Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Infinity Kappa 8.2

+A -A
Autor
Beitrag
DeathKnight
Neuling
#1 erstellt: 18. Jan 2006, 19:19
Hallo! An alle ! Ich wäre sehr dankbar fuer folgende Info:
Ich habe Infinity Kappa 8.2 II serie und möchte nun eine
empfehlung bzw Tip womit ich die am besten betreibe!
Jetzt werden die mit Denon 3801 betrieben kommt mir aber stark vor dass er viel zu schwach ist hat warscheinlich zu wenig Dämpf Faktor! Wenn jemand eine gute und auch nicht zu teuere Lösung hätte(kann auch ein gebrauchtes Gerät sein! Sollte aber trotzdem die Preileistung stimmen) wäre ich sehr dankbar!
horny
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Jan 2006, 20:17
Hallo,
Die Kappas brauchen auf jeden Fall einen potenten Verstärker um ihr Potenzial nutzen zu können.
Was bist du den bereit auszugeben?

Gruß Horny
DeathKnight
Neuling
#3 erstellt: 19. Jan 2006, 22:03
Ich werde mal sagen jetzt bin financiel nicht top,dann ca.200-600 für gebrauchte waren ! Weil die neu Geräte werden
für das Geld dem Level nicht entsprechen! Denke ich..
Lg Alexey!


[Beitrag von DeathKnight am 19. Jan 2006, 22:04 bearbeitet]
irchel
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2006, 00:13
k, Geheimtipp:

Alesis RA-500.

sieht nicht schön aus, bringts aber voll. Der liefert 2x160 W RMS an acht Ohm, hat DNR S/N r v. 105 dB, Slew Rate über 200, Leistungsaufnahme 850 Watt, peak über 1 kW. Ist ein Studioverstärker (nix PA) färbt also kaum und hat die Lautsprecher kompromisslos im Griff. Geht auch nach 100 h Dauernutzung auf 95 % kaum in die Knie. Komplett passiv gekühlt, 15 kg schwer und so tönt er auch. Überzeugt?
andisharp
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jan 2006, 00:32
Ist gerade eine Luxman M-383 im Audiomarkt im Angebot. Soll 600 Euro kosten, den VK kann man aber sicher noch runterhandeln. Falls dein Denon in champagner sein sollte, passt sie auch farblich. Hatte an der kleineren M-363 sogar die Kappa 8a betrieben.
horny
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jan 2006, 08:31
Habe die Kappa 8.1 mal an ner Vincent D-150 Endstufe mit passender Vorstufe gehabt.Sollt vom Preiß her passen liegt so zwischen 500-600€. War ne sehr gute Kombi.


Gruß Horny
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Jan 2006, 09:56
Technics SU-MA10.

Es gibt keinen ls, mit dem dieser Amp nicht klar kommt, und die Qualität/Klang ist über jeden Zweifel erhaben.

s.a. hier:
http://www.hifi-foru...um_id=84&thread=3845

Ist immer mal wieder einer bei ebay im Angebot, so um die 500 Euro mußt du aber einplanen.

mark247
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jan 2006, 12:51
Hallo DeathKnight,

vielleicht wäre eine Parasound HCA 2200 etwa für Dich.

Bei ebay läuft zur Zeit eine:



http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

(Das ist nicht meine Auktion!)

Die sollte den Kappas "ordentlich Dampf machen".

Mark
irchel
Inventar
#9 erstellt: 20. Jan 2006, 17:16
wow sh*t! Das ist mal ne üble Maschine

naja wenn ers ausgeben will, ist die schon noch ein wenig krasser als meine RA-500

ob mans hört, ist eine andere Frage... Aber 30 kg sind schon net schlecht, auch wenn das Ding die RA-500 von der Leistung her nicht so recht abhängen kann..
andisharp
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Jan 2006, 17:20
Die Leistung ist schnurz, es kommt nur auf die Stromlieferfähigkeit an. Die Parasound wird aber leider nicht unter 1000 Euro weggehen.
irchel
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2006, 17:25

andisharp schrieb:
Die Leistung ist schnurz, es kommt nur auf die Stromlieferfähigkeit an. Die Parasound wird aber leider nicht unter 1000 Euro weggehen. :D


ach nein!

*einentaghabenwill*
andisharp
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Jan 2006, 19:42
Die kleinere Parasound sollte aber auch locker reichen. Hier ist eine: http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Bass-Oldie
Inventar
#13 erstellt: 21. Jan 2006, 09:23
Jungs, ihr übertreibt ein klein wenig. Die Kappa 8.2i ist deutlich weniger anspruchsvoll als ihr hier schreibt. Mein Paar hängt z.B. nur an einem normalen Denon AVR 1601 Receiver, der 2 x 60 W RMS an 8 Ohm anbietet. Und das reicht für 24qm Partykeller völlig aus.

OK, etwas mehr Reserven können nicht schaden, also eine HCA-1000 von Parasound wäre sicherlich angemessen, aber eine HCA 2200 Mk.II ? Wollt ihr die Kappa hören, oder verbrennen?
MH
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2006, 16:34
hallo,

die 8.2i war mein erster Lautsprecher. Zuerst hing ein überforderter Karman Kardon 680 an den Infinitys. Dann kam erste eine, später eine zweite Denon POA 2400 Endstufe. Ab 12 Uhr-Stellung des Lautstärkereglers haben auch die Denons schlapp gemacht. Danach kam dann eine alte ML 23.5 welche sowohl mit der 8.2i als auch mit der 9.2i und der 9A locker fertig wurde.

Ich würde heute aber wahrscheinlich eher zu einer Parasound HCA-2200 greifen welche ebenfalls locker ausreicht und deutlich günstiger zu kriegen ist.

Gruß
MH
Bass-Oldie
Inventar
#15 erstellt: 21. Jan 2006, 16:50

MH schrieb:
Ich würde heute aber wahrscheinlich eher zu einer Parasound HCA-2200 greifen welche ebenfalls locker ausreicht und deutlich günstiger zu kriegen ist.


Sehr, SEHR locker
Eine 2 x 385 W RMS (eher mehr als weniger) Endstufe für LS, die vom Hersteller mit "recommended for use with amplifiers rated between 40 and 300 watts RMS" angegeben werden, ist leichter Overkill.
andisharp
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Jan 2006, 16:51
12 Uhr ist aber auch meistens schon Vollaussteuerung. So laut will eigentlich niemand hören.
MH
Inventar
#17 erstellt: 21. Jan 2006, 18:15

andisharp schrieb:
12 Uhr ist aber auch meistens schon Vollaussteuerung. So laut will eigentlich niemand hören. :D


Niemand???

Gruß
MH
darkman71
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Jan 2006, 17:33
Anfangs habe ich meine Kappa 8.2 mit einer Kenwood L 1000 C und M Vor-/Enstufe betrieben. Klanglich war es top.

Danach habe ICH meine Kappa 8.2 mit einem Yamaha DSP-A2 betrieben. Dieser Verstärker hatte allerdings zuwenig Leistung und der Klang war nur mittelmässig.

Aus diesem Grunde habe ich mir vor ca. 5 Jahren den Denon AVC A1 SE gekauft. Mit diesem Verstärker haben die Kappas wieder spass gemacht.

Ende letzten Jahres habe ich aber meine Kappas gegen KEF Reference 203 Lautsprecher ausgetauscht.
S3V3N
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Jan 2006, 19:49
Ich hatte die 9.2 als Hauptlautsprecher für mein Heimkino. Als Verstärker hatte ich einen Harman Kardon AVR7000 eingesetzt. Den Bass-Schalter am LSP hatte ich immer auf extended geschaltet und sogar den LFE am AVR deaktiviert bzw. auf die Hauptlautsprecher geleiten. Die Kombination hatte sehr gut funktioniert und alle Pegel locker und unverzerrt wiedergegeben.
andisharp
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 22. Jan 2006, 19:56
Leute, ich glaube euch das gerne. Nur viele hier im Forum sind immer noch der (irrigen) Ansicht, dass diese Lautsprecher irgendwie kritisch wären. Dem ist aber nicht so. Das Impedanzminimum einer Kappa 9.2 liegt bei 1,6 Ohm irgendwo unter 40 Hz. Das ist nicht schlimmer, als bei einer 8a. Die lief bei mir an einer Luxman M-363 vollkommen problemlos und mit ordentlich Druck. Jetzt habe ich sie als Rears an einer Acurus, die selbst bei höchsten Pegeln, gerade mal handwarm wird.

Bitte niemals die neueren Kappas mit der Ur-Kappa 9 verwechseln.
S3V3N
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 22. Jan 2006, 20:03
Richtig!

Die sogenannte Ur-Kappa hört sich mit einem schwachen Verstärker schon mit niedrigen Abhörlautstärken schlecht an. Bei mittleren bis höhen Pegeln wirds dann noch schlechter, der Verstärker schaltet ab oder löst sich in Rauch auf.

Bei den x.1 und x.2 brauch man sich hier eigentlich keine gedanken machen. Es sollte halt nur ein kräftiger Verstärker sein, damit bei dynamschen Stücken bzw. höheren Pegeln es nicht nur einfach laut wird, sondern auch noch klangvoll bleibt.

Gruß

S3V3N
ch606
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Jan 2006, 09:02
Hallo zusammen!!!

Ich habe bis vor einem halben Jahr meine 8.2 an einem leistungsstarken alten Technicsvollverstärker betrieben. Das war nur eine Notlösung. Seitdem ich auf Parasound umgestellt habe (HCA 1200) klingt das ganze um Welten besser und ist in jedem Fall stabil. Kann man nur empfehlen. Nicht nur wegen der Leistung, vorallem der Klang hat sich enorm verbessert. Ich denke das ist die beste finanzierbare Kombi für die Kappas.

Gruß

CH606
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 23. Jan 2006, 11:13

ch606 schrieb:
Hallo zusammen!!!

Ich habe bis vor einem halben Jahr meine 8.2 an einem leistungsstarken alten Technicsvollverstärker betrieben.


Welcher Verstärker war das genau?
MH
Inventar
#24 erstellt: 23. Jan 2006, 11:58
entgegen dem hier geschriebenen habe ich mit den 8.2i doch einige Verstärker überfordert.

Gruß
MH
ch606
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 23. Jan 2006, 15:15
also wenn ich mich recht erinnere war die genaue Bezeichnung TECHNICS SU-VX 800. Den habe ich mir für wenig Geld gekauft weil er mit 180W Sinus recht leistungsstark erschien. Das ging bei Zimmerlautstärke noch ganz gut, wenn mal etwas aufdrehen wollte ist er allerdings ausgestiegen. Der Klang war aber im Vergleich zum Parasound mieserabel.

Gruß

CH606
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 23. Jan 2006, 15:41

ch606 schrieb:
also wenn ich mich recht erinnere war die genaue Bezeichnung TECHNICS SU-VX 800. Den habe ich mir für wenig Geld gekauft weil er mit 180W Sinus recht leistungsstark erschien. Das ging bei Zimmerlautstärke noch ganz gut, wenn mal etwas aufdrehen wollte ist er allerdings ausgestiegen. Der Klang war aber im Vergleich zum Parasound mieserabel.

Gruß

CH606


Der war in der Tat recht kräftig, und wenn der dann über Zimmerlautstärke schon aussteigt und der Sound miserabel war, dann klingt das nach Defekt/ausgebrannt/sonstwas.

Ich habe den größeren SU-MA10 (RMS 135/210 Watt, Stromaufnahme 1kw) für die Kappas mal empfohlen, und der Besitzer war begeistert, sowohl von Leistung wie auch von Klang.

Ich reagiere immer gern etwas nervös, wenn Technics-Amps als "Massen-Müll" über einen Kamm geschert werden, was in diesem Forum, bedingt durch Unkenntnis und/oder Ignoranz, leider häufiger der Fall ist.


andisharp
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 23. Jan 2006, 16:00
Ich kenne auch Leute, die die Kappa 8.1 an einem Denon 380x AVR betrieben haben. Auch das ging und keineswegs schlecht.
ch606
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Jan 2006, 16:33
naja - ich will hier keinem Technics-Freund zu nahe treten. Mir hat er ja auch lange Zeit gute Dienste geleistet. Aber nachdem ich eben die Parasound-Kombi zu Hause hatte, hab ich erst bemerkt was für ein großer Unterschied da ist. Ich glaub nicht das da was kaputt war - hatte ihn sogar kurz vor dem Verkauf sogar bei einer Inspektion. Der Klang ist jetzt auf jeden Fall viel detaillierter und ausgewogener. Evtl. ist da ja ein Unterschied zu dem größeren Verstärker.

Gruß
Uwe2006
Neuling
#29 erstellt: 23. Jan 2006, 19:00
Betreibe meine 8.1i momentan mit einer ESS Eclipse, hatte aber auch schon zwei Klein+Hummel MB 140 im CD direktbetrieb angeschlossen, tut´s super! leider liefern die preisweteren Endstufen nicht genug saft, meine Kenwood und Yamaha brachen sofort zusammen! Empfehlenswert sind die Monoblöcke von AVM.
Gruß Uwe
tkmbe
Neuling
#30 erstellt: 11. Mrz 2007, 20:48
Also das mit dem DSP-A2 kann ich mir nicht ganz vorstellen,
dass da die 8.2i nicht recht tönen sollen.
Ich habe den DSP-A1 mit Kappa 8.2i als front boxes und
die tönen gewaltig gut. DSP-A1 5x150W, DSP-A2 5x135W

Ich kenne den DSP-A2 nicht, aber ich glaube nicht, dass
es so einen gewaltigen unterschied geben soll ...

Anyway ich bin super zufrieden mit den DSP-A1 und den 8.2i..

Beat
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Kappa 8.2
tb_filedealer am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 8.2 - passender Verstärker?
sebi am 02.02.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2003  –  5 Beiträge
infinity kappa 8.2
micha22 am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  2 Beiträge
Infinity kappa 90 Renaiance
fredl am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 9
lisibisi am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  9 Beiträge
fragen zu ininity sm 155 und infinity kappa serie
MHR_JACK am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  2 Beiträge
infinity kappa 8.2 passend zu nad c320 bee?
babdebuba am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  2 Beiträge
Infinity Kappa8.1 oder 8.2 oder alles keine Alternative zur 9a?
pesion79 am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 6.2 Polydome
Hit_130 am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 9.2 vs. Kappa 8.2
Neutrino82 am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics
  • Luxman
  • Denon
  • Alesis
  • Kenwood
  • Infinity
  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPhönix12
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.985