Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Chrono SL 570 vs. SL 580

+A -A
Autor
Beitrag
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Feb 2011, 17:09
Hallo,

vorab sei gesagt, ich bin HiFi Laie und habe eine Yamaha Anlage mit Regalboxen.
Jetzt darf es etwas besseres werden, zunächst sind die Boxen dran, Standlautsprecher sollen ja besser klingen.
Also waren wir heute im XxxxxMarkt und haben mal sondiert.
Letzlich kamen die beiden Canton Lautsprecher in die engere Wahl, in Weiss passen sie perfekt zur Einrichtung.
Nach dem Probehören bin ich der Meinung, dass die grosse SL580 viel mehr Bass und Dynamik hat und die 200€ Aufpreis Wert ist. So, und nun das Problem:
Meine Freundin behauptet steif und fest, dass die kleine SL570 viel besser und natürlicher klingt. Man muss dazu wissen, sie ist Hobbymusikerin (Gesang, Klavier, Gitarre) und ich kann nur CD-Player sodass ihre Meinung nicht an dem gesparten Geld liegen wird, zumal ich den Spass bezahle...

Der freundliche Verkäufer meint aber auch, dass die 580 einfach erwachsener klingt.
Wir haben dann sogar die Aufstellposition der Lautsprecher gegeneinander getauscht, einen Verstärker probiert der preislich weit über den Lautsprechern liegt, verschiedene CDs/Musikstile gehört etc. Dennoch, sie behauptet hartnäckig die 570 sind deutlich besser.
Der immer noch freundliche (!) Verkäufer sagt, es liegt einfach daran, dass sie sich an den "schlechten" Klang unserer Regalboxen gewöhnt hat und daran orientiert und die 570 mit ihrem vergelichsweise dünneren Bass dem ähnlicher klingt.

Bevor das in einer "Ehekrise" endet, brauche ich euren Rat. Habe ich einen Hörschaden? Hat vielleicht der Verkäufer recht? Oder (wie immer ;)) meine Freundin?

Danke
slpy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Feb 2011, 20:17
Ich würde nicht behaupten, dass die Regalboxen "schlecht" klingen, sondern erstmals anders. Fakt ist das ihr sicher an den Klang der altene LS gewöhnt seid.

Ich würde die LS mal zuhause probieren und die nehmen die in den eigenen 4 Wänden besser klingt bzw so klingt wie man es sich vorstellt.

Leicht möglich das die SL 580 von der Raumakustik gar nicht geht oder schlechter klingt und die kleinere besser passt, oder umgekehrt.

Aber wenn deine Freundin behauptet das die 570er natürlicher klingt, dann ist es eben für sie so Hörempfinden/gewohnheiten sind sehr individuell.

mfg
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Feb 2011, 12:05
Hallo slpy,

zuhause probehören ist leider nicht drin, das gibts beim Xxxxx-Markt grundsätzlich nicht. Darf aber unsere Lautsprecher mitbringen zum Vergleichshören.
Was dann zu welcher Raumakustik besser passt kann ich aber beim besten Willen nicht sagen, bin wie erwähnt Laie.

Vorher schauen wir noch beim Yyyyyy-Markt vorbei, vielleicht kommt ja auch noch ein anderes Modell infrage.

Standlautsprecher sollten es aber sein, ich hab gern kräftigere Bässe als es eine Regalbox bietet.

Beim Hörempfinden wird es aber doch eine Referenz oder so geben? Ich würde nichts schlechtklingendes kaufen wollen, selbst wenn es mir gefällt, nur weil ich einfach keine Ahnung habe!

Danke
slpy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Feb 2011, 09:11
Hallo,

die Referenz ist die, die du dir selber auferlegst

Ich würde nochmal ein Wort mit dem Verkäufer dort sprechen obs nicht doch möglich ist die LS einmal mit nachhause zu nehmen zum Probehören, zur "Not" Kaufen und schriftlich auf der Rechnung festhalten das man bei der Rückgabe inerhalb eines gewissen Zeitraums das Geld retour bekommt. Wenn der Verkäufer selbst damit nicht klarkommt --> anderen Händler suchen..

Habe bei uns im Markt selber eine Chrono SL 570 und eine Vento 880 stehn, und mir gefällt die Chrono SL klanglich wesentlich besser als die Vento. Es ist immer eine Frage der Hörgewohnheit bzw des eigenen Geschmacks. Kann aber deine Freundin durchaus verstehen wenn sie meint die 570er kling natürlicher. Und so dünn im Bass spielt die 570er nicht. In einem offenen Verkaufsraum mit hoher Wahrscheinlichkeit schon, in einem geschlossenen Raum (Wohnzimmer) sieht das schon wieder ganz anders aus

mfg


[Beitrag von slpy am 12. Feb 2011, 09:19 bearbeitet]
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Feb 2011, 15:49
Hallo,

der Tip mit dem "Probekaufen" war gut. Wir haben die SL 570 am Freitag mitgenommen und über das Wochende ausgiebig zuhause angehört.

Der Bass kommt im eigenen Wohnzimmer schon kräftiger, könnte aber für mich ruhig noch etwas tiefer sein.

Ich habe die LS aber heute doch zurückgebracht, hat problemlos geklappt - danke Xxxxx-Markt.

Grund war weniger der Bass, sondern eine leicht metallische (?)Gesangswiedergabe. Ist mir nicht aufgefallen, meine Freundin hats aber sofort gehört.

Nachdem sie mich darauf aufmerksam gemacht hat, hab ich auch das Gefühl das besonders bei Frauenstimmen sich ein etwas blecherner Klang einstellt.

Der Verkäufer meint, die Boxen müssten sich erst warmspielen. Naja, ich hab ihm natürlich nicht gesagt dass die in den 4 Tagen fast ununterbochen gelaufen sind
Da kann es also nicht dran liegen.

Ach ja, die SL580 im Laden klingen auch so, vielleicht sogar deutlicher. Man muss nur drauf achten, wenn man es erst weiss hört man es auch.

Ich würde ja unsere Yamaha Regalboxen behalten, aber der Verstärker hat keinen Subwoofer-Anschluß

Sollen wir doch ein paar Euronen mehr investieren und eine Karat nehmen? Leider ist im Markt keine Karat vorführbereit!

Danke schonmal für weitere gute Tips...


[Beitrag von *irfan* am 15. Feb 2011, 15:50 bearbeitet]
slpy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Feb 2011, 11:21
Die zu "metalische" Stimmwiedergabe ist auch der Grund wieso ich nicht so wirklich warm werde mit Canton LS, finde das es bei der Karat auch nicht wirklich besser ist.

Schaut euch diesbezüglich einmal bei Focal um, die Chorus V826 zb ist meiner Meinung nach ein rundum ausgewogener LS der für mich vor allem in den Mitten weit nicht so hart zu Werke geht wie die Canton und natürlicher klingt bei den Stimmen.
Elac wäre auch sehr zu empfehlen. Sind absolut natürlich vom Klangbild, vor allem was die Stimmwiedergabe angeht, haben aber nicht den "mörder" Bass da würde sicherlich ein Subwoofer zur Unterstützung nicht schaden..je nach Serie halt
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Feb 2011, 09:30
Hallo,

die Focal ist defintiv von den Abmessungen zu groß, und es gibt sie nicht in Weiss. Eine ELAC FS187 hatten wir schon gehört und damals der SL570 den Vorzug gegeben, ich weiß aber nicht mehr warum.
Morgen hören wir uns im anderen Markt mal HECO und Quadral an. Das wird dann aber ein neuer Thread...
Irgendwie ist das alles komplizierter als erwartet.
Vielleicht nehm ich einfach einen "absoluten Testsieger" und das ist es dann.

mfg
PUMUKEL123
Stammgast
#8 erstellt: 18. Feb 2011, 20:48
Eine ELAC FS187
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Feb 2011, 21:21
Ja, lieber Pumuckl, eine ELAC FS 187.
Und was ist jetzt damit?
PUMUKEL123
Stammgast
#10 erstellt: 19. Feb 2011, 06:45
Nichts habe nur mal was ausprobiert ich habe nämlich keine ahnung wie man satzteile von einem anderen kopiert und diese weiß unterlegt in meiner antwort packe
PUMUKEL123
Stammgast
#11 erstellt: 19. Feb 2011, 06:55
Metallische Stimmenwidergabe bei Canton?
Ich weiß zwar das Geschmäcker sehr unterschiedlich sind, aber ich habe da eine ganz andere Meinung.
Meine Chronus 509.2 habe ich mir gereade wegen den Mitteel und Hochton gekauft,und auch in sämtlichen Testberichten werden die Mittel und Hochtöner als überagend beschrieben, Stimmen hören sich selbst bei hoher Lautstärke klar und sauber an.
Die Canton Ergo RCL von meinem Bruder sind der Hammer von metallisch nichts zu hören.
Auch die GLE Serie habe ich probegehört, es sind keine Chronus ja,aber wieder auch da sehr gute Mittel und Hochtöner.
Aber wie gesagt das ist das was meine Ohren hören, und ich habe Grosse Ohren


[Beitrag von PUMUKEL123 am 19. Feb 2011, 07:01 bearbeitet]
slpy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Feb 2011, 16:44
Es heist zwar Chrono und nicht Chronus.. aber..gottseidank sind geschmäcker verschieden :p
PUMUKEL123
Stammgast
#13 erstellt: 19. Feb 2011, 17:09
tja sonst wäre der markt auch wohl sehr lanweilig
PUMUKEL123
Stammgast
#14 erstellt: 19. Feb 2011, 17:16
die Chorus V826 hat 45 bis 28000 hz muss ja unglaublich toll sein diese box mal als vergleich chrono hat 20-40000
Blaupunkt01
Stammgast
#15 erstellt: 19. Feb 2011, 19:31

PUMUKEL123 schrieb:
die Chorus V826 hat 45 bis 28000 hz muss ja unglaublich toll sein diese box mal als vergleich chrono hat 20-40000


Ist ja schön, nur dass der Mensch Frequenzen jenseits der 20 tHz sowieso nicht mehr hören kann.
Je nach alter eher noch weniger...
Und die 20Hz glaub ich jetzt mal auch nicht.

Die Heco die ich gehört habe klingen eher warm und nicht so aufdringlich im Hochtonbereich.
Hat mir sehr gut gefallen. Aber auch die Elac FS68.2 war gut, nur eben mit weniger Bass und nicht so warm abgestimmt.

Einfach einen Testsieger würde ich nicht nehmen, da die Lautsprecher schon dem eigenen Hörempfinden gefallen söllten.
Ich hab noch nicht so viele Lautsprecher probe gehört, aber da schon große Unterschiede gefunden.


[Beitrag von Blaupunkt01 am 19. Feb 2011, 19:31 bearbeitet]
PUMUKEL123
Stammgast
#16 erstellt: 19. Feb 2011, 22:42
Ich habe schon einiges probegehört und die chronos haben mir halt so gut gekauft das ich sie mir gekauft habe.

20htz ist sehr wohl hörbar es bringt mehr volumen in die sache
Blaupunkt01
Stammgast
#17 erstellt: 19. Feb 2011, 23:11

PUMUKEL123 schrieb:
Ich habe schon einiges probegehört und die chronos haben mir halt so gut gekauft das ich sie mir gekauft habe.

20htz ist sehr wohl hörbar es bringt mehr volumen in die sache


Natürlich sind 20Hz hör- bzw. fühlbar.
Aber ich glaube nicht, dass die Chronos wirklich die 20 Hz können.;)
PUMUKEL123
Stammgast
#18 erstellt: 20. Feb 2011, 10:49
dann informiere dich mal im internet und lese dir ein par tests durch.

Die hochwertigen cantonboxen liegen fast alle bei 20 hz meinst du die angaben sind alle gelogen dann wäre canton nie so weit kekommen
Blaupunkt01
Stammgast
#19 erstellt: 20. Feb 2011, 11:21
Ich will nicht sagen gelogen, aber optimistisch angegeben.
Aber lassen wir das, das bringt den Threadstarter auch nicht weiter und solange jeder den Lautsprecher hat der ihm gefällt ist ja alles gut.
PUMUKEL123
Stammgast
#20 erstellt: 20. Feb 2011, 16:29
da muss ich dir recht geben
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 22. Feb 2011, 16:49
So, jetzt bin ich immer noch nicht weiter. Was inzwischen geschah:

Im Yyyyyy-Markt wurden Heco Aleva 500 und Quadral Chromium 50 angehört, die Heco klingt in etwa wie meine alten Socken riechen und der Quadral mangelt es spürbar an Basstiefe. Andere Lautsprecher dort kamen für uns aus verschiedenen Gründen nicht infrage.
Also zurück zum Xxxxx-Markt, nachmal die ELACs angehört und mit den Canton verglichen. Bei der Gesangswiedergabe liegen die ELACs deutlich vorn,allerdings haben sie etwas weniger Druck im Bass.
Diesmal war ein anderer Verkäufer da und der hatte einen Marantz Verstärker angeschlossen, was die "metallische" Stimmwiedergabe der Canton leicht verbesserte.
Allerdings will ich nicht auch noch in einen neuen Verstärker investieren, unseren Yamaha wollen/müssen wir noch ein ganzes Weilchen behalten...
Mit den Cantons können wir uns einfach nicht anfreunden, wobei die SL570 wirklich etwas weniger "metallisch" klingt als die SL580.
Mit dem schlankeren Bass der ELAC kann ich vermutlich leben, daheim wird sie nach der mit den Canton gemachten Erfahrungen vermutlich ohnehin wuchtiger klingen, aber der weisse Mattlack sieht einfach billig aus im Vergleich zu dem wirklich schicken High Gloss der Cantons.
Die Optik ist vielleicht für viele nicht unbedingt das Kriterium, aber ansehen muss man die Boxen immer, anhörennur einen Bruchteil dieser Zeit!
Und für unseren Pumuckl: Höre einfach mal eine live Choraufnahme mit verhalltem (Kirche!) Mezzosopran, z.B. "Sarband&Osnabrücker Jugendchor: Fallen Women" auf deinen bis dahin heißgeliebten Chronos.
Bald haben wir alle Hersteller mit Rang&Namen durch, zumindest in der "bis 1.500€" Klasse...
slpy
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Feb 2011, 18:53
Also ich finde das Weiß-Matt schick

aber wenns Hochglanz sein soll würde ich mir die FS 207 bzw FS247 ansehn. Die FS207 liegt glaub ich ca bei €1500,-/Paar die 247er bei ca €2000,-/Paar und sind jeweils auch in HG Weiß zu haben. Ich pers. finde das die 247er ein absolut genialer LS in seiner Preisklasse ist. Ausserdem finde ich das der Lack bei Elac sauberer als bei Canton ist, bei Canton sind mir schon einige untergekommen die leichte Fehler im Lack haben, bei Elack bis jetz noch keine einzige. Zufall schließe ich da mal aus :p

mfg
tobbbsen
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Feb 2011, 19:36
ich würde dir auch für die genannten krieterien die Elac empfehlen. Schau mal nach, ein bekannter hat die letztens für 1000 Euro gekauft, und die 207 kommen meiner Meinung nach bis auf den etwas zurückhaltenderen Tieftonbereich schon sehr nah an die FS 247 ran! Und eine natürlichere Stimm und Akustik wiedergabe wirst du in dem Preisbereich meiner Meinung nach nirgends finden
Blaupunkt01
Stammgast
#24 erstellt: 22. Feb 2011, 21:18
Hast du schon mal die Quadral Platinum M4 angehört?
Wäre auch einen Versuch wert, die hat schöne Höhen und echt eine super Verarbeitung!
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 23. Feb 2011, 17:01
Hallo,

vielen Dank für eure Vorschläge.

Die ELAC 200er Reihe haben sie leider nicht in der Vorführung, und die Platinum M4 mit dem "Hamsterkäfig" gehen optisch gar nicht, sorry.
Wenn die Chromium 50 doch nur etwas mehr Bass hätten, schick sind sie ja.

Viele Grüße

P.S.:
Im Xxxxx-Markt sind sie inzwischen von uns dermaßen angenervt , zu den Chronos könnten wir den Marantz PM6003 kostenlos (!!!) dazubekommen, sowie hochwertiges Wire World Lautsprecherkabel, mit denen die Stimmwiedergabe "samtiger" werden soll.
Weisz
Stammgast
#26 erstellt: 24. Feb 2011, 11:35
Ich kann dich absolut verstehen. Die LS die ich bisher von Canton gehört habe waren Obenrum immer viel zu Spitz und Untenrum zu Dünn. Hab auch schon die Karat gehört, das gefiel mir absolut gar nicht. Auch wenn das Angebot mit dem Marantz ganz nett ist, die Höhen werden dich 100% irgendwann so nerven, das du dich ärgerst, die Canton gekauft zu haben. Hör dir mal die Heco Celan 700/XT 701 an, hattest ja schon gesagt das die Hecos wärmer klingen, finde den Hochton aber super, die Stimmenwiedergabe ist klasse. Aber das ist ja auch wieder Geschmacksache.
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 24. Feb 2011, 11:53
Hallo,

das es dann irgendwann doch nervt, sind auch meine Bedenken.

Außerdem würde ich aus optischen und praktischen Gründen (Systemfernbedienung) zum Verstärker auch noch den Marantz CD 6003 kaufen wollen, und dann ist das Budget "voll am Anschlag".

Wir hatten nur die ALEVA 500 von Heco gehört, die klangen mir aber wiederum zu "muffig" (ich hatte das etwas anders formuliert). Die Celan haben eine ganz schlimme Sargähnliche Anmutung ;), da habe ich erstmal auf das Probehören verzichtet...

Mittlerweile finden wir den Lack der ELAC FS187 doch akzeptabel, wir werden sie mal über's Wochende daheim ausprobieren, sofern der Verkäufer das nochmal mitmacht
Weisz
Stammgast
#28 erstellt: 24. Feb 2011, 12:15
Habe die Aleva 500 noch nicht gehört und kann sich klanglich nciht mit den Celans vergleichen. Aber ich gehe davon aus das da doch ein gewaltiger Unterschied ist. Optisch finde ich die Celan sehr sehr geil, aber das ist auch wieder mal Geschmacksache. Die Elac sehen auch nicht schlecht aus, mir wäre es aber Optisch doch ein wenig zu wenig
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 24. Feb 2011, 13:34
Ja nun, auch da sind die Geschmäcker doch sehr unterschiedlich, ist doch auch gut so.

Unser Wohnzimmer ist mittlerweile komplett in Schwedischer Spartanik gestylt, mit 18qm ist es zudem auch nicht gerade riesig, da passen die Celan Trümmer einfach nicht hin.

Vom Design würde sich dazu natürlich Bang&Olufson anbieten, ist aber leider nicht so ganz in unserer Preisklasse...
Weisz
Stammgast
#30 erstellt: 24. Feb 2011, 15:14
Ja da haste Recht, und wie gesagt, die Elac sehen gut aus. Wirken nur sehr klein gegen die Celan Trümmer
Aber für 18m² denke ich passt das perfekt, hab die auch noch nie gehört, kann mir nur nicht vorstellen wo da der Bass herkommen soll
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 26. Feb 2011, 19:35
Hab die ELAC gerade zurückgebracht

Um es kurz zu machen, schon nach den ersten Takten kam mir der Klang seltsam bekannt vor.
Trockener, präziser und sogar relativ tiefreichender Bass, aber etwas zurückhaltend. Schöne klare Mitten, bei mehr als Zimmerlautstärke allerdings beinahe aggressive Höhen.
Und, mann hört das Zimmer bzw. dessen Raumhall drumherherum kaum, irgendwie ein sehr dichter Klang.
Da wurde mir klar, woher ich das kenne, von meinem AKG 401 Kopfhörer! Es kommt einem sogar, wie beim Kopfhörer, vor als ob man in der Musik sitzt und nicht davor.
Auf Dauer finde ich das sehr irritierend, bekam davon sogar Kopfschmerzen.
Keine Ahnung, ob das normal ist oder ich einfach kein Ohr für HiFi habe, jedenfalls war es schon wieder ein Griff ins ...
Eventuell muss das 1500€ Limit doch nach oben korigiert werden?
Gibt es in der Preisklasse einfach nix gescheites mehr?
Blaupunkt01
Stammgast
#32 erstellt: 27. Feb 2011, 11:58
Wenn du einen B&W Händler in der Nähe hast hör dir mal die CM7 an.
Die könntest du mit Glück in deinem Budget bekommen.
Die CM8 ist auch einen Versuch wert, liegt aber wohl über deinem Budget.
Mich haben beide begeistert, besonders die CM8.
Und mein Budget ist eigentlich ähnlich wie deins.
Aber nach dem direkten vergleich kann ich mir keine B&W 684 oder 683 mehr holen.
Von der größe und dem Design müssten die B&W CM Serie eigentlich passen.
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 27. Feb 2011, 16:22
Du hast Recht, die CM8 sieht sehr schick aus auf der HP, die CM7 gibts wohl nicht mehr. Ist auf jeden Fall einen Versuch Wert, der nächste Händler ist aber fast 50km entfernt.
Werde gleich morgen mal einen Termin vereinbaren.
Blaupunkt01
Stammgast
#34 erstellt: 28. Feb 2011, 09:07
Eben weil es die CM7 nicht mehr gibt bekommt man sie ab und an recht günstig.
Sie sieht im Grunde aus wie die 8er, nur etwas kleiner und mit nur einem Bass-Chassis.
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 28. Feb 2011, 16:57
Das war aber mal ein skurriles Gespräch

H: xyz Studio, guten Tag.

I: Guten Tag, ich würde gerne die B&W CM7 oder CM8 bei Ihnen probehören, wann könnt ich vorbei kommen?

H: Welchen Verstärker haben Sie denn?

I: einen Yamaha, wieso?

H: Yamaha geht daran gar nicht, Sie brauchen erstmal einen vernünftigen Verstärker von bla bla. Yamah ist
...schimpft erstmal 5 Minuten...

I: Ich möchte aber trotzdem die Lautsprecher probehören, dann bringe ich meinen Verstärker eben mit, dann sehen wir ja ob das nicht geht.

H: Die haben wir auch garnicht zum Probehören, die Leute reissen uns die so aus den Fingern. Bestellen Sie einfach, Lieferzeit 2 Monate, die passende bla bla bla Vor/Endstufe können wir Ihnen schon jetzt reservieren. Welchen CD-Spieler haben Sie denn?

I: (trau mich kaum noch es zuzugeben) Einen Yamaha...

H: Nein, nein, das ist völliger , das passt nicht zum bla bla bla. Da mus ein bla bla bla dran.
...Schimpft nochmal 5 Minuten über Yamaha...

I: (völlig eingeschüchtert) Wo liegen wir denn da Preislich?

H: So 5000 in Summe, mach aber einen Superpreis wenn Sie sofort bestellen. Bald ist die Lieferzeit noch länger. Alle wollen die B&W, lesen Sie mal die Testberichte!

I: (entsetzt) Nein, 5000 geht leider nicht. Ich brauche auch nur Lautsprecher...

H: Dafür gibts nur aus dem Großmarkt, das ist kein HiFi. Diese ganzen Japaner, das ist alles großer ... ...schimpft bestimmt noch 10 Minuten...

I: legt irritiert auf

Mir ist dann aufgefallen, das B&W eine englische Marke ist. Das erklärt Einiges

Werde es trotzdem noch bei einem anderen Händler probieren
Blaupunkt01
Stammgast
#36 erstellt: 28. Feb 2011, 17:02
OK, da würde ich wohl auch nichts kaufen wollen...
Abgesehen davon meinte der Verkäufer bei mir, dass Denon gut passen würde, also auch ein Japaner...


[Beitrag von Blaupunkt01 am 28. Feb 2011, 17:03 bearbeitet]
slpy
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 28. Feb 2011, 21:20
Das nenn ich mal Verkaufsgespräch Hammer, und jeder schimpft über Mediamarkt und Saturn :>


zu Japaner, Engländer und dem ganzen rasistischem Rassenwahn -> erlaubt ist was gefällt, nicht der Verkäufer muss damit klarkommen, sondern du.

Klar das der Verkäufer seine Erfahrungen hat/haben sollte, was womit und wer mit wem, aber man kann es auch charmanter ausdrücken als in Schimpftiraden

Auf zum nächsten Händler, und mehr Glück diesmal
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 07. Mrz 2011, 17:25
So, B&Ws sind auch so gut wie abgehakt.

CM7:
Habe keinen Händler gefunden der noch welche in weiß hat.

CM8:
Einerseits hatte der "skurrile" Händler recht, mein alter Yamaha kommt mit den Boxen einfach nicht zurecht, schlapper Bass und irgendwie difuser Klang, richtig laut geht auch nicht (ab 12 Uhr Lautstärke fängt es an zu zerren).
Andererseits empfiehlt der andere Händler zur CM8 sogar Yamaha, allerdings den S2000 für schlappe 1.500€.
Damit haben wir dann so zum Spass noch etwas CM8 gehört, aber vom Hocker haut es einen in Anbetracht des Kaufpreises wirklich nicht, der Bass kommt recht wummerig (mag aber am Vorführraum liegen), die Höhen sind dagegen zu dezent.Vor allem Gesang klingt irgendwie matt. So eine müde Anna Netrebko haben wir live nie erlebt, zudem klingt es als hätte sie auch nochmal mindestens 30Kg zugelegt
Alles in allem fehlt es hörbar an Glanz & Frische.

Die Überraschung war die kleine Regalbox CM5, abgesehen vom logischerweise dünneren Tiefbass gefiel diese stimmlich besser als die teuere CM8, allerdings geht auch da unsere Yamaha in die Knie und wird im Bass unpräzise. Der Händler hat dann einen Rotel Verstärker für um die 800€ kombiniert (Bezeichnung vergessen, Alzheimer...), das Ergebniss war verblüffend gut. Allerdings passen die CM5 nicht ins Regal, dann bräuchten wir noch die Lautsprecherständer, was das Budget entgültig sprengt.

Mal sehen wie's weitegeht mit der "unendlichen Geschichte"
Blaupunkt01
Stammgast
#39 erstellt: 07. Mrz 2011, 17:55
Hmm ok.
Habt ihr schon mal eine Monitor Audio RX6 oder RX8 gehört?
Die gibts auch in hochganz schwarz oder weiß.
*irfan*
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 09. Mrz 2011, 13:58
Hallo Lars,

nee, haben wir leider noch nicht. Die gibt's hier auch nur bei diesem etwas seltsamen Händler, das will ich mir nicht unbedingt antun

Nachdem wir bemerkt haben, welchen Einfluß der Verstärker auf den Klang hat, planen wir nun gleich die komplette Anlage zu ersetzen.
Die alte Anlage kommt dann entweder ins Arbeitszimmer an den PC oder besser gleich in die Bucht, dann ist der finanzielle Spielraum auch etwas grösser

LG
Nyowani
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 10. Mrz 2011, 09:15
Hallo,

schon mal an Nubert gedacht? Diese Lautsprecher kannst du einen Monat zu Hause probehören und dann immer noch zurück schicken.

Ich denke entweder an eine NuLine 102 oder an eine Sat/Sub Kombi a la 2 x NuLine CS72 + Aw 560.

Oder auch ein Paar NuVero 4 mit ATM...

Ich selbst hatte die DS-62 im 20qm Wohnzimmer ein paar Tage provisorisch als Hauptlautsprecher: große Bühne, natürlicher Klang. Spielen jetzt als Surrounder.
thorkar30
Stammgast
#42 erstellt: 06. Dez 2013, 23:29
Mein Bild spricht für sich !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo vs. Canton Chrono SL
peasen am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  22 Beiträge
canton gle 402 vs chrono sl 520
1000w/rms am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  10 Beiträge
Canton Chrono SL 580.2 vs 590.2
burnbaby am 22.08.2015  –  Letzte Antwort am 22.08.2015  –  4 Beiträge
Canton Chrono 570
Sibi141182 am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  7 Beiträge
Canton Chrono SL 580 DC für 1000? -> Schnäppchen-Preis?
julioo am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  3 Beiträge
Canton Chrono 509.2 DC vs. Canton Chrono SL 590 DC vs. ?
Daveg am 03.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  7 Beiträge
Canton Chrono SL 595.2 DC ?
driver7 am 15.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  6 Beiträge
Canton SL Chrono 590.2 versus Vento 890 DC (alte Serie)
Der_Diplomat am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  3 Beiträge
Wandmontage chrono sl 530 ?
steffen_lehner am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  8 Beiträge
Chrono SL/Ergo ->> Vento?
ORO123 am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  59 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert
  • Quadral
  • Elac
  • Chess
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.566