Der A.R.E.S. Thread!

+A -A
Autor
Beitrag
Sisko39
Stammgast
#1 erstellt: 05. Sep 2012, 01:03
Hallo Leutz,

da es noch keinen entsprechenden Thread gibt, nur ein paar spärliche Beiträge, dachte ich, ich eröffne mal einen als kleinen Tribut an eine gute ehem. Lautsprecher Firma aus Berlin!

A.R.E.S. wurde damals von einem der Arcus Gründer "Klaus Heinz" gegründet!

Der Firma A.R.E.S. war jedoch auch keine Nachhaltigkeit beschieden und wurde von der Firma Elac aufgekauft. Später wurde die Marke A.R.E.S in die Marke Elac integriert. Deren JET-Hochtöner haben ihren Ursprung im AMT der A.R.E.S-Lautsprecher. Die Boxen von ARCUS und A.R.E.S. sind heute noch unter Kennern sehr begehrt.

Ich selber hatte ein Paar L5-Tech die ich vor dem Schrott gerettet und wieder aufbereitet hatte.

Sie sahen beim Kauf aus, als wären sie einmal durch den Graben gezogen worden.



Hier mal die Weiche, auch nicht gerade eine aus einem Billigheimer-Lautsprecher.

http://foto.arcor-on...6239383638653564.jpg

Ein Frontrahmen war auch gebrochen und die Bespannungen waren für'n Po.

Das wurde alles repariert und es gab neuen Akustik-Bespann-Stoff (auf dem Bild nicht zu Sehen.

http://foto.arcor-on...3138613530343065.jpg

Ein Freund und Nachbar von mir war so begeistert von den kleinen, das er sie unbedingt für seine 1-Zimmer Wohnung haben wollte und er bekam sie!

Jetzt gab es einen Neuzugang, ein Paar L20 die ich für einen echten Schnäppchen-Preis bekommen habe und nicht nein sagen konnte.

Der eine Metall-Hochtöner hatte eine minimale Delle, die ich wieder fein säuberlich ausgebügelt habe und ein Tieftöner wurde wohl mal nicht richtig an der Außensicke eingeklebt und machte kratzenden Geräusche.

Ich habe dann die Sicke komplett vom Korb gelöst und wieder zentriert eingeklebt, nun schnarrt und kratzt nichts mehr und sie klingen "finde ich" einfach richtig genial, schöne klare Höhen, sauber verständliche und präzise Mitten und für einen 20'er Tieftöner im BR-Gehäuse auch schön satt.

Das einzige Manko ist noch die Farbe (irgend ein Ford Metall-Rot) und es sind keine Front/Bespannungs-Rahmen mehr vorhanden.

Ich werde sie komplett neu Lackieren und auch neue Bespann-Rahmen bauen, denn ich denke, die kleinen haben es verdient.

Hier mal ein Bild, wie sie jetzt noch sind, aber ich werde wieder was Posten, wenn sie fertig revidiert wurden!

http://foto.arcor-on...6265336236336439.jpg

Übrigens sind in der L20, wie auch in der L5-Tech komplett Vifa-Cassis verbaut, also auch recht gute Chassis.

Ich hoffe, es kommen noch ein paar Post's von anderen Usern, die auch ein paar dieser älteren Edel-Stücke ihr eigen nennen?

Gruß

Der Sisko


[Beitrag von Sisko39 am 05. Sep 2012, 01:06 bearbeitet]
hifish77
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Sep 2012, 13:51
Hallo,

nenne fogende A.R.E.S. Lautsprecher mein Eigen.

SL 200 / 2 Pärchen SL 100 / SL 60 und ein Pärchen Bookend.

Bin immer wieder zufrieden mit den Lsp.


Gruß


Markus
-country-
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Mrz 2014, 12:10
und ich komme gerade stolz vom Flohmarkt mit 2 wirklich schön erhaltenen ARES Bookend. Haben noch die Berliner Firmenadresse mit 4-stelliger PLZ auf dem Typenschild. Wirken richtig wertig und massiv und spielen auf den ersten "Blick" recht angenehm, allerdings auch bassarm. Vielleicht sind sie ja etwas aufstellungsempfindlich, aber da habe ich nicht viel Möglichkeiten der Veränderung. Aber bei dem finanziellen Einsatz von 25 Euro lässt sich das verschmerzen.
CH4F
Neuling
#4 erstellt: 22. Apr 2014, 16:25
Puh, so 'ne geile Marke und ein 3 Posts langer Thread? :[

Ich konnte mal mit einem Paar Alpha 4 aufwarten. Die waren schon was neuer und seinerzeit bereits unter ELAC vertrieben worden.

Sehr simples Konstrukt, aber technisch einwandfrei. Man, hatte ich Spaß mit denen

Kurz ein Paar Eckdaten:
- Kein Furnier
- 25mm Kalotte
- 17cm Tiefmitteltöner (vmtl. SEAS?)
- Bassreflex
- unglaublich klein für die gebotene (Bass-)Performance

Dann hab ich ein Paar SL 100 für gut Geld (120€) bekommen. Da hab ich natürlich nicht nein gesagt!

Die A.R.E.S. SL 100 sind technisch und optisch wahrliche Exoten:
- Eschenfurnier und schwarz lackiert
- 2 17cm Chitin-Tiefmiteltöner pro Seite
- JET Hochtöner
- Symmetrische Chassisanordnung
- 2,5-Wege
- 21mm dickes MDF
- Bi-Wiring (Bananensteckertauglich)
- etc pp

Aufwändig hab ich die, äh.. Monster (immerhin 1,25m Bauhöhe und für eine Person daher kaum zu tragen, dazu sau schwer. Hab sie bis jetzt aber nicht gewogen.) in meinen Hörraum geschleppt. Zuerst bin ich aus allen Wolken gefallen, was für ein unglaublicher Sound da doch rauskam
Schnell kam die Ernüchterung: Verhärtete Gummisicken - hohe innere Dämpfung hat eben auch Nachteile. Dagegen kann man aber was machen. Hab ich auch gemacht. Die Sicken kann man mit Aceton einreiben, bis kein Schmodder mehr von den Sicken kommt. Dann sind sie wieder schön weich. Seitdem bin ich noch "hinner" und "wegger" von den Teilen. Allerdings müsste ich sie optisch mal gut aufbereiten lassen...

Den Wirkungsgrad würde ich schon als recht hoch einstufen. An nem Pioneer A-66X (120W @ 4 Ohm) kann ich bei ziemlich genau 50% am Volumepoti schon verdammt laut (~105dB als Spitzenwert auf 1m Distanz) Musik hören. Dafür sind sie aber nicht gedacht, normalerweise höre ich auf wohnzimmer- und alltagstauglichem Pegel. Einen "Alltag"-Tag mit viel flotter Musik wie z.B. Drum'n'Bass und auch mal was chilligem wie Reggae meistern sie mit Bravour. Selten höre ich auch mal ein Paar Live-Aufnahmen von z.B. Within Temptation. Die Bühne hier ist wirklich extrem in puncto Ortungsschärfe und Breite. Tiefenstaffelung ist je nach Effekt extrem. Applaudieren im Falle der Within Tempation Aufnahmen erfüllt den ganzen Raum, man fühlt sich quasi wie mittendrin statt nur dabei. Auch in Spielen legen die SL 100 eine sagenhafte Vorstellung ab. Der Bass ist zwar eher leicht angehoben, aber wie hier bei mir die Wände schon durch eine Explosion gewackelt haben... Ansonsten ist auch die Ortung hier wieder extrem genau und ich habe seitdem nie wieder mit Kopfhörern oder IEM (hab momentan Triple.Fi 10) Ego-Shooter gezockt, weil ich mit denen schlechter orten kann als mit den SL 100.

Unglaubliche Bassperformance für die "kleinen" Chassis, da brauchts eigentlich nur für Infraschall nen Woofer. Hat für mich klar was von nem "Spaßlautsprecher" mit Höhen- und Bassanhebung. Aber selbst auf höchsten Pegeln hab ich sie nicht aus der Ruhe bekommen. Mittlerweile hab ich sie auch mit Bananensteckern ausgestattet... endlich nicht mehr diese olle Schrauberei
-Bomi-
Neuling
#5 erstellt: 03. Sep 2015, 13:24
Hallo zusammen:)

ich bin neu hier und absoluter Laie was Home-Hifi angeht. Seit einer Woche nenne ich ein Paar A.R.E.S L5 Tech mein eigen welch mich auch sogleich zu meiner Frage bringen. Beim testen der Boxen ist mir aufgefallen, dass der jeweilige Hochtöner oben keinen Mucks macht.

Dann hab ich gegoogelt und bin auf diesen Thread hier gekommen, in dem Sisko auch ein paar sein eigen nennt. Ich würde gern ein paar neue Hochtöner besorgen und diese dann austauschen, nur leider weiß ich nicht welche von Vifa gibts ja leider mehrere...

Kann mir vielleicht jemand von euch weiterhelfen bei der genauen Bezeichnung, wär echt genial:)
pelzkartoffel
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Mrz 2017, 18:51
Hi zusammen,

ich hijacke bzw. reanimiere den Thread einfach mal, da ich hoffe, der TE kann mir helfen, bin aber auch für jede anderweitige Hilfe dankbar:

Hab noch 2 alte L5 Tech, die ich vor 20 Jahren zu meiner Stereoanlage dazugeholt hab. Klang fand ich immer gut, allerdings kann ich sie in der neuen Wohnung nicht mehr stellen. Andererseits soll ein altes Phonomöbel (Breite etwa 180 - Abstand der Lautsprecher somit knapp anderthalb Meter) aus den 60ern zentraler Musikstützpunkt werden und neue Boxen bekommen (hinter der Stoffblende).

Mein Plan nun: Da die ARES selbst zu groß sind, um sie einfach einzubauen, wollte ich ihr "Innenleben" hinüberretten und damit 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen hab ich so Boxen, deren Sound mir taugt und für das Zimmer ausreicht, zum anderen kommen außer für Kleinkram beim Umbau keine Kosten auf mich zu.

Spricht irgendetwas dagegen?

Außerdem: Wie öffnest du denn den Korpus? Ich seh da nirgends Schrauben und will nicht etwas zerstören, was nicht sein muss.

Danke im Voraus für eure Antworten
Gruß, Max
Mwf
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2017, 20:22

pelzkartoffel (Beitrag #6) schrieb:
... Spricht irgendetwas dagegen? ...

Die reine Lehre:
Frequenzweichen sind immer auf die Schallwand-Gegebenheiten (Front), speziell die schmalste Abmessung, abgestimmt
(u. dem Gehäusevolumen, aber das wirst du ja ~konstant halten).

Da wirst du mangels eigener Entwicklungsmöglichkeiten mit (kleinen) Klangunterschieden im Mitteltonbereich leben müssen, ist aber kein grundsätzliches Problem.


... Wie öffnest du denn den Korpus? Ich seh da nirgends Schrauben und will nicht etwas zerstören, was nicht sein muss...

Gar nicht.
Chassis (und Terminal) rausschrauben, Zugang dann durch die Öffnungen.

Nicht vergessen:
-- der Mitteltöner braucht eine eigene Abteilung.
-- den Bassreflexkanal ggfs. in ein (Öffnungs-)Flächen- und Längen- gleiches Rohr umändern
--
... hinter der Stoffblende ...
die sollte LS-tauglich sein, sprich nicht zuviel Höhen absorbieren, genügend "Luft" für TT-Auslenkung lassen, und keine Kante (Leiste) >1 cm hoch dicht neben Hoch- oder Mittel-Töner ausbilden


[Beitrag von Mwf am 20. Mrz 2017, 20:36 bearbeitet]
pelzkartoffel
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Mrz 2017, 22:00
Das ging fix, super.


Mwf (Beitrag #7) schrieb:
(u. dem Gehäusevolumen, aber das wirst du ja ~konstant halten).

Das sollte gehen, ja.


Mwf (Beitrag #7) schrieb:
Da wirst du mangels eigener Entwicklungsmöglichkeiten mit (kleinen) Klangunterschieden im Mitteltonbereich leben müssen, ist aber kein grundsätzliches Problem.

Das ist schon mal gut zu wissen, danke


Mwf (Beitrag #7) schrieb:
Nicht vergessen:
-- der Mitteltöner braucht eine eigene Abteilung.

Das versteh ich nicht ganz. Ein eigenes "Fach", in dem er eingebaut ist? Oder was soll das sonst bedeuten? Man merkt, ich bin Laie...


Mwf (Beitrag #7) schrieb:
-- den Bassreflexkanal ggfs. in ein (Öffnungs-)Flächen- und Längen- gleiches Rohr umändern

Bin inzwischen am überlegen, ob ich den ARES nicht doch seitlich aufsäge und die existente Front und Rückseite einfach so wie sie sind in den Phonoschrank einbaue. Die Breite sollte passen, einzig die Höhe wird eng, da würd ich die ARES-Front kürzen und die Rückwand etwas nach hinten ziehen, um das o.g. vergleichbare Volumen zu bekommen. Die Fugen zu Decke, Boden und den Seitenwänden mit Silikon abdichten et voilà. Klingt das gangbar? Auf diese Weise behielte ich auch den Bassreflexkanal und die Anschlüsse in der Rückwand gleich bei.


Mwf (Beitrag #7) schrieb:
--
... hinter der Stoffblende ...
die sollte LS-tauglich sein, sprich nicht zuviel Höhen absorbieren, genügend "Luft" für TT-Auslenkung lassen, und keine Kante (Leiste) >1 cm hoch dicht neben Hoch- oder Mittel-Töner ausbilden

Das sollte kein Problem sein, die ist weit genug von den Klanggebern entfernt.

Nochmal ein so schnelles und informatives Feedback wär super.
Vielen Dank schon mal.


[Beitrag von pelzkartoffel am 20. Mrz 2017, 22:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
A.R.E.S. Lautsprecher?
sakhmet am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  8 Beiträge
A.R.E.S beta 4.6 (Elac)
GreyhoundHH am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  2 Beiträge
A.R.E.S. Informationen gesucht.
Homo_Audiophilus am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  7 Beiträge
A.R.E.S. Lautsprecher L10 Tech
monshi am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  2 Beiträge
A.R.E.S Standlautsprecher
Derda44 am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  13 Beiträge
A.R.E.S. L20 ARES
pollux81 am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  3 Beiträge
A.R.E.S. Alpha 10
ckrohm am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  3 Beiträge
a.r.e.s. lautsprecher
tinschen am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  9 Beiträge
A.R.E.S. alpha 6
IvanDS1 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  3 Beiträge
A.R.E.S. Standboxen Membran löst sich
nayc am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFair_Play
  • Gesamtzahl an Themen1.379.851
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.950

Hersteller in diesem Thread Widget schließen