Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alte Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Apr 2011, 22:16
Als Alternative für meine alten Boxen,habe ich nach langen recherche dann geglaubt preiswerte gefunden zu haben und neue Bestellt.Magnat Quantum 603 für 200 euro.Dachte da alle eine Positive und Begeisterte Meinung über diese Boxen haben,kann man nicht falschmachen.Heute sind die Boxen Angekommen gleich angeschlossen an Onkjo TX608 mit 4mm dicken Kabel und dann......Also der Sound ist,mir fehlen die Worte sowas schlechtes,so ein Schrott,diese Boxen taugen höchstens für Kinderzimmer.Ich war dermasen Enttäucht,hätte nicht für möglich gehalten das Boxen UVP400euro kosteten und in diversen Zeitschriften als Oberklasse Boxen dargestellt wurden,wie gesagt so schlecht sein können.Von Klang zu reden ist schon eine Beleidigung oder von Mitten oder Höhen und und und.Habe alle Einstellungen im Receiver eingestellt neu Messen Lassen,hat nichts gebracht.Ich glaube auch nicht mit Ständern oder über B-wiring,das was besseres gebracht hätte.Selbst meine Frau,die keine Interesse über Hifi hat,sagte sowas schlechtes hat sie nicht gehört.Alte Boxen wieder angeschlosssen und total andere Welt.Ich hoffe das meine Kenwood LS880G noch lange halten,ich erwäge auch sie vielleicht Generalüberholen zu lassen.Unglaublich,jetz bin ich wieder etwas weiser geworden.Oder aber Diese Boxen Harmonieren nicht mit meinen Receiver.Wie gesagt nach 20Jahren Weiterentwicklung der Technik hätte ich das nicht für möglich gehalten.javascript:insert('%20:|%20','')


[Beitrag von dardanel32 am 30. Apr 2011, 22:20 bearbeitet]
Mo888
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2011, 22:41
In der Regel hat sich in den letzten 20 oder 30 Jahren von der Technik bei Lautsprechern und generell klassischen HiFi Geräten kaum was verändert.

Der Gednke, dass alles neue besser ist, ist bei HiFi total falsch, hast du ja nun selbst gemerkt.
Chohy
Inventar
#3 erstellt: 30. Apr 2011, 22:45
Aber genauso gilt auch nicht der Umkehrschluss das alte Sachen zwangsläufig besser sind, gab heute und auch früher gute und schlechte LS etc.

Wobei damals gabs wenigstens noch ordentliche Dreiwegeriche im Hifi-Segment ohne die mit der Lupe suchen zu müssen


gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 30. Apr 2011, 22:45 bearbeitet]
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Apr 2011, 22:57
Ja habe ich,aber ich wollte das nicht glauben.Aber vielleicht haben diese Boxen nicht mit Onkjo verstanden.Ich wollte keine großen Standlautsprecher die 1m in Länge gehen kaufen.Habe gedacht kleine schöne Boxen die halt mittelmässg bis gute Klang haben und viel Bass brauche ich auch nicht mehr.Aber auf die innere Werte kommt es an,das habe ich wieder einmal verstanden.javascript:insert('%20:)%20','')


[Beitrag von dardanel32 am 30. Apr 2011, 22:58 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#5 erstellt: 30. Apr 2011, 22:59
Sicher das sie nicht z.b. verpolt angeschlossen waren oder etwas falsch eingemessen wurde o.ä.? Vllt. hats mit dem Raum auch nicht gepasst... endlose Möglichkeiten

Ich hatte sie auch mal vor garnicht allzu lange Zeit und fand sie garnicht so schlecht

Vllt. sind sie aber wirklich dermaßen neben deinem Geschmack

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 30. Apr 2011, 23:01 bearbeitet]
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 30. Apr 2011, 23:22
Nein Ich habe sie richtig angeschlossen,mit 2mal2 4qmm kabel.Der Raum ist 25qm Gross.Die Abstände zum Wand 10cm wie angegeben.Ich meine für ein Hifi Fan der keine andere Boxen intensiv gehört hat mag vielleicht gut finden,aber ich habe mit diesen Dinosariern Direckt verglichen.Die Höhen waren echt dumpf,Mitten unsauber,Bass war bischen sauber,breiter,aber im Vergleich mit diesen Urgestein, wirklich nicht vergleichbar.So wie Einsteigerklasse und Oberklasse.Ich kann mir gut vorstellen das sie für Microanlagen geeignet sein könnten aber im Hifi Bausteine Bereich oder im Mittelklasse Bereich haben diese Boxen nicht zu suchen.Aber wie gesagt ich bin für alle Vorschläge offen,vielleicht haben diese Boxen Materialfehler,ich kann es mir nicht erklären.


[Beitrag von dardanel32 am 30. Apr 2011, 23:23 bearbeitet]
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Apr 2011, 23:31
Oder sollte ich noch 2 zusätzliche strippen anschliesen die sich B-Wiring nennt,manche meinen auch das man 3Tage braucht Um sich einzuspielen kann es sein?
Chohy
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2011, 23:33
Einspielen brauchste imho nichts bis wenig drauf geben!

Aber du musst darauf achten dass die BiWiring-Brücken drin sind wenn du die LS verkabelst

gruß chohy
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Apr 2011, 23:38
Ok Ich mache mich mal schlau über diesen Brücken und werde dann noch 2Kabel anschliesen und den Receiver muss ich glaube ich noch einstellen FrontWide oder High.Oder die Messung mit Micro macht das automatisch,schauen wir mal.
Chohy
Inventar
#10 erstellt: 30. Apr 2011, 23:42
Schalte doch am besten auf PureDirect oder so wenns das gibt und lass das erstmal die ganze Messerei weg

Die Bwiringbrücken müssen drin sein, da du ansonsten bei normaler Verkabelung nur Bass oder Hochton betreibst... Die sollten standartmäßig eig. drin sein.

Ohne die Brücken müssen TMT und HT getrennt angesteuert werden.

gruß chohy
Yaso-Kuul
Stammgast
#11 erstellt: 30. Apr 2011, 23:49
Bi-Wiring sollte vernachlässigbar sein.

Stell ,wie bereits von Chohy erwähnt,sicher dass die Anschlussklemmen ,bei normaler Verkabelung,gebrückt sind.

Den Direct Mode würde ich auch empfehlen.
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 30. Apr 2011, 23:51
Ja die Brücken sind standartmässig drinnen.Ok Pure Direct werde ich einschalten.Leider muss ich Morgen das ganze Machen.Lärm,Nachbar und Müdigkeit.Dann werde ich weiter Berichten.Danke Ihnen und Gute Nacht.


[Beitrag von dardanel32 am 30. Apr 2011, 23:52 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#13 erstellt: 30. Apr 2011, 23:54
Wenn's dann nix ist sind die Lautsprecher vlt. einfach nichts für dich... Sind ja "nur" Einsteigerlautsprecher und deine Kenwood dürfteb auch nicht von schlechten Eltern sein
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 30. Apr 2011, 23:58
Das befürchte ich auch.Ich muss wohl oder übel mehr Geld für Lautsprecher ausgeben als erhofft.Hatte gedacht so eine Auslaufmodel Preigünstig zu bekommen,aber bei Preisgünstig war ich nie Gut.Ich habe immer mehr ausgegeben als Normal,scheint mein Schicksal zu sein.
Yaso-Kuul
Stammgast
#15 erstellt: 01. Mai 2011, 00:00
Mit ner Runde Probehören kann man sich so etwas sparen
Chohy
Inventar
#16 erstellt: 01. Mai 2011, 00:02
Wenn deine Kenwood funktionieren und du zufrieden bist gibts doch erstmal keinen Grund zu wechseln

gruß chohy
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 01. Mai 2011, 00:06
Stimmt,kann auch jeden empfehlen erstmal Probehören.ich habe spontan und von Geldbetrag,Test verblenden lassen,aber das das ganse so viel ausmacht hätte ich nicht für möglich gehalten,oder wollte nicht glauben,weil ich wirklich diese Dinos wechseln wollte,weil Optisch doch viele Kratzer angesammelt haben und etwas zu Gross sind für die Möbeleinrichtung
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 01. Mai 2011, 00:15
Na gut ich bin auch ein Technik Fan,deshalb haben mich die verwendeten Materealien auch fassiniert,wie Keramik-Alu Membran und MDF-Gehäuse,Oelbach kabel innen usw..Dachte es muss einfach gut sein.Ha Ha..


[Beitrag von dardanel32 am 01. Mai 2011, 00:15 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#19 erstellt: 01. Mai 2011, 00:25
Das solltest du dir merken:

Heute wird geschwurbelt wie sonst was bei Hifi, Blender noch und nöcher

Die Innenverkabelung hat auch so ziemlich nix mit dem Klang zu tun und aus MDF ist eig. jedes (neuere) Gehäuse, tut aber auch nicht viel zum Klang...

Und woraus die Membran besteht sagt auch noch nicht allzuviel über die Fähigkeiten des Chassis aus...

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 01. Mai 2011, 00:26 bearbeitet]
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 01. Mai 2011, 00:33
Ja Glaube und Wirklichkeiten sind sone sache,wie zb dicke Strippen und Dünne Strippen,wiele meinen,das der Klang besser wird,andere wiederum gar keinen Unterschied Hören.Sowie vergoldete Anschlüsse und Normale Anschlüsse.Ich glaube diese Factoren spielen vielleicht in Referenzklasse eine Rolle,aber in Einsteiger-Mittelklasse?Hatte sich Super angehört Keramik-Alu Membran,denkt man automatisch an einen Kristal Klaren Sound..
Chohy
Inventar
#21 erstellt: 01. Mai 2011, 00:37
Für Kabel gilt auch in der Referenzklasse sie unterscheiden sich hauptsächlich in der Optik und im Geschwurbel... Könntest also Referenzlautsprecher mit "Billigstrippen" verkabeln ohne schlechteren "Klang" zu bekommen

gruß chohy




Hatte sich Super angehört Keramik-Alu Membran,denkt man automatisch an einen Kristal Klaren Sound..


Ja so wird einem der Braten schmackhaft gemacht
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 01. Mai 2011, 00:48
Ich meine Ich empfehle auch anderen Sachen die Richtig sind,aber selber mache ich manchmal genau das Gegenteil.Ob wir nun glauben wollen oder nicht,die Reklamen Beeinflussen uns so sehr das wir die Objektivität verloren haben.Also was habe ich wieder gelernt Spitzentechnik hat ihren Preis und hält eigentlich ewig,wie Rolls-Royce
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Mai 2011, 07:21
Hallo,

zum Vergleich kannst du dir auch mal gute Lautsprecher anhören

Wie du jetzt die Quantum beschreibst,

da würde ich mir auf alle Fälle mal den Lautsprecher anhören,
German Maestro MS B-One (war früher MB Quart).

Auch eine Elac BS 244 käme wohl in die Richtung.

Bei diesen reicht auch ganz normales Kabel,
kein BiWiring,
und im Pure Direct


Gruss
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 01. Mai 2011, 22:37
Danke dir Mit dem Tipps,diese Boxen kann ich doch wieder nur Über Internet Bestellen und dann Anhören,weil warscheinlich in Mediamarkt und Co diese nicht geben wird,aber vielleicht in guten Hifi Shops.Ich habe ja jetz viel Zeit mir neue zu kaufen,da werde ausgiebig Probehören,weil so eine Anschaffung doch für Lange Zeit ist.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 02. Mai 2011, 18:30
Hallo,

ruf bei German Maestro direkt an,
die sind sehr nett und hilfsbereit,
die können dir vllt einen Laden benennen wo du ihre Lautsprecher anhören kannst ,
die wissen ja wo sie stehen.

Ansonsten verweisen sie vllt auf eine andere Möglichkeit,
das solltest du meiner Meinung nach mal versuchen.

Gruss
Hamster123
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Mai 2011, 20:38
Habe die 705er und die 605er.

Die 705er von Magnat sind ein Traum, da kommen die 605er lange nicht ran, großer Unterschied.

Aber hier extra nen Thread aufmachen um so abzustänkern halte ich für sinnlos und übertrieben... - hab im Wohnzimmer auchnoch alte Arcus TL 180er stehen, an der passenden damaligen Referenzelektronik immernoch ein Traum - und das nach 20 Jahren!
Ein guter Lautsprecher kostete damals keine 200€ und wird heute auch keine 200€ kosten... - und was die 6xxer Magnats für ihren Preis an Gegenwert leisten ist trotzdem mind. als sehr gut zu bezeichnen, alles eine Frage der Sichtweise...
dardanel32
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 02. Mai 2011, 21:14
Hallo,Hamster123,nein ich wollte nicht abstänkern,sondern war geschockt das ein Boxenpaar UVP400Euro und durch bestimmte Magazine Ihn sogar in Oberklasse einordnen,doch so schlecht sein konnte der nicht mal mit meinen Boxen,ich glaube 1986 gekauft habe,damals für 800DM das Paar,was ungefähr zur selben Klasse Gehört,wie gesagt nach meiner Meinung nicht mal Einsteigerklasse ist und durch so viele Leute mit Gut bewertet wurde.Diese Leuten entgeht was gute Sound und Klang ist und werden in irre geführt.Wenn es irgend einen was genütz hat,bin ich glücklich über Fehlkauf geholfen zu haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen
Mänumeier am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  16 Beiträge
Wer kann mir sagen wieviel Ohm diese Boxen haben?
robsentopsen am 22.09.2016  –  Letzte Antwort am 25.09.2016  –  17 Beiträge
Wie viel Watt haben meine Boxen?
Perner2 am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  4 Beiträge
Alte Boxen, neue Kompaktanlage
ganzens am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  3 Beiträge
Kabel für Aktivboxen - und normale Boxen?
daniel.alenstein am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  5 Beiträge
Studio Boxen!?
Flori am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  22 Beiträge
Neue Boxen?
El_topo85 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  4 Beiträge
Alte Boxen anschließen
StephanOhneF am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  3 Beiträge
Verstärker für Boxen mit altem Audio-Anschluss
Expen am 15.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  12 Beiträge
Lautstärke zu hoch für Boxen?
Quauteputzli am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitgliedkagels88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.003