Regallautsprecher Aufstellung kleiner Raum

+A -A
Autor
Beitrag
AndiMx
Neuling
#1 erstellt: 28. Mrz 2011, 18:30
Hallo liebe Hifi-Freunde,

nach langem Suchen, ohne ein passendes Thema gefunden zu haben, möchte ich euch mein Problem doch gerne zur Diskussion geben.

In meinem Zimmer, das ca.16 qm groß ist, möchte ich gerne meine Lautsprecher (MB Quart 280) an der Wand montieren. Für die Höhe sagt man ja, dass der Hochtöner auf Kopfhöhe sein soll. Da ich keine Couch oder einen Sessel habe und meist am Schreibtisch oder im Bett sitzend/liegend höre frage ich mich, ob ich sie nicht etwas tiefer positionieren sollte.

Andererseits stört es mich auch etwas, wenn die Boxen, die nicht super klein sind, in solch einer Tiefe von der Wand hervorstehen.
1. Da ich mir sowieso überlege folgende Wandhalterung zu kaufen Vogels, die man in der Neigung verstellen kann, frage ich mich, ob ich die LS nicht auch etwas höher anbringen kann und einfach die Neigung von 15 grad den Rest erledigt. Funktioniert das und bis zu welcher Höhe kann ich gehen, wenn meine Ohrhöhe ca. 95 cm beträgt?

2. Natürlich würde ich die LS in die Richtung meines Hörplatzes drehen. Welcher seitliche Abstand von der Wand ist denn mind. notwendig?

3. Die letzte Frage ist, ob mein Plan, die LS nach "Möglichkeit 1" auf meiner Zimmerskizze aufzustellen in Ordnung geht.


Vielen Lieben Dank für Eure Hilfe

Gruß
Andréls-aufstellung


[Beitrag von AndiMx am 28. Mrz 2011, 18:32 bearbeitet]
audioslave.
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2011, 18:40
Moin moin und willkommen

Ich persönlich würd mich nur ungern von der Seite beschallen lassen.
Ein LS übers Bett an die Wand, zum Schreibtisch angewinkelt, und ein LS bei der Anlage platzieren, ebenfalls zum Tisch geneigt.

Ansonsten bleibt nur, Raum umstrukturieren, das Bett irgendwie nach links (auf deiner Skizze) an die Wand (mit Fußende in den Raum) und gegenüber den Schreibtisch (an die rechte Wand). Dann kannst du die LS nach Möglichkeit eins positionieren (ich meine, das waren die blauen Ecke). Den Rest der Schränke halt gescheit so stellen, das noch was vom Raum bleibt.

Wenns aufgrund von Schrägen nicht geht, dann..tja, dann ist das Pech
AndiMx
Neuling
#3 erstellt: 28. Mrz 2011, 20:18
Hey audioslave,

danke für deine Antwort. Ich sitze eben viel auf dem Bett mit dem Rücken an der Wand gelehnt. Da denke ich mir eben dass es doof wäre den linken Lautsprecher direkt über dem Bett anzubringen, da ich ja nicht im Stereodreieck sitze. Muss man da unbedingt genau in der Mitte sitzen? Und ist der Abstand Lautsprecher-Hörer mit 1-1,5m (Abstand Wand Hörer, also nicht Luftlinie) nicht zu gering?

Was meinste wegen der Höhe?
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2011, 23:59

AndiMx schrieb:
1. Da ich mir sowieso überlege folgende Wandhalterung zu kaufen Vogels, die man in der Neigung verstellen kann, frage ich mich, ob ich die LS nicht auch etwas höher anbringen kann und einfach die Neigung von 15 grad den Rest erledigt. Funktioniert das und bis zu welcher Höhe kann ich gehen, wenn meine Ohrhöhe ca. 95 cm beträgt?

Etwa 95 cm + Hörabstand * tan(15°), sagt die Geometrie. Wenn ich das richtig sehe, hättest du so gute 2 m Hörabstand, also könntest du sie bis etwa 1,50 m montieren... Hochtönerhöhe allerdings. Wie weit man notfalls unter Achse hören kann, wäre auszuprobieren.

2. Natürlich würde ich die LS in die Richtung meines Hörplatzes drehen. Welcher seitliche Abstand von der Wand ist denn mind. notwendig?

Schwierig, dazu müßte man die Abstrahlung der Lautsprecher genauer kennen. Wandreflexionen sind nicht gut. Dreh sie ruhig ordentlich ein (ausprobieren, bis wo die Höhenwiedergabe in Ordnung ist). Hintenrum sollte der Abstand unkritisch sein, sind ja geschlossene.

3. Die letzte Frage ist, ob mein Plan, die LS nach "Möglichkeit 1" auf meiner Zimmerskizze aufzustellen in Ordnung geht.

Da rechts an der Wand? Ja, sollte schon passen.


[Beitrag von audiophilanthrop am 29. Mrz 2011, 00:02 bearbeitet]
Ener-
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mrz 2011, 10:03
Hi,
da ich die gleichen Lautsprecher auch habe würde ich empfehlen, sie wenn dann nur "halb" einzudrehen, da die HT schon ziemlich dominant sein können. Hab sie deswegen auch etwas höher als die Ohren positioniert. Beim Abstrahlverhalten ist mir sonst weiter nichts herausragend negatives aufgefallen. Aber das fällt dann unter den persönlichen Geschmack, wirst nicht umhin kommen es zu probieren.
AndiMx
Neuling
#6 erstellt: 04. Apr 2011, 11:00
Hi Leute,

vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ich werde die LP nun an der Fensterwand montieren.

Ist es eigentlich schlimm, wenn der Plattenspieler direkt neben eine Box steht?

Grüße
André
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellung
wolle am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  7 Beiträge
Optimale Aufstellung der Lautsprecher
zlois am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  8 Beiträge
Anfängerfrage - Wo Regallautsprecher aufstellen?
google2004 am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  9 Beiträge
Lautsprecher Suche - kleiner Raum
totom am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  52 Beiträge
KEF iQ3 Aufstellung im Raum
cByte am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  2 Beiträge
LS aufstellung
Thalja am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  2 Beiträge
Aufstellung Dachgeschosswohnung
pedro am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  3 Beiträge
Günstiger Regallautsprecher ?
Gunar78 am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  11 Beiträge
Aufstellung von Standboxen im Rechteckigen Raum
Viper2k am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  7 Beiträge
regalboxen für wandnahe aufstellung
olafcm am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBKone
  • Gesamtzahl an Themen1.373.987
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.168.662