Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Syrincs M3-220 Membran/Sicke auf einmal "verformt"?

+A -A
Autor
Beitrag
simon-
Neuling
#1 erstellt: 15. Jun 2012, 14:56
Guten Tag,

ich stehe hier vor einer unangenehmen Situation.

Seit ca 5 Monaten bin ich freudiger Besitzer des Syrincs M3-220 Systems (als Computer Lautsprecher, 90% für Musik). Soweit lief alles super..
Jetzt war ich eine Woche nicht daheim, komme wieder, und nach kurzer Benutzung des PCs und Musik hören sticht mir da etwas ins Auge.

Die Membran des Tieftöners des rechten Satelliten scheint uneben und seltsam verformt (oder verschoben) zu sein. Genauer ist es die Sicke, die nicht rund am Gehäuse anliegt, sondern an einer Stelle seltsam verschoben/verformt ist.

Ich bin mir relativ sicher, dass dies neu ist, da es mir ja sofort ins Auge fiel und ja an sich auch auffallen würde.

Zudem standen die Lautsprecher geschützt und tatsächlich sogar abgedeckt in einem Zimmer. Es kann also keiner da rumgedrückt oder sie bewegt haben.
Einen Unterschied im Klang vernehmen meine Amateur-Ohren ich nicht.

Jetzt stehe ich ziemlich ratlos da, in meinen Ohren scheint die Leistung bislang nicht verändert.
Trotzdem bin ich unzufrieden damit, dass sich da scheinbar von selber etwas gelöst/verformt/bewegt hat - wie gesagt standen die Geräte geschützt, wurden nicht benutzt und nicht verschoben.


Bin absolut ratlos und verwirrt. Kann die Leistung beeinflusst werden durch die ungleichmäßige Sicke? Kommt "sowas" überhaupt vor? Vielleicht ist es ja auch gar nicht unbedingt in den letzten Tagen entstanden. Aber ich meine, dass ich ausschließen kann, dass es schon immer so war. Normal benutze ich die Lautsprecher mehrere Stunden täglich.

Was ist da los? Was kann da passiert sein und passieren? Was soll ich tun?


Liebe Grüße und Danke für Hilfe/Ratschläge/Erklärungen.
simon-
Neuling
#2 erstellt: 15. Jun 2012, 15:02


ukw
Inventar
#3 erstellt: 15. Jun 2012, 22:20
Moin,
=> Reklamation und Umtausch.
Scheint ein Produktionsfehler bei der Verklebung der Sicke mit dem Korb zu sein.

mfg
ukw
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Syrincs m3-220
inspector_columbo am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  5 Beiträge
Probleme mit Syrincs M3-220
kaese-klaus am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  6 Beiträge
Membran/Sicke beschädigt
Christian92 am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  4 Beiträge
Neue Syrincs brummen.
Nein- am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  5 Beiträge
syrincs 220 vs. b&w panorama 1
underdog-ma am 28.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  2 Beiträge
Spendor 35/2 Sicke an Membran kleben
slieser am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  2 Beiträge
veritas m3
BenCologne am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  3 Beiträge
hilfe meine Sicke löst sich!!
Ferdinand am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  2 Beiträge
Knick in Sicke/Membran was tun
bighope am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  16 Beiträge
Sicke löst sich von der Membran
Kaster am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444