Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wandnahe Aufstellung kompensieren

+A -A
Autor
Beitrag
michael.nord
Neuling
#1 erstellt: 11. Feb 2012, 10:09
Servus zusammen,

viele Standlautsprecher haben ja bei wandnaher Aufstellung zu viel Oberbass.
Kann man diesen aufstellungsbedingten Nachteil nicht über eine Equalizereinstellung reduzieren, also die wandnahe Aufstellung klanglich wieder kompensieren ?

Oder hat die wandnahe Aufstellung neben der Betonung von bestimmten Frequenzbereichen weite Nachteile, die man nicht so ohne weiteres kompensieren kann ?

Danke vorab, Michael


[Beitrag von michael.nord am 11. Feb 2012, 10:11 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Feb 2012, 12:00
Generell: Wandnahe Aufstellung (Einbau in die Wand) hat eigentlich nur Vorteile.
Bei einem Abstand von z.B. 1m ergibt sich eine Reflex-Strecke von 2m. Tiefe Frequenzen mit Wellenlängen von 10m und mehr (34Hz) werden auf diese Weise betont, Frequenzen von 170Hz werden aber durch die Reflexion ausgelöscht, weil diese gegenphasig zum direkten Lautsprechersignal beim Hörer eintrifft.
Ist der Abstand zur Rückwand NULL (Lautsprecher in Wand eingebaut) kommt es nicht zu Auslöschungen. Diese könnten mit einem Equalizer nicht ausgeglichen werden!
Und die Überbetonung ist so gutmütig, dass sie mit einem Equalizer ausgeglichen werden kann (wenn es nötig ist).

Wenn ein Wandabstand vorgesehen ist, dann sollte dieser so gewählt sein, dass die Reflexionen keine Auslöschung erzeugen können. Dies ist bei ganz kleinen Abständen gegeben, weil dann die Auslösch-Frequenz so hoch liegt, dass die Bündelung der Box überwiegt und damit die Reflexion weitgehend entfällt.

Im Übrigen kann man mit Dämpfungsmassnahmen im Raum die Reflexion bekämpfen, sodass es nur zu leichten Reflexionen und Frequenzgangbeeinflussungen kommt.
Die in die Wand integrierten Boxen findet man häufig in Studios, wo es wirklich auf lineare Wiedergabe ankommt.
ukw
Inventar
#3 erstellt: 11. Feb 2012, 12:34
Optimal im Home Bereich. Die gute alte Wohnwand, die mit den Büchern des Bücherclubs gefüllt waren oder sind...
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2012, 19:43
Hi,
michael.nord schrieb:
...hat die wandnahe Aufstellung neben der Betonung von bestimmten Frequenzbereichen weite Nachteile, die man nicht so ohne weiteres kompensieren kann ?...

Puristen und Theoretiker sagen: Nein, im Gegenteil.

Praktiker sagen: eher Ja!

"Freie" Positionierung in größeren Räumen (z.B. >4 m Breite) verglichen mit Wand-naher (*) Aufstellung bringt, auch mit etwas EQ-Ausgleich, eine "gewisse" 3D-Räumlichkeit ins (Stereo-) Klangbild, die der Wand-näheren Position abgeht.
Diese Räumlichkeit ist eher nicht in der Aufnahme enthalten, also eigentlich eine Verfälschung, nichtsdestotrotz gerne genommen .

In kleineren Räumen, um die es ja meistens geht , ist der Unterschied wahrscheinlich total von Bass-Moden und Seitenwand-Reflektionen überlagert und eine Klang-Entscheidung entsprechend anders begründet.

Gruss,
Michael


-------------
(*) = typ. ca. 30 cm Versatz von Schallwand zu Raum-Rückwand, d.h. ca. 2 x 30 + halbe SW-Breite = ca. 0.7 m Reflektionsstrecke,
also nicht: Wand-bündig versenkt. Wer kann das schon im Vergleich realisieren?


[Beitrag von Mwf am 11. Feb 2012, 19:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schäden durch Wandnahe Aufstellung?
toben am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  3 Beiträge
Aufstellung?
Soulbrother am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  4 Beiträge
Suche schlanke Standlautsprecher für wandnahe Aufstellung --> KEF iQ50 ?
Adam_HD am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  5 Beiträge
Wandnahe Aufstellung ein so großes Problem?
OOooOO am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  5 Beiträge
Schlanke Lautsprecher für Wandnahe Aufstellung
meriwether am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  12 Beiträge
Problem bei Wandnaher Aufstellung?
Jensenwemsen am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  6 Beiträge
regalboxen für wandnahe aufstellung
olafcm am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  6 Beiträge
Klipsch RF-5 und wandnahe Aufstellung
ernst123 am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  3 Beiträge
Aufstellung
wolle am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  7 Beiträge
Bitte um Erläuterung zu "Wandnahe Aufstellung"
watcher4711 am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedRoger33
  • Gesamtzahl an Themen1.345.432
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.402