Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert 580 vs. Magnat vintage 450

+A -A
Autor
Beitrag
udodad
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2004, 20:11
möchte mir neue Lautsprecher zulegen in mittlerer Preislage max 800EUR. Als Laie hoffe ich hier eine Anregung bzw. Hilfe zu finden. Welche Boxen könnt ihr mir empfehlen? Andere Marken sind auch kein Problem.
Nur für Musik.
hoschna
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jan 2004, 21:05
Moin udodad bei 800euro würde ich persönlich die Kef Q5 in betracht ziehen,es kommt bei Dir aber darauf an was Du an Räumlichkeiten und mit was du für einer Anlage die Lautsprecher betreiben willst.Gruss Lars
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Jan 2004, 23:39
Neben der schon genannten hervorrragenden KEF würde ich noch die zwei Monitor Audio in der Preisklasse näher mir anhören: Die Silver S5 und die Bronze B6....
bony
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Jan 2004, 01:52
Auf was legst du bei einem Lautsprecher Wert? Schon mal ein paar Lautsprecher Probe gehört? Welche haben dir gut gefallen? Muss es unbedingt ein Standlautsprecher sein?
chris75
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jan 2004, 01:19
@Markus_P, du hast in letzter Zeit mehrmals die genannten Monitor Audio Modelle empfohlen. Da du diese offenbar selbst gehört hast, könntest du sie bitte etwas näher charakterisieren? Die B6 ist wahrscheinlich für meinen Raum (12 m2) etwas überdimensioniert. Kennst du auch die B4 bzw. B2, bzw. was ist von diesen Modellen zu halten?
PS: Vor einem evt. Kauf wird natürlich probegehört, aber deine Erfahrungen würden mich trotzdem interessieren.

Chris
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Jan 2004, 01:40
Die B6 ist IHMO eine Fehlkonstruktion. Auf Bass pur ausgelegt, zumindest werde ich den Eindruck nicht los. Habe das Gefühl, das sie für den amerikansichen Markt gemacht ist. Eine Berechtigung hat sie für grössere Räume oder auch Home Cinema Anlagen ohne Subwoofer.
Die B4 und die B2 sind in meinen Augen die Highlights der bronze-Serie.


Du solltest die Boxen aber selber probe hören. Da ich ja bei Monitor Audio befangen bin. (Also ruhig kritisch hinterfragen!)
chris75
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jan 2004, 01:51
Danke für die schnelle Antwort, aber habe ich jetzt etwas mißverstanden? Weiter oben hast du doch gerade die B6 nahegelegt, die du jetzt als Fehlkonstruktion bezeichnest?

Chris
chris75
Stammgast
#8 erstellt: 05. Jan 2004, 01:55
Noch was anderes: Auf deiner Homepage ist im Händlerverzeichnis für Österreich ganz links auf der Landkarte ein Link zu Hifi-Madlener. Auf dessen Homepage ist jedoch kein Hinweis darauf, dass dieser Monitor Audio führt. Ist der Link noch aktuell? Es wäre der einzige Händler in meiner näheren Umgebung.

Chris
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Jan 2004, 09:27

Noch was anderes: Auf deiner Homepage ist im Händlerverzeichnis für Österreich ganz links auf der Landkarte ein Link zu Hifi-Madlener. Auf dessen Homepage ist jedoch kein Hinweis darauf, dass dieser Monitor Audio führt. Ist der Link noch aktuell? Es wäre der einzige Händler in meiner näheren Umgebung.

Chris


Ja der ist noch aktuell. Was er aber nach dem Weihnachtsgeschäft vor Ort hat, kann ich dir nicht sagen.
(Einige Händler sind stark gerupft)

Die B6 ist wie bereits gesagt für zwei Einsatzbereiche interessant: grosse Räume oder Home Cinema ohne Subwoofer.
Sonst macht die einfach zuviel Bass. (Aber auch bei der Box gibt es mittlerweile Fans)
DarkFire
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Feb 2004, 10:47
Hi Markus!

Du scheinst mit der Monitor Audio Bronze Serie schon Erfahrung zu haben, darum wollte ich dich mal nach deiner Meinung fragen, damit ich ungefähr weiß, worauf ich mich einstellen sollte, bis ich endlich selbst zum Testhören komme:
Kann man mit zwei B4 und zwei B2 auch ohne Subwoofer ordentlich Musik hören? Der Raum ist nicht groß (maximal 20 Quadratmeter), extreme Lautstärken mit mächtigem Bass sind wegen der Nachbarn auch nicht drin, und ich verwend sie primär fürs Musikhören und nicht für Heimkino, aber daß die Dinger nur 16 cm-Lautsprecher drin haben macht mir trotzdem irgendwie Sorgen. Sind die unbegründet oder sollte man so ein Set doch nur mit Subwoofer betreiben?

Liebe Grüße
ebenfalls Markus ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Vintage 450 vs. 420 !
BassBooster am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  9 Beiträge
Canton LE 109 vs. Magnat VINTAGE 450
JavaBunch am 21.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  4 Beiträge
Magnat Vitage 450 vs. Vintage 650?
LX-44 am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  2 Beiträge
Magnat Vintage 450 vs. T+A TAL X3
Seinfeld am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  10 Beiträge
Magnat vintage 450
Wilke am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  3 Beiträge
magnat vintage 450
Wilke am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  7 Beiträge
Vergleich: Magnat Vintage vs. KEF Q
SHAKA am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  13 Beiträge
Alles zur Magnat Vintage 450
Friedmann_(_schnief_) am 10.07.2003  –  Letzte Antwort am 13.07.2003  –  5 Beiträge
Canton LE 109 vs. Magnat Vintae 450
dernikolaus am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  9 Beiträge
Magnat Vintage 420/450 oder Vector 77?
Fabian-1988 am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedsennsenn
  • Gesamtzahl an Themen1.345.352
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.736