Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Magnat Klassiker All Ribbon , MSP, Sigma, etc

+A -A
Autor
Beitrag
-Fabio-
Inventar
#51 erstellt: 19. Okt 2010, 20:58
Hallo:)


So kann mans auch sehen;)

Die Mit Alurand waren sogar, meine ich, die ersten mit Doppelmagnet gewesen.

Das finde ich auch sehr gut und vor allem, dass es auch nicht 100%ig die selben
Chassis sein müssen, sondern, dass man auch welche mit nur geringen
unterschieden nehmen kann ohne Klangverlust zu haben, sondern
evtl. sogar Klangverbesserung:)

Das mit dem Aufleben hat ja leider nicht so ganz geklappt, aber vielleicht lesen
ja welche still mit:)


Ich habe meine AR10P mal wieder geöffnet.

Erstmal zum Hochtöner, der verbaut war als ich die bekommen habe.
Das war das Schmückstück aller Hochtöner, wie ich finde und wahrscheinlich
auch die beste Kalotte, die von Magnat geführt wurde. Die MHTL26M.
Dieser Hochtöner müsste auch in deinen AR10P-II ex verbaut sein.
Wirklich schade, dass diese defekt waren. Ein Angebot für ein Paar
neue hatte ich, aber 170€ konnte ich nicht investieren.




Deshalb habe ich mich für die Vorgängerversion, die MHTL26F entschieden.
Im Klang sollen sich diese Kalotten auch kaum unterscheiden, deshalb denke
ich es war die richtige Wahl sich für diese zu entscheiden. Bezahlt habe ich
86€ für das Paar.




Nun zum Bass.
Verbaut ist wirklich der MG 270.
Wirklich merkwürdig, denn der Tieftöner der AR10P-II ex hat glaube ich
eine etwas kleinere Staubkappe, als der MG 270. Vielleicht kannst du
von den Bildern ja ableiten ob es sich bei deinen um die selben oder
doch andere Tieftöner handelt.
Im Magnatmuseum werden die MG 270 komischerweise mit Doppelmagneten
dargestellt

Auf dem Bild kann man auch den leider sehr schlechten Zustand sehen:(



fan63
Stammgast
#52 erstellt: 20. Okt 2010, 11:47
Hallo Fabio

Der MG 270 sieht wirklich mitgenommen aus...
Da lässt sich aber sicher noch was machen.

Die Pappe könnte man hinten etwas verstärken wenn die eingerissen ist... nicht das das noch weiter reißt.
Der Bass soll besser sein als der aus der 10P

Ich würde das vielleicht so mal versuchen...

Die Beschichtung kann man mit feinen Schleifpapier glätten und auch anrauhen...
Nehme mal an die Beschichtung ist trocken und klebt nicht mehr?
Ich würde einen etwas größeren Dustcap aufkleben...
Da die vermutlich nicht schwarz sind kann man den vorher schwärzen...
Einfach schwarzen Seidenmatt Lack mit bis zu 40% mit Verdünnung mischen und dünn mit weichen Pinsel auftragen.
Nach der Trocknung (1Tag) aufkleben...
Am nächsten Tag das ganze mit C31 Lack mehrmals dünn streichen.(Glaube der heißt so)

Den Riss kann man von hinten mit etwas Pappe oder Kunstoff Vlies mit Kleber wider festigen...

Danach müsste der Bass wieder gut aussehen....und auch halten.

Meine 10P Bässe waren auch im Alu angegriffen und die Beschichtung schon eher grau als Schwarz und trocken.

Den C31 Lack der klebrig bleibt kannte ich noch nicht und habe den auch noch nicht verarbeitet.

Habe auf den sehr trockenen Bässen, die ich leicht an geschliffen habe einfach pur MOLTO Tapetenschutz gestrichen.
Das ist erst sehr milchig und trocknet klar auf und glänzt.
Das sitzt schon länger drauf und scheint zu halten.
Habe gerade nochmal mit den Fingernagel etwas gekratzt...

Heute würde ich mir den passenden Lack besorgen und auftragen, keine Frage.
Da gibt es auch eine Firma die das Zeug vertreibt...
Kenne auch nicht die Preise dafür.

Bei den Hochtönern mit Doppelmagnet gibt es noch schwarze, welche mit so abgeeckten Kanten.
Habe die im Keller als Ersatz liegen... ich glaube die sind noch älter... bin mir aber nicht sicher.
Solche Hochtöner hat sich auch schon mal einer auf die Alurahmen der alten defekten MHTL26M gebaut.
Auch eine Lösung, aber sicher mit Bastelarbeit verbunden.

Mit den Staubsauger haben sich auch schon mal welche beim Dustcap versucht.....scheinbar auch mit Erfolg.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-15093.html

Der Bass der AR10IIEX hat wirklich eine kleinere Staubkappe.

Nicht alles ist 100% richtig im Magnatmuseum NL.
Deswegen sollte jeder der da irgendwelche Angaben zu machen kann dort hinschreiben.
Frank vom Museum NL ist für jeden Hinweis Dankbar!

Falls hier zufällig jemand mit ließt... hier darf wirklich alles rein was mit alten Magnats zu tun hat...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#53 erstellt: 20. Okt 2010, 15:13
Wenigstens sind keine Risse in der Membran.
Die Staubkappen sind auch wieder recht stabil.
Ich hatte die mal mit etwas Leim behandelt, damit sich die Risse verschließen;)

Ja, die Beschichtung ist trocken.
Die Dustcap ist ja jetzt nur noch ein optischer Makel. Allerdings schon schade
bei den schönen Lautsprechern. Die Dustcap raus zu schneiden traue ich mich
allerdings nicht

Das mit der Beschichtung verstehe ich allerdings nicht so ganz. Wenn man
Lack auf den Tieftöner aufträgt erhöht man doch das Membrangewicht und
das wirkt sich negativ auf den Klang aus, obwohl ich ja glaube, dass es
bei den kleinen Mengen nichts ausmachen wird.

Ja, die Schwarzen Hochtöner mit abgeeckten Kanten sind glaube ich die,
die am günstigsten zu bekommen sind. Älter sind die allerdings nicht,
zumindest nicht wenn es die sind, an die ich gerade denke.
Ich war auch schon am überlegen ob das nicht möglich wäre
einfach der Kalotte den schönen Alukorb zu verpassen, aber da traue
ich mich auch noch nicht ran, das muss ich erstmal an defekten Chassis
testen:)

Der Staubsauger hat mir auch schon mal geholfen:D
Das war bei einem RFT Tieftöner, dem L2921.
Ansonsten musste ich von der Methode noch keinen Gebrauch machen.

fan63
Stammgast
#54 erstellt: 20. Okt 2010, 16:37
Hallo Fabio

Warum raus scheiden wenn man eine andere Dustcap einfach drauf kleben kann.
Den Dustcap raus zu operieren halte ich für die letzte Möglichkeit... das habe ich auch noch nicht gemacht.

Die Pappe kann man sicher mit Leim kleben, auch eine Lösung.
Wenn alles fest ist passiert da auch nichts mehr...

Der verdünnte Lack sollte auch nur auf die Dustcap um den Farbton zu bekommen.
Und die Beschichtung der ganzen Pappe und Dustcap sorgt für eine gute Optik.
Die Chassis werden auch von Werk aus beschichtet...

Beim C31 Lack der so klebrig bleibt soll der Bass auch noch weicher klingen...
Das habe ich irgendwo mal gelesen...

Werde Frank in NL mal fragen ob der weiß wo die Hochtöner mit den abgeeckten Kanten und Doppelmagnet verbaut wurden....

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#55 erstellt: 20. Okt 2010, 18:52
Hallo:)

Naja, einfach drauf kleben.
Das mache ich ungern. Man braucht ja kein zusätzliches Gewicht auf die Membran
kleben;)

Leider sieht das mit dem Leim nicht so schön aus.
Ich denke ich muss mal schauen wie ich die wieder schön machen kann:)

Die Beschichtung von Werk aus war glaub ich irgendeine Spezialbeschichtung.
Dadrunter kann ich mir allerdings nicht viel vorstellen. Aber für die
Optik würde sich das sicher lohnen:D

Das würde ich auch gerne mal testen.
Mal schauen wo ich den Lack finde:)

fan63
Stammgast
#56 erstellt: 20. Okt 2010, 21:15
Hallo Fabio

Das könnte der Lack sein...
http://www.fl-electronic.de/live_connection/c37.html

Schau mal unter Lautsprecher auf der Seite...

Gruß Fan63
fan63
Stammgast
#57 erstellt: 20. Okt 2010, 21:22
Hallo Fabio

Hier gibt es auch Infos zum Lack...

http://www.clockwork.de/c37.htm

Gruß Fan63
fan63
Stammgast
#58 erstellt: 20. Okt 2010, 21:53
Hallo Fabio

Das Thema C37 Lack ist schon mal hier im Forum Diskutiert worden... der Letzte Beitrag ist Interessant...
Allerdings schon 2004...

http://www.hifi-forum.de/viewthread-18-389.html

Gruß Fan63
fan63
Stammgast
#59 erstellt: 20. Okt 2010, 23:02
Hallo Fabio

Lies das bitte mal.. auch C37 Lack da gehts aber richtig rund.

http://www.hifi-foru...7904&back=&sort=&z=1

Meinetwegen kann das Zeug ruhig wider drauf allein wegen der Optik... will die Chassis aber nicht gleich vergolden.

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#60 erstellt: 21. Okt 2010, 00:50
Also ich bin mit der Optik auch so zufrieden:)

Also lasse ich den Lack lieber weg, nicht, dass sich irgendwas verschlechtert


Wie ich merke werden die Texte merklich kürzer, da muss wieder ein richtiges
Thema her

Leider bin ich momentan zu müde um darüber nachzudenken.

fan63
Stammgast
#61 erstellt: 21. Okt 2010, 10:54
Hallo Fabio

Das der Lack den Klang verändert ist wohl mittlerweile sicher unumstritten...

Fakt ist nur, das Magnat den Lack verwendet hat.
Der Klang wird weicher mehr nicht.

Wie jemand Musik hört ist auch recht unterschiedlich.
Ich mag die hohen Töne von den Hochtönern mit Doppelmagnet.
Andere finden das Nervlich und nehmen lieber den Hochtöner mit der Seidenkallotte.

Manche finden auch die großen Boxen viel zu bullig im Klang.
Das ist alles Geschmackssache des Einzelnen.

Da ist es immer besser mal einen Lautsprecher auch mal Zuhause probe gehört zu haben....

Habe nun in den AR 10 zwei Weichen verbaut...mal was neues...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#62 erstellt: 21. Okt 2010, 14:14
Hallo:)

Den lack werde ich aber wenn, dann erst mal bei einem billigem Chassis testen:)


Ich habe mir gerade die Transpuls mal genauer angehört, bzw. die einzelnen
Chassis.

Wenn man den oberen Mitteltöner weg lässt merkt man, dass eindeutig die
Mitten weg sind. Wenn man die Mitteltonkalotte weg lässt hört man allerdings
kaum einen Unterschied. Bei der größeren der Beiden Hochtonkalotten merkt
man ziemlich deutlich, wenn die nicht läuft, bei der kleineren jedoch wieder
nicht.

Die ganz kleine Kalotte scheint auch nur den Bereich über 15000hz oder so
zu übernehmen.

Am besten ist es jedoch eindeutig mit allen Chassis, aber trotzdem interessant
zu testen:)


Für die Sicken der MIG Ribbon 6 muss ich insgesamt 44€ inklusive Kleber und
Versand bezahlen. Ich finde das ist für beide Paare recht günstig:)

-Fabio-
Inventar
#63 erstellt: 21. Okt 2010, 16:57
Mir ist gerade etwas aufgefallen.

Ich habe hier ja auch ein Paar Magnat Zero 4.
Momentan sind diese nicht in Gebrauch, weil bei einem der Hochtöner defekt ist.

Also nun zu meiner Beobachtung:

Mir ist eben aufgefallen, dass wenn man die Schutzgitter vertauscht, diese
nicht richtig auf den anderen Lautsprecher drauf passen. Auch ist der Stoff
bei einem schon ausgeblichen, also etwas lila geworden, und beim anderen
nicht.
Meine Vermutung ist, dass diese Lautsprecher nicht zur selben Zeit gekauft
wurden, sondern nacheinander. In dieser Zeit scheint es wohl kleine
Änderungen gegeben zu haben. Das würde auch die Unterschiede beim
Hochtöner erklären. Der eine hat nämlich Kreuzschrauben und der andere
solche mit einem sternartigem Kopf.

Daraufhin habe ich mal auf dem Typenschild nachgeschaut:

No: 194859 (defekter Hochtöner, ausgebleichtes Gitter)
No. 216784

Schon interessant was es für kleine Änderungen gab.
Später kann ich auch mal Bilder machen.


Was mich auch interessieren würde:

Sind die Tieftöner der Zero-Serie eigentlich noch von Magnat gebaut worden?
Das Aussehen ist jedenfalls deutlich anders. Ich denke mal die stammen von
der Firma Vifa.

fan63
Stammgast
#64 erstellt: 21. Okt 2010, 19:53
Hallo Fabio

Das kommt hin sind Fifa Bässe drin...
Habe noch zwei gute Bässe hier...

Kann auch gut sein das ein Hochtöner mal gewechselt wurde...
Torx Schrauben sind das.(mit einem sternartigem Kopf)

Sicher ist aber das die verschiedene Chassis in der gleichen Baureihe verbaut haben.

Die nachfolge Modelle haben andere Hochtöner bekommen als die erste Serie.

Auch die Gehäuse weisen bei genauerer Betrachtung Unterschiede auf...

Habe hier zwei gleiche Pärchen MSP 100.

Die hörten sich aber unterschiedlich an.
Das eine Pärchen klang viel klarer als das andere.
Äußerlich zeigten sich dann die ersten Unterschiede.

Pärchen 1 guter Klang.
Vorne das Aluschild mit: All Ribbon Technologie
Hinten einfache Klemmen.
Hochtöner mit Doppelmagnet.

Pärchen 2 schlechterer Klang
Vorne ein Schwarzes Kunstoffschild mit der Schrift in Gold: Magnat MSP 100.
Hinten mit Schraubklemmen.
Hochtöner mit einfachen Magnet.

Diese Boxen wurden noch nie geöffnet und sind definitiv original so raus gegangen.
Die Datenblätter sind identisch...

Die Hochtöner mit einen Magnet sind erheblich schwächer als die mit Doppelmagnet.

Der Unterschied ist sofort hörbar, man hat den Eindruck das bei den anderen Pärchen irgendwas nicht in Ordnung sein muss.

Beim zerlegen der Box zeigte sich der Hochtöner mit Doppelmagnet , den ich dann einfach in die andere Box mit einen Magneten getauscht habe...
Der Unterschied war weg, und damit nur ein Tausch des Hochtöners erforderlich.

Natürlich habe ich Hochtöner mit Doppelmagneten gekauft und eingebaut... alles wieder Bestens...

Mit den Seriennummern habe ich mich soweit noch nicht befasst, aber du kannst davon ausgehen das die wohl nicht zur gleichen Zeit ausgeliefert wurden..

Der gesamte Preis für deine Mig Ribbon 6 ist sicher als günstig anzusehen...
Repariert hätte die sicher viel mehr gekostet...

Falls du den Lack irgendwo günstig bekommen kannst sag mir Bescheid...

Magnat hat bei der TP 45 viele LS verbaut.
Da die wie du sagst gut klingt macht das auch Sinn.
Aber sei Froh das alle Chassis noch funktionieren...
Ersatzteile für die Serie sind Rar...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#65 erstellt: 21. Okt 2010, 20:12
Hallo

Ich finde die Tieftöner auch ganz in Ordnung, aber die richtigen Magnat-Tieftöner
gefallen mir sowohl klanglich als auch optisch besser.
Schlecht klingen die Zero ja trotzdem nicht:)

Achja, Torx. Das kann ich mir nie merken, danke:D

Das mit dem Doppelmagneten ist mir auch aufgefallen.
Ich habe sogar zum testen mal den Magneten bei dem funktionierenden
Hochtöner der Zero 4 abgeschraubt und den der defekten MHTL26M
dran geschraubt. Das Gab direkt eine deutliche Klangverbesserung:)


Über die kleinen MIG Ribbon 6 bin ich auch sehr froh:D
Die Sicken müssten so langsam auch auf dem Weg sein.
Noch günstiger habe ich aber die Magnat All Ribbon Pro15, die ich ja von
einem netten Forenkollegen geschenkt bekommen habe.
Voraussichtlich kann ich die am Samstag abholen, aber ich muss mir noch
neue Hochtöner besorgen. Das sind wieder die MHTL26F, die bekomme
ich für 80€.
Also sind die insgesamt dann doch teurer als die MIG Ribbon 6:L.

Es geht. Immerhin wurden drei der fünf Chassis auch in der All Ribbon-Serie verbaut;)
Nur der kleine Hochtöner und der Kalottenmitteltöner wurden soweit ich
weiß nur bei den Transpuls verbaut. Ich schätze mal die kleinen sind
sehr schwer zu bekommen

fan63
Stammgast
#66 erstellt: 23. Okt 2010, 00:56
Hallo Fabio

Habe mir gerade ein Pärchen MSP 100 geschossen 22 Euro plus Versand.
Die Hochtöner sollen TOP und unbeschädigt sein....
Die Bässe sind hin, die kratzen und machen keinen Mucks mehr.
Bin ich ja mal gespannt.
Wenn die Hochtöner gut sind kommen die probeweise in die MSP 70.

Bei deinen TP 45 wird das Haarig wenn mal was kaputt geht...
Und hast du die All Ribbon Pro 15 schon abgeholt?

Habe gerade festgestellt das die von Magnat tatsächlich ab Werk zwei verschiedene Weichen in meinen AR 10 verbaut haben...
Die habe ich selber mal neu gekauft...
Die eine Weiche ist viel größer...
Werde die Tage mal Bilder machen..

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#67 erstellt: 23. Okt 2010, 19:18
Hallo:)

Entschuldigung, dass meine Antwort so spät kommt.

Herzlichen Glückwunsch zu den MSP 100:)


Zwei Weichen?
Erschaint mir etwas merkwürdig.
Ob der Tieftöner den sogar eine eigene Platine bekommen hat



Der Grund, warum ich erst jetzt antworten konnte ist, dass ich heute
hpdeussen aus dem Forum hier besucht habe und mir dort meine
Magnat Pro 15 abgeholt habe. Dazu habe ich auch noch einen Plattenspieler
Grundig PS 2500 und einen Receiver NIKKO NR-700 geschenkt bekommen.
NIKKO ist neben Magnat meine absolute Lieblingsmarke:)

Nun zu den Pro 15.
Bei einem ist der Hochtöner defekt und der Tieftöner auch etwas mitgenommen.
Dafür ist natürlich nicht hpdeussen verantwortlich, er hat sie aus dem Müll
gerettet. Der eine Lautsprecher muss wohl mal richtig überlastet worden sein.

Hier erstmal ein Bilder der beiden:



Hier das Typenschild:



Ein Größenvergleich mit den MIG Ribbon 6:



Momentane Aufstellung neben den größeren Lautsprechern.
Da wirken die wirklich winzig:)



Vorübergehend habe ich einfach mal einen schwarzen Hochtöner mit
Doppelmagneten eingesetzt bis ich Ersatz bekomme.
Ich muss aber sagen, dass sich der soviel höherer Preis gegenüber
der Textilkalotte mit Doppelmagneten lohnt. der Unterschied ist wirklich
gering bis kaum Hörbar. Lieber für ca. 80€ die alte Version als für 160€
die Metallversion kaufen;)



Die kleinen brauchen sich hinter den großen aber überhaupt nicht zu verstecken.
Selbst aus diesen kleinen kommt eine unglaubliche Bassgewalt raus.
Das Klangbild ist den Transpuls recht ähnlich, also eher linear.

Viele Grüße,
Fabio

fan63
Stammgast
#68 erstellt: 24. Okt 2010, 01:07
Hallo Fabio

Erstmal Danke, das du dir die Mühe machst und hier fleißig reinschreibst und auch recht viele Bilder hier einbringst.

Schade nur, das sich keine weiteren Interessenten hier für die alten Magnats finden...
Na ja, vielleicht entdeckt uns noch jemand und hat auch noch seine Freude an seinen alten Magnat Boxen.

Nun mal zurück zum Thema...

Die MSP 100 waren echt günstig, aber wie du mich kennst habe ich es natürlich erst mal auf die Hochtöner abgesehen.
Mal schauen wenn die hier ankommen, was alles Defekt ist...

Diese Hochtöner mit Doppelmagnet sind ein echter Klanggewinn...
Wer die Möglichkeit hat das mal auszuprobieren, sollte das unbedingt mal testen.

Ja, zwei Weichen in den AR 10.
Die originalen 4 Ohm Bässe sind defekt...
Habe dann den Bass der AR 10P verbaut.. der hat aber 8 Ohm.
Die Originale Weiche ist für den originalen 4 Ohm Bass ausgelegt... das passt nicht

Habe ich erst mal einfach die Weiche von der AR 10 P in die AR 10 verbaut...
Leider passt das wiederum nicht mit den Mitteltöner, der kommt dann zu schwach rüber.

Die originale Weiche ist nun für Mittel und Hochton zuständig.
Und die AR 10P Weiche für den 8 Ohm Bass aus der AR 10P.
Somit sind nun zwei Weichen verbaut.
Funktioniert soweit ganz gut, aber der originale 4 Ohm Bass hat mir besser gefallen... der ist Straffer.

Werde ich bei Gelegenheit aber wieder ändern, falls ich mal passende 4 Ohm Bässe bekommen kann.

Die PRO 15 von dir sehen erst mal noch ganz passabel aus.
Da hatte jemand wohl keine Lust gehabt noch etwas Geld zu Investieren, oder glaubte vielleicht kein Ersatzteil mehr zu bekommen... so landen die dann im Müll.

Für zwei gute Hochtöner kann man vielleicht schon zwei ganze Box bekommen...

Aber schon mal gut das die nun bei dir gelandet sind...
Zugabe gab es auch noch.. dann hat sich die Fahrt schon gelohnt..

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#69 erstellt: 24. Okt 2010, 12:20
Hallo:)

Ich schreibe ja gerne und lasse andre an meinen zwar noch nicht sehr zahlreichen,
aber vielleicht hilfreichen Erfahrungen Teil haben:)

Irgendwann werden schon welche auftauchen.

Das sind aber auch die schwarzen Hochtöner oder?
Ich bin ja momentan eher auf der Suche nach den silbernen.
Ich hätte aber für wenig Geld die AR6 kaufen sollen, die letztens zuende waren.
Da sollten nur die Hochtöner funktionieren. die hätte ich für meine Zero 4 gebraucht.

Die 4Ohm-Bässe mussten ja eigentlich zu bekommen sein.
Ich glaub das waren die MC-251 oder?
Du kannst ja mal bei Felix Seifert oder bei Funny4Cat (ebay-Name) nachfragen.
Die beiden haben ganz schön viele Ersatzteile.
Hier mal die e-Mail Adressen:)
felix.seifert90@gmx.de
funny4cat@gmx.de

Aber bitte nicht die Teile weg schnappen, die ich brauche:D
Ich brauche noch einen MHTL28A, ein Paar MHTL23.1 und einen MHTL26M.

Ich frage mich ob es einen unterschied macht, wenn man einfach einen
MHTL26A (mit einem Magnet) kauft und daran den Magnet des MHTL26M
(Doppelmagnet) dran schraubt. Das habe ich bei den schwarzen mal gemacht
und klanglich gibt es keinen Unterschied zu dem original.
damit würde man auch eine Menge Geld sparen. Ich habe hier ja noch 5
Doppelmagneten liegen.

Bei den Bässen der AR10P ist der obere Bassbereich nicht so betont.
Mir gefällt das eigentlich ganz gut;)
Die Pro 15 und den MIG Ribbon 6 Tieftöner haben auch einen ordentlichen
Magneten. Es sind zwar 8Ohm-Bässe, aber der Magnet besitzt trotzdem
ordentlich Masse;)

Ja, die Pro15 gefallen mir auch gut.
Er hatte gelesen, dass ich Magnat sammle und hat mich dann angeschrieben,
dass ich die abholen kann. Er hatte die ja auch aus dem Müll gefischt und
der Hochtöner war ihm etwas teuer und da er ja eh nichts bezahlt hat,
habe ich die kleinen bekommen. Ich find es echt toll, dass es noch so
nette Leute gibt.
fan63
Stammgast
#70 erstellt: 24. Okt 2010, 14:47
Hallo Fabio

Natürlich kenne ich Felix...
Habe gute Weichen von Ihm bekommen.

Ich kaufe aber nicht bei jeden..
Preis und Ware müssen schon gut sein.
Das soll ja ein Hobby bleiben....

Natürlich sind da einige Verkäufer bei, die gerne Ihre Teile vergolden möchten...
Muss jeder selber wissen was ihm der Spaß wert ist.

Das sind nicht zwei sondern der selbe Anbieter...
Der ist nur auf verschiedenen Plattformen vertreten.
Er hat aber viele Teile, den kann man sicher gut nach einen Teil fragen.

Die Hochtöner sind leider sehr begehrt und gehen meistens gut weg.
Deswegen nehme ich einfach die schwarzen und habe den gleichen Effekt.

Gute Frage mit den Doppelmagnet...
Leider haben wir hier keinen Spezi der das vielleicht weiß.

Habe aber mal einen Magneten wieder drauf kleben müssen da der abgefallen war..
An den Kleberesten konnte ich dann gut sehen wie der gesessen hat und habe den Markiert und wieder fest geklebt.

Habe nicht getestet ob sich da was verändert wenn der dann anders drauf kommt, denke aber schon.

Probiere es mal aus, wenn du einen Magneten abbekommst...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#71 erstellt: 24. Okt 2010, 16:10
Hallo.

Achso, ich wusste garnicht, dass das der selbe ist.

Den schwarzen habe ich momentan auch verbaut, aber das passt von
der Optik nicht und das bleibt so auch ganz sicher nicht.
So ist der Lautsprecher nämlich hässlich und ich weiß, dass etwas
nicht original ist;)

Wenn man den Magneten anders drauf setzt dürfte es eigentlich keinen
Unterschied geben, nur wenn man ihn halt anders rum drauf setzt, aber das dürfte eigentlich gar nicht möglich sein, da die sich da abstoßen.

Aber an die Hochtöner mit nur einem Magneten kann man meine ich einfach
den Doppelmagneten dran schrauben. Ich höre keinen Unterschied zum
original und das ist ja die Hauptsache.
Soweit ich weiß sind die aber technisch auch alle identisch.
fan63
Stammgast
#72 erstellt: 24. Okt 2010, 17:16
Hallo Fabio

Sicher sind die mit Alurahmen schöner, keine Frage.
Nur die anderen bekommt man nicht so schnell oder aber recht teuer.

Für einen Übergang für die Defekten Hochtöner aber sicher erst mal eine gute Wahl.

Wem die Doppelmagnet Hochtöner zu scharf klingen sollte die mit Seidenkallotte wählen.
Aber wie schon gesagt ist das auch klanglich Geschmackssache...

Du möchtest die Magnat Boxen ja so original wie möglich haben, da muss man etwas Geduld und auch Zeit investieren um günstig gute Hochtöner zu ergattern....

Das die von Magnat die Magneten einfach nur draufgeklebt haben glaube ich nicht...

Ganz identisch können die nicht sein sonst hätte sich der Klang sicher verändert, wenn einfach noch ein zweiter Magnet darauf geklebt wird.

Gruß Fan63.

Bitte die alten Magnats nicht einfach wegwerfen...
Vielleicht können wir davon noch ein Teil gebrauchen.
DANKE!
-Fabio-
Inventar
#73 erstellt: 24. Okt 2010, 17:29
Hallo,

Die Seidenkalotte gibt es auch mit Doppelmagnet, deshalb
kann man nicht sagen:

"Wem die Doppelmagnet Hochtöner zu scharf klingen sollte die
mit Seidenkallotte wählen."


Die Seidenkalotte mit Doppelmagneten ist doch in meinen AR10P
drin.

Obwohl ich da keinen Unterschied zur Metallkalotte höre
79€ zum Sofortkauf ist für die Metallkalotte eigentlich ganz
gut nur habe ich gerade kein Geld, ansonsten hätte ich den
schon bestellt:)

Ich habe doch nciht gesagt, dass die drauf geklebt wurden
Ich habe den Doppelmagneten auch nciht drauf geklebt und
genausowenig einen zusätzlichen auf den einen Magneten,
sondern habe den Magneten vond er Kalotte abgeschraubt und
die Magneten eines Doppelmagnethochtöners drauf geschraubt.
Der Klan hat sich verändert. Jetzt klingt die Kalotte einfach
kräftiger und präziser.

fan63
Stammgast
#74 erstellt: 24. Okt 2010, 18:23
Hallo Fabio

Der in der AR 10 von mir hat original nur einen Magneten...
Einen mit Seidenkallotte und Doppelmagnet hatte ich hier noch nicht.
Von außen sehen die ja gleich aus, zerlegt ja nicht jeder seine Box so wie wir das momentan machen.....

Aufgeschraubt??
Die Hochtöner in der AR10IIEX von mir sind geklebt und einer ist runter gefallen...
Bin davon ausgegangen das du das an und abschrauben der Chassis in der Box meinst...

Das interessiert mich jetzt aber wirklich, wie die verschraubt sind...
Hast du vielleicht Bilder davon gemacht?

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#75 erstellt: 24. Okt 2010, 19:34
Hallo,

in den AR10P sind original die mit Doppelmagneten verbaut, aber erst in
späteren Versionen die Metallkalotte mit Doppelmagneten (MHTL28M). Vorher
wurde die Seidekalotte mit Doppelmagneten (MHTL26F) verbaut. Klanglich
soll es aber kaum unterschiede geben, nur dass die Metallkalotte ca. doppelt
so teuer ist;)

Ich meine nicht das raus schrauben aus der Box, sondern die Magneten
abschrauben. Das macht man indem man vorne um die Kalotte die
vier Schrauben löst. Dann kann man den Magneten einfach abnehmen
und sich die Spule anschauen oder auch einen anderen Magneten
drauf schrauben. Zum Glück hat man bei den Magnats nicht das Problem, dass
man die Kalotten dann neu zentrieren muss, da eine Fassung für den
Magneten direkt am Korb vorhanden ist, also kann man den Bedenkenlos
abbauen;)


fan63
Stammgast
#76 erstellt: 24. Okt 2010, 20:25
Hallo Fabio

Das hört sich nicht so schwierig an..
Habe noch defekte Hochtöner... probiere ich die Tage mal aus.
Mir hat mal jemand geschrieben das die zusätzlich verklebt wären und man die besser nicht auseinander nehmen sollte, weil die feinen Käbelchen dann abreißen....

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#77 erstellt: 24. Okt 2010, 21:32
Hallo,

nein verklebt sind die nicht.
Zwischen Magnet und Rahmen ist ein Stück Schaumstoff, oder ähnliches, dass
mi der Zeit evtl. anfangen könnte etwas zu kleben.
Ich habe den Magnet langsam und gleichmäßig mit einem Schraubenzieher
abgehebelt damit die Spule nicht verbiegt und es hat wunderbar geklappt;)

Ein Drähtchen ist mir noch nie gerissen
Mo888
Inventar
#78 erstellt: 24. Okt 2010, 22:48
Ich habe eben durch Zufall in den Kleinanzeigen ein Paar Magnat All Ribbon 10 P-II bekommen. Mit Lautsprecherständer für sage und schreibe 95,-€
Die Lautsprecher laufen einwandfrei und sind optisch auch sehr gut erhalten.

Magnat All Ribbon 10P-II

Magnat All Ribbon 10P-II

Magnat All Ribbon 10P-II

Die Lautsprecher klingen echt fantastisch
Der Neupreis lag laut hifi wiki bei 3000,-DM und sie wiegen 27kg

Ich bin überglücklich und jetzt auch ein Magnat All Ribbon Fan.

Viele Grüße
Magnus
-Fabio-
Inventar
#79 erstellt: 24. Okt 2010, 23:07
Hallo Magnus:D


Ich glaube ich brauche nicht zum dritten mal alles zu schreiben



Nochmal für alle die hier mitlesen.
Die Tieftöner aus Mo888´s All Ribbons sind wohl die aus den All Ribbon 10P-II Executive;)

Sind die Mitteltöner aus Gummi?
Auf dem Bildern glänzen die irgendwie so matt, als ob es die Textilversion wäre.


Achja, und schnapp mir in Zukunft nicht die Magnat´s vor der Nase weg:D
Mo888
Inventar
#80 erstellt: 24. Okt 2010, 23:10
Also aus Textil sind die Mitteltöner nicht.
Kann das Material nicht beschreiben, wird wohl Gummi sein!
-Fabio-
Inventar
#81 erstellt: 24. Okt 2010, 23:13
Ok, dann sind es die selben wie meine:)

Wäre mir auch neu, dass es die Textilmitteltonkalotten auch in diesem Korb gibt:D
Ich weiß, dass es die Textilkalotte im Korb des Mitteltöners der AR8P gab,
aber glaube ich nur in der Serie mit den Plasmahochtönern verbaut wurde.

fan63
Stammgast
#82 erstellt: 25. Okt 2010, 00:48
Hallo Mo888

Schön zu hören das dir die Magnat Boxen gefallen.

Aus den Boxen kommt richtig guter Klang raus.

Bei den Preis kann man schon etwas neidisch werden...
Die Hochtöner werden locker schon für das Geld gehandelt.
Das war wirklich ein Schnäppchen...

An denen kannst du noch sehr lange deine Freude haben...

Die Chassis sind nur etwas verstaubt, deswegen sieht das auf den Bildern so matt aus. Die Mitteltöner sind aus Gummi.

Mit etwas Nigrin Kunstoff und Gummipflege (seidenglänzend) sind die Gummiteile wieder schön dunkel geschmeidig und glänzen wieder wie am ersten Tag.

Mit einen spitz zugeschnittenen Stück weichen Schwamm kommt man prima mit der Spitze in die Rillen bei den Mitteltöner und bekommt auch überschüssiges Material was sich in den Rillen sammelt mit einen trockenen gleichen Stück gut wieder heraus...

Nur nicht auf die Mitteltöner drücken das mögen die gar nicht.
Die Spitze des zugeschnittenen Schwammes ist auch hierfür bestens geeignet...

Dann mal noch viel Spaß mit deinen Boxen...

Gruß Fan63
Mo888
Inventar
#83 erstellt: 25. Okt 2010, 10:51
Danke, den Spaß werde ich haben, bzw. habe ich schon!
fan63
Stammgast
#84 erstellt: 27. Okt 2010, 22:47
Hallo

Das Magnat verschiedene Teile verbaut hat ist wohl klar..
Hier mal Bilder von den Weichen die in meinen AR 10 sind.
Die eine ist deutlich kleiner...

Kann das nicht wirklich fassen, da ich die selber mal neu gekauft habe...

Gruß Fan 63

Weiche AR10

Weiche AR10 groß
-Fabio-
Inventar
#85 erstellt: 27. Okt 2010, 22:51
Hallo,

die obere ist aus den AR10P
da hatte ich vor die verbauten Teile mal gegen hochwertige zu tauschen:)
Allerdings hatten die gekauften Teile von der Größe her nicht gepasst

Wieso ist denn der traurige Smiley dahinter?




Die sicken für meine beiden Paare MIG Ribbon 6 sind angekommen:)
Aber ich merk schon. Das wird schwieriger als bei meinen bis her reparierten
Lautsprechern, zumindest bei den Mitteltönern, denn da kann ich beim
kleben der Sicke keinen Druck gegen die Membranrückseite ausüben.
Mal sehen ich das trotzdem hinbekomme.


fan63
Stammgast
#86 erstellt: 27. Okt 2010, 23:20
Hallo Fabio

Beide Weichen sind in den Pärchen AR10 das ich ja neu gekauft habe..
Keine Reparatur etc. an den Weichen also beide original ab Werk so drin... deswegen der traurige Smiley.

Außerdem müsste die Weiche dann für einen 8 Ohm Bass ausgelegt sein und das ist die garantiert nicht.
Der originale 4 Ohm Bass hat immer bestens funktioniert.

Je kleiner die Chassis sind umso feiner muss man halt Arbeiten...
Die Mitteltöner der MIG 6 sind auf der Rückseite geschlossen?

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#87 erstellt: 27. Okt 2010, 23:54
Achso,

ich versteh das System mit den Weichen der AR10 irgendwie nicht.
Ich glaub die muss ich mir auch kaufen und selber nachschauen

Das feine Arbeiten ist ja eigentlich nicht das Problem, sondern nur, dass ich von
hinten nicht dran komme. Die Chassis an sich sind Rückseitig nicht geschlossen,
aber ich bekomme das angeklebte Gehäuse nicht ab:D


Sind denn jeweils zwei Weichen in einem Lautsprecher oder in beiden
verschiedene Weichen?
-Fabio-
Inventar
#88 erstellt: 28. Okt 2010, 18:11
Hallo:)

der erste meiner vier Magnat MIG Ribbon 6 läuft endlich.
Sicke bei Tief- und Mitteltöner getauscht.

Klanglich ist der eigentlich genauso wie die Pro 15 nach dem ersten Höreindruck.
Mir gefällt allerdings die Optik besser:D

Hier mal ein Schnappschuss mit dem Handy;)

fan63
Stammgast
#89 erstellt: 28. Okt 2010, 20:07
Hallo Fabio

Beide Weichen sind original so in der AR 10 gewesen.
Praktisch verschiedene Weichen bei der selben Box.

Beim Neukauf eines Boxen Pärchens sollten die doch wohl identisch sein.... hier aber wohl nicht.


Sieht doch gut aus bei deinen Mig Ribbon 6.

Hast du den Mitteltöner nun hinten beim Kurstoffgehäuse auf bekommen oder einfach so festgeklebt?


Hier mal ein Bild, so wie die AR 10 momentan aussieht.
Man kann auch sehen das der Bass wieder gut aussieht..

DSC00688

Hier mal ein Bild von den zwei Weichen in einer AR 10 Box.
Das war leider notwendig, da ich selber keine Weiche verändern kann und auch die Kostengünstigere Alternative.
Da nun anstatt der 4 Ohm Bässe 8 Ohm Bässe der AR 10 P verbaut sind haut das mit der originalen Weiche nicht hin.

Die originale Weiche macht die Höhen und Mitten und die andere Weiche nur den Bass

Wenn nur die Weiche von der AR 10 P verbaut wird sind die Mitten zu schwach.

DSC00681

Es funktioniert, aber der originale 4 Ohm Bass ist einfach besser.. der Klang ist einfach saftiger und der Wirkungsgrad ist auch besser.

Die Box klingt soweit gut aber durch den anderen Bass auch etwas anders.

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#90 erstellt: 28. Okt 2010, 20:21
Hallo,

den Mitteltöner habe icha uch so hinbekommen ohne das Gehäuse
abnehmen zu müssen. Ich habe einfach Papier hinter die Membran geschoben,
um die Membran zu fixieren und damit ich etwas druck ausüben kann,
wenn ich die Sicke an der Membran anbringe. Nachdem der Kleber
getrocknet war kommt ich das Papier mir einem dünnen
Schraubenzieher wieder raus ziehen und danach habe ich die Sicke außen
verklebt.

Getestet habe ich den Mitteltöner auch ohne Weiche um sicher zu sein, dass
nichts kratzt. Das wäre eigentlich ein recht guter TMT für eine Kompaktbox.
Das werde ich mir evtl. mal für das Auto überlegen;)

Das mit deinen AR10 wundert mich irgendwie etwas.
Komisch, dass da zwei Weichen verbaut sind, das müsste ich mir mal
in echt anschauen. Leider wurden die AR10 die ich beobachtet hatte bei
ebay raus genommen, obwohl schon Leute drauf geboten hatten


Den Hochtöner würde ich aber noch ersetzten. Bei mir könnte ich die so
nicht stehen lassen:D
Am besten kauft man sich die MHTL26A, schraubt dort den Magneten ab
und schraubt den Doppelmagneten einer MHTL26M oder MHTL28M dran.
Das ist günstig, führt allerdings zu genau dem selben Ergebnis.






Edit:

Hier sieht man ein paar der Tieftöner aus den MIG Ribbon 6.
Das Foto ist von gestern.




Momentan spielen die zusammen mit denen hier am NIKKO NR-700



Bald werden die aber die Pro 15 asl Partner haben;)
Auf dem Bild hat die eine Pro15 den schwarzen Hochtöner.
Das ist übrigens der wo ich den Doppelmagneten dran geschraubt
habe.

Werde das bald noch ändern, damit die Optik wieder stimmt;)


[Beitrag von -Fabio- am 28. Okt 2010, 20:24 bearbeitet]
fan63
Stammgast
#91 erstellt: 29. Okt 2010, 16:03
Hallo Fabio

Die Ar 10 mit den runden Mitteltöner habe ich auch in Augenschein genommen...
Habe mich ebenfalls geärgert das die raus genommen wurden..
Die 4 Ohm Bässe wären für mich interessant gewesen.
Kann sein das der Verkäufer kalte Füße bekommen hat, waren ja kaum Gebote drauf...SCHADE!
Leider hat der auch nicht geantwortet...

Ja gut, auch eine Möglichkeit den Mitteltöner zu fixieren damit man die Sicke andrücken kann.

Die Lautsprecher sind gut, nur verstehe ich nicht, warum die überhaupt Schaumstoffsicken genommen haben...
Mit Gummisicken hätte man bei normaler Belastung da sicher bis heute noch nicht etwas reparieren müssen.

Ich hätte wahrscheinlich Sicken aus Gummi genommen.
Aber du möchtest die ja so original wie möglich halten.

Es ist schon erstaunlich wenn man die alten Boxen das erste mal hört und sich wundert das die richtig gut klingen.

Das die Boxen nicht original aussehen ist mir nicht so ganz wichtig wenn der Klang stimmt.
Wenn mir einer die MHTL26A günstig anbietet hätte ich die auch gerne genommen...

Es ist ein Hobby das Spaß machen soll und das soll auch so bleiben...

Habe jeden Tag meinen Spaß damit, den die Boxen dudeln immer im Hintergrund....

Eine von den schwarzen defekten MSP 100 ist nun eingetrudelt... hoffe die andere kommt morgen...
Werde die gleich mal testen.
Da wird sicher nur wieder der Bass fratze sein.
Der Bass mag überhaupt keine Vollast und verabschiedet sich wohl recht schnell...

Deswegen habe ich auch in einen Pärchen MSP 100 Bässe aus der Log und bin sehr zufrieden damit.

Hier mal ein Bild von den Bässen aus der LOG.
Diese sahen vorher anders aus...
Die Pappe habe ich geschwärzt und die Schrift MAGNAT schwarz abgesetzt...

Bässe aus der LOG

Hier sieht man wie verstaubt die Bässe waren....

Log Bässe vorher

Gruß Fan63

Suche immer noch den Wandhalter MAGNAT Typ 002
-Fabio-
Inventar
#92 erstellt: 29. Okt 2010, 16:29
Hallo:)

ich wäre bei denen wohl bis zu ca. 100€ gegangen.
Für mich wäre der Sickentausch ja kein Ding gewesen und hätte mich auch
nicht mehr las 20€ gekostet;)
Mir hat er auch nicht geantwortet

Schaumstoffsicken haben irgendwelche klanglichen Vorteile.
Beim Tauschen von Sicken sollte man immer das nehmen, was original
verbaut war. Also bei LS mit Schaumstoffsicken auch Schaumstoffsicken
verwenden, ansonsten ist der Klang anders und das Gehäuse passt evtl. nicht
mehr. Mir haben die LS mit Schaumstoffsicke bis jetzt vom Klan her immer
besser gefallen.

Der MHTL26A sollte ja um 40€/Stück zu bekommen sein.
Hier meine Liste von Teilen die ich brauche:

3 x MHTL26A
1 x MHL28A
2 x MHTL23.1


Ich fand die alten Tieftöner auch deutlich besser als die, die später
von Magnat verbaut wurden. Von den moderneren habe ich ja die
Zero 4 hier stehen.


Die Tieftöner sehen ja recht nett aus:)
Hast du die extra zugekauft gehabt oder aus einer LOG ausgebaut?


fan63
Stammgast
#93 erstellt: 29. Okt 2010, 18:26
Hallo Fabio

Die Tieftöner hat mal jemand bei ebay Kleinanzeigen angeboten...
Größe passte in etwa und es waren 4 Ohm Bässe.(für MSP100)
Der Verkäufer hatte die Bässe in einer kleinen Selbstbaubox.
Der wusste nicht von welcher MAGNAT Box die Bässe kamen.

Das die Bässe letztendlich aus der LOG kommen wusste ich von Frank vom Magnatmuseum NL.
Natürlich habe ich regelmäßig auch Kontakt mit Frank.
Die Antwort aus Holland kam mir sehr gelegen....
Schon erstaunlich was die dort in Holland an Daten zusammengetragen haben... schaue immer gerne bei denen vorbei...

Leider ist in diesen HIFI Magnat Forum nichts los, und man wartet ewig auf Antworten... oder bekommt keine.

Meine das Forum hier...
http://215313.homepagemodules.de/
Eigentlich echt Schade...
Neuanmeldungen gibt es, aber keiner schreibt dann ins Forum.


Ein paar passende LOG Boxen habe ich mal bei ebay verpasst...
Die Bässe hätte ich gerne gehabt.
Aber da kommt öfters mal wider was neues rein...

Die alten Bässe von Magnat sind besser...
Die aus den neueren Serien kommen auch nicht so tief runter.

Habe hier ja noch die MSP 70.. die werde ich noch auseinander nehmen und mal rein schauen.
Der Bass sieht soweit gut aus.. Optisch ungefähr die Richtung von den Zero 4 Bässen.. nur größer.

Kann aber gut sein das die Bässe geringfügig andre klingen wenn eine andere Sicke verbaut wird.

Wer noch Spaß mit seinen alten Magnat Boxen hat kann sich gerne dazu gesellen....

Also, falls jemand noch eine alte Box von Magnat auf den Dachboden hat, werft die bitte nicht einfach weg.
BITTE ANBIETEN! DANKE!

Gruß Fan63
Suche immer noch den Wandhalter MAGNAT Typ 002
Mo888
Inventar
#94 erstellt: 30. Okt 2010, 09:13

fab63 schrieb:
Wer noch Spaß mit seinen alten Magnat Boxen hat kann sich gerne dazu gesellen....


Ich habe noch Spaß mit meinen All Ribbon 10P-II, aber ich kann bei eurem Fachgesimpel noch nicht mitsprechen.
Ich habe bisher nur diese Magnats gehört und bin echt begeistert.
Einfach klasse die Teile
Aber die ganzen Bezeichnungen muss ich noch lernen und andere Magnats habe ich auch noch nicht gehört, sodass ich hier keine großen Hörerfahrungen der unterschielichen Modelle habe.
fan63
Stammgast
#95 erstellt: 30. Okt 2010, 11:58
Hallo Mo888

Das kann ich mir gut vorstellen das du sehr überrascht bist, was die alten Boxen können...
Wenn man bedenkt wie alt die schon sind...

Hier kann natürlich jeder was reinschreiben...
Dafür ist die Seite gedacht und ich hoffe mal das die noch andere Magnat Liebhaber finden und sich hier dazu gesellen...

Da du ein Top Modell von Magnat die AR 10P II hast wirst du nicht besonders große Unterschiede finden...

Natürlich klingen die immer etwas anders, da sich das Volumen (Größe der Box) oder auch die einzelnen Lautsprecher (Chassis) anders zusammengestellt sind.
Zusätzlich hat man offene (Bassreflex) und geschlossene Versionen gebaut.

Selbstbausätze von MAGNAT gab es auch noch...
Andere haben Selbst Boxen gebaut oder nach gebaut.
Auch diese findet man im Magnatmuseum NL

Bei den günstigeren Modellen sind natürlich schon größere Unterschiede auszumachen...

Kanst ja mal im Magnatmuseum NL stöbern...
Du wirst dich wundern wie viele Boxen von MAGNAT hergestellt wurden...
http://www.magnatmuseum.nl/index%20MAGNAT%20MAIN.htm

Ich mache das auch nur Hobby mäßig und das soll auch weiter so bleiben...
Hier soll man sich einfach nur über die alten MAGNAT Boxen unterhalten...

Tipps für Pflege und Reparatur sind natürlich gerne gesehen, da auch mal was Defekt ist oder so wie die Sicken einfach abbröseln...(auflösen)

Das es sich lohnt die alten Boxen zu reparieren kann man bei den Bildern von Fabio gut sehen.
(Die Sicke ist das Teil was die Pappe und den Lautsprecherrand verbindet, damit der schön in der Mitte schwingt)

Also, lasst euch nicht davon abschrecken weil wir unsere Boxen auch mal zerlegen oder umändern...

Wer mag meldet sich einfach mal..
Hauptsache man hat Spaß mit den alten Boxen...

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#96 erstellt: 30. Okt 2010, 12:00
@fan63

Achso, es wäre ja zu schade eine schöne LOG auseinander zu nehmen um
nur an den Teftöner zu kommen;)

Ich hatte auch mal wegen meiner Transpuls 45 mit schönen Bildern
in die Niederlande geschrieben, aber da kam keine Antwort
Eigentlich schade, ich hatte mir echt Mühe gegeben.

Das Forum kenne ich schon und da bin ich auch angemeldet.
Schade, dass sich da kaum etwas tut.


Die neuen Tieftöner sind auch nicht mehr von Magnat sondern von Vifa.




Mo888 schrieb:


Ich habe noch Spaß mit meinen All Ribbon 10P-II, aber ich kann bei eurem Fachgesimpel noch nicht mitsprechen.
Ich habe bisher nur diese Magnats gehört und bin echt begeistert.
Einfach klasse die Teile
Aber die ganzen Bezeichnungen muss ich noch lernen und andere Magnats habe ich auch noch nicht gehört, sodass ich hier keine großen Hörerfahrungen der unterschielichen Modelle habe.


Alle Bezeichnungen kenne ich auch noch nicht.
Da gibt es ja wirklich unglaublich viele:D

fan63
Stammgast
#97 erstellt: 30. Okt 2010, 16:07
Hallo Fabio

Wie, keine Antwort aus Holland bekommen?
Sende dir die Mailadresse von Frank...
Schick die ganze Mail bitte nochmal mal dorthin.

Vifa baut schon lange Chassis....
Habe da mal zwei Boxen vom Wertstoffhof mitgenommen die waren echt nicht schlecht... für Partys bestens noch zu gebrauchen.
Leider gibt es die nicht mehr... mein Sohn hat die auf seiner Party geschrottet..
Die Bässe kamen auch von Vifa...
Besser die, als eine von meinen Magnat Boxen...

Die MSP 100 sind nun beide ein getrudelt...
Sind nur die Bässe hin wie ich es vermutet hatte.
Hochtöner und Mitteltöner sind Top.
Auch das Gehäuse ist gut in Schuss.
Keine Macken oder so auf der Unterseite....
Damit sind das schon wieder zwei MSP100...brauche so langsam ein Regal....
Die Gehäuse sind echt Klasse verarbeitet...

Brauche ich mal wieder Bässe aus der LOG.
Leider ist die letzte LOG für keine 15 Euro weg gegangen, aber das war sicher noch nicht die letzte...

Im anderen Forum ist leider gar nichts mehr los.
Wirklich Schade weil sich immer noch Leute neu anmelden.
Nur, wenn die, die vielen alten unbeantworteten Fragen sehen hat sich das mit Frage stellen vielleicht auch schon wieder erledigt...

Gebrauchte Ersatzteile kann man noch bekommen...
Man sollte nur darauf achten das es auch die richtigen sind.
Die Bezeichnungen und Daten stehen meistens hinten auf den Chassis oder auf der Rückseite der Box.

Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#98 erstellt: 31. Okt 2010, 16:00
Hallo:)

Ich werde es nochmal versuchen, wenn ich wieder zuhause bin.
Bin momentan bei meiner Mutter und habe dort keinen Zugang
zu meinem Mail-Konto.

Vifa ist schon nicht schlecht.
Die gibt es nicht mehr?
Das wusste ich noch nicht.

Ich habe bei meinen Lautsprechern immer Pech mit den
Hochtönern. Defekte Tieftöner wären da mal etwas
Abwechslung:D
Aber ich hoffe mal du nimmst keine LOG auseinander, die noch
funktiononsfähig ist um nur an die Bässe zu kommen
Dafür wären die viel zu schade und vor allem sind das noch
wirklich richtige Magnats, was man von den moderneren wie
den MSP, Viva oder Zero nicht mehr wirklich sagen kann,da
hatte Magnat ja schon auf Chassis von anderen Firmen zugegriffen.


Es müssen ja nicht immer unbedingt 100%ig die gleichen Teile
sind, die man sich als Ersatz kauft, denn es gab immer viele
verschidene Versionen von dem selbem Chassis, wo nur Kleiniggkeiten
geändert wurden und die laufen an der selben Weiche genau so gut.

fan63
Stammgast
#99 erstellt: 31. Okt 2010, 18:00
Hallo Fabio

Heute bis um ca 18.40 Uhr sind zwei MIG Ribbon 5 drin.
Da sind wahrscheinlich nur die Sicken bei Bass und Mitten hin... das wäre doch vielleicht was für dich.
Glaube das, das aber die Ribbon 5 und keine MIG ist.

Könnten 4 Ohm Bässe sein...
Mir sind die aus der LOG lieber, da der Alukorb viel dünner ist und die Gummisicken halten....
Die passen auch besser in die MSP 100 von mir.

Vifa Chassis sind nicht schlecht...
Ob es die heute noch gibt weiß ich leider nicht.
Die Bässe aus den Boxen habe ich noch...sind auch die Sicken abgebröselt.

In der MSP 70 von mir wird sicher auch ein Vifa Bass sein...
Werde ich von berichten wenn ich die zerlegt habe.
Bilder von der MSP 70 und den Chassis gibt es im Magnatmuseum NL soweit noch nicht...

Falls ich mal eine passende Box mit LOG Bässe erwische....
Den Rest kann ich dir ja dann zuschicken...
Werde die aber immer erst probehören....

Frank in NL wird sich sicher freuen Post von dir zu bekommen....
Vor allem von den einzelnen Chassis der Transplus 45
Die Daten auf der Rückseite wenn vorhanden mitsenden...

Falls jemand noch alte Magnat Boxen sein eigen nennt und Bilder oder Daten im Magnatmuseum NL nicht findet...
Sendet bitte Bilder und Daten nach NL... DANKE!!


Gruß Fan63
-Fabio-
Inventar
#100 erstellt: 31. Okt 2010, 20:05
Hallo:)


Die MIG Ribbon 5 habe ich auch schon gesehen.
Das sind aber wirklich MIG Ribbon, denn die haben
die selbe Bestückung wie meine MIG Ribbon 6 und ich meine
und ich hatte mich vorher schon über die erkundigt.

Die Tieftöner sind 8 Ohm haben aber auch einen großen Magneten.
Der Bass dieser Tieftöner ist wirklich sehr präzise und
auch ausreichend kraftvoll.

Ok, das mit den LOG wäre ein Komprommiss, aber ich wette
die klingen besser als die MSP;)
Ich würde die jedenfalls so lassen wie sie sind, denn auch
optisch finde ich die viel schöner.


Ich müsste dann mehrere Mails schicken, denn die Bilder sind
zu groß um die in einer Mail zu senden;)
-Fabio-
Inventar
#101 erstellt: 31. Okt 2010, 20:53
Hab die MIG Ribbon 5 nicht bekommen, Internet ist kurz vorm bieten
abgestürzt:{

Naja, doof gelaufen
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat All Ribbon Aktiv
tom0815net am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  6 Beiträge
Magnat All Ribbon 10P
toddrundgren am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  15 Beiträge
Magnat All Ribbon 4
cassco am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  7 Beiträge
Magnat all ribbon 10
Leopold2792 am 24.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.12.2016  –  6 Beiträge
All Ribbon 10 p-2
Mdmx am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  6 Beiträge
Magnat All Ribbon 10P Hochtönertausch
toddrundgren am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  14 Beiträge
Magnat Sigma 900 schätzwert?
ib@28mg am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  4 Beiträge
Magnat All Ribbon Hochtöner testen, aber wie ???
flex1986 am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  2 Beiträge
Magnat All Ribbon 6 - kennt die einer?
xlupex am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  14 Beiträge
Magnat All Ribbon 5a verschiedene Höchtöner verbaut?
Schlafmütze1985 am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  30 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Quadral
  • Yamaha
  • Dynaudio
  • Monacor
  • Canton
  • Infinity
  • Grundig
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedrene99901
  • Gesamtzahl an Themen1.362.259
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.947.361