Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche kräftige LS für Yamaha AS700

+A -A
Autor
Beitrag
Meermann
Neuling
#1 erstellt: 30. Jan 2012, 21:32
Hallo allerseits,

vorneweg: ich hoffe sehr, dass ich in diesem Bereich mit meiner Frage richtig bin, oder ob Folgendes nicht doch besser bei "Kaufberatung" stehen sollte...aber mir geht's doch primär um LS, also bitte ich gegebenenfalls um Verzeihung bzw. Korrektur.
Eigentliches Anliegen: Bin nun schon seit knappen 3 Monaten im Besitz eines Yamaha AS-700, welcher auch gleichzeitig meinen Einstieg in die Stereowelt darstellt. Vorher n paar Jahre einen umsonst übernommenen Kenwood Kr-..ich glaub´..3080 gehabt, dieser mit Arcus TS-600 LS. Nun, die Boxen sind eben immer noch erwähnte Arcus, und auch wenn der Klang in Verbindung mit dem Yamaha im Vergleich zum Kenwood quasi überhaupt erst einer ist, sind die Dinger - echt mies. Ich habe inzwischen schon einiges an Zeit in diversen Geschäften, großen wie (etwas feineren) kleinen, zwecks Probehören verschiedenster LS verbracht - so weiß ich immerhin schon, in welche Richtung es ungefähr gehen soll. Ich höre tatsächlich sehr unterschiedliche Musikrichtungen, am wichtigsten sind jedoch: House(melodisch + deephouse), Ambient bzw. Lounge (Kruder&Dorfmeister, ThieveryCorp.,), Jazz bzw. jazzig angehauchtes (Micatone bis LTJ-Bukem, also auch hier Tag und Nacht, sorry)...und dann eben ab und an Klassik usw., aber wie gesagt, die wichtigsten waren jetzt mal dabei. Bass ist es, was mir fehlt, der Yamaha löst für die Preisklasse recht gut auf wie ich finde, die aktuellen Arcus-LS sind bloß einfach indiskutabel, geht gar nicht. Habe bisher folgende Kandidaten in die engere Wahl gezogen: Elac FS127
Heco Metas xt 501 bzw. 701
JBL Northridge E80 bzw. 100
Geld-technisch setzte ich mal eine evtl. leicht verschiebbare Grenze bei 700Euro (für´s Paar).
Leute, ich sags gleich: ab und an hatten sie nen AS300 oder AS1000 da, nie(!) einen700er zum Probehören. Ich wäre einfach sehr dankbar für generelle Erfahrungen mit den genannten Boxen und/oder dem AS700, Anregungen in vielleicht auch ganz andere Richtungen.
Jo, soweit mal von mir, danke an alle die sich erbarmen!


[Beitrag von Meermann am 30. Jan 2012, 21:34 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2012, 00:58
Hi,

ganz komprimiert:

-- Wenn deine Arcus defekt sind, wird jeder der genannten LS deinen Bassmangel beheben.

-- Wenn deine Raum-LS-Hörplatz-Gegebenheiten ungünstig sind (z.B. Bassloch am Hörplatz), wird ein neues LS-Paar daran nichts ändern, egal welches.

-- Wer den Bassdruck aus guten Car-Anlagen zum Maßstab hat, wird in typischen kleinen bis mittelgroßen Wohnräumen um mindestens einen, besser zwei, AKTIV-Subs nicht umhinkommen.
Dabei geht es nicht um den maximalen Schalldruck, sondern um die durch Raummoden gestörte Gleichmäßigkeit der Bässe.

Es fehlen noch viele Infos um darüberhinaus irgendwas sinnvolles sagen zu können.

Gruss,
Michael
Meermann
Neuling
#3 erstellt: 31. Jan 2012, 11:21
Servus Michael,

habe schon befürchtet, dass ich als Laie, der auch noch eine gewisse Basssehnsucht mit auf die Tafel schreibt, evtl. ein bisschen sehr direkt eingeordnet werden könnte - aber hey, kein Problem...ja, ich weiß was Du mit Car-Anlage-Maßstab meinst, und nein, habe ich nicht, ist ja auch doch n ganz anderes Setting. Defekt sind se nich, hatte vor kurzem einen Bekannten da, der sich da ein wenig besser als ich auskennt - und, ohne überheblich klingen zu wollen, ich höre relativ gut und, was nicht weniger wichtig sein dürfte, mit viel Freude. Auch wenn ich kein Akustiker bin, immerhin spiele ich 2 Instrumente...wie dem auch sei: bezüglich der fehlenden Angaben fände ich es lässig, wenn Du mir kurz eben jene nennst, die Dir fehlen. Was z.B. die Raumgröße angeht, kann ich nur vage Angaben machen, da ich bald umziehe - als Student wird sich das allerdings (wenn´s nach mir geht) zwischen 18 bis 30qm bewegen. Aufstellen werde ich sie dann, so wie jetzt auch, so gut es geht, was in meinem Fall heißt -> so, dass ich, wenn ich WIRKLICH Musik hören möchte, die LS mit evtl. kurzer Schieberei (eben die entsprechenden 20 bis 60cm weg aus den Ecken mit Sofa als drittem Punkt des Dreiecks im Visier..) recht zügig in Position bringen kann. Du siehst, mit Grundriss oder Ähnlichem kann ich (noch) nicht dienen.
Immer wieder habe ich mir auch RegalLS angehört, z.B. von CervinVega oder B&W, was die Räumlichkeit angeht is das in der entsprechenden Hörposition natürlich auch sehr sehr interessant, aber es ist, wie bei vielen anderen wahrscheinlich auch, immer dieselbe Leier: möchte mir die Option offenhalten, ab und an auch mal mehr als 2 bis 3 Musikgenießer auf der Couch zu unterhalten - und da tritt dann natürlich das Filigrane etwas in den Hintergrund, ein gesunder Bass, der nicht zu lang hinterher hinkt gewinnt in solchen Situationen dagegen etwas an Bedeutung (meine Ansicht..) - war übrigens auch die Überlegung, die mich, neben dem Preis, überhaupt an die JBL´s geführt hat.
Übrigens, mit Bass meine ich auch, dass ich mir LS vorstelle, die nicht schon bei 40Hz ihre Untergrenze haben. Ich habe ein paar Lieder, die in manchen Passagen dermaßen weit unten spielen - es macht einfach Laune, auch bzw. gerade bei normaler Lautstärke diese Töne schön präsent zu haben. Oh mann, habe gerade nachgesehen, ich glaube, was das betrifft, kann ich mir die JBL abschminken, oder?!
Wie oder besser mit welchen Angaben könntest Du noch was anfangen?
Ah ja, noch was - der Yamaha ist ja eigtl nicht für den Betrieb mit zusätzlichem Sub konzipiert (anders als z.B. der AS300) - und generell kenne ich mich bei dem Thema (also, Subwoofer..) bis jetzt nicht so recht aus. Habe allerdings schon gehört, dass manche mit ein wenig basteln auch schon mal einen Sub an eben zum Beispiel den AS700 gehängt haben - wie läuft sowas/könnte sowas aussehen?
Schon mal Danke im voraus und Grüße!


[Beitrag von Meermann am 31. Jan 2012, 13:11 bearbeitet]
fofoflo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jul 2012, 11:12
hallo,
was ist es dann schlussendlich geworden? :-)
lg
Meermann
Neuling
#5 erstellt: 24. Jul 2012, 15:53
Is ja lustig, nach so langer zeit...letztlich hatte ich das große Glück, ein paar cdm-7 von B&W zu erben, die reichen mir jetzt erstmal (mein Geldbeutel fand´s auch super...).
Gruß
fofoflo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Jul 2012, 22:48

Meermann schrieb:
Is ja lustig, nach so langer zeit...letztlich hatte ich das große Glück, ein paar cdm-7 von B&W zu erben, die reichen mir jetzt erstmal (mein Geldbeutel fand´s auch super...).
Gruß

rückmeldung ist immer gut :-)
danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche stand LS für yamaha rx-v750
yakuza82 am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  2 Beiträge
Kompakt LS für Yamaha RX-797
Dauzi am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  7 Beiträge
Suche LS bis 1500 ?
meier123 am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  15 Beiträge
Suche LS für ca 300.- /paar
b-se am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  39 Beiträge
Kompakt-LS mit Bühne für Yamaha RXV 473 - Pianocraft Upgrade
Maciavelli am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  2 Beiträge
Probleme mit der Lautstärke - Canton 509/Yamaha AS700
anarch am 21.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2012  –  6 Beiträge
Regallautsprecher für Yamaha RXV 661
Galypso am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  5 Beiträge
Kompakt-LS Stereo für Fernsehen
betziman am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  2 Beiträge
Suche Stereo LS für Wohnzimmer
reeeman am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  7 Beiträge
neue ls für meinen yamaha 650er
dali-sg am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Arcus
  • Heco
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.770