Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Magnat Klassiker All Ribbon , MSP, Sigma, etc

+A -A
Autor
Beitrag
fan63
Stammgast
#1 erstellt: 09. Feb 2010, 23:43
Hallo Magnat Freunde

Da es im Magnat Stammtisch nur um die aktuellen Boxen von Magnat geht, sollten die Klassiker von Magnat nicht zu kurz kommen.


Die guten alten Magnat-Serien.

Bull
LOG
MIG
Ribbon
MIG Ribbon
Transpuls
MPX
All Ribbon
Pro
Magnasphere
Sigma
One
Magnastar
Zero
MSP
Viva

Andere (eher billige) alte Magnat-Serien:

Neostat Bull
Formula
Sonobull
Sonostat Bull
Monitor


Habe selber so einige alte Magnats, und kann mir gut vorstellen das ich da nicht alleine bin, der noch viel Spaß mit den alten Boxen hat.

Nichts gegen die neuen Boxen, nur mein Herz schlägt halt für die ältere Variationen....

Zufällig bin ich auf eine Magnat MSP 100 gestoßen von der ich recht positiv überascht bin.
Leider nur eine im sehr guten Zustand.

Zu meiner Sammlung gehören Magnat AR 10, Magnat AR 10II Executive, Magnat Ribbon6 und die Magnat MSP 100.

Gruß Fan63


[Beitrag von detegg am 26. Nov 2010, 02:13 bearbeitet]
mcs-mik
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Feb 2010, 00:39
Hallo,

meine Magnat AR7P funktionieren auch noch super, sowie meine Magnat Vintage 760.
Auch sind bei den AR7P noch die originalen Sicken drin. Und das bei 25 Jahre alten Boxen!!!
Hält und hält und hält durch ein mal im Jahr Umfangreiche Gumipflege.

Gruss
MCS-MIK


[Beitrag von mcs-mik am 15. Feb 2010, 00:40 bearbeitet]
fan63
Stammgast
#3 erstellt: 15. Feb 2010, 02:26

mcs-mik schrieb:
Hallo,

meine Magnat AR7P funktionieren auch noch super, sowie meine Magnat Vintage 760.
Auch sind bei den AR7P noch die originalen Sicken drin. Und das bei 25 Jahre alten Boxen!!!
Hält und hält und hält durch ein mal im Jahr Umfangreiche Gumipflege.

Gruss
MCS-MIK


Hallo MCS-MIK

AR7P glaube die haben 4 Ohm offen?
Welche Gummipflege nimmst du genau?
Magnat Vintage 760 sagt mir was...
Mach bitte mal ein Bild von der 7P und der Vintage 760.

Habe das bei den AR 10 mit den Schaumstoff Sicken auch gemacht, aber die Sicken zerbröseln zwangsläufig mit der Zeit...
Das ist sehr ärgerlich... bei den Neupreisen.
Habe mir damals mit meinen Bruder selber Sicken gebaut.
Die Bässe mit den selbsgebauten Sicken habe ich noch.
Internet hatte ich damals noch nicht.
Und 400 DM für einen Bass war mir echt zu heftig.

Nun sind in der AR 10, Bässe von der 10 P drin.
Die originalen haben 4Ohm, diese aber 8Ohm.
Das haut nicht so wirklich hin.
Da an der Anlage noch ein Subwoofer ist, ist das auch nicht ganz so tragisch... natürlich auch von Magnat.

Bin Freitag noch in Raalte in Holland gewesen und habe mir zwei MSP 100 in Nussbaum abgeholt.
Leider sind die nicht mehr optisch so gut.
Eine schwarze neuwertige MSP 100 habe ich ja schon und bin recht begeistert von der Box.
Die Abdeckung war noch nie ab und kommt aus Erstbesitz.
Leider ist die zweite MSP100 verschollen... echt Schade!
Richtig gute Qualität und glaube mittlerweile so 30 Jahre alt?
Die Gummisicken sind noch Top und machen auch optisch einen guten Eindruck.
Klanglich kann die MSP meiner Meinug, durchaus mit der AR10 mithalten...

Falls sich noch jemand für die älteren Magnats Interessiert bitte gerne hier hinein schreiben.

Gruß Fan63
detegg
Administrator
#4 erstellt: 15. Feb 2010, 16:18
Hi,

diese Seite ist aber bekannt?

:-) Detlef
mcs-mik
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Feb 2010, 22:56
Hallo Detegg,

vielen Dank für die Seite, kannte ich noch nicht.

Hallo Fan63,

Über die Jahre habe ich mehrere Gummipflegemittel benutzt und das letzte mal war es NIGRIN Gummipflege. Mit einem QTipp tränken und einmal rum um die Sicken. Ich habe es bisher ausschliesslich von aussen gemacht, was anscheinend reichte.
Ich sende Dir mal über die PM Funktion die Bilder zu.

Gruss
MCS-MIK
fan63
Stammgast
#6 erstellt: 16. Feb 2010, 00:46
Hallo Detegg

Das Magnat Museum in den Niederlanden ist mir sicher ein Begriff, das kenne ich.
Das haben die da prima hin bekommen...
Da sind uns die Holländer mal wieder etwas voraus...

Hallo MCS-MIK

Habe bisher auch Nigrin Gummipflege für die Sicken genommen.
Nehme meistens einen kleinen weichen Schwamm den ich einfach auf einer Ecke tränke und fahre ein bis zweimal rum.
Danach nochmal mit fast trocken Schwamm.
Die Gummis sehen wieder gut aus und bleiben geschmeidig.

Für das Alu bei den AR10 habe ich immer einen feuchten Schwamm mit etwas Autosol Metallpflege genommen...
Das mache ich beim ausgebauten Bass, weil das Zeug nicht auf den schwarzen Velours kommen darf.

Die Schrift Magnat auf den Alurand habe ich schwarz gemacht...
Hier mal der Bass mit selbst gebauter Sicke, Schrift schwarz.

Gruß Fan63
fan63
Stammgast
#7 erstellt: 16. Feb 2010, 00:57
Kann mir mal einer verraten wie ich das Bild hier rein bekomme?
Kann es hoch laden und sehen, nur hier erscheint es nicht.
DANKE!

Gruß Fan63
fan63
Stammgast
#8 erstellt: 19. Feb 2010, 20:17
Hallo MCS-MIK

Schönen Dank für den Tip...

Hier mal der Bass(4Ohm) aus der geschlossenen AR 10
Man kann in ungefähr wohl sehen das die Sicke nicht gekauft ist.
Das hat recht lange gut funktioniert... bis die Sicke zu hart geworden ist.

Die Schrift ist schwarz, sieht in Natur aber viel besser aus.

http://s11.directupload.net/file/d/2075/3t9nnv9o_jpg.htm

Gruß Fan63
fan63
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jun 2010, 14:33
Hallo

Schönen Dank an alle die sich hier beteiligt haben.

Schade, trotzdem nicht viel los hier...
wenn es um die alten Magnats geht.

Vielleicht kann mir jemand von euch einen Tip geben in welchen Forum es noch um die alten Magnat Boxen geht.

Danke!

Gruß Fan63
fan63
Stammgast
#10 erstellt: 06. Sep 2010, 00:05
Hallo Freunde der alten Magnats

Habe nun fleißig nach anderen Foren für die alten Magnats gesucht aber nur dieses gefunden.
http://215313.homepagemodules.de/

Hoffe mal das sich hier vielleicht auch einige von euch melden die noch alte Raritäten von Magnat besitzen.

Mittlerweile habe ich 5 MSP 100.
Ein Pärchen hat nun Bässe aus der LOG...
http://www.magnatmuseum.nl/Index%20Bull/Magnat%20Bull%20433.htm

Das sieht dann so bei den MSP 100 aus.
http://www.magnat.woelmuis.nl/mm/MSP-100%20SE-.jpg

Einen Selbstbau AR 6 habe ich auch noch.
Brauchte eigentlich nur die Hochtöner mit Doppelmagnet.
Die Boxen klingen erstaunlich gut.
Und so sehen die aus..
http://www.magnatmus...20Ribbon%206MRII.htm

Wie ihr richtig bemerkt,steht alles schon im Magnatmuseum NL
Die suchen wirklich alles was mit Magnat zu tun hat.
Egal ob alt oder neu Umbau, Selbstbau, Bausätze, Prospekte, Kabel, Boxenhalter, Wandhalter...

Wenn ihr noch alte Boxen etc habt, dann schaut dort mal rein.
http://www.magnatmuseum.nl/index%20MAGNAT%20MAIN.htm

Da werden noch Daten zu Magnat Boxen gesucht.
Es sind reichlich viele Serien gelistet, aber es fehlen hier und da sicher die Daten zu den Lautsprechern.
Auch Fehlermeldungen sind dort gerne gesehen.
Frank vom Magnatmuseum NL freut sich über jeden Hinweis!
magnatmuseum@gmail.com
(öffentliche Adresse Magnat Museum NL)

Vor allem habt ihr auch die Möglichkeit eure Magnat Lieblinge zu verewigen.. mit deutschem Text wenn ihr wollt.

Unterstütze die dort gerne.. denn da ist immer was los!
http://www.magnatmuseum.nl/index%20laatste%20nieuws.htm

http://www.magnatmus...at%20en%20kloons.htm
Die sammeln wirklich alle Informationen...
http://www.magnatmuseum.nl/index%20funny_magnat.htm

Die Links hier dienen nur zum Hinweis auf Informationen zu Magnat!

Bin gerne hier in diesen HIFI Forum und würde mich freuen wenn sich noch andere melden würden... DANKE!

Gruß Fan63.
Hann45500
Stammgast
#11 erstellt: 06. Sep 2010, 00:24
Hallo Forum,
ich habe vor einiger Zeit ein Paar LOG-1100 ergattert - und wie nicht anders zu erwarten war - klar die Sicken von den TT`s haben es echt mehr als erlebt. Erlebt im wahsten Sinn. Ich kann nicht mehr feststellen, ob es nun mal Schaumstoff,- oder Gummisicken waren. Alles nur noch klebriges Zeug.

Nun möchte ich den TT`s neue Sicken einbauen. Die große Frage ist nur welche? Oder lohnt das GAnze nicht mehr?

Hier mal Photos von der LOG-1100
http://yfrog.com/afdscn4598j
http://yfrog.com/85dscn4597j

Besten Dank für Euere Antworten und Tips.
Audiophile Grüsse
Helmut
fan63
Stammgast
#12 erstellt: 06. Sep 2010, 07:24
Hallo Hann45500.

Da gibt es Hilfe... und es lohnt sich.
http://www.audiofriends.nl/speakerfoam/de/

Gibt aber noch andere die auch Sicken herstellen.
Sicher haben das auch schon einige hier selber gemacht oder machen lassen.... Bitte Links einstellen..DANKE!
Da müssen auch einige Details berücksichtigt werden...

Vielleicht kann das jemand mal erklären der fertige Sicken schon bei seinen Magnats verbaut hat.

Gruß Fan63.

Nun möchte ich den TT`s neue Sicken einbauen. Die große Frage ist nur welche? Oder lohnt das GAnze nicht mehr?

Hier mal Photos von der LOG-1100
http://yfrog.com/afdscn4598j
http://yfrog.com/85dscn4597j
Hann45500
Stammgast
#13 erstellt: 06. Sep 2010, 14:46

fan63 schrieb:
Hallo Hann45500.

Da gibt es Hilfe... und es lohnt sich.
http://www.audiofriends.nl/speakerfoam/de/

Gibt aber noch andere die auch Sicken herstellen.


Hi fan63,
vielen Dank für diesen Link War mir schon bekannt.

Genau dort werde ich die Sicken bestellen. Bis jetzt hat mit "Audiofriends" alles besten geklappt. Ich habe vor einigen Tagen Photos mit den div. Abmessungen an sie gesendet und hatte "ruckzuck" eine Antwort mit einem in der Tat sehr preiswerten Angebot für die Ersatzsicken.

Werde dann wohl dort die Schaumstoffsicken bestellen. Bald mehr davon mit Photos und ggf. nötiger Klangbeschreibung.

Audiophile Grüsse aus Hannover
Helmut
fan63
Stammgast
#14 erstellt: 06. Sep 2010, 22:04
Hallo Hann45500.

Da bin ich ja mal gespannt, ob sich der Klang verändert...

Kann mir vorstellen, wenn man anstatt der Schaumstoff Sicken nun Gummi Sicken verbaut, das sich der Klang dann etwas anders ist.
Vielleicht hat das ja schon mal jemand gemacht...??

Passende Gummisicken kann man bei Audiofriends in NL sicher auch bekommen..

Erfahrungen zu reparierten Boxen von Magnat wären nicht schlecht..

Habe hier noch gute 10 er Bässe wo ich die Sicken nicht mehr runter bekomme... sind mit Silikon geklebt und nun nach so 15 Jahren fast fest ausgehärtet....
Löst Aceton Silikon auf oder macht das Silikon wieder weich?
(Die Sicke ist aus Silikon und Stoff gebaut worden)
Bitte PN.. DANKE!

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#15 erstellt: 01. Okt 2010, 17:22
Hallo,

schade, dass hier so wenig los ist, aber um etwas mehr Leben in den Thrad zu
bringen fange ich auch mal an mitzuschreiben:)


Ich kann folgende Magnats mein eigen nennen:

Magnat Transuls 45
Magnat All Ribbon 10P
Magnat All Ribbon 6
Magnat MIG Ribbon 6
Magnat Zero 4

Die MIG Ribbon und die AR6 sind noch nicht hier angekommen, sollten dies aber
nächste Woche tun.
Bei den Zero 4 ist noch einer der Hochtöner defekt.

Besonders stolz bin ich ja auf die Transpuls.
Es war ein Schnapp bei ebay für 60,99€ hier in der Nähe zum Abholen.
Es waren Sicken der Tieftöner und ein MItteltöner defekt, nach der Reparatur,
die ich selbst durchgeführt habe, kam ich zu einem Endpreis von ca. 180€

Hier mal Bilder vom Transport und in meinem Zimmer:



fan63
Stammgast
#16 erstellt: 01. Okt 2010, 22:13
Hallo Fabio.

Die Transplus sieht gut aus...
Wie ich sehe hast du auch die AR 10P

Habe die Transplus bisher noch nicht live gehört...
Können die Transplus mit der AR 10P Klanglich mithalten?

Schade das Magnat überhaupt Schaumsicken für ihre Lautsprecher verbaut hat...
Das hat einige recht verärgert wenn die Sicke dann bei den teuren Boxen plötzlich runter rieselt...

Wer also Schaumstoffsicken an seinen Boxen hat sollte diese auch mal in Augenschein nehmen...
Denn wenn zu lange gewartet wird kann der Lautsprecher Schaden nehmen weil der nicht mehr gleichmäßig fest gehalten wird...

Gut das man heute Sicken in allen Größen und Formen bekommen kann...

Mit einfach Sicken neu drauf kleben ist das leider nicht getan.
Die muss richtig sitzen und darf nicht kratzen...

Es gibt aber Betriebe wo man das auch machen lassen kann.

Habe gerade ein Pärchen MSP 70 rein bekommen..
Auch leider ein Hochtöner defekt...

Bitte werft die alten Magnat Boxen nicht einfach weg!!
Manche Leute werden es euch danken noch ein passendes Teil bekommen zu können...

Gruß Fan63.
-Fabio-
Inventar
#17 erstellt: 01. Okt 2010, 22:32
Hallo,

Welche besser sind kann man nicht genau sagen.
Die AR10P und die Transpuls haben ein sehr unterschiedliches klangbild.

Allerding können die Transpuls wirklich problemlos mit den All Ribbons mithalten,
sind sogar noch ein Stück besser. Die Mitten sind klarer, die Höhen sind in etwa
gleich, der Bass bei den Transpuls ist in etwa genauso tief, erreicht die selben
Pegel, ist aber eindeutig präziser als bei den AR10P.
Außerdem ist der Wirkungsgrad der Transpuls auch eine Spur höher;)

Allerdings nutze ich zum Musik hören lieber die All Ribbons, weil mir das
Klangbild persönlich besser gefällt, da ich vor allem elektronische Musik
höre und da sind die betonten Höhen und Bässe sehr angenehm;)


schon schade mit den Schaumstoffsicken, aber es hat den Vorteil, dass man diese
wunderbaren Lautsprecher sehr günstig bekommt und man sie auch günstig
reparieren kann.
Das kommt vor allem mir gelegen, da ich als Schüler keine festen Einkünfte habe.

Bei meinen Zero 4 ist leider ein Hcohtöner defekt. Es handelt sich um den
MHTL 28 A. Der ist wenigstens nicht so teuer.
Die Zero habe ich letztens für 50€ vom Flohmarkt mitgenommen.

Die All Ribbon 10P stammen ebenfalls vom Flohmarkt. Das waren meine ersten Magnats;)
Habe sie "damals" (vor 4 Monaten glaub ich) für 15€ mitgenommen und das
zerkratzte Gehäuse wieder schön gemacht und neue Hochtöner besorgt.
Letztendlich kamen ca. 110€ zusammen.

Meine beiden neuesten Zugänge werden die All Ribbon 6 (für 17,47 + 40€ Versand von ebay)
und die MIG Ribbon 6 (für 1€ + ca. 20€ Versand auch von ebay) sein.
Müssten nächste Woche ankommen.

Bei den All Ribbon 6 sollen die Staubkappen der Tieftöner eingedrückt oder sogar gerissen sein.
Bei den MIG Ribbon 6 sind die Sicken der Tief- und Mitteltöner defekt und
der Hochtöner ist komplett eingedrückt


Da bin ich mal gespannt was mich da erwartet.
-Fabio-
Inventar
#18 erstellt: 04. Okt 2010, 06:49
So, hier mal die Teile meiner Magnat Transpuls 45 der Reihe nach, von Superhochtöner - Tieftöner






















Dann noch die Weiche (so gut es ging)






Zu guter letzt noch die Spule des Mitteltöner (das war der defekte)
Hier kann man die "Ribbon Wire Technology begutachten".
Besser zu sehen ist es auf dem vergrößerbaren Bild.






Ich hoffe euch gefallen die Bilder:)
fan63
Stammgast
#19 erstellt: 13. Okt 2010, 22:51
Ich hoffe euch gefallen die Bilder[/quote]

Hallo Fabio.

Danke für die Bilder...

Wundert mich nicht das der Bass von der Transplus gut ist.
Müsste ein 4 Ohm Bass sein...?
Funktionieren wirklich alle Lautsprecher der Box?

Wundere mich das die da von Magnat zwei Mittel und zwei Hochtöner verbaut haben...

Ist da eigentlich hinten auf der Box ein Aufkleber mit den Daten vom Frequenzgang und Leistung der Transplus?

Sehe da bei den Weichen Eisenschrauben...
Mir hat mal jemand geschrieben das man keine aus Eisen sondern aus Messing nehmen soll.
Der Eisenkern würde die Spule beeinträchtigen und der Klang würde sich dadurch verändern...??
Falls jemand da mehr zu sagen kann, bitte gerne hier hinein.


Die Bässe in meinen AR 10 (geschlossen) haben 4 Ohm und der Bass gefiel mir auch besser als der Bass von der AR 10P.


Gruß Fan63.
-Fabio-
Inventar
#20 erstellt: 13. Okt 2010, 23:10
ja ist ein 4Ohm Bass.:)

Es funktionieren alle Chassis, musste als ich die bekommen habe allerdings einen
Mitteltöner (die Kalotte) tauschen, laufen jetzt aber einwandfrei ohne
Einschränkungen:)

Warum so viele Chassis verbaut wurden weiß ich nicht, der Klang ist allerdings überragend;)

Wenn jemand in der Nähe von mir wohnt ist er herzlich zum Probehören
eingeladen.


Dem Typenschild ist folgendes zu entnehmen:

Transpuls
TP 45
22-28000hz 120/200W Nominal/Music
5-Way / 4Ohm
Transpuls Gmbh West Germany

Die Angabe von 22hz ist allerdings rech großzügig gewählt.
30hz sind allerdings kein Problem.

fan63
Stammgast
#21 erstellt: 15. Okt 2010, 17:07
Hallo Fabio

Eigentlich hat sich bei den Mittel und Bass nicht viel verändert...
Die 4 Ohm Bässe erkennt man eigentlich immer an den größeren Magneten. (bei Alukorb)

Meine AR 10 hat ebenfalls normalerweise einen 4 Ohm Bass.
Der ist erheblich straffer als der von der 10 P.(8 Ohm)
Der Wirkungsgrad mit 4 Ohm Bass ist ebenfalls viel besser.

Der schwarze Kunstoff Hochtöner mit den Doppelmagneten ist jedoch viel besser als alle Hochtöner in der TP 45.
34000 Herz macht der Hochtöner.. und das hört man.

Bei der AR 10P von dir sind glaube ich die Seidenkaltloten Hochtöner drin...

Diese Hochtöner stecken auch in der AR 10 von mir...
Die Hochtöner sind nicht schlecht.
Die schwarzen mit Doppelmagneten habe ich nun in der AR 10 verbaut... finde die Box klingt noch klarer.
Wer allerdings die Hochtöner zu scharf findet sollte die Hochtöner mit Seidenkaltlote nehmen...


Kannst ja mal versuchsweise den Hochtöner von der AR6 in die T45 zu verbauen... (meine den MHTL 27 von der T 45)

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#22 erstellt: 15. Okt 2010, 17:58
Hallo,


Die Transpuls sind ja vor den All Ribbon 10P gebaut worden.
Allerdings stehen diese den AR10P im Hochtonbereich im nichts nach.

Viel besser ist der Wirkungsgrad der 4Ohm-Version allerdings nicht.
Es ist wirklich nur gerade so hörbar.

Der Wirkungsgrad der beiden lautsprecherpaare ist auch in etwa der selbe, nur im Mitteltonbereich
sind die Transpuls etwas stärker, wirken vom Klangbild allerdings ein kleines
bisschen künstlich im Sprachbereich.

Den schwarzen Kunststoffhochtöner gab es auch als Hochwertige Version mit Alu-Korb.
Ein Plastikteil werde ich in die Transpuls sicher nicht einbauen;)

Die schwarzen Hochtöner mit Doppelmagnet sind technisch ganz genau identisch
mit den silbernen.


Allerdings werde ich die Transpuls vollkommen original lassen.
Es fehlt denen einfach an nichts und der Hochtonbereich braucht nicht noch
klarer zu sein als er schon ist;)



Die All Ribbon 6 sind auch angekommen.
Allerdings ein absoluter Totalschaden, Tieftöner und Hochtöner defekt und
das Gehäuse ist auch in sehr schlechtem Zustand. Es waren aber eh alles
nur Chassis mit Plastikkörben und der Tieftöner hat sogar nur einen
billigen Blechkorb, diese Lautsprecher werde ich mir nie wieder kaufen;)

Meine Bull 100 sind auch angekommen, de gefallen mir schon wesentlich besser.
Bei den MIG Ribbon 6 muss ich nur noch die Sicken tauschen.

Momentan warte ich noch auf die Bull 502 und ein Paar All Ribbon Pro15 muss ich auch noch abholen;)
fan63
Stammgast
#23 erstellt: 15. Okt 2010, 18:57
Hallo Fabio

Qualität zahlt sich immer aus...
Das zeigen deine TP 45, wenn man sie denn wieder herrichtet.
Gut wenn alles funktioniert...

Schade, das du da die AR6 in abgehimmelter Version bekommen hast.Die Weiche wird sicher auch nicht besser aussehen.

Habe hier 4 Stück von denen in sehr guten Zustand.
Zwar in braun aber wirklich kein Schaden an den Lautsprechern.
Bei einen Pärchen war die Abdeckung noch nie ab.
Genauso gut sehen die nach all den Jahren auch noch aus.
Die AR 6 hängt bei mir an einen Saba 9620...passt
Finde die klingen gar nicht mal so übel.

Mit der AR 10 P oder der TP 45 können die nicht gerade mithalten, aber für einen Anfänger sicher zu empfehlen.

Habe hier auch zwei Pärchen MSP 100 stehen.. auch mit Blechkorb beim Bass.
Die klingen um Längen besser als die AR 6.
Das kann an den MDF Holz liegen..richtig schwer die Dinger.
Echtholzfunier mit schwarzen Klavierlack.

Bei einen MSP 100 Pärchen war ein Bass defekt.
Da sind nun Bässe aus der LOG drin... 4 Ohm
Der Alurand ist flacher und der Bass viel Basslastiger.
Die Originalen Bässe währen einen bestimmt schon um die Ohren geflogen.
Das ganze sieht dann so aus...
http://www.magnat.woelmuis.nl/mm/MSP-100%20SE-.jpg

Habe noch ein Pärchen MSP 70 bekommen da ist ein Hochtöner hin und der andere wurde von Kleinfußvok bearbeitet.
Aber der Hochtöner geht noch...

Bull 502 sagt mir erst mal nichts...zwei 20er Bässe?
Die Pro 15 ist glaube ich nicht so groß?
Habe da mal was bei ebay Kleinanzeiger gesehen in top Zustand... 40 Euro wollte der haben.
Leider nur Abholung... war nur viel zu weit weg.

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#24 erstellt: 15. Okt 2010, 22:08
Die Transpuls 45 sind doch voll in Ordnung.
Was sollte man denn da wieder herrichten?

Die Weichen sehen noch aus wie neu.
Ich frage mich wirklich was mit den Chassis passiert ist

Ich habe mich jedenfalls dazu entschlossen nur noch die Bassreflex-Magnats zu sammeln;)

Einen so riesigen unterschied macht das Gehäuse eigentlich nicht.
Ob MDF oder Spanplatte hört man eigentlich nicht so wirklich.
Ich habe bei meinen Selbstbauten bis jetzt nur gemerkt, dass sich
Verstrebungen deutlich positiv auf den Klang auswirken.

Dass ein Bass defekt war ist wirklich schade. Ich würde immer den originalen
Tieftöner suchen und wieder einbauen, aber das ist ja Geschmackssache.
Bei allen meiner Lautsprecher sollen immer die originalen Chassis drin sein.
Auch wenn es durch andere evtl. auch bessere Chassis eine hörbare Klangverbesserung
geben sollte werde ich nicht vom original abweichen, mir ist der Originalzustand
sehr wichtig:)

Die Bull 502 sind den MIG 8 recht ähnlich. Bn mal gespannt wie die klingen.
Die alten Bull´s gefallen mir jedenfalls auch ganz gut.

Für Informationen habe ich mir inzwischen drei Seiten zusammen gesucht:

http://transpulsar.piranho.de/
http://www.magnatmuseum.nl/
http://magnat.tv/

Inzwischen bin ich schon so gut wie alle Modelle und Reihen der alten Magnats
durch gegangen. Es ist wirklich interessant da etwas rum zu stöbern:)
Die erste der drei Seiten ist allerdings etwas mickrig, deshalb schaue ich meist
nur auf den anderen beiden nach;)

Achja, die All Ribbon Pro15 sind etwa in der Größe der MIG Ribbon 6:)


[Beitrag von -Fabio- am 15. Okt 2010, 22:13 bearbeitet]
fan63
Stammgast
#25 erstellt: 16. Okt 2010, 09:50
Hallo Fabio

Die Weichen sehen bei der TP 45 wirklich sehr gut aus.
Habe schon Weichen von einer AR 10P gesehen, wo die Weiche schon fast verschmolzen sind.

Die TP 45 wurden sicher immer nur im unteren Bereich benutzt.
Bei den Chassis tippe ich mal auf Kleinfußvolk...
Da kann man nicht wirklich gegen aufpassen.
Die kleinen Fingerchen kommen gut an die Alukaltlote der Hochtöner und auch das Gummi der anderen Chassis machen das nicht ewig mit, wenn sich die Fingernägel in den weichen Gummi eingraben.

Deswegen hängen meine AR 10 frei an der Wand, da kommt Kleinfußvolk nicht dran...

MDF Holz ist fester als die Spanplatte.
Durch den Einsatz von Verstrebungen beim Selbstbau wird die Box erheblich steifer und dir Resonanzen reduzieren sich dementsprechend wie beim MDF.

Habe hier noch einen Selbstbau mit MDF und Bestückung aus der AR 6.
Die Box ist auf Bassreflex ausgelegt und klingt wirklich gut.
Viel besser als die originale geschlossene Version.
Durch den Bassreflex kommt der Bass besser rüber.
Das Volumen entspricht so der AR 10.
Wenn man die Dinger das erste mal hört ist man einfach nur überrascht..
Habe die eigentlich nur wegen der Doppelmagnet Hochtöner gekauft... 40 Euro sind da voll in Ordnung.

Bilder gibt es sicher auch zu bewundern...
http://www.magnatmus...20Ribbon%206MRII.htm

Die Bull 502 ist geschlossen... da bin ich über dein Urteil mal gespannt.

Die Pro 15 ist sicher interessant...
Klanglich müsste die gut rüber kommen.
Glaube die ist Bassreflex?

Mein Bruder hatte die AR 6.. die war auch Bassreflex.
Der hatte noch so einen Schaumstoff für das Reflexrohr auf der Rückseite...
Dadurch konnte er den klang des Basses verändern...

Seit dem ich die Seite in Holland kenne, bin ich eigentlich sehr überrascht wie viele verschiedene Boxen von Magnat gebaut wurden...

Interessant ist, das die dort in NL wirklich alles veröffentlichen was nur irgendwie mit Magnat zu tun hat.
Die sammeln alle Daten egal ob neu oder uralt.

Frank vom Magnatmuseum NL bemüht sich sehr, die fehlenden Daten für die einzelnen Magnat Serien zu vervollständigen...
Jeder der noch so alte Magnats sein Eigen nennt und Daten dort nicht findet, kann die dort gerne hin senden.

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#26 erstellt: 16. Okt 2010, 11:47
Hallo,

Bei den AR10P sind ja leider nicht so hochwertige Teile verbaut und die Widerstände
im Hochtonbereich sind unterdimensioniert, deshalb habe ich diese mal
auf zu werten:)

Es ist schon seltsam, dass die Kalotten eingedrüct waren bei den TP45.
Die Vorbesitzer hatten nämlich keine Kinder und die Gitter wurden anscheinend,
wenn man der Verkäuferin glauben kann auch noch nicht abgenommen.
Hier im Haus bin ich allerdings der jüngste und muss mir auch keine Sorgen machen,
dass irgend jemand auf meinen Lautsprechern rum drückt:)

Ja, das mit dem MDF stimmt schon, aber ich denke ein gut verstrebtes Spangehäuse
reicht vollkommen aus. Das habe ich bei einem selbst gebauten Subwoofer mit
einem Canton-Chassis schon festgestellt, aber MDF wäre natürlich besser
gewesen.

Deine AR6 sieht wirklich interessant aus:)

Die Bull 502 arbeitet doch soweit ich weiß mit einer Passivmembran.
Im Prinzip eigentlich das selbe wie Basreflex nur ohne Strömungsgeräusche.

Die Pro15 müsste Bassreflex sein. Es scheinen genau die selben LS zu sein
wie die AR5.

Einen Schaumstoff?

Ich hätte auch nciht gedacht, dass es so viele sind.
Allerdings sind es meistens Kopien von anderen Modellen mit nur ganz kleinen
Unterschieden. Die komplette MIG-Serie ist eine Neuauflage der alten Bull-Serie,
aber mit anderem Hochtöner.

fan63
Stammgast
#27 erstellt: 16. Okt 2010, 16:25
Hallo Fabio

Wenn da keine kleinen Kinder dran gewesen sind ist das wirklich merkwürdig...

Nehme mal an das die Gummiteile schon etwas Nigrin Seidenmatt Kunstoff und Gummipflege bekommen haben...
Bisher habe ich damit gute Erfahrungen gemacht, da es auf den Kunstoff wie auf Gummi darf.
Gummi wird wieder weicher und dunkler, ebenso der Kunstoff.
Die Reinigungswirkung bei Staub ist auch nicht schlecht.
Durch den Seidenglanzeffekt passt das Prima.

Meine Chassis haben wegen Kleinfußvolk keinen Schaden genommen und das soll auch weiter so bleiben.
Kleine Kinder sind natürlich auch mal zu Besuch...

Für die MSP 100 habe ich nun Magnat Wandhalter Typ 002 hier.
Da stehen noch AR 6 im Keller drauf.
Da man die einstellen kann passen auch die MSP 100 drauf.
Und so sehen die aus...
http://www.magnatmus.../index%20steunen.htm
(Suche noch zwei Halter Typ 002... bitte anbieten)

Die AR 10 haben hinten Löcher bekommen müssen, da kein normaler Halter die schweren Dinger an der Wand hält.

Das möchte ich mit den MSP 100 nicht machen...

Passivmembranen?
Dachte die dienen nur zur Kühlung des Chassis.
So was haben die Bässe in der umgebauten MSP 100 auch... funktioniert gut.
http://www.magnatmuseum.nl/Index%20Bull/Magnat%20Bull%20433.htm
Bin mit dem Ergebnis gut zufrieden da die Bässe echt viel mehr Power vertragen als die Originalen Bässe.
Das scheint ein echter Schwachpunkt der Lautsprecher zu sein.

Das eine Pärchen MSP 100 ist unverbastelt und soll auch so bleiben. Funktioniert auch alles noch.

Schade das die AR 6 Selbstbau nur braun lackiert wurde...
Durch MDF auch recht schwer.
Abdeckungen waren bestimmt auch mal dran.
Aber bei den Preis kann man wirklich nicht meckern.

Mit den weichen Schaumstoff muss man sich das so vorstellen...
Ein rechteckig und etwas länglich ausgeschnittenes weiches Stück Schaumstoff und gut Luft durchlässig.
Dadurch das der nun hochkant in das Rohr hinten platziert wird kann nicht mehr so viel Luft hinten entweichen und der Bass wird einfach etwas härter..
Länglich platziert kann wieder mehr Luft entweichen und der Bass wird wieder Weicher.
Habe das live miterlebt und es Funktioniert tatsächlich.
Das ist aber immer reine Geschmackssache...

Meine AR 10 waren die Geschlossene Version mit 4 Ohm Bass der auch so mächtig druck machte...
Falls hier zufällig jemand passende 4 Ohm Bässe hat bitte eine PN. DANKE!

Ja, du hast recht das wiederholt sich bei den Lautsprechern so einiges...
Die Hochtöner sind jedoch mit der Zeit immer etwas besser geworden.
Nicht umsonst steckt in der AR10PIIEx der Hochtöner mit den Doppelmagnet.

Wenn du mal einen schwarzen Hochtöner mit Doppelmagnet günstig bekommen kannst baue den mal in deine AR 10p ein.
Du wirst dich wundern was das ausmacht.

Eigentlich Schade das Magnat verkauft wurde und danach nicht mehr so hochwertige Lautsprecher unter den Namen Magnat zu finden waren...
Mittlerweile hat sich das aber wieder gebessert und viele haben auch ihre Freude daran und das ist auch gut so.

Mein Herz schlägt halt für die guten alten Boxen und das wird auch weiter so bleiben...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#28 erstellt: 16. Okt 2010, 23:54
Vielleicht haben die Erwachsenen auch gerne mal gegen die Lautsprecher gedrückt

Gummi- oder Schaumstoffpflege habe ich noch nicht betrieben. Da gehen
die Meinungen auch auseinander, manche meinen es sei Schwachsinn und
andere meinen es funktioniert. Ich werde es irgendwann mal testen.

Die Wandhalterungen sind echt praktisch, könnte ich bei mir aber nicht befestigen.
Da würden mit die Schrauben aus der Wand reißen;)
Aber es ist schon schade Löcher in das Gehäuse zu machen, ich könnte
das nicht machen.

Passivmambranen haben nichts mit der Belüftung des Tieftöners zu tun.
Es ist einfach ein zweiter Tieftöner, aber ohne Schwingspule, der durch den
richtigen Tieftöner angeregt wird. Die Passivmembran hat den selben Effekt
wie ein Bassreflexsystem.

Achso, so war das mit dem Schaumstoffteil gemeint.
So eins war auch in einem der beiden Reflexkanäle der Transpuls drin, aber
ich habe es rausgenommen und nicht den geringsten Unterschied feststellen
können. Bassreflex ist für mich halt Bassreflex und durch das verschließen
der Kanäle oder zumindest durch das Teilweise verschließen, durch ein Stück
Schaumstoff, kommen die Lautsprecher klanglich näher an ein geschlossenes
System heran, aber das ist ja nicht der Sinn der Gehäusebauweise. Entweder geschlossen
oder Bassrelfex, wenn ich klanglich die härte des geschlossenen Systems und
den Pegel des Bassreflexsystems haben möchte baue ich eine Transmissionline:)
Aber es ist wirklich eine Geschmackssache und kommt auch auf den Raum an.
Bei manchen Räumen sind große Bassrefleysysteme einfach zu kräftig.

Der Hochtöner mit Doppelmagneten wurde auch in den normalen All Ribbon 10P
eingebaut. Allerdings hatten die ersten Versionen noch nicht die Softmetall-Kalotte,
allerdings wird gesagt, dass der Hörbare unterschied eh nicht relevant ist,
also brauche ich nicht viel Geld für neue Hochtöner auszugeben.
In meinen sind die MHTL26F drin, die Softmetall-Kalotte war die MHTL26M.

Aber wieso sollte ich denn den schwarzen einbauen?
Ganz genau den selben gab es doch auch als silberne Ausführung, der würde
optisch besser in die 10P passen.

Magnat wurde verkauft?
Ich dachte die hätten einfach nur von anderen Firmen in den 90ern
billig produzieren lassen und ihren Namen drauf geklebt und sich
damit den RUF versaut,
Gute Lautsprecher haben die aber durchgehend, auch in den 90ern gebaut.
Wie zum Beispiel die letzten Zero, die Viva und die Vintage.

fan63
Stammgast
#29 erstellt: 17. Okt 2010, 13:57
Hallo Fabio

Manche Lautsprecher brauchen keinen Umzug oder Partys bei voller Belastung mitmachen...

Aber trotzdem finden sich noch Lautsprecher in Top Form.
Da kann man vielleicht mal ein gutes Pärchen erwischen.

Die Schaumstoffsicken zerbröseln bekanntlich mit der Zeit...

Das ist aber nicht mehr das große Problem, da man diese Sicken bekommen kann und auch Firmen den Service der Reparatur anbieten.

Mit einfach nur die neue Sicke drauf kleben ist das nicht getan... das muss schon passen.
Anleitungen zum Selber machen gibt es natürlich auch.
Wenn man das genau beachtet, kann das eigentlich nicht schief gehen.

Das sich das Reparieren so alter Lautsprecher durchaus lohnen kann, sieht man an deinen TP45.

Das die Boxen teilweise recht schwer sind macht die Aufstellung in Ohrenhöhe recht kompliziert..
Deswegen hat Magnat wohl die nach oben geneigten Boxenständer für die schwereren Versionen entwickelt...
Wäre ja auch ein echter Hammer wenn die Boxen samt Dübel am Boden liegen...

Stabile Ständer hätte man sicher bauen können aber die hätte sicher keiner gekauft... zu Klotzig und zu teuer.
Da sind die Bodenständer schon die richtige Lösung...
Durch den Abstrahlwinkel nach oben passt das schon.

Habe mit mir damals auch gerungen, ob ich nun wirklich Löcher in die Boxen mache... das hat sich aber gelohnt.
Der Halter ist dreh und schwenkbar...Fixieren geht auch noch.
Das war gar nicht so einfach bei den Gewicht der AR 10.

Schönen Dank für die Aufklärung bei den Passivmambranen...
Das wusste ich so nicht... aber man lernt ja nie aus.

Der Unterschied bei den Hochtönern mit Doppelmagneten aus Alu oder Kunstoffrand liegt nur im Preis.
Einer aus Alu kostet in Top Zustand so 50 bis 150 Euro..
Der aus Kunstoff ist schon ab 20 Euro zu bekommen.
Optisch sind die mit Alurand natürlich nicht zu toppen.
Klanglich stehen die schwarzen dem aus Alu aber nichts nach.
Deswegen zum Ausprobieren und Testen oder erst mal als Ersatz eine gute Wahl.

Bei den MSP 100 von mir sind auch nicht immer die Doppelmagnet Hochtöner drin verbaut worden.
Klanglich gibt es dort wirklich einen Unterschied.
Das merkt man aber nur wenn man die Möglichkeit hat die live nebeneinander zu hören...

Durch den Verkauf von billigen Lautsprechern hat sich Magnat selber keinen Gefallen getan.
Der gute Ruf war erst mal hin...

Mache haben damals sogar die Embleme vorne von ihren Magnats abgemacht...

Mittlerweile scheint das aber wohl der Vergangenheit anzuhören, denn am Magnat Stammtisch wird viel über neue Boxen von Magnat diskutiert...

Vielleicht haben noch andere Freunde der alten Magnats ihre Erfahrungen mit Reparaturen Pflege etc. gemacht?

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#30 erstellt: 17. Okt 2010, 20:48
Hallo,

schade, dass immer nur wir beide schreiben.
Die alten Magnats sind hier wohl nicht so verbreitet.

Die sicken aller meiner Lautsprecher habe ich ja selbst getauscht.
Es ist an sich wirklich unglaublich einfach und die Zentrierung ist
bei weitem nicht so schwierig wie die meisten denken:)

Meine MIG Ribbon 6 warten ja auch noch auf eine Kur der Mitte- und Tieftöner.

Zum Glück habe ich kein Probleme damit die Lautsprecher auf Ohrhöhe aufzustellen.
Der Hörbereich ist bei mir im Gegensatz zum Rest des Raumes ein Stück abgesenkt
und so sind die Lautsprecher meist auf Ohrhöhe oder nur knapp darunter.
Klanglich bin ich jedenfalls vollkommen zufrieden:)

Kein Problem.
Ich bin mal gespannt wie der Lautsprecher mir Passivmembran klingt:)

Den klanglichen Unterschied konnte ich an meinen Zero 4 auch feststellen.
Mir fehlt dort noch ein Doppelmagnethochtöner.
Meine AR10P haben ja Hochtöner mit Doppelmagnet, aber die Textilversion, aber
zu den Zero´s mit Alukalotte ist da für mich kein Unterschied mehr, deshalb
möchte ich da nicht weiter Geld investieren;)

Ja, es ist wirklich schade, wie sehr sich Magnat den Ruf zerstört hat:(
Anfangs dachte auch ich, dass alle Magnats billig wären. aber mein
"kleiner" Flohmarktfund für 15€ hat mir die Augen geöffnet. Die AR10P
waren meine ersten Magnats und haben mich auf den richtigen Weg gebracht:D

Die modernen Magnats genießen tatsächlich wieder ein hohes Ansehen.
Leider sind die alten so etwas in Vergessenheit geraten.

fan63
Stammgast
#31 erstellt: 17. Okt 2010, 22:24
Hallo Fabio

Es gibt sicher noch so einige die diese alten Boxen besitzen und auch noch im Betrieb haben...
Viele glauben vielleicht das man diese Boxen nicht für moderne Dolby Surround Anlagen nutzen kann?
Habe einen Yammaha 730 RDS und bin mit dem Ergebnis soweit zufrieden.

Momentan werden wieder viele alte Boxen von Magnat bei ebay angeboten...
Sogar die guten Gammas kommen unter den Hammer.
Das sind die mit den 4 Wege und 8 Lautsprechern pro Box.
Aber die brauchen bestimmt einen recht starken Verstärker.
Denke mal das das so ziemlich das Beste ist was Magnat damals hergestellt hat.

Wie man bei der Log sehen kann haben die Vorne noch Reflexöffnungen...
http://www.magnatmuseum.nl/Index%20Bull/Magnat%20Bull%20433.htm
Bin am überlegen ob das mit den vorderen Reflexrohren bei meinen Umgebauten MSP 100 zusätzlich positiv auf den Bass auswirken würde...
Werde die Tage mal einfach bei den Mitteltöner die Schrauben etwas lösen...und den etwas raus stehen lassen.

Jeder darf hier gerne etwas beitragen oder auch Fragen stellen...
Ich hoffe ich kann noch einige Leute dazu motivieren mal zu schreiben...

15 Euro für ein Pärchen AR 10P, die hätte ich auch gerne mitgenommen...
An denen kannst du noch sehr lange deine Freude haben.
Gute Lautsprecher machen immer Laune... auch nach so langer Zeit.

Man muss die Dinger einfach nur mal gehört haben... vorher glaubt man das eh nicht das man richtig Freude in den Backen bekommt...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#32 erstellt: 17. Okt 2010, 22:44
Hallo:)

Ich habe hier einen Kenwood KR-8140 zum Sorround hören, allerdings
Quadrofonie, also 4.0 und nicht 5.1. Dolby Sorround ist mir zu modern;)

Ich bin natürlich alle dieser alten Lautsprecher am beobachten und habe
mir auch ein zweites Paar MIG Ribbon 6 geangelt;)
Mal sehen was ich sonst noch so von den ganzen bekomme, die gerade
angeboten werden;)

Die Magnasphere Gamma sind sicher wunderbare Lautsprecher, aber die werden
wohl kaum die Transpuls-reihe überbieten können, zumindest klanglich
nicht. Das beste, die MPX-Serie, lief ja meines Wissens auch über die Edelfirma
Transpuls;)
Ich halte auch die Transpuls 80 für das beste der Zeit, auch wenn die Plasmalautsprecher
diese klanglich sicher noch überbieten werden.

Ob die Bassreflexrohre nach hinten oder nach vorne gerichtet sind macht klanglich
keinen Unterschied. Ich würde sagen, dass es evtl. Unterschiede bei der Aufstellung
geben könnte, wegen Entfernung von der Wand oder so.
Zum basteln würde ich aber neue Gehäuse bauen. Die schönen MSP zu zersägen
wäre ja viel zu schade, aber das mit dem Mitteltöner ein Stück raus nehmen
ist eine gute Idee. Das Ergebnis wird sein, dass die Lautsprecher nicht mehr ganz
so tief spielen und der Bass an sich härter klingt;)

Mit den 15€ war es leider nicht ganz getan, es kamen noch 86€ für die Hochtöner drauf
aber es hat sich trotzdem voll gelohnt und der Preis war mit 101€ auch noch
top:)

fan63
Stammgast
#33 erstellt: 18. Okt 2010, 12:31
Hallo Fabio

Die Transplus wurde seinerzeit hoch gelobt...
Ebenso die Gamma und das sicher nicht ganz ohne Grund.

Der HiFi Händler in meiner nähe hatte mal diese Magnats mit den Plasma Hochtönern da stehen... war schon beeindruckend die mal Live gehört zu haben.

Müssten diese gewesen sein.
http://www.magnatmus...uls%20mp-x-088SE.htm
Glaube das sind Transplus mit Plasmahochtöner?
Die haben auch recht lange gestanden... leider weiß ich den Preis von damals nicht mehr...

So ein Pärchen wurde mal bei ebay angeboten...
Hat keiner drauf geboten und ein Mindestgebot hatte der Verkäufer vergessen...habe leider auch nicht geboten.
Der hat die selbst mal neu gekauft und bis zum Schluss vorm PC geschwitzt... er hat sie nun doch behalten.

Habe im Keller noch den Saba 9260 in schwarz, der ist echt Klasse. Sind nun zwei AR 6 dran.
Der kommt so richtig noch aus den Herzen...
Ja, ich weiß genau was du meinst...

Das machen die neuen 5.1 Anlagen und höher nicht wirklich, da der Bass hauptsächlich vom Subwoofer kommt.
Das klingt anders als wenn der Bass direkt nur von den Boxen kommt.

Das klingt auch nicht schlecht aber halt anders.
Das ist meine Meinung beim Vergleich zwischen Saba 9260 und Yammaha 730.
Kann aber auch gut sein das der Subwoofer für die großen Magnats noch etwas zu klein gewählt ist...
Zudem brummt noch mein Wohnzimmerschrank mit..
Glaube der verschluckt auch etwas vom Bass.

Bei den Bassreflexöffnungen nach vorne muss man nicht auf den Abstand zur Wand achten... finde ich besser.
Kann man eigentlich den Abstand für Bassreflexboxen irgendwo einsehen??

Habe bei den einen Pärchen MSP 100 keine Hemmungen die zu verändern...
Durch den Einbau von den anderen Bässen bin ich eigentlich eher positiv gestimmt mal was auszuprobieren...

Habe ja noch ein originales Pärchen... und nun noch einen Bass als Ersatz. Die bleiben natürlich ORIGINAL.
Das sind welche aus der ersten Serie mit original Doppelmagnet Hochtönern.

In den umgebauten MSP 100 waren nur die einfachen Hochtöner verbaut... nun sind die Doppelmagnet Hochtöner drin.
Der Verkäufer hatte die mal selber neu gekauft und nicht verändert.. nur ein Bass war hin.

Mit meinen AR 10 bin ich auch am basteln...
Werde aber bei Gelegenheit wieder 4 Ohm Bässe einbauen...
Sind ja momentan zwei Weichen drin da der 8 Ohm Bass verbaut ist....

Man kann manchmal gut günstig solche defekten Lautsprecher von Magnat kaufen.
Es lohnt sich die Boxen wieder herzurichten...

Hoffe mal das die Leute die nicht gleich zum Wertstoffhof bringen nur weil ein Teil defekt ist...
Gute Gehäuse gehen genauso gut weg wie die einzelnen Lautsprecher und Weichen!
BITTE ANBIETEN!!

Falls noch jemand die alten Magnats in betrieb hat meldet euch bitte...

Gruß Fan63

Suche immer noch Magnat Wandhalter Typ 002.
Auch Defekt oder mit Rostansatz!!
-Fabio-
Inventar
#34 erstellt: 18. Okt 2010, 12:47
Hallo:)

Diese Lautsprecher mit Plasmahochtöner hätte ich auch gerne mal gehört:hail

Heute nachmittag werden auch meine nächsten MIG Ribbon 6 ankommen.
Der Verkäufer bringt die persönlich vorbei;)
Wenigstens gibt es so keiner Transportschäden, leider ist bei meinem anderem
Pärchen ein Hochtöner defekt. Es handelt sich um den MHTL 23.1, hat da jemand
Ersatz?

Bei solchen Lautsprechern kann man den Subwoofer ja eigentlich weglassen.
Solche Pegel und so ein Tiefgang braucht eigentlich keine Subwooferunterstützung:D

Das mit dem Wandabstand sollte man einfach vom hören testen.
Ich denke es sollten aber mindestens 30cm sein, soweit ich weiß

Ich hoffe mal du findest wieder einen 4Ohm Bass für deine AR10:)

fan63
Stammgast
#35 erstellt: 18. Okt 2010, 16:24
Hallo Fabio

Da kommt immer mal wieder was neues rein... nur die Ruhe bewahren.

Aufarbeiten kann ich mir die Chassis selber.
In den alter laufen die Alus gerne mal an.
Den ausgetrockneten Bässen mit der Beschichtung kann man auch wieder aufpeppen...
Die Sicke kann man auch erneuern...
Muss nur der Preis stimmen...

Kennst du die hier... direkt aus Holland.
http://link.marktplaats.nl/387574020

Der Zustand ist nicht immer so, denn die benutzen gerne Bilder von anderen... oder mehrere verschiedene Bilder.
Wollte ein Pärchen MSP 100 in Mahagoni und in angeblichen sehr guten Zustand holen...
Das Holz war dann plötzlich Nussbaum und der Zustand stimmte überhaupt nicht.
Bin mir mit dem Holländer aber trotzdem schnell einig geworden... geht doch... das ist aber sicherlich auch ärgerlich.

MHTL 23.1 Hochtöner werden sicher auch mal zu erhaschen sein.
Einfach mit Geduld warten... das wird schon.
Und nicht das erstbeste verbeulte Ding kaufen.

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#36 erstellt: 18. Okt 2010, 16:49
Hallo

Noc eine halbe Stunde und ich habe meine neuen kleinen Lautsprecher.
Leider hat sich Fred Buist von Audiofriends noch nicht gemeldet, aber
das sollte im laufe des Tages schon klappen. Werde ihm dann sagen,
dass er zusätzlich noch ein Paar Sicken für Tief- und Mitteltöner
beilegen soll;)

Ich kann nur die Sicken reparieren.
Wie kann man denn die Beschichtung wieder aufpeppen?

Der Tieftöner müsste doch ein MTTL-1200 sein oder?
Gute Teile und der Preis ist ja echt günstig. Die "kleinen"
10 Zöller aus den AR10P von mir gingen bei ebay ohne die
Erwähnung der Bezeichnung bei ebay für ca. 60€ weg!
Im Magnatmuseum ist angegeben, dass in den AR10P die
MG 260 verbaut sind, aber in meinen sind komischerweise
die MG 270 verbaut
Laut Magnatmuseum sind das die aus den AR10P Executive.
Wenn das wirklich so ist, ist es noch trauriger, dass die in
so extrem schlechtem Zustand sind. Der Vorbesitzer ist mit denen
nicht gut umgegangen. Die Staubkappen sind total verdellt und hatten
sogar Risse, die Membranen haben jeweils einen leichten Knick, aber
wenigstens Kratzen die Tieftöner nicht, aber neue hätte ich trotzdem lieber.

Für die Hochtöner und andere Ersatzteile habe ich zum Glück zwei
Ansprechpartner:)
Da lassen sich immer die nötigen Ersatzteile finden;)

-Fabio-
Inventar
#37 erstellt: 18. Okt 2010, 18:03
So, nun endlich sind meine nächsten MIG Ribbon 6 da:D

Sie wurden vom Verkäufer persönlich vorbei gebracht;)

Die Gitter wurden anscheinend nie abgenommen, denn die Beschichtung der Chassis
ist noch nicht von Dreck verunreinigt. Der Optische Zustand ist leider nicht mehr
der beste, aber sehen trotzdem ganz nett aus.

Hier ein paar Bilder:








Diese MIG Ribbon haben allerdings einen anderen Mitteltöner als meine anderen.
Diese haben nämlich den Mitteltöner ohne Beschichtung.
Auch der Hochtöner ist anders. In den schwarzen ist die Version
mit in der Frontplatte eingelassenen Schrauben und leichten Hornansatz
verbaut:)
Schon interessant wie viele ähnlich aussehende Chassis mit kleinen Unterschieden
es gibt;)

Gruß,
Fabio
fan63
Stammgast
#38 erstellt: 18. Okt 2010, 19:43
Hallo Fabio

Die Alurahmen sehen echt gut aus..
Die Abdeckungen waren garantiert nie ab.
Ein wenig Autosol Metallpflege auf einen weichen leicht feuchen Schwamm und leicht drücken.
Etwas warten und ohne großen druck ab polieren.. das reicht sicher schon.

Leider hat Magnat Schaumstoffsicken verbaut..
Verstehe ich eigentlich nicht, weil die schon eher Gummisicken im Einsatz hatten..
Gummisicken währen sicher noch wie neu gewesen.

Die bekommst du schon wieder hin...

Das ist mir auch schon aufgefallen das bei Gleicher Bezeichnung doch Unterschiede bei den Chassis auftauchen.
Die Box ist jedenfalls noch 100% Original.

Kann auch gut sein das bei der anderen mal was getauscht wurde... muss aber nicht.
Wichtig ist nur das auch ein passender wieder rein kommt und nicht statt eines 4 Ohm ein 8 Ohm verbaut wird.
Natürlich kann es sein das die trotzdem bei Abweichungen wie zusätzlichen Beschichtungen, etwas anders klingen.

Werfe den Defekten Hochtöner mal noch nicht weg...
Die Zuleitungen zu den Lötstellen sollen leicht abbrechen.
Habe da einen Beitrag zu Reparaturen gefunden und warte noch auf Antwort.
Wenn man wirklich die Spule etwas abwickeln kann und neu anlöten kann wäre das sicher nicht schlecht...

Habe so einen Hochtöner selber noch nicht zerlegt.
Aber wenn der eh nicht mehr geht wäre es zumindest ein Versuch wert.

Nehme mal an der Verkäufer von den Mig Ribbon 6 wohnt gleich bei dir um die Ecke?
Lieferung auch noch frei Haus...??

Habe hier in meinen AR10 die Bässe aus der AR10 P.. die sollen wieder raus und 4 Ohm Bässe rein.
MG 250 oder 251 müsste das sein... jedenfalls 4 Ohm.
Habe auch die AR 10PII EX wo die MG 270 eigentlich rein gehören...
Müsste ich mal nachschauen...

Muss jeder wissen wie er mit seinen Lautsprechern umgeht...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#39 erstellt: 18. Okt 2010, 19:56
Hallo:)

Die Rahmen werde ich zusätzlich mit Alupflege polieren;)
Habe ich bei den AR10P auch schon gemacht, das hat deutlich etwas
gebracht, denn jetzt glänzen die Lautsprecher mir wieder
richtig an:D

Ja, das mit den Schaumstoffsicken ist schade, aber die hatten irgendeine
akustische Besonderheit, die Gummisicken nicht haben. Ich weiß nur
nicht was das sein soll und gehört habe ich auch nichts negatives
bei Gummisicken

ja, die Sicken werden kein Problem sein. Bei insgesamt 4 zu reparierenden
Chassis wird das allerdings etwas dauern:)

Ich behalte immer alle defekten Chassis;)
Habe auch noch die MHTL26M hier, aber bei denen ist einfach kein Fehler
zu finden und bei deinem ist ein Loch in der Sicke. Ein Paar MHTL 28M habe
ich auch, aber total zerstört mit Löchern in der Kalotte. Der eine MHTL23.1
aus den MIG Ribbon 6 ist günstig zu bekommen, das wird kein Problem sein.
Komischerweise konnte ich bei keinen der Hochtöner irgendeinen defekt
an der Spule oder den Zuleitungen erkennen. Gemessen und einzeln getestet
habe ich natürlich alle auch schon.

Der Verkäufer wohnt ca. 60km von hier entfernt, also hat er eine Stunde fahrt
auf sich genommen und dafür habe ich ihm 10€, also den normalen
Versandpreis gegeben:)
Die haben mich also 40€ gekostet.

Ja, das mit der Bezeichnung könnte hinkommen. Ich suche jedenfalls noch
ein Paar MG 270. Es wäre toll, wenn du in den AR10P ex nachschauen
könntest, denn ich glaube nicht, dass ein Laie einfach mal solche Bässe
in die Lautsprecher einbaut und ich bezweifle auch, dass die alten defekt
waren, denn auf der Weiche sind keinerlei Spuren der Überlastung oder
ähnliches zu sehen.

fan63
Stammgast
#40 erstellt: 18. Okt 2010, 21:17
Hallo Fabio


Bei deinen Defekten wird der Widerstand gleich 0 sein..
Also durchgebrannt oder abgerissen.

40 Euro sind alleine die Hochtöner wert.
Manchmal kann man besser gleich eine ganze Box kaufen...

Die MG 270 sollen straffer sein, bin aber der Meinung das der 4 Ohm Bass aus der AR 10 dem nichts nachsteht.

Von den MG 270 scheint es auch verschiedene Ausführungen gegeben zu haben..
Leider habe ich bisher noch keine 100% Quelle gefunden wo alles genau aufgelistet ist.

Habe hier einen Bass aus der EX vor mir liegen..
Der Aufdruck ist leider nicht mehr zu lesen.
Das steht auf den Aufkleber am Magneten:

95-6497
098/8 (Ohm)

Kanst ja mal bei deinen nachschauen die du hast...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#41 erstellt: 18. Okt 2010, 21:27
Hallo:)

In meinem Messgerät wird bei Durchgebrannten Chassis garnichts angezeigt.
Dies ist leider bei den Hochtönern der Fall.
Aber ich denke ich werde schon Ersatz finden:)

Ja die Hochtöner sind wirklich recht teuer, aber ich hoffe mal, dass ich ein gutes
Angebot finde und die der MIG Ribbon Reihe sind auch nicht ganz so gesucht
wie die der All Ribbon Reihe. Also habe ich Hoffnung da etwas günstigere zu
bekommen:)

Also die MG270 sind meiner Meinung nach nicht so straff wie die 4 Ohm-Bässe.
Die Transpuls haben ja glaub ich den selben Tieftöner wie die AR10:)
Also hast du da recht. Die 4 Öhmer haben wirklich Vorteile.
Aber bei den AR10P gefällt mir halt sehr gut, dass die auch bei niedriger
Lautstärke unglaublich "weich" spielen. Da sind die den Transpuls etwas überlegen
und auch beim maximalen Pegel.

Oh, schade, dass man das nicht mehr lesen kann:(
Ich denke ich werde morgen nochmal nachschauen, denn heute ist es schön zu
spät zum schrauben finde ich.

fan63
Stammgast
#42 erstellt: 18. Okt 2010, 22:00
Hallo Fabio

Der Bass lag schon auf meinen Tisch...

Meinte auch eher das die Bässe wenigsten gleich gut sind.
Wenn man die Magneten der 4 und 8 Ohm Bässe vergleicht... sind die Magneten der 8 Ohm Bässe eher klein anzuordnen.
Das die 4 Ohm Bässe bei gleicher Leistung besser kommen wird spätestens dann klar...

Habe die Boxen aber nicht direkt vergleichen können weil in meinen AR 10 noch die AR 10 P Bässe verbaut sind.
Das werde ich aber bei Gelegenheit ändern...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#43 erstellt: 18. Okt 2010, 22:21
Hallo:)

Also ich meinte, dass ich meinen Tieftöner jetzt nicht ausbauen wollte;)

Und ich meinte, dass ich die 8Ohm Bässe bei leiser Musik um einiges
angenehmer finde als die 4Ohm Bässe;)

Die AR10 wollte ich mir auch noch holen. Irgendwann sollten bei mir ja mal
alle Magnat-Klassiker stehen, deshalb bin ich auch so eifrig am sammeln:)

fan63
Stammgast
#44 erstellt: 19. Okt 2010, 01:20
Hallo Fabio

Habe den Bass schon eine ganze Weile vor mir liegen...
Ich schraube auch nur an den Boxen, wenn ich richtig Zeit dafür habe...

Die AR 10 hämmert nicht schlecht.
Die AR 10P kommt einen dagegen recht ruhig vor.
Das ist aber alles Geschmackssache...

Jetzt hat dich aber so richtig das Sammelfieber gepackt...
Hast du eine grobe Ahnung, wie viele Lautsprecher das sind?

Nachdem ich mal etwas länger im Magnatmuseum NL gestöbert habe war ich echt platt wie viele verschiedene Boxen die gebaut haben.
Etliche kannte ich bis dato noch gar nicht.

Aber ich finde es wirklich gut, das sich auch jüngere Leute noch für die guten Boxen interessieren.
Du sammelst ja nicht nur sondern richtest die auch noch wider her.

Die Boxen waren damals mit an der Spitzenklasse und sind selbst heute immer noch lange nicht von vielen neueren Boxen zu Toppen...
Man darf auch nicht vergessen wie alt die Boxen mittlerweile sind.

Habe für meinen Sohn mal Magnat AR6 Boxen günstig bekommen.
Die hässlichen Dinger in braun hat der prompt ohne die überhaupt mal gehört zu haben abgelehnt...
Nach 5 Minuten war der ganz verwundert wieder da.
Habe die Boxen natürlich angeschlossen und mal richtig aufgedreht...
Das ist auch in seinem Zimmer angekommen...
Nun hört der seltsamerweise auch mit alten braunen Boxen...
Seine schönen schwarzen XXXX Riesenkisten dienen nur noch als Ständer...

Wenn man einmal gute Boxen gehört hat und begeistert über deren Klang war kommt man eh nicht mehr davon los...
Das ist mit allen guten Markenboxen so.

Mich haben halt die Magnat Boxen begeistert und die tun das auch heute noch...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#45 erstellt: 19. Okt 2010, 01:39
Hallo:)

ich habe momentan ja noch genug Zeit:)

Ich meinte auch eher den ganz tiefen Bass.
Die Transpuls, die ja den selben Tieftöner wie die AR10 haben, klingen
mir manchmal einfach zu hart, deshalb höre ih lieber mit den AR10P

das Sammelfieber hatte ich auch schon früher, aber da hieß mein
Favorit "Braun". Meine damaligen Schmückstücke, die Braun LS130, konnten
allerdings nicht gegen die Magant AR10P ankommen, deshalb stehen
die jetzt bei meinem Vater im Büro;)

Von Magnat habe ich bis jetzt immerhin schon 7 Paar Lautsprecher.
Die MIG Ribbon 6 zwei mal.

Ich weiß, dass ich ganz schön lange sammeln muss bis sich tatsächlich von
jedem Modell eines in meinem Besitz findet.
Sonobulls, Monitor und Sonostat werde ich allerdings nicht kaufen;)
Ich muss mir nochmal anschauen welche es gibt, ich glaube ich werde
mir die mit den bronzenen Chassis auch nicht holen.


Diese Geschichte kommt mir komischerweise so bekannt vor.
Stand die weiter oben schonmal
Aber eine wirklich gute Geschichte


fan63
Stammgast
#46 erstellt: 19. Okt 2010, 11:07
Hallo Fabio

Von Braun nach Magnat zu gehen war sicher die richtige Entscheidung...

Die einfacheren Varianten sind auch gar nicht mal so schlecht.
Natürlich liegen zwischen den Top Modellen und den kleineren Serien Welten...

Sonobulls, Monitor und Sonostat habe ich selber noch nicht gehört, aber bei der Bestückung der Chassis können die eigentlich nicht schlecht sein.

Ab und zu stehen wirklich gut erhaltene Exemplare zum Verkauf.
Anhören würde ich mir die vielleicht mal, dann kann man mehr dazu sagen.

Habe auf den Dachboden noch irgendwo kleinere Magnats stehen... jedenfalls keine All Ribbon.
Die waren nicht schlecht...
Drei Wege und der Hoch und Mitteltöner waren ein Teil.
Wenn ich mal richtig Langeweile habe, werde ich die mal suchen...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#47 erstellt: 19. Okt 2010, 11:45
Hallo:)

Braun war ja auch keine schlechte Erfahrung.
der Vergleich Braun LS130 gegen Magnat All Ribbon 10P war auch nicht ganz
gerecht. Immerhin liegen ca. 800DM Preisunterschied zwischen denen;)
Die Braun´s klingen allerdings auch hervorragend, kamen mir gegen die
Magnat´s aber einfach sehr schwach vor.

Ich habe leider keine kleineren All Ribbons zum Vergleich, aber ich denke
das wird schon stimmen, obwohl ich denke, dass der Unterschied eher in
den Tiefen liegt, da Hoch- und Mitteltöner meist die selben wie in den
größeren Modellen waren.

Über die Chassis dieser Serien habe ich mich auch gewundert, aber das sollen
die Billigserien der Zeit gewesen sein, vor allem die Sonobull.
Die Optik gefällt mir allerdings auch überhaupt nicht, deswegen wollte ich
diese vorerst aus meiner Sammlung ausschließen. Später kann ich ja nochmal
überlegen, ob ich mich nicht doch mal an diese Serien heran wage;)

Die Magnats, die bei dir auf dem Speicher stehen sind sicher die MIG Ribbon 2.
Ein Paar von denen habe ich leider mal bei ebay verpasst, als die recht günstig
weggegangen sind.

fan63
Stammgast
#48 erstellt: 19. Okt 2010, 15:16
Hallo Fabio

Die Mig Ribbon 2 kommt der kleinen Box schon nahe.
Meine aber das die 8 Ohm hatten und auch andere Bässe.
Die Form und Hochtöner kommen gut hin.
Kann ich dir genau sagen, wenn die mal wieder auftauchen...

Der Bass der großen Boxen ist meistens besser, da das Volumen und der Basslautsprecher selber auch größer sind.
Die Weiche spielt natürlich auch noch eine wichtige Rolle.

Die Hochtöner sind durchaus unterschiedlich..
Das merkt man aber erst im direkten Vergleich.

Habe bisher von den billigen Reihen auch nicht gerade Positives vernommen, aber ich habe die Teile selber noch nicht gehört...

Natürlich darf man diese nicht mit der Ribbon vergleichen.
Da muss man schon in der gleichen Preisliga schauen... der Rest ist unfair.

Aber Magnat hat sich wider gebessert und verkauft nun auch wieder gute Boxen...
Am Magnat Stammtisch kann man mehr erfahren...

Ich persönlich bin der Meinung das man die billigeren Boxen nicht einfach ausschließen kann...
Jeder Hersteller führt auch einfache Boxen.
Man muss die ja nicht kaufen....

Habe auf meine AR 10 auch eine Weile gespart und habe es nicht bereut mir die Boxen gekauft zu haben.

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#49 erstellt: 19. Okt 2010, 15:33
Hallo:)

Es gab noch Lautsprecher, die fast so aussahen wie die MIG Ribbon 2,
aber mir anderen Tieftöner. Ich weiß die Bezeichnung nur nicht mehr.

Das ist ja logisch;)
Die Hochtöner sind aber meist auch die selben. Der MHTL26F wurde auch in
vielen der kleineren Modelle eingesetzt. Aber in manchen ist auch nur
die einfache Version mit einem Magneten verbaut.

Ich hätte zum Vergleich der schlechteren Magnats noch einige Lautsprecher
anderer Hersteller. Aber für diese Magnats werde ich kein Geld ausgeben.
Vielleicht finde ich ja mal welche auf dem Sperrmüll wegen defekten
Sicken.

Den Magnat Stammtisch habe ich auch eine Weile verfolgt und auch mal
mitgeschrieben, aber da war mir alles einfach zu modern;)

Meine ersten richtigen Lautsprecher waren die Braun LS130.
Für di hatte ich ca. 300€ angespart und habe dann bei ebay
zugeschlagen und musste nur 145€ bezahlen;)
Das war vor einem Jahr, aber seit dem hat sich sehr viel geändert.

fan63
Stammgast
#50 erstellt: 19. Okt 2010, 19:38
Hallo Fabio

Warum ganz was neues bauen wenn man mit geringen Änderungen das Gleiche erzielt...

Die Hochtöner mit Doppelmagnet so wie die auch in der AR10IIEX verbaut wurden gab es wohl schon lange.
Mit Alurand sehen die doch gleich viel besser aus.

Ebenso sind viele gleiche Chassis in verschiedene Serien verbaut worden... warum auch nicht.
Das hat den Vorteil, das man heute noch gute Ersatzteile bekommen kann...

Beim Preis muss jeder selbst wissen was er dafür ausgeben möchte...

Das es am Magnat Stammtisch hauptsächlich um die neuen Boxen von Magnat geht wird schnell klar wenn man die Beiträge studiert...

Deswegen habe ich versucht hier die Klassiker wieder etwas aufleben zu lassen...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#51 erstellt: 19. Okt 2010, 20:58
Hallo:)


So kann mans auch sehen;)

Die Mit Alurand waren sogar, meine ich, die ersten mit Doppelmagnet gewesen.

Das finde ich auch sehr gut und vor allem, dass es auch nicht 100%ig die selben
Chassis sein müssen, sondern, dass man auch welche mit nur geringen
unterschieden nehmen kann ohne Klangverlust zu haben, sondern
evtl. sogar Klangverbesserung:)

Das mit dem Aufleben hat ja leider nicht so ganz geklappt, aber vielleicht lesen
ja welche still mit:)


Ich habe meine AR10P mal wieder geöffnet.

Erstmal zum Hochtöner, der verbaut war als ich die bekommen habe.
Das war das Schmückstück aller Hochtöner, wie ich finde und wahrscheinlich
auch die beste Kalotte, die von Magnat geführt wurde. Die MHTL26M.
Dieser Hochtöner müsste auch in deinen AR10P-II ex verbaut sein.
Wirklich schade, dass diese defekt waren. Ein Angebot für ein Paar
neue hatte ich, aber 170€ konnte ich nicht investieren.




Deshalb habe ich mich für die Vorgängerversion, die MHTL26F entschieden.
Im Klang sollen sich diese Kalotten auch kaum unterscheiden, deshalb denke
ich es war die richtige Wahl sich für diese zu entscheiden. Bezahlt habe ich
86€ für das Paar.




Nun zum Bass.
Verbaut ist wirklich der MG 270.
Wirklich merkwürdig, denn der Tieftöner der AR10P-II ex hat glaube ich
eine etwas kleinere Staubkappe, als der MG 270. Vielleicht kannst du
von den Bildern ja ableiten ob es sich bei deinen um die selben oder
doch andere Tieftöner handelt.
Im Magnatmuseum werden die MG 270 komischerweise mit Doppelmagneten
dargestellt

Auf dem Bild kann man auch den leider sehr schlechten Zustand sehen:(



Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat All Ribbon Aktiv
tom0815net am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  6 Beiträge
Magnat All Ribbon 10P
toddrundgren am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  15 Beiträge
Magnat All Ribbon 4
cassco am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  7 Beiträge
Magnat all ribbon 10
Leopold2792 am 24.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.12.2016  –  6 Beiträge
All Ribbon 10 p-2
Mdmx am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  6 Beiträge
Magnat All Ribbon 10P Hochtönertausch
toddrundgren am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  14 Beiträge
Magnat Sigma 900 schätzwert?
ib@28mg am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  4 Beiträge
Magnat All Ribbon Hochtöner testen, aber wie ???
flex1986 am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  2 Beiträge
Magnat All Ribbon 6 - kennt die einer?
xlupex am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  14 Beiträge
Magnat All Ribbon 5a verschiedene Höchtöner verbaut?
Schlafmütze1985 am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  30 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Quadral
  • Yamaha
  • Dynaudio
  • Canton
  • Monacor
  • Infinity
  • Denon
  • Hifonics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedzille32
  • Gesamtzahl an Themen1.365.347
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.004.586