Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Metas 700 wo ist der Bass?

+A -A
Autor
Beitrag
Drauka
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jan 2012, 21:36
Hallo liebe HiFi-Gemeinde.

Nun hab ich mir einfach mal die oben genannte Heco Metas bestellt und an meinen Yamaha RX-V471 angeschlossen.
Ich gebe zu, ich habe sie noch nicht lang einspielen lassen, aber ich frage mich gerade: kommt da noch mehr Bass?

Die Mitten und Höhen sind für mich wirklich gigantisch, im Gegensatz zu den vorherigen Brüllwürfeln. Aber der Bass ist irgendwie sehr trocken und es fehlen die wirklichen Tiefen. Für mich klingt er sehr flach und schon fast langweilig.

Den Receiver habe ich nach besten Wissen und Gewissen eingestellt (nur 2 Frontlautsprecher aktiv geschalten, auch schon Equalizer-Anpassungen gemacht, speziell die Bässe betont, statt nur Bypass). Aber ich bin nicht wirklich überzeugt.

Gehört habe ich diverse Titel von Phantom der Oper (Original), König der Löwen Musical und zum Schluss hab ich noch eine (zugegebenermaßen schon sehr betagte) Techno-CD rausgekramt, von der ich jedoch wußte, dass da jede Menge Bass "drin" ist.

Nun die Frage: bin ich zu ungeduldig? Ist die Kombination Receiver / Boxen die falsche? Oder ist gar nicht mehr zu erwarten?

Vielen Dank für Eure Meinungen.

Beste Grüße
Alex
MasterPi_84
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2012, 00:16
Hallo Alex!

Ist im Setup deines AVR die 'Front' auf 'large' eingestellt?
Wenn nicht wird der Bass immernoch (ich denke du hattest ein kleines 5.1 Set) auf den Subwooferausgang ausgegeben, d.h. das nichts unter der eingestellten Trennfraquenz (zwischen 80~120Hz vermute ich mal) von den Hecos wiedergegeben wird.

Ich kenne die LS und sie sind alles andere als Bass-Schwach.
Drauka
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Jan 2012, 00:22
Hallo.

Ja, die sind auf "large" gestellt (passiert auch automatisch, wenn der Sub im Setup abgeschalten wird).

Ich habe noch ein wenig getestet und mir auch einige DSP-Einstellungen angehört, die für mich etwas fülliger klingen. Wenn ich auf Stereo zurückschalte (Straight, ohne DSP) ist es schon sehr "langweilig".

Noch kurz zur Erklärung: auch der Yamaha ist neu, da hing nix anderes dran. Die Brüllwürfel sind aus einem 5.1 Komplett-Set von Aldi (shame on me) und die hatten einen eigenen "Receiver" im Sub integriert.

Danke Dir trotzdem. Ich werde morgen weiter testen... So schnell geb ich nicht auf.
MasterPi_84
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2012, 10:44
Hast du evtl die Möglichkeit, deine Hecos mal an einem anderen Verstärker zu testen? Vielleicht hat ja ein Bekannter einen zu Hause rum stehen, den er im Moment nicht braucht (ist bei mir gerade der Fall^^)
Dann kannst du abklären, ob evtl etwas nicht in Ordnung ist.

Wenn du lauter machst, bewegen sich die Bassmembranen sichtbar?

Hattest du bei dem 5.1 Set den Bass immer deutlich hervor gehört?
Wenn der Sub immer zu laut eingestellt war, kann es gut sein, dass dir die LS anfangs zu schach vorkommen, aber bei den Hecos - da müsstest du den Bass schon ordentlich aufgedreht haben.
Selbst bei den Metas XT 301 meiner Eltern ist der Bass für ein 25m² Wohnzimmer völlig ausreichend.
Drauka
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Jan 2012, 11:36
Wo wohnst Du?

Sobald ich heute daheim bin (muss noch bissl arbeiten, hilft ja nicht), werd ich mir die Schwingung mal genauer ansehen.

Bei dem 5.1 hab ich schon einen ordentlichen Bass vernommen. Deutlich hervor würde ich jetzt nicht sagen.

Also sobald ich daheim bin, werde ich mir das nochmal ansehen. Kann ich was falsch gemacht haben beim Anschließen? Sind doch nur zwei Drähte, oder?

Danke für Deine Hilfe!
MasterPi_84
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2012, 11:43
Ich wohne in der nähe von Reutlingen.

Du könntest beim Anschluss versehentlich + und - Vertauscht haben an einem LS, das würde den Bass praktisch ganz auslöschen.

Klemm doch probehalber mal einen draht von einem LS ab, so dass nur noch einer läuft. Wenn dann der Bass besser ist, überprüfe nochmal die Verdrahtung.
Drauka
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 04. Jan 2012, 11:45
Na das wär ja megapeinlich... ich glaub ich muss Mittag heimfahren und nachsehen, ob ich wirklich so blöd war^^

Reutlingen ist bissl die falsche Richtung


[Beitrag von Drauka am 04. Jan 2012, 11:46 bearbeitet]
Drauka
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Jan 2012, 21:22
Nun bin ich verwirrt... entweder haben die LS sich an meinen Raum gewöhnen müssen, oder ich hab einfach nur die falsche Musik versucht. Hab vorhin (nachdem ich geprüft habe, ob ich beim Anschließen etwas falsch gemacht habe, was nicht der Fall war) mal eine Runde Seed aufgelegt und es hätte mir fast den Kit aus der Brille gedrückt :O
Bin sogar mit den Equalizer- und Bass-Einstellungen wieder zurück gegangen.

Keine Ahnung was da "falsch" war
Ingo-3
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jan 2012, 05:04
Na das freut uns alle... Und wieder ein glücklichae HIFIaner
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Metas / Metas XT ?
pixelpriester am 20.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  2 Beiträge
Metas 700 wo billig ?
Sir.J.P.M4s0n am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  3 Beiträge
Bestückung Heco Metas 700 u. Celan 700 identisch?
kuck-ei am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  2 Beiträge
Heco Metas 500 oder Victa 700?
ChSi am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  9 Beiträge
Heco Metas 700 oder Canton GLE 409?
dennisol am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  3 Beiträge
Raumverhältnisse (Heco Metas 500 oder 700) ?
Stormmaster am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  9 Beiträge
wieviel Leistung für heco metas 500/700 ?
Flex06 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  8 Beiträge
ATM Modul für Heco Metas 700 sinnvoll ?
Flipfuchs am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  3 Beiträge
Heco Metas 300 "scheiße" ?
RENE92 am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  9 Beiträge
Umtauschen: Heco Metas XT 501 oder Metas 700 ?
montey92 am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.011