch nicht gefallen werden, da sie die gleiche Membrane haben. Deshalb hat er mir die Empire empfohlen.
In den zwei Test die ich gefunden habe sind sie ok, allerdings finde ich auch Beiträge über Betrug und billig Nachbauten, oder sind das andere?
Jetzt meine eigentliche Fragen:
1. Sind die Empire in Ordnung?
2. Besteht eine realistische Chance, dass es die richtigen Boxen für mich sind?

Leider gibt es in meiner Nähe keinen Laden in dem ich sie mir anhören kann.

Könnt Ihr mir helfen? Danke!

Liebe Grüße
Krybele


[Beitrag von Krybele am 06. Feb 2011, 08:10 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2011, 12:33
Hallo Krybele,

Die Kombination 13er Bassmitteltöner, 25mm Hochtonkalotte und 17cm Passivmembrane funktioniert sehr gut, wie ich schon selber festgestellt habe.

Die Lautsprecher machen einen sehr ordentlichen Eindruck und die Messungen, die ich gefunden habe deuten auf einen Lautsprecher hin, der eher in Richtung "frischer" Studio-Nahfeldmonitor abgestimmt ist.

Wenn Du also eher wandnah aufstellen musst, gerne "neutral" und nicht zu laut hörst, wäre der Lautsprecher wohl was für Dich.
399€ sind bei den Features für ein Pärchen imO mehr als in Ordnung.

Gruß
Rainer
Krybele
Neuling
#3 erstellt: 07. Feb 2011, 11:40
Hallo Reiner!
Erst mal vielen dank für Deine Antwort!
Bitte was verstehst man unter „frischer" Studio-Nahfeldmonitor?
Wandnahe Aufstellung ist kein Problem, sondern kommt mir ehr entgegen.
Ich höre ab und zu Klassik und da haben die Lautsprecher, die ich bis jetzt gehört habe das Volumen/ die Fülle nicht, man kann nicht in der Musik baden, da fehlt was.
Ich kenn mich in den Fachbegriffen nicht aus, deshalb kann ich leider nicht präziser Fragen, aber soviel weiß ich, es sind nicht diese Bässe.
Aber es freut mich, dass die Boxen auf dich auch einen ordentlichen Eindruck machen, dass ist auf alle Fälle hilfreich.
Liebe Grüße
Krybele

PS. Sollte ich mich in näherer Zukunft nicht auf Antworten melden, liegt dass nicht an mangelndem Interesse, sondern an einem spinnenden Computer.
Nick11
Inventar
#4 erstellt: 07. Feb 2011, 11:50
Der Test in der Stereo ist ja recht gut ausgefallen, vor allem die Verarbeitung war für 600 / Paar erstaunlich. Aber auch klanglich war die Box ok. Für 400 also wohl kein Fehler.
Krybele
Neuling
#5 erstellt: 08. Feb 2011, 11:07
Hallo Nick11!
Vielen Dank für Deine Antwort!
Anscheinend macht die Box ja einen guten Eindruck.
Meine Strategie ist jetzt:
Noch ein paar Tage warten, ob noch mehr Meinungen kommen, leider hat sich bisher niemand geäußert, der sie zu Hause hat.
In der zwischen Zeit werde ich das Kabel Problem lösen.
Sie bestellen und mir ein eigenes Bild machen, dass muss ich ja sowieso.

Liebe Grüße
Krybele


[Beitrag von Krybele am 09. Feb 2011, 11:09 bearbeitet]
Hifionics
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Feb 2011, 13:45
Hallo liebe Freunde des guten Musikgenusses,

habe die LS seid 1 Jahr hier in Gebrauch und den Kauf niemals bereut!!!

Ich persönlich bin der Meinung, dass:

was die Konstruktion des Gehäuses (nicht einfach ein viereckiger Kasten, sondern klangtechnisch gut durchdacht, mit schrägen Wänden und "gebrochenen Kanten" an der Front, trotz des rel. kleinen Gehäuses zusätzlich eingebrachte Verstärkungen im Inneren...)

was die gelungene Abstimmung angeht,

Ich diese Schallwandler momentan vom Preis- Leistungsverhältnis her als unschlagbar ansehe!

Habe schon viel Kompakte gehört und verglichen, hier auch so einige (teilweise aktive) zur Auswahl, so dass ich immer auch wieder neu vergleichen kann...

Gerade für "handgemachte Musik" Jazz, Klassik sind die C1 richtig gut!!! Sehr schön auflösend bei den Mitten und Höhen. (Gerade der Hochtöner natürlich, irgendwie filigran, präzise...) Klangbeschreibungen sind ja immer etwas schwierig... Leider habe ich noch nicht herausbekommen, von welchem Hersteller z.B. die verwendeten Chassis stammen.

Und wenn euch bei freier Aufstellung etwas Bassfundament fehlt, einfach näher Richtung Wand positionieren.

Mein persönliches Fazit zu diesen Schallwandlern:

Wer keinen Wert auf irgendwelche (u.a. durch teure Werbung gehypte) Markennamen legt und sich klanglich richtig gute Kompaktboxen anschaffen möchte, für den sind diese C1 eine echte Empfehlung!

Na ja und weil ich immer noch so für sie schwärme, sei der Fairness halber angemerkt, dass ich bei Ihnen im Dezember noch eine kleine Modifikation vorgenommen habe, was die Dämmung/Bedämpfung angeht. Dadurch wurden die Eigenresonanzen noch etwas minimiert und ein zusätzlicher Pegelgewinn unterhalb der Tuningfrequenz erreicht. So spielen sie nach meinem Geschmack dadurch im Bassbereich noch etwas potenter und irgendwie präziser auf.

Nur sollte dass nur dann gemacht werden, wenn “Mann” ein wenig Ahnung von der Material hat!!! Denn einfach nur durch irgendwelche Bitumenmatten das Gehäusevolumen zu verkleinern oder durch Überdämpfung die gesamte Abstimmung der LS zu versauen, das bringt wirklich nichts!

Aber auch ohne diese Maßnahme, waren die Empires eine echte Bereicherung meiner LS- Sammlung, um jetzt auch im Büro (bei Auszeiten) aktiv Musik zu genießen!!!

Übrigens noch nachfolgende Information zu den Lautsprechern, wen es interessiert.

Die Empires werden von David Audio Design & Manufacturing Co. Ltd. (einer englisch-chinesischen Coproduktion… ) in China produziert und werden in anderen Ländern auch recht erfolgreich unter dem Namen Mistral Bow-III vertrieben.

Der Hersteller hat auch noch andere durchaus gut klingende LS im Programm, bei denen eine gewisse optische Anlehnung an die B&W’s nicht zu verleugnen ist. Allerdings habe ich noch keine der Größeren richtig intensiv bei mir gehört.

Nun, wo wir schon dabei sind, noch folgende Anmerkung/Tipps, was den Lautsprecherkauf im Allgemeinen angeht:

Eins kann ich def. (aus persönlicher Erfahrungen) behaupten:

Oben genannte einfach als billige chinesische Plagiate zu bezeichnen, wenn “Mann” sie weder gehört und vielleicht auch nur auf Bildern gesehen hat, ist wenig informativ und hilft Keinem!!!

Würde deshalb jedem raten: Schallwandler immer selber (am besten zu Hause, oder in einer dem Wohnraum ähnlichen Räumlichkeit) anhören und dann wirklich unabhängig vom Hersteller entscheiden!

Jeder der ein bisschen über den Tellerrand hinaus schaut, kann so nur gewinnen!!!.

Und lasst Euch nicht von den zahlreichen “ach so unabhängigen” Tests blenden!!! Nehmt sie als Orientierung und entscheidet aber immer nach Eurem Gehör selber. Und beachtet dabei auch , dass 95%, auch der sogenannten Highend- Hersteller, in Asien (China, Taiwan, Südkorea, Indonesien, Singapur…) produzieren lassen, bzw. von dort Teile importieren. (Natürlich oftmals auch mit drastischen Folgen, was Qualitätsverluste etc. angeht (siehe u.a. KEF), da die Uhren da teilweise doch noch etwas anders ticken.. )

Deshalb bei allen Anschaffungen Augen und Ohren offen halten, recherchieren untersuchen …und nicht blind irgendwelchen Tests und Behauptungen von selbst ernannter Fachleuten… Glauben schenken und darauf kaufen!!!das bringt nur Unzufriedenheit, Frust und Geldmangel

Wenn man dies beachtet, kann “Mann” auch heute noch rel. preiswert, richtig gut Musik genießen.

Und wenn man sich schon so lange mit "Musik- genießen" beschäftigt, weiß man auch welche tatsächlichen “Revolutionen und Weiterentwicklungen” es im LS- Bau in den letzten 30 Jahren gegeben hat!

Bei einer derartigen Betrachtung und entsprechender Schlussfolgerung sollte sich jedoch jeder auch im Klaren darüber sein, dass u.a. die Chassis einem Alterungsprozess unterliegen. So klingt heute ein guter alter KEF mit Ferrofluid gekühlten Hochtönern, natürlich völlig anders wie im Auslieferungszustand! Da sollte “Mann” dann unbedingt noch die fachmännische Revision (nicht nur der Sicken) bei der Anschaffung mit einbeziehen!

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Fingerspitzengefühl bei den Anschaffungen und vor allem viele schöne Stunden beim Musik genießen und Experimentieren.

Ein wie ich finde wunderschönes Hobby!!!
Krybele
Neuling
#7 erstellt: 20. Feb 2011, 18:01
Hallo Hifionics!
Danke für Deine sehr ausführliche Antwort!
Deine Bemerkung, dass die abgeschrägten Kanten, keine optische Sache, sondern der Klangoptimierung dienen finde ich sehr interessant.
Ich habe noch ein weiteres Problem mit den Boxen. Ganz klar ich will Stereo-Boxen,90% Musik, 10 % Film.
Später möchte ich sie aber gerne ausbauen, mit Center und noch später mit zwei weiteren Boxen. Empire bietet aber z.Z. kein Center an.
Mit was kombiniere ich dann? Ich kann zwar zwei weitere C1 Boxen anschließen, hätte dann also ein 4.0-System. Oder? Kannst Du mir vielleicht helfen, wie finde ich ein passendes Center? Oder weist Du, ob sie etwas entwickeln? Unter Surround finde ich auf Ihrer Internettseite nur einen Sub.
Liebe Grüße
Krybele
mroemer1
Inventar
#8 erstellt: 22. Mrz 2012, 09:59
Jetzt nur noch 229.-€/Paar.

http://www.empire-hi...aktlautsprecher.html
obamer
Stammgast
#9 erstellt: 05. Apr 2012, 20:11

mroemer1 schrieb:
Jetzt nur noch 229.-€/Paar.

http://www.empire-hi...aktlautsprecher.html


wo steht denn, dass es ein Paarpreis ist?
To.M
Stammgast
#10 erstellt: 05. Apr 2012, 20:27
Wenn man auf den grünen "In den Warenkorb" Button drückt und sich dann den Warenkorb anzeigen lässt steht da:

1 Paar EMPIRE diamond C1
- Ahorn -
Kompaktlautsprecher
229,00 EUR

Gruß,
Tom
mcrob
Stammgast
#11 erstellt: 13. Mai 2012, 11:56
wow

ich mein wenn die speaker nur halbwegs OK sind, ohne große ansprüche, dann ist das ja mal nen echtes schnäppchen.

müsste man eigentlich tatsächlich mal probe hören die kisten
dkP74
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mai 2012, 05:52

mcrob schrieb:
ich mein wenn die speaker nur halbwegs OK sind


Meiner Meinung mach sind sie mehr als das. Für den Preis einfach spitze.
Also diesen Kauf habe ich nicht bereut.

Gruß
dkP
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empire
Der_Tom am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  4 Beiträge
B&W vs. empire-hifi.com
Erik030474 am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  6 Beiträge
Erfahrungen mit Empire Diamond B1 ?
alex-solingen am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  4 Beiträge
Bonsai Lautsprecher - Super Nova (Empire)?
ernst_eiswuerfel am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  3 Beiträge
Wandhalter für Wharfedale Diamond 9.1
VomDTH am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  4 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 Gehäusedämmung
cooli72 am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  6 Beiträge
Wharfedale Diamond 8.3 - Problem
shan am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  60 Beiträge
Wharfedale Diamond Durchgefallen!
matze3004 am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  7 Beiträge
Canton LE 109 gute Box?
hifiboom am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  4 Beiträge
KEF Q3 - gute Box für kleinen Raum?
guppy.bsc am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Empire
  • Harman-Kardon
  • Quadral
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedJonathan_Frick
  • Gesamtzahl an Themen1.345.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.935