Magnat MSP 100 ?

+A -A
Autor
Beitrag
fan63
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2009, 19:16
Hallo Zusammen

Habe eine MSP 100 von Magnat.

Ich habe diese zusammen mit zwei Magnat Ribbon 6 gekauft.
Leider war die zweite MSP 100 nicht mehr aufzufinden.
Suche deswegen auch noch eine zweite MSP 100.
Vielleicht kann mir hier jemand mehr Informationen zur MSP 100 geben?
Oder hat vielleicht Jemand die selben MSP Boxen?

Schon mal schönen Dank für Infos!

Gruß Fan63
fan63
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jun 2011, 12:36
Hallo Zusammen

Schade das hier keiner geantwortet hat...
Die Suche hat sich soweit auch erledigt.
Habe nun 7 Stück von den MSP 100.

Infos bekommt man im Magnatmuseum NL in Holland aber auch mittlerweile auch hier.


Gruß Fan63
fan63
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jun 2011, 00:01
Bin gerade verschoben worden... DANKE!


Für alle die sich noch für MSP Boxen von Magnat oder allgemein für alte Magnat interessieren....
Das Magnatmuseum NL bietet viele Bilder und Daten zu diesen Boxen.
Schon klasse was die dort in NL an Daten zusammengetragen haben...

http://www.magnatmuseum.nl/index%20MAGNAT%20MAIN.htm

http://www.magnatmuseum.nl/index%20msp.htm

http://www.magnatmus...MSP%20100%20foto.htm

http://www.magnatmus...20100%20gegevens.htm

Wer noch ein Pärchen MSP 100 (in Mahagoni) verkaufen möchte bitte PN!
Gerne auch defekte oder einzelne Boxen... einfach anbieten... DANKE!

Gruß Fan63
*Kenwood-Freak*
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Feb 2018, 23:26
Hi,leute ich habe mal eine Frage! Ich habe für 40€ ein satz MSP-100 bekommen in sehr gutem Zustand sowohl optisch als auch klanglich Jetzt ist die frage war der Preis ok und sollte man nach der langen zeit die Frequenzweichen überholen und wenn ja, wie am besten? Vielen Dank

28033006_1540244129417090_320819989_o27998995_1540244009417102_776741216_o27999263_1540243866083783_817813053_o
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2018, 01:10
Hi,
*Kenwood-Freak* (Beitrag #4) schrieb:
... sollte man nach der langen zeit die Frequenzweichen überholen und wenn ja, wie am besten? ...

Wenn dies
https://www.ebay.de/...0:g:mT8AAOSwTuJYwVnI
die Weiche deiner MSP 100 ist, ist da keinerlei Überholung notwendig weil nur langlebige Teile (keine Elkos) verwendet wurden.

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 13. Feb 2018, 01:12 bearbeitet]
*Kenwood-Freak*
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Feb 2018, 11:31
Das muss ich erst nachsehen! Wie werden die MSP-100 preislich so gehandelt?
fan63
Stammgast
#7 erstellt: 13. Feb 2018, 22:24
Hallo

Für 40 Euro sind die mehr verschenkt...
Man kann sehen das die Abdeckungen kaum oder garnicht runter waren.
An den Schrauben hat auch keiner gedreht.
Wenn die gut klingen ist alles Bestens, dann brauchst du auch nichts machen.
Das ist Nussbaumfurnier und oben ist schwarzer Klavierlack.
Beim Bass musste etwas aufpassen, der fliegt dir dann bei nur Laut irgendwann um die Ohren.
Einfach die Abdeckungen runter und selber schauen... bei 3/4 Auslastung liegste richtig und hast lange Spaß mit den MSP.
MSP... Magnat Spezial Produckt
Diese Serien haben mit den heutigen Magnat nichts zu tun!

Die MSP 100 sind recht schwer, das liegt an der aufwendigen verarbeitung des Gehäuses.
Die Chassis wiegen nicht so viel wie die Variante mit Alukorb.
Klanglich sind die aber Top.
Wenn du es nicht gnadenlos übertreibst halten die noch sehr lange...
Mehr zu Pflege etc findest du hier...
http://www.hifi-foru...m_id=84&thread=18991

Gruß Robert
*Kenwood-Freak*
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Apr 2018, 23:15
Kleiner Umbau auf aktuelle aber optisch passende Terminals ;-)

IMG_5392IMG_5393IMG_5394
Sisko39
Stammgast
#9 erstellt: 18. Apr 2018, 14:26
Na ja, die alten silbernen (efko) Folien leiden schon auch an Kondensator Alterung, das weiß ich aus Erfahrung von div. Quadral Umbauten/Auffrischungen, das liegt wohl auch an der alten Fertigungsweise, heutige Folien sind halt "30 Jahre Später" schon besser gefertigt!
fan63
Stammgast
#10 erstellt: 29. Apr 2018, 10:41
Hallo

Wenn der Klang gut ist würde ich da nichts dran machen.

Sicher altert alles nach 30 Jahren und einer Aufarbeitung der Weichen kann man machen.
Ob es dann klanglich besser ist wenn der Klang schon vorher gut ist?
Verkehrt ist es nach 30 Jahren nicht, da werde ich mich nicht drum streiten.

Die Klemmen zu ändern ist sicher nicht schlecht...
Hatte aber auch mit den verbauten Klemmen bisher keine Probleme.
Wenn es passt und man die Box verbessert, warum nicht.

Sicher nach 30 Jahren hat sich so einiges in der Fertigung geändert.
Trotzdem stellen die ollen Dinger noch manche neue Box in den Schatten.
Das ist bei anderen alten Marken genauso.

Da wird heute leider viel Prütt angeboten und man steht vor den laufenden Boxen und fragt sich, was sich der Hersteller bei den Dingern gedacht hat.
Dann lieber günstige alte Boxen...

Gute neue Boxen von verschiedenen Herstellern gibt es natürlich, aber dann wird es Preislich auch recht teuer.

Das wichtigste ist einfach das einen der Klang der jeweiligen Box in einwandfreien Zustand gefällt oder eben halt nicht.

Was da wer verändert, ist jeden selber überlassen...

Bei den Weichen kann man auch erst eine Box machen und vergleicht dann ob es was gebracht hat...
Verbesserungen helfen auch anderen... immer her damit.


Gruß Robert
Sisko39
Stammgast
#11 erstellt: 30. Apr 2018, 13:05

fan63 (Beitrag #10) schrieb:


Sicher nach 30 Jahren hat sich so einiges in der Fertigung geändert.
Trotzdem stellen die ollen Dinger noch manche neue Box in den Schatten.
Das ist bei anderen alten Marken genauso.

Da wird heute leider viel Prütt angeboten und man steht vor den laufenden Boxen und fragt sich, was sich der Hersteller bei den Dingern gedacht hat.
Dann lieber günstige alte Boxen...

Gute neue Boxen von verschiedenen Herstellern gibt es natürlich, aber dann wird es Preislich auch recht teuer.

Bei den Weichen kann man auch erst eine Box machen und vergleicht dann ob es was gebracht hat...
Verbesserungen helfen auch anderen... immer her damit.


Gruß Robert :prost


Genau meine Meinung Robert, gute alte grundüberholte (vorausgesetzt, das man es selber kann und sich viel Geld damit spart) Schallwandler aus den Ende 70'er; 80'er und 90'er stellen für den "dann" Bruchteil des Kaufpreises und der Überhol-Materialien so manch neuere teure LS klanglich und dann auch P/L technisch in den Schatten...oftmals selbst gehört und daher erlebt.

Oft sieh man in Foren Anfragen von das Budget habe ich, aber die sollten Designmäßig cool aussehen, aber oftmals sind preiswerte gut aussehende Lautsprecher nicht viel Wert was den Aufbau (Pressholzgehäuse mit Klavierlack polierten kunstoffteilen die teilweise dann sogar noch unangenehm mitschwingen), die Chassis (auch oft billige Chinaware) und der Berechnung/Weiche (billigste Teile verbaut, teilweise nicht mal Tonfrequenz tauglich, die Schlecht berechnet wurden) angeht...klar sie sehen klasse aus, aber klingen als hätte man Matratzen davor gestellt, bzw. diffus in den Übergebefrequenzen von hoch zu mittel und tiefton.

Ältere sehen manchmal nicht so toll aus (schöne klobige Kindersärge, oder bessere größere Schuhkartons), aber dafür spielen sie dann oftmals die preiswerten Design-Dinger vollkommen an die Wand, weil echt damals gute Chassis von namhaften Herstellern verbaut und auch die Weichen noch ordentlich gemessen und abgestimmt wurden.

Bedenke, "Design ist oftmals nicht alles", man redet da auch von "Blendern"!

Was Frequenzweichen angeht, messe ich auch vorher (im ausgelöteten Zustand natürlich), die Kondensatoren immer durch, sollten die Werte halt jenseits von gut und böse sein (also eh nicht mehr Toleranz-Endsprechend), fliegen sie natürlich raus und oftmals ist halt die ganze Kette "Hoch/MIttel u. Tiefton" betroffen. Dann kommt auch immer der Vergleichstest "eine Weiche neu bestückt und eine noch mit alten Bauteilen" und da kommt eigentlich immer der Aha Effekt und bei dann beiden überholten der Ahhhh...Effekt zum vorschein!

Gruß

Der Sisko


[Beitrag von Sisko39 am 30. Apr 2018, 13:14 bearbeitet]
fan63
Stammgast
#12 erstellt: 01. Mai 2018, 12:27
Hallo Sisko

Das ist halt so....
Mein Sohn schleppte mir mal die Supreme 100 glaube ich in die Hütte...
Der Effekt war der von dir beschrieben als ob da wer eine Matratze oder was vorgestellt hat.
Sorry, die Dinger gingen gar nicht.

Hatte dann Gelegenheit ein Pärchen MSP 70 in schwarz für 30 Euro so was mit einen defekten Hochtöner abzufassen.

Repariert habe ich dem die MSP 70 dann in sein Zimmer geschleppt und mal zum Vergleich angeschlossen...
Und siehe da die Supreme wurde flott wieder verkauft und die MSP 70 wollte er sofort haben...

Hatte dann mal einige Zeit später ein Pärchen MSP 180 im Wohnzimmer angeschlossen...
Das ist wirklich kein Vergleich zu einer MSP 100 oder der MSP 70.
Da kommt richtig was raus... 30er Bass.

Das sind allerdings große Kisten die mehr Platz brauchen und einen stärkeren Verstärker benötigen.
Hab die dann mal richtig aufgedreht...
Mein Sohn meinte dann ich hätte den Subwoofer mit am laufen... sein Zimmer liegt genau drüber.
Nein, der Subwoofer war wirklich aus.

Dann hab ich dem mit der Zeit 4 MSP 180 günstig besorgt...
Er ist schon eine Weile ausgezogen...
Solche Boxen kannste wirklich nur betreiben wenn man gute Nachbarn hat, sonst ist da Stress vorprogrammiert.
Den hatte ich dann auch, da das Fenster öfter einfach offen blieb...

Die MSP 100 kann auch Laut, aber da solltest du Vorsichtig sein denn dann nippelt dir der Bass irgendwann ab.
Das kannst du verhindern indem du ohne Abdeckungen hörst und dir den Bass anschaust.
Bei 3/4 Auslastung liegst du Richtig und laut genug wird es auch noch sein.
Das ist nämlich das Problem das die voll aufgedreht auch sauber rüber kommen, aber dann ist irgendwann Schluss.
Die Bässe bekommst du nicht so schnell nach.
Die Bässe aus der All Ribbon 4 sind dieselben nur nicht beschichtet 4 Ohm Version.

Die unter meinen Namen ist auch eine MSP 100, allerdings nun mit Aluchassis bestückt.
Da ich andere größere wie die MSP 180 oder die Sigma 1000 auch mal lauter betreibe fliegt mir die kleine MSP 100 schnell um die Ohren.
Umgebaut ist das kein Problem.
Beim alten Receiver konnte man alle Lautsprecher bei Stereo laufen lassen...

Die umgebaute Box hat lange als Center her gehalten.
Der Bass stammt aus der MIG 5, ist nun schwarz und Beschichtet...
Die Wolle flog komplett raus... nur noch ein Wenig wie in der MIG 5 unter den Reflexrohren die ich ebenfalls verbaut habe.
Die Weiche blieb drin...
Ich war mit den Klang zufrieden und nur dass zählt.

Der Klang der MSP 100 hat mir sofort zugesagt und ich hatte nur eine Box.
Hatte ein Pärchen All Ribbon 6 gekauft und die sollte nur noch weg da die andere verschollen ist.
Hab die natürlich mitgenommen...
Da musste dann noch eine zweite Box her...

Das einzigste was mir sofort auffiel waren immer angebotene MSP 100 mit einen defekten Bass...
Immer nur der Bass..
Die Weichen waren ok, denn ein anderer Bass lief perfekt.

Das ist lange her und ich bevorzuge nun die Sigma 1000 oder die MSP 180...
Als Rear müssen aber dennoch zwei MSP 100 herhalten.

Die MSP 100 haben oben Klavierlack so wie die MSP 180 oder die Sigma 1000...
Passen Optisch so perfekt zusammen...

Meinem umbauten Center kann ich leider im umgebauten Wohnzimmer nicht mehr lassen und ein Magnat Center Quantum 513 kann ich so gerade lassen aber der ist zu schwach...
Da muss ich mir noch was einfallen lassen... aber das wird noch.

Gruß Robert
fan63
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mai 2018, 12:32
Das sieht dann so aus...
Magnat MSP 100 umgebaut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat MSP 300
ContiKlaus am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  3 Beiträge
Magnat MSP 300...Highend??
Der_Kieler am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  15 Beiträge
Wer kennt Dynaudio MSP-100 ?
Julio am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  5 Beiträge
Hochtöner für Magnat MSP-Serie (Alternativen!?)
Heeki am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  4 Beiträge
Dynaudio MSP 100: Knacken bei kräftigen Bässen
Anaxagore am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  3 Beiträge
Magnat MSP 70 an harman/kardon hk 440 Vxi
Obamaka am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  4 Beiträge
Einschätzung - Magnat Integra 100
Nuxio12 am 18.01.2017  –  Letzte Antwort am 18.01.2017  –  3 Beiträge
Dynaudio MSP 200 bzw. 24W75 im Sub
trekman-berlin am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  4 Beiträge
Magnat MSP70
Erwin2017 am 17.07.2017  –  Letzte Antwort am 21.08.2017  –  10 Beiträge
MAGNAT Monitor Supreme 100/200 ?
jürgen22 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  24 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedssddffgg
  • Gesamtzahl an Themen1.409.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.839.775

Hersteller in diesem Thread Widget schließen