Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton LE 600 Lautsprecher an RX-V340RDS als Mainspeaker

+A -A
Autor
Beitrag
The_D!
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jul 2012, 16:55
Hallo,
kann ich meine Canton LE 600 Boxen (4...8 OHM) an einen 6 Ohm Verstärker anschließen und im Surroundsystem als L/R Frontspeaker nutzen?

Das ist der Verstärker:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_RX-V_340_RDS

Das sind die Boxen:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_LE_600

Bevor ich gesteinigt werde: Hab null Ahnung von dem Thema...


[Beitrag von The_D! am 12. Jul 2012, 18:35 bearbeitet]
Bullitt
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jul 2012, 07:33
Klar funktioniert das...

Edit:

Ausgangsleistung (bei Klirrfaktor)

* Stereo: 2x 75 Watt an 4 Ohm, 0,7 %
* Front: 2x 75 Watt an 4 Ohm, 0,7 %
* Center: 75 Watt an 4 Ohm, 0,7 %
* Rear: 2x 75 Watt an 4 Ohm, 0,7 %

Der AVR hat neben den Surroundmodi auch einen Stereo mode und da du eh nur 2 Boxen konfigurierst bleibt er im 2Ch Modus.

Gruß


[Beitrag von Bullitt am 13. Jul 2012, 07:39 bearbeitet]
The_D!
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jul 2012, 11:00
Ich wollte die boxen sowohl für stereo als auch für surround Sound nutzen. Ich mach mir da also nix kaputt? Wegen der ohm werte oder so?
Bullitt
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jul 2012, 12:19
Kaputt geht da nichts...

Soweit ich es in Erinnerung habe ist diese Yamaha Serie auf 4 - 8 Ohm ausgelegt. Beim RXV 740 konnte man hinten die impedanz per Kippschalter regeln..

Aber bei einem 4-8 Ohm AVR kann man ohne Probleme 6 Ohm LS betreiben...werd ich in Zukunft auch tun
The_D!
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jul 2012, 13:01
Also hinten auf dem avr steht 6 ohm für die Main speaker. Auf den boxen 4...8 ohm. Da liegt der avr ja quasi in der mitte. Werde dann nacher mal ausprobieren!
The_D!
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jul 2012, 10:57
So, das ganze klingt soweit ganz gut (besser als mit mit den alten boxen).
Ich hab den Eindruck das der Verstärker jetzt leicht anfängt zu "riechen". Kann ich da sicher nix kaputtmachen? Muss jetzt insgesamt auch lauter aufdrehen!

Hier noch mal die Daten:

Boxen:
Canton LE 600 (dreiwege)
Impedanz: 4...8 Ohm
Nenn- /Musikbelastung: 70/100 Watt
Empf. Verstärkerleistung: 30...80 Watt
Übertragungsfrequenz: 750/2800 Hz

Verstärker: Yamaha RX-V340RDS

http://www.yamaha-hi...&archivset=&newsset=
Bullitt
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jul 2012, 20:21
Also ich betreibe selbst die Canton LE Serie (4 - 8 Ohm) an einem Yamaha RXV 473 (6 Ohm) ohne Probleme.

Was meinst du mit riechen? Sind das Geruchslautsprecher?
The_D!
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jul 2012, 16:51
Ja, die Lautsprecher versprühen feinsten Rosenduft. Das ist soweit auch in Ordnung.
Hab aber den Eindruck das der Verstärker wärmer wird und diesen "Elektrogeruch" absondert. Ist aber nicht sehr intensiv bzw. ist mir voher nie aufgefallen wenns vor den neuen Boxen schon so war.


[Beitrag von The_D! am 16. Jul 2012, 16:51 bearbeitet]
Bullitt
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jul 2012, 05:57
Kann gut sein das er wärmer wird, weiß nicht welche Boxen du vorher hattest.

Der Wirkungsgrad des Receiver hat sich durch die neuen Boxen deffinitiv geändert, bedingt durch die Nennleistung der Boxen und des Widerstands. Der Receiver hat demnach mehr zu "leisten"...
Mwf
Inventar
#10 erstellt: 18. Jul 2012, 13:14
Moin,
Bullitt schrieb:
... bedingt durch die Nennleistung der Boxen ...

Das ganz bestimmt nicht.
Wenn schon, dann Nenn-Belastbarkeit. Aber die macht auch nicht den Unterschied.
Früher gab es nach DIN mal die sog. "Betriebsleistung" ("Wieviel Watt braucht der LS um eine bestimmte Lautstärke zu erreichen"), die wäre es .

Heute würde nur noch (etwas mühsam) der Wirkungsgrad (dB SPL in 1 m mit 1 Watt) oder Empfindlichkeit (dB SPL in 1 m bei 2.83 Volt) helfen, den unterschiedlichen Leistungsbedarf abzuschätzen.

Dazu kommen die 4 Ohm der Cantons ("4 - 8 Ohm" bedeuten bei LS zu 99% = 4 Ohm),
aber wir wissen ja immer noch nicht welche LS vorher im Einsatz waren.

Vielen erscheint es peinlich anzugeben was sie als Einstiegsgerätschaften lange gehört haben,
dazu die Annahme neue, richtige LS müssten (von sich aus...) lauter spielen als die nicht nennenswerten Krücken der Vergangenheit,

alles falsch

--------------------------
Sorry für die Besserwisserei, aber musste mal raus...
In der Einschätzung des erhöhten Leistungsbedarfs bin ich vollkommen d´accord.

Gruss,
Michael
The_D!
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Jul 2012, 17:41
Vorher waren zwei Yamaha NX-E130 dran. Die waren halt damals mit dabei, sowie zwei weitere, ein Center und ein Subwoofer.

6Ohm
nominal input 30 watt
max. input 100 watt

Das "neue" Lautsprecher nicht gleich lauter sind ist mir auch klar...

Wenn 4-8 Ohm in der Regel 4 Ohm bedeuten, dann kann ich die Cantons doch auch an den Nordmende PA 1300 hängen, oder?
http://www.radiomuse...ifier_philharmo.html


[Beitrag von The_D! am 18. Jul 2012, 19:08 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#12 erstellt: 18. Jul 2012, 20:34

The_D! schrieb:
...Wenn 4-8 Ohm in der Regel 4 Ohm bedeuten, dann kann ich die Cantons doch auch an den Nordmende PA 1300 hängen, oder?...


Ja.

Das könntest du aber auch wenn die Cantons 8 Ohm Lautsprecher wären.
Höhere Impedanzen = weniger Stromfluß sind ohnehin kein Problem, höchstens ist die Maximalleistung des Verstärkers (Clipping) etwas geringer.
Bei zivilen Abhörpegeln kannst du ohnehin Ohms und Watts ignorieren.

------------------------
Btw.:
Die Yamaha NE-E130 Satelliten sind "nur" mit 86 dB/2.83V/1m angegeben.
Wenn das stimmt
-- und es sich nicht um Breitbandsyssteme ohne Frequenzweiche handelt, die über den Systemamp Spezial-EQ erhalten --,
würde ich nicht verstehen warum die Cantons leiser spielen sollten.
Eher im Gegenteil, ich kenne die 70erJahre Cantons als LS mit ca. 87 dB /W/m und als 4 Ohm dann 90 dB/2.83 V/m,
also im A/B-Vergleich theoretisch 4 dB lauter (86 zu 90).
The_D!
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Jul 2012, 16:34
Also über den Verstärker sind viele spezielle EQs voreinstellbar wenn du das mit Breitband meinst.



Gibt es ne Möglichkeit die Boxen gleichzeitig an zwei Verstärker anzuschließen? Evtl. über einen Umschalter?
Muss am WE erst mal testen ob der Nordmende noch läuft. Wenn ja und der Sound passt würd ich gern meinen Plattensieler mit den Cantons dranhängen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxenständer Canton LE 130
unterhaltungselektronikfan am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  3 Beiträge
Canton LE 130 als Stereoboxen
dän am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  13 Beiträge
Canton LE 102 als Monitor?
Eistee am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  9 Beiträge
canton le 130 als frontlautsprecher
Lexar84 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  4 Beiträge
Canton LE 109 & Yamaha RX 496
Markez am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  10 Beiträge
Canton LE 105 CM
m-k-1 am 25.01.2003  –  Letzte Antwort am 27.01.2003  –  7 Beiträge
Canton LE 107
linx am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  12 Beiträge
Canton LE 190 ???
petermadsen am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  4 Beiträge
Canton LE Boxen
_Floh_ am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  83 Beiträge
CANTON LE - Ecke ...
der_molch am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedtamaraxshervan
  • Gesamtzahl an Themen1.345.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.642