Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu MAximalimpedanz eines Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
proofie
Neuling
#1 erstellt: 13. Nov 2011, 20:00
Halo ich habe ein Paar Eltax Symphonie 4.2. bei welchen jeweils die Mittel/Tieftöner kaputt gegangen sind. Deshalb wollte ich jetzt neue reinbauen, wie etwa die CPA. Jedoch steht auf der Rückseite des Lausprechers 4-8Ohm als Impedanz udn die einzubauenden Lautsprecher weisen bereits shcon eine Impedanz von 8 Ohm auf. Weiß jetzt zwar nicht ob die Hochtöner parallel oder in Reihe geschalten sind-deshalb die Frage was passiert wenn die Impedanz zu hoch gewählt wird?
Hat jemand shcon Erfahrungen mit den Lautsprechern von CPA gesammelt?
Vielen Dankfür eure Hilfe!
Aja warum mache ich sowas =ich bin Student und dachte mir ein paar halbwegs normale Lautsprecher könnten schon mal sein;)
Proofie
Angrosch
Stammgast
#2 erstellt: 13. Nov 2011, 20:53
Hi!

Eine zu hohe Impedanz ist eigentlich nicht kritisch - eine zu niedrige schon

Im Zweifelsfall sind Deine neuen Chassis dann zu leise im Vergleich zu den Hochtönern - das klingt bloss besch...
---
[EDIT] Du kannst ja mal reinschauen wie die TMT´s angeschlossen sind. In Parallelschaltung haben sie wahrscheinlich 8 Ohm, in Reihe wahrscheinlich 4 Ohm.
---
Einfach so andere Chassis in abgestimmte Boxen reinbauen ist ein Glücksspiel wenn Du sie nicht selbst abstimmen kannst - ausser Du findest Ersatz mit den gleichen TSP´s.


Aja warum mache ich sowas =ich bin Student und dachte mir ein paar halbwegs normale Lautsprecher könnten schon mal sein


Für welche Art Tonmaterial, für welchen Raum und mit welchem Anspruch an Lautstärke sollen denn die LS sein? Eventuell lohnt sich ja schon ein schicker günstiger Forenbox-Bausatz


Gruss, Angrosch


[Beitrag von Angrosch am 13. Nov 2011, 21:11 bearbeitet]
proofie
Neuling
#3 erstellt: 14. Nov 2011, 12:20
Vielen dnak, die Lautsprecher sollen für mein Zimemrchen sien, also nix besodneres 16qm aber sie sollten antürlich auch die ein oder andere Party= wo es lauter wird mitmachen;)
grüßle
Marius
Angrosch
Stammgast
#4 erstellt: 14. Nov 2011, 14:31

grüßle


Hoi, bisch auch aus dem nebligen Süden?

Hättest Du prinzipiell Lust auf Selbstbau? Denn da könntest Du für das gleiche Geld richtig gute Lautsprecher haben

Und noch ne Anmerkung zur Impedanz: die ist frequenzabhängig. Die Angabe auf den Chassis ist nur ein Mittelwert. Darum steht auf den Eltax auch 4-8 Ohm ... was heissen soll, dass sie an Verstärkern mit Anschlüssen in dem Bereich keine Probleme machen - also an allen funktionieren. Das beruhigt den Käufer

Kritisch ist eine zu niedrige Impedanz der LS zB bei Röhrenverstärkern, weshalb man oft eine "Impedanzkorrektur" für LS-Bausätze findet. Aber auch manche Transistor-Amps wollen 8 Ohm mindestens sehen. Steht aber dann im Handbuch.

Zurück zum Anfang - wenn Du Lust auf Selbstbau hättest - wie läge da Dein Budget?

Gruss, Angrosch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zoll eines Lautsprecher-Basses berechnen
007Nicolay am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  3 Beiträge
Frage zu Eltax Lautsprecher!
starbucks78 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  17 Beiträge
Frage zu Airmotion Lautsprecher
lillith am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  3 Beiträge
Frage zu Canton Lautsprecher
Lothos am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  3 Beiträge
Frage zu Dap Lautsprecher
marcel2107 am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  3 Beiträge
Frage zu Lautsprecher-Umschalter
mainmix am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  3 Beiträge
Frage zu heruntergeflogenem Lautsprecher
unrelated am 28.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  7 Beiträge
frage zu Spannungsreduzierer
Sunshine_live am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  2 Beiträge
Frage zu Lautsprecher mit Subwoofer
RaceKing am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  3 Beiträge
Habe mal eine Frage zu Lautsprecherhub
soda.wasser am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedAleks_Miamorsch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.870