Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kappa 8.2 Neueinsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
müna74
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Dez 2011, 10:42
Hallo liebe Infinity Gemeinde,

ich bin neu im Forum und demnächst auch ein neues Mitglied der Kappa Fangruppe
Möchte mir in den nächsten 4 Wochen ein Paar Kappa´s 8.2 zulegen, jetzt bin ich am überlegen ob die überhaupt für mein WoZi (35qm) langen... kenne mich da null aus, evtl. hat der ein oder andere da ja einen passenden Tipp für mich.
Ansteuern möchte ich die Boxen über meine schon vorhandenen Proton amp´s. Habe 2 D1200 und einen passenden AP 1100 Vorverstärker.
Möchte beide enstufen benutzen- hab aber keinen schimmer wie das funktioniert- und möchte da auch nix kaput machen.
Hab auch mal gehört das Kappas Endstufen schrotten können, sind meine Protons überhaupt geeignet!? hab also Fragen über fragen und wäre für nützliche Tipps echt dankbar.
Mfg aus Köln

Bastian
MasterPi_84
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2011, 15:58
Hallo Bastian!

Warum willst du denn inbedingt Kappas? Welche anderen Lautsprecher hast du denn bisher angehört, neben den Infinitys?

Was den Anschluss der Endstufen angeht:

Am Vorverstärker sind Ausgänge (Cinch) für den linken und den rechten Kanal.
Jetzt verbindest du jeweils einen Kanal mit dem Eingang der Endstufen - fertig.
Kaputt machen kannst du da eig. nix. Achte nur darauf, dass alle Geräte ausgeschaltet sind, bevor du sie Signalleitungen anschließt.

Was die Kappas angeht, kann ich dir leider keine weiteren Auskünfte geben, ich höre nämlich auf Cabasse
musikfiffi
Stammgast
#3 erstellt: 02. Dez 2011, 18:14
Hallo
Also "ICH" weiss warum TE unbedingt die 8.2 möchte .Die hatte ich nämlich auch mal.Sind richtig gute Lautsprecher.Ich habe sie nur verkauft weil ich mir die Renaissance 90 zugelegt habe und die noch eine Ecke besser sind.
Ich hatte meine in einem 30Quadratmeter grossem Raum im Einsatz.Die packen deine Raumgrösse.
Ist ja alles geschmackssache,Klang,Verarbeitung und aussehen ist bei den 8.2i einfach Klasse.
Hoffe geholfen zu haben
musikfiffi
Stammgast
#4 erstellt: 02. Dez 2011, 18:24
Achso,so wie ich dich verstehe möchtest du die Kappas Bi Amping betreiben.Benutze mal die Suchfunktion,da gibt es hier einiges zu den Anschlussmöglichkeiten zu lesen.
Im moment betreibe ich noch meine Canton RC-L Bi Amping und habe das auch hier nachgelesen.
Mit Kappas die Verstärker schrotten sind die Ur Kappas 9 oder 8 gemeint.Da musste man schon Laststabile Verstärker haben da diese Lautsprecher mitunter unter 1 Ohm gingen.
Das ist bei diesen Kappas nicht mehr der Fall.
Ich hatte meine an einem Technics SU-VX800 und Accuphase E206,da gab es nie Probleme.
Wenn du deine Kappas hast gib mal ein Feedback,würde mich freuen.
müna74
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Dez 2011, 17:58

MasterPi_84 schrieb:
Hallo Bastian!

Warum willst du denn inbedingt Kappas?


hatte die mal bei nem Freund gehört und fand die gut. aufgrund meines Budgets erscheinen mir die Kappas als die besten allrounder- oder hast du einen anderen besseren vorschlag, mein buget ist 500 bis max. 1000€ pro Paar.

mfg

Bastian
müna74
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Dez 2011, 18:01

dudu_ schrieb:
Hallo
Ich habe sie nur verkauft weil ich mir die Renaissance 90 zugelegt habe und die noch eine Ecke besser sind.



macht das klanglich so eeinen großen unterschied!?
was für mukke hörst du denn- das ist bestimmt auch ausschlaggebend oder ich höre von techno über pink floyd bis zu den söhnen mannheims soziemlich alles was mir gefällt...

mfg

bastian
MasterPi_84
Inventar
#7 erstellt: 03. Dez 2011, 18:22
Ich kenne die Kappas nicht, diese hier dafür schon.

Schöner, satter Bass, seidiger Mitten- und Hochtonbereich.
musikfiffi
Stammgast
#8 erstellt: 03. Dez 2011, 18:38
Also ich bin kein Weltmeister im Klangbeschreiben aber ich versuchs mal.
Von AC/DC über Balladen,Discomusik bis zu den 80zigern höre ich alles ausser Techno und Klassischen Sachen.
Die Infinitys die ich hatte waren alle basslastige Lautsprecher.
Die 8.2 hatten(wenn ich mich richtig erinnere)einen kleinen Tick mehr Druck im Bass als die Renaissance wobei der Hoch und Mitteltonbereich der Renaissance einfach detailreicher,feiner und auch,luftiger?, spielen.
Insgesamt vielleicht als ganzes besser abgestimmt sind.
Wenn dir die Kappas klanglich gefallen wirst du von den Renaissance begeister sein,sage ich jetzt einfach mal so.
Ich habe im moment auch noch ein Paar Canton RC-L.
Die sind klanglich wesentlich heller abgestimmt und hören sich für meine Ohren nicht schlecht an.
Derzeit sind alle an einem Luxman L430 angeschlossen.
Ich merke aber auch,wenn ich mal gut drauf bin und richtig laut mache das die Canton an ihre Grenzen kommen während die Renaissance da erst richtig aufblühen.
Hast du eigentlich schon mal Kappas 8.2 gehört und welchen Klang erwartest du?
Leider wird Köln etwas zu weit weg sein sonst hätte ich dich mal zum Probehören eingeladen.Bin aus dem Saarland.
Aber als ich meine Kappas verkauft habe war der Käufer aus Köln.
Ich hoffe ich habe nicht zuviel geschrieben
müna74
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Dez 2011, 18:38

MasterPi_84 schrieb:
Ich kenne die Kappas nicht, diese hier dafür schon.

Schöner, satter Bass, seidiger Mitten- und Hochtonbereich.


danke für den Tipp, Heco ist aber nicht nach meeinem geschmack muss ich sagen...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Dez 2011, 19:19

müna74 schrieb:

danke für den Tipp, Heco ist aber nicht nach meeinem geschmack muss ich sagen...


Schon gehört, oder ist das einfach nur ein Bauchgefühl?

Ich hatte selbst 3 Infinity Kappa Modelle, eines davon ist noch in meinem Besitz und die 8.2i war mit Abstand die schlechteste Box des Trios.
Mir fallen für etwa 1000€ so einige Alternativen ein, die eine Kappa 8.2i mMn richtig alt aussehen lassen, die Renassaince 90 ist eine davon.

Wenn Du aber nicht nur auf Infinity Kappa Modelle gepolt bist, hat der Markt noch weitaus mehr zu bieten, insbesondere wenn es gebraucht sein darf.

Saludos
Glenn
musikfiffi
Stammgast
#11 erstellt: 03. Dez 2011, 19:34
Na klar gibt es viele Lautsprecher die besser als die Kappa 8.2 sind.Nur....mit etwas Glück bekommt man die Kappas schon für 500 Euro und da wird es schon enger mit dem alt aussehen lassen.Es ist wie mit allem,ist halt Geschmackssache.
Leider ist es aber mit den gebrauchten Boxen meist schlecht mit probehören und wer kann hier schon von sich behaupten das er alle Lautsprecher aller Hersteller gehört hat und für sich die besten gefunden hat?
MasterPi_84
Inventar
#12 erstellt: 03. Dez 2011, 19:40

dudu_ schrieb:
(...)und wer kann hier schon von sich behaupten das er alle Lautsprecher aller Hersteller gehört hat und für sich die besten gefunden hat?


Sicher niemand.
Aber ich kann behaupten, dass ich mir sicher 2 Duzend Lautsprecher angehört habe, von kleinen Kompakten bsi großen StandLS, bis ich 'meine' gefunden hab.
Und das solltest du auch tun, denn wenn man zum ersten mal 'bessere' Lautsprecher hört, dann sind die immer total spitze, weil man ja nix anderes kennt. (Weiß nicht, wie das bei dir ist, aber ich vermute es einfach mal)

Hast du die Hecos denn schon gehört, oder denkst du mal, sie sind nix für dich?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Dez 2011, 19:43
Ich verstehe nicht was Du willst, wenn man bereit ist 1000€ für einen Lsp. auszugeben, versucht man doch das möglichst Beste dafür zu bekommen.
Wenn man sich aber mit einem Kompromiss zufrieden geben möchte, nur weil man eine 8.2i vielleicht für 500€ bekommen kann, verstehe ich nicht.
Aber selbst für um die 500€ sind mir so einige Alternativen bekannt, die ich einer 8.2i vorziehen würde, aber das ist natürlich Geschmackssache.
Dann entscheiden noch der Raum und die Aufstellung ob ein Lsp. gut funktioniert oder nicht, das ist mit gebrauchten Modellen immer ein Risiko.

Aber für 1000€ muss man auch nicht unbedingt auf gebrauchte Lsp. setzen und hat somit sogar die Möglichkeit in den eigenen 4 Wänden Probe zu hören.

Ach ja, ich habe nicht alle Lsp. gehört, aber so einige, quer durch alle möglichen Preisklassen.
Bei meiner letzten "Hörreise" habe ich aber zwei Lsp. gehört, die mich wie noch nie begeistert haben.
Ich habe dadurch zumindest meinen zukünftigen Lsp. gefunden und das geht nur durch ausgiebiges Probehören.
Aber es geht ja auch hier nicht um alle auf dem Markt befindlichen Lsp., sondern um Alternativen zur 8.2i bis 1000€.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 03. Dez 2011, 19:47 bearbeitet]
musikfiffi
Stammgast
#14 erstellt: 03. Dez 2011, 19:59
Ja das stimmt,es geht um Alternativen zu den Kappas bis 1000 Euro.Ich bin mal gespannt wie TE sich entscheidet.Wäre schön wenn er es hier noch posten würde wenn es soweit ist.
frale
Inventar
#15 erstellt: 04. Dez 2011, 08:40
vor allem sollte man bei den kappas bedenken: sie lassen einen wald-und-wiesen-amp auch mal abrauchen und sind wirklich alt (und die tieftöner haben schaumstoffsicken, die sich dann gerne mal wegbröseln usw.) usw.......
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 04. Dez 2011, 10:01

frale schrieb:

vor allem sollte man bei den kappas bedenken: sie lassen einen wald-und-wiesen-amp auch mal abrauchen.....


Na ja, das ist bei der 8.2 wohl doch etwas übertrieben, aber ein paar Muskeln sollte er schon mitbringen.
Insbesondere wenn der Raum etwas größer ist und man auch mal (länger) mit ordentlich Pegel hören will.

Saludos
Glenn
müna74
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Dez 2011, 11:14

GlennFresh schrieb:

frale schrieb:

vor allem sollte man bei den kappas bedenken: sie lassen einen wald-und-wiesen-amp auch mal abrauchen.....


Na ja, das ist bei der 8.2 wohl doch etwas übertrieben, aber ein paar Muskeln sollte er schon mitbringen.
Insbesondere wenn der Raum etwas größer ist und man auch mal (länger) mit ordentlich Pegel hören will.

Saludos
Glenn


wie gesagt werde sie mit 2 Proton D1200 betreiben...
müna74
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Dez 2011, 11:16

frale schrieb:
vor allem sollte man bei den kappas bedenken: sie lassen einen wald-und-wiesen-amp auch mal abrauchen und sind wirklich alt (und die tieftöner haben schaumstoffsicken, die sich dann gerne mal wegbröseln usw.) usw.......



die boxen die ich haben könnte sehen aus wie neue und sind erste hand top gepflegt.... und ich würde die 2 Proton D1200 jetzt nicht als wald und wiesen amps bezeichen...
müna74
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Dez 2011, 11:18

dudu_ schrieb:
Ja das stimmt,es geht um Alternativen zu den Kappas bis 1000 Euro.Ich bin mal gespannt wie TE sich entscheidet.Wäre schön wenn er es hier noch posten würde wenn es soweit ist.


ich denke ich werde erstmal die Kappas nehmen und wenn ich denn mal welche bekommen solle, irgenswann auf
Kennwood LS 1900 umsteigen... die hat ein Freund von mir und die find ich Knaller!!! gibts leider sogut wie garnicht am Markt...
MasterPi_84
Inventar
#20 erstellt: 04. Dez 2011, 13:23
Über Sinn und Unsinn kann man hier auch streiten.
Bevor du überhaupt LS kaufst, musste du einfach mal probehören gehen. Alles andere macht mMn keinen Sinn.

Aber wenn es dir gefällt...
müna74
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Dez 2011, 13:48

MasterPi_84 schrieb:
Über Sinn und Unsinn kann man hier auch streiten.
Bevor du überhaupt LS kaufst, musste du einfach mal probehören gehen. Alles andere macht mMn keinen Sinn.

Aber wenn es dir gefällt...



um sinn und unsinn geht´s ja auch nicht- die Kappas kenne ich vom sound her und die kennwood auch- und heco.... naja ich möchte ja auch keinen opel fahren auch wenn es den als opc variante mit richtig power gibt- er ist und bleibt nunmal ein opel...
Zaianagl
Inventar
#22 erstellt: 04. Dez 2011, 13:49
Wer will das schon...?
MasterPi_84
Inventar
#23 erstellt: 04. Dez 2011, 15:03
Es ist mit egal, welchen LS du kaufst. Ob Heco oder vienna, oder sonst was. Es geht mir darum, dass du ja offensichtlich einen LS gefunden hast, der dir mehr zusagt als die Kappa.
Und spätestens dann könnte ja die Frage aufkommen, ob es nicht noch andere gibt, die dir evtl noch besser gefallen? Vor allem wenn du so wie so wieder wechseln willst.
Dann spare dir doch den Kauf und suche ein wenig, dann findest du das für dich richtige.

Und was, wenn dir tatsächlich die Heco am besten gefällt? (Tut sie mir im übrigen nicht, sonst Stände sie bei mir...)
müna74
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Dez 2011, 15:16

MasterPi_84 schrieb:

Und spätestens dann könnte ja die Frage aufkommen, ob es nicht noch andere gibt, die dir evtl noch besser gefallen? Vor allem wenn du so wie so wieder wechseln willst.
Dann spare dir doch den Kauf und suche ein wenig, dann findest du das für dich richtige.


das ja wie bei frauen- ob blond oder braun ich mag alle frauen

hab jetzt einfach lust auf was neues- kann die kappas günstig bekommen- und weiss wie sie klingen. bin da kein fachman aber habe von so genanten fachleuten gehört das sich die kappa 8.2i durchaus mit heutigen boxen der preisklasse 1000€ pro stk. messen kann und sich da nicht verstecken muss- wenn sie mir nicht mehr gefallen werde ich sie auch bestimmt wieder für die 500€ die ich jetzt bezahle wieder los...
öfter mal was neues...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 04. Dez 2011, 15:17
Der TE hat sich dann wohl doch für den Opel entschieden und dann nicht mal für die OPC Variante, aber was solls.
Es ist sein Geld und es sind seine Ohren, wir haben ihm genügend Ratschläge gegeben und zum Vergleich geraten.
Wenn er diese nicht annehmen will und ein Vergleich für unnötig erachtet, so ist das natürlich ganz alleine seine Sache.

Saludos
Glenn
yahoohu
Inventar
#26 erstellt: 04. Dez 2011, 15:18
Moin,

bei Ebay sind einige Renaissance 90 für deutlich unter 1000 Euro verkauft worden. Im Top-Zustand würde ich sie jeder Kappa 8.2 vorziehen, es ist wirklich der bessere Lautsprecher. Die passen auch zu Proton.

Alternativempfehlung bei der Art von Musik die Du hörst wäre noch eine JBL TI 5000, gehen auch des öfteren unter 1000 Euro weg.

Gruß Yahoohu
yahoohu
Inventar
#27 erstellt: 04. Dez 2011, 15:22
Mist,

hätte ich mir das Schreiben sparen können. Wolltest Du nur, das wir Dir zujubeln, wenn Du Dir die 8.2 kaufst?

Gruß Yahoohu
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 04. Dez 2011, 15:25
Sach ich doch, die Renassaince wäre halt der OPC, aber den will er nicht, oder gar noch was hochwertigeres.
Das verstehen wir vielleicht nicht, aber wir müssen es akzeptieren und daher wünsche ich viel Spaß mit den 8.2!

Saludos
Glenn
müna74
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 04. Dez 2011, 15:32

yahoohu schrieb:
Moin,

bei Ebay sind einige Renaissance 90 für deutlich unter 1000 Euro verkauft worden. Im Top-Zustand würde ich sie jeder Kappa 8.2 vorziehen, es ist wirklich der bessere Lautsprecher. Die passen auch zu Proton.

Alternativempfehlung bei der Art von Musik die Du hörst wäre noch eine JBL TI 5000, gehen auch des öfteren unter 1000 Euro weg.

Gruß Yahoohu

ich bin bei ebay in 3 auktionen an den ren90 drann- aber ob ich sie bekomme weiss ich nicht.... die 8.2i habe ich sich- und bevor ich mich dann auf expirimente einlasse nehme ich doch eher das was ich kenne... los werd ich die 8.2i immer und da ich grade ganz ohne mukke zuhause sitze möchte ich halt JETZT was haben und nicht erst wenn ich mal was bekomme.... denke da ist doch nix falsch drann...
müna74
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 04. Dez 2011, 15:33

yahoohu schrieb:
Mist,

hätte ich mir das Schreiben sparen können. Wolltest Du nur, das wir Dir zujubeln, wenn Du Dir die 8.2 kaufst?

Gruß Yahoohu


so ein quatsch.....
müna74
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 04. Dez 2011, 15:36

GlennFresh schrieb:
Sach ich doch, die Renassaince wäre halt der OPC, aber den will er nicht, oder gar noch was hochwertigeres.
Das verstehen wir vielleicht nicht, aber wir müssen es akzeptieren und daher wünsche ich viel Spaß mit den 8.2!

Saludos
Glenn



hochwertiger geht immer!!! ich könnte auch 2000€ pro box ausgeben wenn ich denn wollte- will ich aber nicht. habe mit meinem alten 911er schon ein teuers hobby- und möchte doch einfach nur zuhause gut mukke hören- man und ihr fühlt euch alle gleich auf den schlipps getreten.... manmanman...
musikfiffi
Stammgast
#32 erstellt: 04. Dez 2011, 15:52
Mit den Kappas bist du gut bedient,lass dir da nix einreden.
Du kannst 10 Leute fragen die dir was total unterschiedliches erzählen so wie sie halt der Meinung sind.
Du kennst die Kappas und weisst was dich erwartet,nichts schlechtes.Und wer weiss,vielleicht werden es ja in 1-2 jahren die Renaissance oder vielleicht was ganz anderes.
Wir sind doch alle immer etwas am suchen.
Wollen wir jetzt nur noch schreiben wenn die TEs absolut unserer Meinung sind?
Wünsche dir mal gutes hören und kaufen.
Jetzt aber bitte keine Kappas für 1000Euro
müna74
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 04. Dez 2011, 16:09

dudu_ schrieb:
Mit den Kappas bist du gut bedient,lass dir da nix einreden.
Wünsche dir mal gutes hören und kaufen.
Jetzt aber bitte keine Kappas für 1000Euro :D



lass ich auch nicht-
danke, freu mich echt drauf- und NEIN 1000 für kappas würd ich nicht ausgeben....
musikfiffi
Stammgast
#34 erstellt: 04. Dez 2011, 17:21
Weiss ja nicht ob du es schon gesehen hast.Hier im bieteForum werden derzeit ein Paar 8.2 verkauft.
MichaW
Inventar
#35 erstellt: 04. Dez 2011, 17:40
Habe vorgestern von Wharfedale die 10.2 gehört.
Kann es immer noch nicht glauben das man so was tolles
für gute 300€ bekommt! Kennt die vielleicht jemand?
müna74
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 04. Dez 2011, 18:14

MichaW schrieb:
Habe vorgestern von Wharfedale die 10.2 gehört.
Kann es immer noch nicht glauben das man so was tolles
für gute 300€ bekommt! Kennt die vielleicht jemand?


noch nie was von gehört...
Don-Pedro
Inventar
#37 erstellt: 04. Dez 2011, 19:40
@müna: Ich kann Deine Begeisterung für Infinity gut nachvollziehen, rate Dir aber dringend zur Renaissance 90. Ein ungleich wertigerer und vor allem klanglich hochwertigerer Lautsprecher. Sämtliche Zutaten sind im Vergleich zur 8.1/8.2 um eine bis ein paar Klassen hochwertiger.

Davon abgesehen finde ich, dass die Renaissance 90 eigentlich ein noch schöneres Flair umgibt als die Kappa....
MasterPi_84
Inventar
#38 erstellt: 05. Dez 2011, 06:34

MichaW schrieb:
Habe vorgestern von Wharfedale die 10.2 gehört.
Kann es immer noch nicht glauben das man so was tolles
für gute 300€ bekommt! Kennt die vielleicht jemand?


Na klar. Auch ein Hersteller, den man in die Reihe der zu probehörenden einreihen sollte.

Aber das hatten wir ja schon^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Kappa 9.2 vs. Kappa 8.2
Neutrino82 am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  6 Beiträge
Infinity Kappa 8.2
DeathKnight am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  30 Beiträge
Infinity Kappa 8.2
tb_filedealer am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  2 Beiträge
infinity kappa 8.2
micha22 am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 100 Wert ?
Smoke165 am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  9 Beiträge
Kappa 8.2 am Technics Verstärker
purebond am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  10 Beiträge
Infinity Kappa 9
lisibisi am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  9 Beiträge
Infinity Kappa 400
josie2628 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  10 Beiträge
Infinity Kappa 8.2 - passender Verstärker?
sebi am 02.02.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2003  –  5 Beiträge
Infinity Kappa 8.2 / Reeler Preis ?
hellmet am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Infinity
  • JBL
  • Energy Sistem

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitglied*meSo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.666
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.592